Alemannia Fan-Forum WFB anschlusstor  

Zurück   Alemannia Fan-Forum WFB > Alemannia > Fan-Forum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #61  
Alt 31.05.2018, 14:53
Benutzerbild von Mott
Mott Mott ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 1.471
Abgegebene Danke: 2.290
Erhielt 2.263 Danke für 388 Beiträge
Zitat:
Zitat von a.tetzlaff Beitrag anzeigen
Ich bin froh, dass es hier im Forum User wie tivolino noch gibt.

Da Du ja Deine Urteile offenbar gerne nach einem Blick in Deine belgische Glaskugel fällst, lohnt es sich nicht, diese Einschätzung als bare Münze abzuspeichern. Vielleicht muss man sich ja morgen schon wieder umorientieren.
__________________

these colours don't run
Mit Zitat antworten
Werbung
  #62  
Alt 31.05.2018, 15:01
Benutzerbild von Mott
Mott Mott ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 1.471
Abgegebene Danke: 2.290
Erhielt 2.263 Danke für 388 Beiträge
Zitat:
Zitat von Oberstudienrat Beitrag anzeigen
Gerne noch einmal: Wir haben nirgendwo behauptet, die STJ oder Didi persönlich hätten die Pyro-Aktionen in irgendeiner Weise befürwortet. Eure Meinung ist klar und eindeutig. Wir wollen nur wissen, wie Euer Umgang mit diesen Gruppen zukünftig aussehen soll.
Nee, habt Ihr nicht explizit. Aber Ihr habt es impliziert. Und das a) überdeutlich und b) offensichtlich durchaus gewollt. Zumindest von tivolino. Oder wie soll man es deuten, wenn der gute Mann seine (unterschwelligen) Vorwürfe mantrahaft wiederholt, nachdem ihm hier dafür von hinreichend talentierten Polarisierern dafür Applaus gezollt wird? Da kann man schon verstehen, wenn man Euch Scheinheiligkiet vorhält.
__________________

these colours don't run

Geändert von Mott (31.05.2018 um 15:05 Uhr)
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Mott für den nützlichen Beitrag:
BigBandi (06.06.2018), greeny (31.05.2018)
  #63  
Alt 31.05.2018, 15:49
tivolino tivolino ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 15.08.2007
Beiträge: 2.460
Abgegebene Danke: 2.136
Erhielt 4.018 Danke für 1.120 Beiträge
Zitat:
Zitat von twickenham Beitrag anzeigen
...


was kam dazwischen? unter anderem die beteiligung der fan ig (vorstand: tivolino) an der aktion tivoli erhalten. nach wie vor zu sehen: http://tivoli-erhalten.de/unterstuetzerliste/ ganz unten.


wo ist die ig stellungnahme?

Ein berechtigter Hinweis. Die IG wird sich Gedanken darüber machen müssen, ob sie diese Initiative weiterhin unterstützt. Aber da stehen noch ein paar andere auf der Liste - insgesamt fast 50 Gruppierungen vom Stadtsportbund über die Aachener SPD bis hin zur Alemannia selbst.
Sie alle werden sich meiner Meinung nach ebenfalls Gedanken machen müssen, ob sie eine Initiative, die federführend von der wieder zündelnden KBU getragen wird, weiterhin unterstützen wollen.

Die Antwort ist für mich persönlich aber nicht ganz so leicht, wie es auf den ersten Blick erscheint. Einfach wäre eine strikte Distanzierung, wenn die Ultras ausschließlich nur Unfug machen und für teuren Ärger sorgen würden. Sie machen aber - wie (nicht nur) "Tivoli erhalten" zeigt - auch vernünftige, aus meiner Sicht im Prinzip unterstützenswerte Sachen.

Was tun? Sollen wir uns alle von der Unterstützerliste streichen lassen und die KBU die Sache allein weiterbetreiben lassen? Ich denke, dann wäre das Vorhaben zum Scheitern verurteilt, weil die KBU es angesichts ihres nun wieder ruinierten Rufs allein nicht hinkriegen würde. Denen spendet doch keiner mehr Geld, und ohne Unterstützung aus der Politik und dem e.V. etc. werden sie nicht weiterkommen.

