Alemannia Fan-Forum WFB anschlusstor  

Zurück   Alemannia Fan-Forum WFB > Alemannia > Fan-Forum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #761  
Alt 13.06.2017, 20:07
Thai-Man Thai-Man ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 26.05.2012
Beiträge: 232
Abgegebene Danke: 139
Erhielt 102 Danke für 50 Beiträge
Stadt Aachen lässt die Steuerschuld nicht fallen

http://www.aachener-zeitung.de/mobil...llen-1.1646499

Scheinbar will man sich so auf der sicheren Seite halten Und Informationsehe öffen halten!
Erste Ankündigungen dem Land NRW in dem Falle eines Erlasses will man erst folgen wenn dieses Vorgehen "sicher" ist!
Zudem wolle man auf die FortführungPrognose warten!
Frage mich: Wenn das Land die Schuld erlässt und somit das Vorgehen rechtens ist, warum kann die Stadt dann eine gegenteilige Entscheidung treffen?

Geändert von Thai-Man (13.06.2017 um 20:24 Uhr)
Mit Zitat antworten
Werbung
  #762  
Alt 13.06.2017, 23:23
Benutzerbild von Oche_Alaaf_1958
Oche_Alaaf_1958 Oche_Alaaf_1958 ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 7.197
Abgegebene Danke: 2.180
Erhielt 3.818 Danke für 1.387 Beiträge
Zitat:
Zitat von Thai-Man Beitrag anzeigen
http://www.aachener-zeitung.de/mobil...llen-1.1646499

Scheinbar will man sich so auf der sicheren Seite halten Und Informationsehe öffen halten!
Erste Ankündigungen dem Land NRW in dem Falle eines Erlasses will man erst folgen wenn dieses Vorgehen "sicher" ist!
Zudem wolle man auf die FortführungPrognose warten!
Frage mich: Wenn das Land die Schuld erlässt und somit das Vorgehen rechtens ist, warum kann die Stadt dann eine gegenteilige Entscheidung treffen?
Na ja, Grüne und CDU haben sich seit Jahr und Tag nicht gerade als Alemannia Befürworter hervorgetan, genauso wie unser OB. Nein, nicht der mit dem Hütchen, sondern der Dauergrinser Philipp.
__________________
Mit Zitat antworten
  #763  
Alt 13.06.2017, 23:51
Kohlscheiderjung Kohlscheiderjung ist offline
Vielschreiber
 
Registriert seit: 24.12.2015
Beiträge: 168
Abgegebene Danke: 19
Erhielt 89 Danke für 47 Beiträge
Naja ob die Stadt der alemannia in der Gläubigerversammlung wirklich den Dolchstoß verpasst hmm ich hoffe nicht und man wird dem Insolvenzplan zustimmen
Mit Zitat antworten
  #764  
Alt 14.06.2017, 00:09
Benutzerbild von LaPalma
LaPalma LaPalma ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 1.502
Abgegebene Danke: 224
Erhielt 361 Danke für 84 Beiträge
"Mein" Aachen

Zitat:
Zitat von Oche_Alaaf_1958 Beitrag anzeigen
Na ja, Grüne und CDU haben sich seit Jahr und Tag nicht gerade als Alemannia Befürworter hervorgetan, genauso wie unser OB. Nein, nicht der mit dem Hütchen, sondern der Dauergrinser Philipp.
Aus der Ferne habe ich leider den Eindruck, dass "mein" Aachen sich ziemlich verändert hat und sich in der Beliebigkeit verliert.
Dies alleine an der Person des OB festzumachen, greift vielleicht zu kurz. Aber dennoch: fühlte ich mich früher bei öffentlichen Auftritten im TV vom OB gut repräsentiert (ja, der Kleine mit dem Doktortitel) und wurde auch des Öfteren von Nicht-Öchern positiv darauf angesprochen, so empfinde ich mittlerweile das unverbindliche Dauergrinsen und Überall-Dabeisein des derzeitigen Amtsinhabers als oberflächlich und unangenehm.
Ich habe darüber hinaus den Eindruck, es fehle die Linie, der rote Faden, das Konzept oder wie immer man es nennen will.
Hat die Verwaltung das Sagen an sich gerissen und die Politiker schwadronieren nur noch?
Mag sein, dass mein Eindruck durch die Ferne getrübt ist - ich hoffe es...
__________________
Gruß von der isla bonita!
Mit Zitat antworten
  #765  
Alt 14.06.2017, 00:21
Benutzerbild von a.tetzlaff
a.tetzlaff a.tetzlaff ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 15.726
Abgegebene Danke: 2.448
Erhielt 4.811 Danke für 2.014 Beiträge
Zitat:
Zitat von LaPalma Beitrag anzeigen
Aus der Ferne habe ich leider den Eindruck, dass "mein" Aachen sich ziemlich verändert hat und sich in der Beliebigkeit verliert.
Dies alleine an der Person des OB festzumachen, greift vielleicht zu kurz. Aber dennoch: fühlte ich mich früher bei öffentlichen Auftritten im TV vom OB gut repräsentiert (ja, der Kleine mit dem Doktortitel) und wurde auch des Öfteren von Nicht-Öchern positiv darauf angesprochen, so empfinde ich mittlerweile das unverbindliche Dauergrinsen und Überall-Dabeisein des derzeitigen Amtsinhabers als oberflächlich und unangenehm.
Ich habe darüber hinaus den Eindruck, es fehle die Linie, der rote Faden, das Konzept oder wie immer man es nennen will.
Hat die Verwaltung das Sagen an sich gerissen und die Politiker schwadronieren nur noch?
Mag sein, dass mein Eindruck durch die Ferne getrübt ist - ich hoffe es...
Leider beruht Dein Eindruck nicht auf der Entfernung.
Auch Oecher Polit- Insider sehen es so, losgelöst vom Parteibuch.

