Alemannia Fan-Forum WFB anschlusstor  

Zurück   Alemannia Fan-Forum WFB > Alemannia > Fan-Forum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #881  
Alt 30.09.2017, 08:31
Benutzerbild von a.tetzlaff
a.tetzlaff a.tetzlaff ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 15.966
Abgegebene Danke: 2.549
Erhielt 4.999 Danke für 2.113 Beiträge
Zitat:
Zitat von Michi Müller Beitrag anzeigen
Nun ja, hiess es nicht vorher "besagter Gönner hätte werder was mit Fussball, noch mit Alemannia am Hut"???

Da konnte man DIESE Firma doch eigentlich ausschliessen, denn wenn mich nicht alles täuscht, haben die Alemannia doch schon gesponsort oder nicht?
Der besagte "Gönner"sollte ja angeblich die Familie E .sein. Diese hat nichts mehr zu tun mit der Firma, ausser bezüglich der Immobilien.

Früher gesponsort mal hat die Alemannia die Firma Teppich E., als sie noch der Familie gehörte. Das ist lange her.

Wie gesagt war der verstorbene Chef in den 60ern im Kader der legendären Basketballmannschaft der Alemannia , die deutscher Meister und Pokalsieger war und sich nach Gründung der Bundesliga auflösen musste, weil der Verein das nötige Geld nicht zur Verfügung stellte.
__________________
" Der Verein ist jetzt finanziell gut aufgestellt, dass ich ihn mit ruhigem Gewissen an meinen Nachfolger übergeben kann" F. Kraemer im Sommer 2012
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu a.tetzlaff für den nützlichen Beitrag:
Michi Müller (30.09.2017)
Werbung
  #882  
Alt 30.09.2017, 10:23
tivolino tivolino ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 15.08.2007
Beiträge: 2.134
Abgegebene Danke: 1.950
Erhielt 3.550 Danke für 958 Beiträge
Zitat:
Zitat von a.tetzlaff Beitrag anzeigen
Dann verstehe ich wiederum Deine Ungeduld nicht!
Mit einer gewissen Ungeduld warte ich nur auf den Fortgang von Nierings Operation Kassenplünderung. Vor nunmehr vier Wochen hat der Insolvenzverwalter in der Zeitung groß angekündigt, dass alle Altgläubiger aus der ersten Insolvenz angeschrieben werden und ins laufende Verfahren eingebunden werden sollen. Gibt's hier Altgläubiger, die inzwischen Post von Herrn Niering bekommen haben? Anscheinend ist da noch nichts passiert; eine Frage auf der JHV beantwortete er dahingehend, dass er noch auf grünes Licht vom Gericht warte...

Wie die Sache finanziell ausgeht, ist letztlich nur für die Gläubiger interessant. Für die Alemannia ist nur wichtig, wie lange sie dauert. Je länger umso schlechter, denn so lange Niering hier an Bord ist, bleibt die ohnehin schon schwierige Sponsorensuche zusätzlich erschwert.

Und Nierings rechtlich umstrittenes Vorgehen in der Sache selbst mutet weiterhin seltsam an. Da sollen ca. 1000 Altgläubiger mit 68 Millionen Euro an angeblichen Forderungen einbezogen und das Verfahren somit unglaublich aufgebläht werden werden, bloß damit ca. 100 Neugläubiger mit vier Millionen an Forderungen Kleinstbeträge aus der eigentlich nicht für sie gedachten Zweckgesellschaftskasse eintüten können. Und auf die Idee ist Niering offenbar erst gekommen, nachdem das Verfahren längst unter ganz anderen Vorzeichen in Gang gesetzt worden war und die erste Gläubigerversammlung schon stattgefunden hatte.

Hoffentlich hat der gute Mann sich da nicht verzettelt, und hoffentlich hält er seine Zusage ein, sich hier spätestens Ende Januar vom Acker zu machen. Eines ist klar: Solange diese blöde Geschichte nicht auf welche Weise auch immer vom Tisch gebracht worden ist, wird Niering den Gläubigern keinen Plan zur Abstimmung vorlegen können. Jeder weitere Monat, jede weitere Woche wäre mit Hinblick auf die Etatplanung 18/19 eine große Belastung und Gefährdung für unseren Neustart.
__________________
Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten...(GG Art. 5;1)
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu tivolino für den nützlichen Beitrag:
AcFrönd (20.10.2017), Franz Wirtz (30.09.2017)
  #883  
Alt 19.10.2017, 15:52
Benutzerbild von Niemand
Niemand Niemand ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 22.11.2012
Beiträge: 3.828
Abgegebene Danke: 598
Erhielt 1.928 Danke für 921 Beiträge
Zitat:
Zitat von tivolino Beitrag anzeigen
Mit einer gewissen Ungeduld warte ich nur auf den Fortgang von Nierings Operation Kassenplünderung. Vor nunmehr vier Wochen hat der Insolvenzverwalter in der Zeitung groß angekündigt, dass alle Altgläubiger aus der ersten Insolvenz angeschrieben werden und ins laufende Verfahren eingebunden werden sollen. Gibt's hier Altgläubiger, die inzwischen Post von Herrn Niering bekommen haben? Anscheinend ist da noch nichts passiert; eine Frage auf der JHV beantwortete er dahingehend, dass er noch auf grünes Licht vom Gericht warte...