Oder sollen wir nur auf der Liste bleiben, wenn die Ultras sich aus dem Projekt verabschieden und wenn die friedlichen Gruppierungen die Sache übernehmen? Auch nicht so einfach: Denn auf der Unterstützerliste stehen viele Gruppen, aber die eigentliche Arbeit (im Moment ist offenbar die Gründung eines Fördervereins in Planung) haben nach meinem Kenntnisstand bisher in erster Linie die KB-Ultras (und Didi Lübbers) geleistet. Wenn man die Ultras rauskegelt, müssten sich dann erstmal Leute finden, die dann auch die bisher von den Ultras geleistete Arbeit übernehmen.

Unterm Strich ist es aus meiner persönlichen Sicht wirklich schade, dass die Ultras nach vielen guten Monaten wieder so heftig wie in Bonn in alte Muster verfallen sind. Für mich haben diese Aktionen das Fass zunächst mal zum Überlaufen gebracht. Denn es sieht leider so aus, als würden die Unverbesserlichen in dieser heterogenen Gruppierung gerade wieder die Oberhand gewinnen.

Wie man darauf reagieren will, sollte aber bei allem Ärger nicht überstürzt mit hasserfüllten Hardliner-Parolen beantwortet, sondern in den nächsten Wochen, wo ja viel spielfreie Zeit für sowas ist, ruhig und besonnen diskutiert werden.
__________________
Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten...(GG Art. 5;1)

Geändert von tivolino (31.05.2018 um 15:55 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #64  
Alt 31.05.2018, 21:50
Aki Aki ist offline
Vielschreiber
 
Registriert seit: 15.03.2016
Beiträge: 110
Abgegebene Danke: 76
Erhielt 441 Danke für 79 Beiträge
Zitat:
Zitat von Mott Beitrag anzeigen
[...] von hinreichend talentierten Polarisierern dafür Applaus gezollt wird? Da kann man schon verstehen, wenn man Euch Scheinheiligkiet vorhält.
Uups! M.E. ist dies etwas "too much, not your style".

Ich habe mir mal die Mühe gemacht, die Postings nach Spielschluss am 21.05. von 'tivolino' anzusehen und zu gucken, wer denn da die "hinreichend talentierten Polarisierer" sind, die dafür "Applaus gezollt" haben, also den Postings von 'tivolino' ein "Danke" gegeben haben, oder wie wäre das sonst zu verstehen?

Seit diesem Zeitpunkt haben, nach grober Durchsicht, folgenden User mehr als drei "Danke" für Postings von 'tivolino' vergeben:
a.t...
All...
Fra...
Haw...

Ich weiß nicht, wie es anderen geht, aber außer 'a.t...' kenne ich die anderen User nicht persönlich, obwohl mich "Haw..." schon länger interessieren würde.

Auffällig ist aber, dass 'a.t...' auch den aktuellen Verwaltungsrats-Vorsitzenden in der letzten Zeit nennt.

Was soll das ganz also eigentlich? Kennst Du alle User?

Wird hier noch diskutiert oder nur diskreditiert?

Sollen wir mal alle Bekanntschaften, Seilschaften, Kameradschaften, Freundschaften und wohlwollenden Einstellungen offenlegen? Das wird ein Spass! Das habe ich mal mit 'SvenC' vor Jahren ganz schnell und grob versucht, durch den Dschungel war kein durchkommen. Heute ist die Anzahl der Protagonisten etwas kleiner geworden, Auffälligkeiten somit eigentlich deutlicher...