Das ist aber auch eine Zeitgeistfrage.
Heutzutage ist es eben so.
__________________
" Der Verein ist jetzt finanziell gut aufgestellt, dass ich ihn mit ruhigem Gewissen an meinen Nachfolger übergeben kann" F. Kraemer im Sommer 2012
Mit Zitat antworten
  #766  
Alt 14.06.2017, 09:14
Benutzerbild von Oche_Alaaf_1958
Oche_Alaaf_1958 Oche_Alaaf_1958 ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 7.197
Abgegebene Danke: 2.180
Erhielt 3.818 Danke für 1.387 Beiträge
Zitat:
Zitat von LaPalma Beitrag anzeigen
Aus der Ferne habe ich leider den Eindruck, dass "mein" Aachen sich ziemlich verändert hat und sich in der Beliebigkeit verliert.
Dies alleine an der Person des OB festzumachen, greift vielleicht zu kurz. Aber dennoch: fühlte ich mich früher bei öffentlichen Auftritten im TV vom OB gut repräsentiert (ja, der Kleine mit dem Doktortitel) und wurde auch des Öfteren von Nicht-Öchern positiv darauf angesprochen, so empfinde ich mittlerweile das unverbindliche Dauergrinsen und Überall-Dabeisein des derzeitigen Amtsinhabers als oberflächlich und unangenehm.
Ich habe darüber hinaus den Eindruck, es fehle die Linie, der rote Faden, das Konzept oder wie immer man es nennen will.
Hat die Verwaltung das Sagen an sich gerissen und die Politiker schwadronieren nur noch?
Mag sein, dass mein Eindruck durch die Ferne getrübt ist - ich hoffe es...
So ist es leider. Bei unserem OB in seiner Funktion als Chef der Verwaltung hast du nicht den Eindruck, er hätte eine wie auch immer geartete politische Vision. Für die Stadt und für die Menschen, die in ihr leben. Ausser vielleicht noch für die Hautevolaute. Ansonsten verwaltet der die Verwaltung, das war's.

Aber da kannst du nichts machen, die Leute sind zwar unzufrieden und jammern herum, wählen aber immer wieder die Partei mit dem C vorne, und nichts ändert sich.
__________________
Mit Zitat antworten
  #767  
Alt 14.06.2017, 11:25
Kohlscheiderjung Kohlscheiderjung ist offline
Vielschreiber
 
Registriert seit: 24.12.2015
Beiträge: 168
Abgegebene Danke: 19
Erhielt 89 Danke für 47 Beiträge
Bedeutet der nicht-Erlass der Steuerschuld durch die Stadt denn nun das Aus für die Alemannia?
Mit Zitat antworten
  #768  
Alt 14.06.2017, 11:32
Benutzerbild von a.tetzlaff
a.tetzlaff a.tetzlaff ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 15.726
Abgegebene Danke: 2.448
Erhielt 4.811 Danke für 2.014 Beiträge
Zitat:
Zitat von Kohlscheiderjung Beitrag anzeigen
Bedeutet der nicht-Erlass der Steuerschuld durch die Stadt denn nun das Aus für die Alemannia?
Nein , nur die Schulden sind ohne Steuererlass höher.
Die Gläubiger, hier die Stadt , erhalten erhalten eh nix.
__________________
" Der Verein ist jetzt finanziell gut aufgestellt, dass ich ihn mit ruhigem Gewissen an meinen Nachfolger übergeben kann" F. Kraemer im Sommer 2012
Mit Zitat antworten
  #769  
Alt 14.06.2017, 12:05
Kohlscheiderjung Kohlscheiderjung ist offline
Vielschreiber
 