Wie die Sache finanziell ausgeht, ist letztlich nur für die Gläubiger interessant. Für die Alemannia ist nur wichtig, wie lange sie dauert. Je länger umso schlechter, denn so lange Niering hier an Bord ist, bleibt die ohnehin schon schwierige Sponsorensuche zusätzlich erschwert.

Und Nierings rechtlich umstrittenes Vorgehen in der Sache selbst mutet weiterhin seltsam an. Da sollen ca. 1000 Altgläubiger mit 68 Millionen Euro an angeblichen Forderungen einbezogen und das Verfahren somit unglaublich aufgebläht werden werden, bloß damit ca. 100 Neugläubiger mit vier Millionen an Forderungen Kleinstbeträge aus der eigentlich nicht für sie gedachten Zweckgesellschaftskasse eintüten können. Und auf die Idee ist Niering offenbar erst gekommen, nachdem das Verfahren längst unter ganz anderen Vorzeichen in Gang gesetzt worden war und die erste Gläubigerversammlung schon stattgefunden hatte.

Hoffentlich hat der gute Mann sich da nicht verzettelt, und hoffentlich hält er seine Zusage ein, sich hier spätestens Ende Januar vom Acker zu machen. Eines ist klar: Solange diese blöde Geschichte nicht auf welche Weise auch immer vom Tisch gebracht worden ist, wird Niering den Gläubigern keinen Plan zur Abstimmung vorlegen können. Jeder weitere Monat, jede weitere Woche wäre mit Hinblick auf die Etatplanung 18/19 eine große Belastung und Gefährdung für unseren Neustart.
Momentan herrscht ohrenbetäubende Stille.

Gutes Zeichen, schlechtes Zeichen?
__________________
Gesendet von meiner iZahnbürste

Geändert von Niemand (19.10.2017 um 16:11 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #884  
Alt 19.10.2017, 17:42
Steen Steen ist offline
Vielschreiber
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 83
Abgegebene Danke: 361
Erhielt 125 Danke für 34 Beiträge
Zitat:
Zitat von Niemand Beitrag anzeigen
Momentan herrscht ohrenbetäubende Stille.

Gutes Zeichen, schlechtes Zeichen?


Tja, man hält förmlich den Atem an....
Aehnlich unverständlich auch, dass man offenbar überhaupt nicht die Gunst der Stunde nutzt, um gegen RWE nach den erfreulichen letzten Spielen noch einmal eine aufsehenerregende Zuschauerzahl zu erreichen.
Warum kommen auch die Medien nicht auf den Gedanken, dass man sich hier positiv bemerkbar machen könnte?
Leider, leider keine Aufbruchstimmung
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Steen für den nützlichen Beitrag:
AcFrönd (20.10.2017), LaPalma (19.10.2017)
  #885  
Alt 19.10.2017, 18:40
Franz Wirtz Franz Wirtz ist offline
Experte
 
Registriert seit: 30.08.2016
Beiträge: 433
Abgegebene Danke: 419
Erhielt 213 Danke für 95 Beiträge
Ausrufezeichen In jedem Fall' ein Zeichen ...

Zitat:
Zitat von Niemand Beitrag anzeigen
Momentan herrscht ohrenbetäubende Stille.

Gutes Zeichen, schlechtes Zeichen?
Die Hoffnung stirbt zuletzt:

„Enten legen ihre Eier in Stille. Hühner gackern dabei wie verrückt. Was ist die Folge? Alle Welt isst Hühnereier.“
Henry Ford (* 30. Juli 1863; † 7. April 1947)
__________________
„Sicher ist, dass nichts sicher ist. Selbst das nicht.“
Joachim Ringelnatz
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Franz Wirtz für den nützlichen Beitrag:
carlos98 (20.10.2017), Tommytb (21.10.2017)
  #886  
Alt 19.10.2017, 19:18
Benutzerbild von LaPalma
LaPalma LaPalma ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 1.515
Abgegebene Danke: 237
Erhielt 413 Danke für 92 Beiträge
Schlafstarre