Macht doch was Ihr wollt...
__________________
"Ein kleiner Buchstabendreher kann einem den ganzen Satz urinieren." (WDR2)
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Aki für den nützlichen Beitrag:
Michi Müller (01.06.2018)
  #65  
Alt 31.05.2018, 22:22
chris2010 chris2010 ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 21.12.2010
Beiträge: 1.122
Abgegebene Danke: 990
Erhielt 1.108 Danke für 371 Beiträge
Als Außenstehender gewinnt man zunehmend den Eindruck, dass es mehr um Befindlichkeiten als um den Verein geht. Kann natürlich täuschen.
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu chris2010 für den nützlichen Beitrag:
Michi Müller (01.06.2018)
  #66  
Alt 31.05.2018, 22:27
Benutzerbild von Niemand
Niemand Niemand ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 22.11.2012
Beiträge: 4.445
Abgegebene Danke: 688
Erhielt 2.287 Danke für 1.090 Beiträge
Zitat:
Zitat von chris2010 Beitrag anzeigen
Als Außenstehender gewinnt man zunehmend den Eindruck, dass es mehr um Befindlichkeiten als um den Verein geht. Kann natürlich täuschen.
[Rüdiger-Hoffmann-Stimme]
Kann täuschen... muss es aber nicht...
[/Rüdiger-Hoffmann-Stimme]
__________________
Gesendet von meiner iZahnbürste
Mit Zitat antworten
  #67  
Alt 01.06.2018, 00:38
Benutzerbild von a.tetzlaff
a.tetzlaff a.tetzlaff ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 16.463
Abgegebene Danke: 2.762
Erhielt 5.346 Danke für 2.286 Beiträge
Zitat:
Zitat von Aki Beitrag anzeigen
Uups! M.E. ist dies etwas "too much, not your style".

Ich habe mir mal die Mühe gemacht, die Postings nach Spielschluss am 21.05. von 'tivolino' anzusehen und zu gucken, wer denn da die "hinreichend talentierten Polarisierer" sind, die dafür "Applaus gezollt" haben, also den Postings von 'tivolino' ein "Danke" gegeben haben, oder wie wäre das sonst zu verstehen?

Seit diesem Zeitpunkt haben, nach grober Durchsicht, folgenden User mehr als drei "Danke" für Postings von 'tivolino' vergeben:
a.t...
All...
Fra...
Haw...

Ich weiß nicht, wie es anderen geht, aber außer 'a.t...' kenne ich die anderen User nicht persönlich, obwohl mich "Haw..." schon länger interessieren würde.

Auffällig ist aber, dass 'a.t...' auch den aktuellen Verwaltungsrats-Vorsitzenden in der letzten Zeit nennt.

Was soll das ganz also eigentlich? Kennst Du alle User?

Wird hier noch diskutiert oder nur diskreditiert?

Sollen wir mal alle Bekanntschaften, Seilschaften, Kameradschaften, Freundschaften und wohlwollenden Einstellungen offenlegen? Das wird ein Spass! Das habe ich mal mit 'SvenC' vor Jahren ganz schnell und grob versucht, durch den Dschungel war kein durchkommen. Heute ist die Anzahl der Protagonisten etwas kleiner geworden, Auffälligkeiten somit eigentlich deutlicher...

Macht doch was Ihr wollt...
Mott ist hier der schlimmste Diskretitierer.
__________________
" Der Verein ist jetzt finanziell gut aufgestellt, dass ich ihn mit ruhigem Gewissen an meinen Nachfolger übergeben kann" F. Kraemer im Sommer 2012
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu a.tetzlaff für den nützlichen Beitrag:
Franz Wirtz (01.06.2018)
  #68  
Alt 01.06.2018, 09:37
twickenham twickenham ist offline
Vielschreiber
 
Registriert seit: 21.08.2017
Beiträge: 147
Abgegebene Danke: 38
Erhielt 70 Danke für 45 Beiträge
Zitat:
Zitat von tivolino Beitrag anzeigen
Ein berechtigter Hinweis. Die IG wird sich Gedanken darüber machen müssen, ob sie diese Initiative weiterhin unterstützt. Aber da stehen noch ein paar andere auf der Liste - insgesamt fast 50 Gruppierungen vom Stadtsportbund über die Aachener SPD bis hin zur Alemannia selbst.
Sie alle werden sich meiner Meinung nach ebenfalls Gedanken machen müssen, ob sie eine Initiative, die federführend von der wieder zündelnden KBU getragen wird, weiterhin unterstützen wollen.

Die Antwort ist für mich persönlich aber nicht ganz so leicht, wie es auf den ersten Blick erscheint. Einfach wäre eine strikte Distanzierung, wenn die Ultras ausschließlich nur Unfug machen und für teuren Ärger sorgen würden. Sie machen aber - wie (nicht nur) "Tivoli erhalten" zeigt - auch vernünftige, aus meiner Sicht im Prinzip unterstützenswerte Sachen.