Registriert seit: 24.12.2015
Beiträge: 168
Abgegebene Danke: 19
Erhielt 89 Danke für 47 Beiträge
Also ist davon auszugehen sofern eine positive Fortführungsprognose erstellt werden kann, dass die Stadt dem Insolvenzplan zustimmt ?
Mit Zitat antworten
  #770  
Alt 14.06.2017, 12:23
Benutzerbild von Oche_Alaaf_1958
Oche_Alaaf_1958 Oche_Alaaf_1958 ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 7.197
Abgegebene Danke: 2.180
Erhielt 3.818 Danke für 1.387 Beiträge
Zitat:
Zitat von a.tetzlaff Beitrag anzeigen
Nein , nur die Schulden sind ohne Steuererlass höher.
Die Gläubiger, hier die Stadt , erhalten erhalten eh nix.
Na dann könnte Sie die Steuer ja auch erlassen.
__________________
Mit Zitat antworten
  #771  
Alt 14.06.2017, 14:06
adler adler ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 04.08.2007
Beiträge: 1.668
Abgegebene Danke: 321
Erhielt 885 Danke für 289 Beiträge
Zitat:
Zitat von Oche_Alaaf_1958 Beitrag anzeigen
Na dann könnte Sie die Steuer ja auch erlassen.
Hast du den Zeitungsartikel dazu gelesen?

Da wird gesagt, dass die Stadt Aachen das gerne machen würde. Es aber rechtlich wohl nicht 100% geklärt ist.
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu adler für den nützlichen Beitrag:
Oche_Alaaf_1958 (14.06.2017)
  #772  
Alt 14.06.2017, 15:40
Benutzerbild von Oche_Alaaf_1958
Oche_Alaaf_1958 Oche_Alaaf_1958 ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 7.197
Abgegebene Danke: 2.180
Erhielt 3.818 Danke für 1.387 Beiträge
Zitat:
Zitat von adler Beitrag anzeigen
Hast du den Zeitungsartikel dazu gelesen?

Da wird gesagt, dass die Stadt Aachen das gerne machen würde. Es aber rechtlich wohl nicht 100% geklärt ist.
Na ja, für das Land war das aber kein Hinderungsgrund, für die Stadt schon.

Ansonsten habe ich vor allem gelesen, dass die SPD den Steuererlass wollte, die CDU mit Jamaika im Schlepptau aber nicht.
__________________
Mit Zitat antworten
  #773  
Alt 21.06.2017, 13:37
Aki Aki ist offline
Vielschreiber
 
Registriert seit: 15.03.2016
Beiträge: 60
Abgegebene Danke: 44
Erhielt 316 Danke für 47 Beiträge
Dr. Niering hat es jetzt mit zwei Fußball-Klubs zu tun

Zitat:
Amtsgericht Siegen, Aktenzeichen: 25 IN 137/17

In dem Insolvenzeröffnungsverfahren über das Vermögen



des im Register des Amtsgerichts Siegen unter VR 914 eingetragenen Sportfreunde Siegen von 1899 e.V., Leimbachstr. 230, 57074 Siegen, gesetzlich vertreten durch den Vorstand Herrn Gerhard Bettermann, Herrn Andreas Krämer, Herrn Karl Georg Hermann, Herrn Dirk Weber, Herrn Roland Schöler und Herrn Frank Weber



ist am 19.06.2017, um 15:06 Uhr angeordnet worden (§§ 21, 22 InsO):

Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wird Rechtsanwalt Dr. Christoph Niering, Sachsenring 69, 50677 Köln bestellt.

Verfügungen des Schuldners über Gegenstände seines Vermögens sind nur noch mit Zustimmung des vorläufigen Insolvenzverwalters wirksam (§ 21 Abs. 2 Nr. 2 2. Alt. InsO).

Den Schuldnern des Schuldners (Drittschuldnern) wird verboten, an den Schuldner zu zahlen. Der vorläufige Insolvenzverwalter wird ermächtigt, Bankguthaben und sonstige Forderungen des Schuldners einzuziehen sowie eingehende Gelder entgegenzunehmen. Die Drittschuldner werden aufgefordert, nur noch unter Beachtung dieser Anordnung zu leisten (§ 23 Abs. 1 Satz 3 InsO).

Maßnahmen der Zwangsvollstreckung einschließlich der Vollziehung eines Arrests oder einer einstweiligen Verfügung gegen den Schuldner werden untersagt, soweit nicht unbewegliche Gegenstände betroffen sind; bereits begonnene Maßnahmen werden einstweilen eingestellt (§ 21 Abs. 2 Nr. 3 InsO).