Zitat:
Zitat von Steen Beitrag anzeigen
Tja, man hält förmlich den Atem an....
Aehnlich unverständlich auch, dass man offenbar überhaupt nicht die Gunst der Stunde nutzt, um gegen RWE nach den erfreulichen letzten Spielen noch einmal eine aufsehenerregende Zuschauerzahl zu erreichen.
Warum kommen auch die Medien nicht auf den Gedanken, dass man sich hier positiv bemerkbar machen könnte?
Leider, leider keine Aufbruchstimmung: traurig:
Manchmal kann man sich des Eindrucks nicht erwehren, dass wir Fans die einzigen sind, die sich für Alemannia interessieren.
Wo sind die neu etablierten Funktionäre? Warum gibt es kein Lebenszeichen? Was tut sich?
Oder sind sie emsig beschäftigt, und nur die Presse bringt nichts?
Sportlich herrscht Euphorie, warum springt man nicht auf und beteiligt sich öffentlich?
Oder gibt es hinter den Kulissen Dinge, von denen wir nichts wissen, die Euphorie nicht zulassen?
Was macht unser Insolvenzverwalter den ganzen Tag? Wie ist der Stand der Dinge? Ist der Januar für seinen Abgang noch zu halten?
Wann kehrt insofern "Alltag" ein?
Der einzige, der den Laden am Laufen hält, scheint unser Trainer/Sportdirektor zu sein. Trotz aller Widrigkeiten verbreitet er Optimismus, nicht zuletzt durch seine erstaunlichen Erfolge bei kleinem Budget. Er ist derzeit die einzige Verbindung zwischen Verein/GmbH und uns Fans. Ohne ihn hätte man den Eindruck, Alemannia sei in der Schlafstarre.
Wir können nur hoffen, dass er nicht so frustriert wird wie wir Fans.
Ach ja, wie war das noch mal: Transparenz...
__________________
Gruß von der isla bonita!
Mit Zitat antworten
Folgende 9 Benutzer sagen Danke zu LaPalma für den nützlichen Beitrag:
AcFrönd (20.10.2017), Blackthorne (19.10.2017), Braveheart (19.10.2017), Franz Wirtz (19.10.2017), Go (19.10.2017), Rodannia (20.10.2017), Steen (19.10.2017), tivolino (20.10.2017), Turbopaul (19.10.2017)
  #887  
Alt 19.10.2017, 19:55
Benutzerbild von Niemand
Niemand Niemand ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 22.11.2012
Beiträge: 3.828
Abgegebene Danke: 598
Erhielt 1.928 Danke für 921 Beiträge
GF Martin vom Hofe eben im 100,5-Stream: Das noch existierende Loch im Saison-Etat, von dem Niering auf der JHV berichtete, ist seitdem schon halb gefuellt.
__________________
Gesendet von meiner iZahnbürste
Mit Zitat antworten
Folgende 8 Benutzer sagen Danke zu Niemand für den nützlichen Beitrag:
AcFrönd (20.10.2017), Black-Postit (19.10.2017), Heinsberger LandEi (20.10.2017), Hells (20.10.2017), Kai (19.10.2017), printenduevel (19.10.2017), Thai-Man (19.10.2017), Turbopaul (19.10.2017)
  #888  
Alt 19.10.2017, 23:00
Franz Wirtz Franz Wirtz ist offline
Experte
 
Registriert seit: 30.08.2016
Beiträge: 433
Abgegebene Danke: 419
Erhielt 213 Danke für 95 Beiträge
Ausrufezeichen Auffällig zurückhaltend ...

Zitat:
Zitat von LaPalma Beitrag anzeigen
Manchmal kann man sich des Eindrucks nicht erwehren, dass wir Fans die einzigen sind, die sich für Alemannia interessieren.
Wo sind die neu etablierten Funktionäre? Warum gibt es kein Lebenszeichen? Was tut sich? Oder sind sie emsig beschäftigt, und nur die Presse bringt nichts? Sportlich herrscht Euphorie, warum springt man nicht auf und beteiligt sich öffentlich? Oder gibt es hinter den Kulissen Dinge, von denen wir nichts wissen, die Euphorie nicht zulassen? Was macht unser Insolvenz-Verwalter den ganzen Tag? Wie ist der Stand der Dinge? Ist der Januar für seinen Abgang noch zu halten? Wann kehrt insofern "Alltag" ein? Der einzige, der den Laden am Laufen hält, scheint unser Trainer/Sportdirektor zu sein. Trotz aller Widrigkeiten verbreitet er Optimismus, nicht zuletzt durch seine erstaunlichen Erfolge bei kleinem Budget. Er ist derzeit die einzige Verbin-dung zwischen Verein/GmbH und uns Fans. Ohne ihn hätte man den Eindruck, Alemannia sei in der Schlafstarre. Wir können nur hoffen, dass er nicht so frustriert wird wie wir Fans.