Was tun? Sollen wir uns alle von der Unterstützerliste streichen lassen und die KBU die Sache allein weiterbetreiben lassen? Ich denke, dann wäre das Vorhaben zum Scheitern verurteilt, weil die KBU es angesichts ihres nun wieder ruinierten Rufs allein nicht hinkriegen würde. Denen spendet doch keiner mehr Geld, und ohne Unterstützung aus der Politik und dem e.V. etc. werden sie nicht weiterkommen.

Oder sollen wir nur auf der Liste bleiben, wenn die Ultras sich aus dem Projekt verabschieden und wenn die friedlichen Gruppierungen die Sache übernehmen? Auch nicht so einfach: Denn auf der Unterstützerliste stehen viele Gruppen, aber die eigentliche Arbeit (im Moment ist offenbar die Gründung eines Fördervereins in Planung) haben nach meinem Kenntnisstand bisher in erster Linie die KB-Ultras (und Didi Lübbers) geleistet. Wenn man die Ultras rauskegelt, müssten sich dann erstmal Leute finden, die dann auch die bisher von den Ultras geleistete Arbeit übernehmen.

Unterm Strich ist es aus meiner persönlichen Sicht wirklich schade, dass die Ultras nach vielen guten Monaten wieder so heftig wie in Bonn in alte Muster verfallen sind. Für mich haben diese Aktionen das Fass zunächst mal zum Überlaufen gebracht. Denn es sieht leider so aus, als würden die Unverbesserlichen in dieser heterogenen Gruppierung gerade wieder die Oberhand gewinnen.

Wie man darauf reagieren will, sollte aber bei allem Ärger nicht überstürzt mit hasserfüllten Hardliner-Parolen beantwortet, sondern in den nächsten Wochen, wo ja viel spielfreie Zeit für sowas ist, ruhig und besonnen diskutiert werden.
souveräner umgang seitens der ig. muss man ja auch mal sagen.

auch wenn ich finde dass es von "mehr oder weniger kriminelle vereinigung" zu "heterogene gruppierung" und "nicht überstürzt mit hasserfüllten hardliner-parolen beantworten" ein erstaunlicher sprung ist.
Mit Zitat antworten
  #69  
Alt 01.06.2018, 09:49
twickenham twickenham ist offline
Vielschreiber
 
Registriert seit: 21.08.2017
Beiträge: 147
Abgegebene Danke: 38
Erhielt 70 Danke für 45 Beiträge
Zitat:
Zitat von Aki Beitrag anzeigen
Wird hier noch diskutiert oder nur diskreditiert?
eine gute frage. am besten wirkt jeder auf seine freunde ein damit sich das bessert. du könntest bei deinem freund tivolino anfangen. oder wie würdest du begriffe wie (voll)versagerteam und vollpfeifen einordnen? an beleidigungen hat er noch nie gespart.

oder ist es doch so dass dir der umgangston nur nicht passt wenn er von anderen kommt?
Mit Zitat antworten
  #70  
Alt 01.06.2018, 09:52
twickenham twickenham ist offline
Vielschreiber
 
Registriert seit: 21.08.2017
Beiträge: 147
Abgegebene Danke: 38
Erhielt 70 Danke für 45 Beiträge
Zitat:
Zitat von tivolino Beitrag anzeigen
die Vereinsspitze inklusive Didi Lübbers
frage: wie weit reicht eigentlich die vereinsspitze?

ist der vr vorsitzende schmid vereinsspitze?

ist das vr mitglied lübbers vereinsspitze?

ist der ex ig schatzmeister kempf als vr mitglied vereinsspitze?

war der damalige ig gf filbrich als vr mitglied vereinsspitze?

war der ex wa vorsitzende krüger vereinsspitze?