25 IN 137/17
Amtsgericht Siegen, 19.06.2017
Nur Info, keine Wertung! Name von mir hervorgehoben.
Quelle: www.insolvenbekanntmachungen.de
__________________
"Ein kleiner Buchstabendreher kann einem den ganzen Satz urinieren." (WDR2)
Mit Zitat antworten
  #774  
Alt 21.06.2017, 16:37
Benutzerbild von Michi Müller
Michi Müller Michi Müller ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 7.726
Abgegebene Danke: 3.088
Erhielt 1.882 Danke für 983 Beiträge
Zitat:
Zitat von Aki Beitrag anzeigen
Nur Info, keine Wertung! Name von mir hervorgehoben.
Quelle: www.insolvenbekanntmachungen.de
Mir wäre es lieber, er hätte seine Gedanken nur bei einem...
Mit Zitat antworten
  #775  
Alt 22.06.2017, 11:27
tivolino tivolino ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 15.08.2007
Beiträge: 2.011
Abgegebene Danke: 1.890
Erhielt 3.331 Danke für 892 Beiträge
Zitat:
Zitat von Michi Müller Beitrag anzeigen
Mir wäre es lieber, er hätte seine Gedanken nur bei einem...
Seine Gedanken nur bei einem? Sehr lustig! Das hier sind nur die 70 Verfahren, die mit ihm als Verwalter seit Juni 2016 eröffnet wurden:

http://insolnet.de/Suche.aspx?AbfrageNr=2
Mit Zitat antworten
  #776  
Alt 22.06.2017, 12:16
Benutzerbild von Mott
Mott Mott ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 1.366
Abgegebene Danke: 2.071
Erhielt 1.941 Danke für 324 Beiträge
Zitat:
Zitat von Michi Müller Beitrag anzeigen
Mir wäre es lieber, er hätte seine Gedanken nur bei einem...
Ja klar. der gute Mann ist ein Philantrop. Macht seinen Job aus rein gemeinnützigen Zwecken. Ist mehr an der Alemannia interessiert als am Auskommen seiner Familie. Singt ansonsten vor Woolworth zu seiner Balalaika, um Geld ins Portemonnaie zu bekommen.

Ich nöhle schon lange herum, dass sich meine Autowerkstatt ausschließlich um meinen Wagen kümmern soll. Die sind aber so kapitalistisch orientiert, dass die das partout nicht wollen.
__________________

these colours don't run
Mit Zitat antworten
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu Mott für den nützlichen Beitrag:
a.tetzlaff (22.06.2017), Adam (22.06.2017), chris2010 (22.06.2017), ZappelPhilipp (23.06.2017)
  #777  
Alt 19.07.2017, 09:50
tivolino tivolino ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 15.08.2007
Beiträge: 2.011
Abgegebene Danke: 1.890
Erhielt 3.331 Danke für 892 Beiträge
Gestern ist übrigens die Frist für die Anmeldung von Gläubigerforderungen abgelaufen. Wäre interessant zu erfahren, wer das so alles auf der Liste steht und wie hoch die Forderungen unterm Strich denn nun wirklich sind.

Ganz am Anfang hieß es seitens Niering ja, der Schuldenstand liege bei deutlich unter einer Million. Als größter, vielleicht einziger Gläubiger wurde Infront vermutet. Nun sind aber offenbar 1,5 Millionen Gewerbesteuernachforderungen der Stadt hinzugekommen, die im Gegensatz zum Land nicht auf die Sanierungsgewinnbesteuerung aus der ersten Insolvenz verzichtet hat. Damit ist die Stadt nun vermutlich die Hauptgläubigerin, und die Bundesanstalt für Arbeit dürfte wohl auch mit einer sechsstelligen Summe (Rückforderung Insolvenzgeld) auf der Liste stehen.

Ich frage mich, ob es vielleicht nicht ganz gut oder sogar gewollt war, dass die Stadt sich hier mit einklinkt. Immerhin verschieben sich die Kräfteverhältnisse unter den Gläubigern nun erheblich zu Ungunsten des möglicherweise widerspenstigen Ex-Hauptgläubigers Infront...

Ist aber nur so ein Gedanke, ebenso wie eine andere Frage: Durch die Forderungsanmeldung der Stadt erhöht sich nicht nur die Forderungssumme, sondern, wenn alles glatt läuft, am Ende auch der neuerliche Sanierungsgewinn aus der laufenden zweiten Insolvenz erheblich. Können dann da nach erfolgter Sanierung nicht gleich wieder neue hohe Steuerforderungen draus entstehen, so dass das Steuerspielchen bald wieder von vorne losgeht?
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Werbung


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:34 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.

Werbung