Ach ja, wie war das noch mal: Transparenz...
Ich habe keinerlei konkreten Hintergrund, kann allenfalls vermuten, dass das gescheiterte Vorgänger-Team auch hinsichtlich deren Öffentlichkeitsarbeit ein derart schlechtes Vorbild abgegeben hat, dass die aktuell Verantwortlichen auf keinen Fall ähnlich in die Kritik geraten möchten.

Team 2018 hatte mit seiner Start-Parole „Wir müssen 'raus aus dieser Liga“ von Beginn an die Messlatte [zu] hoch aufgelegt und wäre beinahe - völlig unerwartet - tatsächlich aufgestiegen, bevor die verheerende Entscheidung um den Sportdirektor alles wieder zunichte machte. Die anschließend gleichfalls unerwartet aus dem Hut gezauberte Investoren-Diskussion endete erstaunlich früh, statt in einer versprochenen Abstimmung, in der zweiten Insolvenz. Wechselnde, unterschiedliche Zielsetzungen wurden jederzeit als alternativlos beschrieben und letztlich, ausnahmslos alle, verfehlt. Eine entsprechende Kritik, auch hier im Forum, war garantiert und meines Erachtens nicht nur berechtigt, sondern unabdingbar.

Dass die neue Führungsriege deutlich vorsichtiger zu Werke geht, erscheint angesichts dieser Vorgeschichte eher beruhigend und logisch. Allerdings zähle auch ich mich zu denen, die Transparenz nicht auf das Übermitteln gelegentlicher positiver Botschaften beschränken, sondern auf den Einblick in die tatsächlichen Gegebenheiten.
.
__________________
„Sicher ist, dass nichts sicher ist. Selbst das nicht.“
Joachim Ringelnatz
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Franz Wirtz für den nützlichen Beitrag:
Tommytb (21.10.2017)
  #889  
Alt 20.10.2017, 18:53
Benutzerbild von Heinsberger LandEi
Heinsberger LandEi Heinsberger LandEi ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 02.08.2007
Beiträge: 2.081
Abgegebene Danke: 1.851
Erhielt 2.276 Danke für 794 Beiträge
Zitat:
Zitat von Steen Beitrag anzeigen
Aehnlich unverständlich auch, dass man offenbar überhaupt nicht die Gunst der Stunde nutzt, um gegen RWE nach den erfreulichen letzten Spielen noch einmal eine aufsehenerregende Zuschauerzahl zu erreichen.
Warum kommen auch die Medien nicht auf den Gedanken, dass man sich hier positiv bemerkbar machen könnte?
Leider, leider keine Aufbruchstimmung
Bei der Tabellensituation von Alemannia und RWE ist das nun mal kein "Spitzenspiel" im klassischen Sinne. Dafür kriegt man die Leute nicht so einfach motiviert, gerade wenn es parallel auch im TV läuft.
Die Kassenlage dürfte auch keine teure Werbekampagne zulassen, die womöglich am Ende mehr kostet als sie Zuschauereinnahmen einbringt.

Man könnte durch Ehrenamtler Plakate in Geschäften aufhängen lassen, dafür braucht es aber auch genug Freiwillige. Wenn Du Dich bei den Verantwortlichen dafür meldest, würde man Dir sicher nicht die Tür vor der Nase zuschlagen.

Die Medien berichten jetzt zumindest regelmäßig über die Alemannia, nach meinem Eindruck auch mehr als noch vor einem Jahr (Damals standen z.B. Berichte über Alemannia im Mittelrheinpokal nur auf der Aachener Lokalsportseite und waren in der Heinsberger Printausgabe schon nicht mehr zu sehen, das ist heute anders.)

Wenn die Mannschaft weiter so gut spielt, werden wir den Zeitungsverlag schon noch überzeugt kriegen, uns täglich die Hälfte der Titelseite zu reservieren.
Mit Zitat antworten
  #890  
Alt 20.10.2017, 19:13
Benutzerbild von Niemand
Niemand Niemand ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 22.11.2012
Beiträge: 3.828
Abgegebene Danke: 598
Erhielt 1.928 Danke für 921 Beiträge
Zitat:
Zitat von Heinsberger LandEi Beitrag anzeigen
Wenn die Mannschaft weiter so gut spielt, werden wir den Zeitungsverlag schon noch überzeugt kriegen, uns täglich die Hälfte der Titelseite zu reservieren.
Erstmal sollte man sie überzeugen, uns richtig zu schreiben.
https://s1.postimg.org/3j5j2purmn/image.png
__________________
Gesendet von meiner iZahnbürste
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Werbung


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:36 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.

Werbung