Geändert von twickenham (03.06.2018 um 13:58 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #71  
Alt 01.06.2018, 10:45
Aki Aki ist offline
Vielschreiber
 
Registriert seit: 15.03.2016
Beiträge: 110
Abgegebene Danke: 76
Erhielt 441 Danke für 79 Beiträge
Zitat:
Zitat von twickenham Beitrag anzeigen
eine gute frage. am besten wirkt jeder auf seine freunde ein damit sich das bessert. du könntest bei deinem freund tivolino anfangen. oder wie würdest du begriffe wie (voll)versagerteam und vollpfeifen einordnen? an beleidigungen hat er noch nie gespart.

oder ist es doch so dass dir der umgangston nur nicht passt wenn er von anderen kommt?
Das ‚aufeinander einwirken‘ ist ein guter Gedanke.

Falsch ist, dass ‚tivolino‘ mein Freund im klassischen Sinn ist (mit dem man auch über Dinge spricht, die nicht Alemannia betreffen). Und, ich bin auch kritisch zu ihm, wie auch zu anderen Leuten, es müssen nicht mal Freunde sein. In einer PN am 12.04.2016 habe ich zu einem Posting von ihm geschrieben, dass es mir einen „Tick zu forsch“ gewesen war. Die „Versager“ sind auch bei mir nie richtig gut angekommen, weiß aber nicht, ob ich dass kommuniziert hatte. Auch nach dem Info-Abend, als er die Heun-Aktion rechtlich hinterfragt hat, habe ich ihm meine Ansicht verdeutlicht.

Um es aber deutlich zu machen:
@tivolino: falls ich es noch nicht kommuniziert habe: die häufige Nutzung des Begriffs „Versager“ und dessen Steigerungen gefällt mir nicht so richtig und schmälert evtl. den Grundgedanken.

Und um das mal ganz deutlich zu machen: Ich war NIE Vereinsspitze!

Nachtrag:
Ende März 2017 habe ich hier sogar eine Stellungnahme der IG kritisiert. Ich kann das nicht verlinken oder zitieren, weil ich dann Ärger mit einem Freund bekomme, dem das damals überhaupt nicht gefallen hat.
__________________
"Ein kleiner Buchstabendreher kann einem den ganzen Satz urinieren." (WDR2)

Geändert von Aki (01.06.2018 um 11:09 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #72  
Alt 01.06.2018, 10:51
tivolino tivolino ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 15.08.2007
Beiträge: 2.460
Abgegebene Danke: 2.136
Erhielt 4.018 Danke für 1.120 Beiträge
Zitat:
Zitat von twickenham Beitrag anzeigen
eine gute frage. am besten wirkt jeder auf seine freunde ein damit sich das bessert. du könntest bei deinem freund tivolino anfangen. oder wie würdest du begriffe wie (voll)versagerteam und vollpfeifen einordnen? an beleidigungen hat er noch nie gespart.

oder ist es doch so dass dir der umgangston nur nicht passt wenn er von anderen kommt?
Zu der Bezeichnung "(Voll)versager" für das Team 2018 stehe ich vollumfänglich. Für ihr Vollversagen auf allen Ebenen habe ich hier Dutzende von Belegen angeführt. Deshalb ist die Bezeichung auch keine Beleidigung, sondern einfach eine Feststellung.

Oder wie würdest du es nennen, wenn man eine existenzielle Steuersache jahrelang unbearbeitet liegen lässt. Wenn man zeitweise hohe sechsstellige Beträge in ein Nachwuchsleistungszentrum steckt und am Ende nicht mal mehr ein paar Euro für eine zweite Mannschaft in der Landesliga aufbringen kann. Wenn man in einer einzigen RL-Saison ein Defizit von rund einer Million Euro anfhäuft und die Ausgaben auf 5,6 (!!) Millionen Euro hochschraubt - teilweise finanziert mit Darlehen, die man nicht zurückzahlen kann. Wenn man den ehrenwerten Peter Hackenberg in die Wüste schickt, um den unsäglichen Klitzpera zu stärken und ihn wenig später dann doch zu feuern? Wenn man heimlich Rechte bis zum St. Nimmerleinstag verscherbelt, um seinen exploxierenden Kostenapparat übers nächste Quartal zu retten. Wenn man den Mitgliedern vom Anfang bis zum Ende seiner Amtszeit mehrfach nachweislich die Unwahrheit sagt. Wenn man eine Aktion wie die "Lebenslange Mitgliedschaft" mit exorbitanten Beträgen aus der Vereinskasse vorfinanziert und am Ende durch diesen und anderen Unfug auch beim e.V. kräftig Miese macht (auf die Kassenberichte am 12.6. bin ich sehr gespannt!). Und und und...

Am Ende hatten sie den Laden in Rekordzeit zum zweiten Mal vor die Wand gefahren. Und zwar selbstverschuldet. Niemand kann zum jetzigen Zeitpunkt sagen, ob wir uns davon jemals wieder ganz erholen. Und die Vereinskasse haben sie ganz zum Schluss dann auch noch tüchtig belastet, möglicherweise unter Umgehung von satzungsrechtlichen Vorschriften. Also, wenn das keine Vollversager waren, dann weiß ich nicht, was man sonst noch anstellen muss, um sich diese Bezeichnung redlich zu verdienen.

Und ganz am Schluss sitzt dann einer von denen direkt neben dem Insolvenzverwalter und klopft sich vor laufender Kamera noch selber dafür auf die Schulter, dass man die Insolvenz genau zum richtigen Zeitpunkt angemeldet und damit eine hervorragende Ausgangsposition für eine Sanierung geschaffen habe...

PS: Nein, all dies ist kein Schnee von gestern. All dies und einiges mehr sollte sich jeder, der am übernächsten Dienstag über Entlastungen abzustimmen hat, noch mal in Erinnerung rufen.
__________________
Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten...(GG Art. 5;1)

Geändert von tivolino (01.06.2018 um 11:37 Uhr)
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu tivolino für den nützlichen Beitrag:
Franz Wirtz (01.06.2018), Hawk-Eye (01.06.2018)
  #73  
Alt 01.06.2018, 11:42
Benutzerbild von a.tetzlaff
a.tetzlaff a.tetzlaff ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 16.463
Abgegebene Danke: 2.762
Erhielt 5.346 Danke für 2.286 Beiträge
läppische Initiative

Zitat:
Zitat von tivolino Beitrag anzeigen
Ein berechtigter Hinweis. Die IG wird sich Gedanken darüber machen müssen, ob sie diese Initiative weiterhin unterstützt. Aber da stehen noch ein paar andere auf der Liste - insgesamt fast 50 Gruppierungen vom Stadtsportbund über die Aachener SPD bis hin zur Alemannia selbst.
Sie alle werden sich meiner Meinung nach ebenfalls Gedanken machen müssen, ob sie eine Initiative, die federführend von der wieder zündelnden KBU getragen wird, weiterhin unterstützen wollen.

Die Antwort ist für mich persönlich aber nicht ganz so leicht, wie es auf den ersten Blick erscheint. Einfach wäre eine strikte Distanzierung, wenn die Ultras ausschließlich nur Unfug machen und für teuren Ärger sorgen würden. Sie machen aber - wie (nicht nur) "Tivoli erhalten" zeigt - auch vernünftige, aus meiner Sicht im Prinzip unterstützenswerte Sachen.

Was tun? Sollen wir uns alle von der Unterstützerliste streichen lassen und die KBU die Sache allein weiterbetreiben lassen? Ich denke, dann wäre das Vorhaben zum Scheitern verurteilt, weil die KBU es angesichts ihres nun wieder ruinierten Rufs allein nicht hinkriegen würde. Denen spendet doch keiner mehr Geld, und ohne Unterstützung aus der Politik und dem e.V. etc. werden sie nicht weiterkommen.

Oder sollen wir nur auf der Liste bleiben, wenn die Ultras sich aus dem Projekt verabschieden und wenn die friedlichen Gruppierungen die Sache übernehmen? Auch nicht so einfach: Denn auf der Unterstützerliste stehen viele Gruppen, aber die eigentliche Arbeit (im Moment ist offenbar die Gründung eines Fördervereins in Planung) haben nach meinem Kenntnisstand bisher in erster Linie die KB-Ultras (und Didi Lübbers) geleistet. Wenn man die Ultras rauskegelt, müssten sich dann erstmal Leute finden, die dann auch die bisher von den Ultras geleistete Arbeit übernehmen.

Unterm Strich ist es aus meiner persönlichen Sicht wirklich schade, dass die Ultras nach vielen guten Monaten wieder so heftig wie in Bonn in alte Muster verfallen sind. Für mich haben diese Aktionen das Fass zunächst mal zum Überlaufen gebracht. Denn es sieht leider so aus, als würden die Unverbesserlichen in dieser heterogenen Gruppierung gerade wieder die Oberhand gewinnen.

Wie man darauf reagieren will, sollte aber bei allem Ärger nicht überstürzt mit hasserfüllten Hardliner-Parolen beantwortet, sondern in den nächsten Wochen, wo ja viel spielfreie Zeit für sowas ist, ruhig und besonnen diskutiert werden.
Zur Initiative " Tivoli erhalten ":

Wie ist sie gestartet und was wird davon übrigbleiben ?

Wenn man den Text der KBU aus dem Sommer 2017 liest, könnte man annehmen, es wäre realistisch, den Würselener Wall in Gänze zu erhalten. In Wahrheit war schon damals sicher, dass er abgetragen und mit Terrassenhäusern bebaut wird.
Realistisch war bestenfalls ein Erhalt des Treppenaufgangs. Dazu wären aber aufwendige Abstützungen gegen die Baugrube der Terrassenhäuser erforderlich, deren Kosten weder die Stadt noch die Bauherren der Terrassenhäuser zu tragen bereit sind.

Nach der letzten Erklärung der KBU sollen unmehr Teile der Trreppe herausgetrennt und an anderer Stelle im Bereich des Parkhauses wieder aufgestellt werden.

Dieses Ergebnis der Initiative kann ich nur als lächerlich ansehen.
Es ist nicht wert, sich dafür einzusetzen.
__________________
" Der Verein ist jetzt finanziell gut aufgestellt, dass ich ihn mit ruhigem Gewissen an meinen Nachfolger übergeben kann" F. Kraemer im Sommer 2012
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu a.tetzlaff für den nützlichen Beitrag:
Einzelkind (03.06.2018)
  #74  
Alt 01.06.2018, 11:49
Benutzerbild von Michi Müller
Michi Müller Michi Müller ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 8.460
Abgegebene Danke: 3.742
Erhielt 2.124 Danke für 1.120 Beiträge
Wo genau ist jetzt Dein Problem? Bist Du einfach nur auf der Suche wieder was zu motzen zu haben?

Von mir aus kannst DU Dich gerne für den Erhalt der Gänseblümchen auf Fussballplätzen einsetzen...

So lange ich da keinen Nachteil durch habe, ist mir das egal!
Zitat:
Zitat von a.tetzlaff Beitrag anzeigen
Zur Initiative " Tivoli erhalten ":

Wie ist sie gestartet und was wird davon übrigbleiben ?

Wenn man den Text der KBU aus dem Sommer 2017 liest, könnte man annehmen, es wäre realistisch, den Würselener Wall in Gänze zu erhalten. In Wahrheit war schon damals sicher, dass er abgetragen und mit Terrassenhäusern bebaut wird.
Realistisch war bestenfalls ein Erhalt des Treppenaufgangs. Dazu wären aber aufwendige Abstützungen gegen die Baugrube der Terrassenhäuser erforderlich, deren Kosten weder die Stadt noch die Bauherren der Terrassenhäuser zu tragen bereit sind.

Nach der letzten Erklärung der KBU sollen unmehr Teile der Trreppe herausgetrennt und an anderer Stelle im Bereich des Parkhauses wieder aufgestellt werden.

Dieses Ergebnis der Initiative kann ich nur als lächerlich ansehen.
Es ist nicht wert, sich dafür einzusetzen.
Mit Zitat antworten
  #75  
Alt 01.06.2018, 11:52
Benutzerbild von Michi Müller
Michi Müller Michi Müller ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 8.460
Abgegebene Danke: 3.742
Erhielt 2.124 Danke für 1.120 Beiträge
Auch beim Familientag haben sie zu einem guten Gelingen beigetragen, Kinder geschminkt und mit Kindern gemalt!
Zitat:
Zitat von tivolino Beitrag anzeigen
Ein berechtigter Hinweis. Die IG wird sich Gedanken darüber machen müssen, ob sie diese Initiative weiterhin unterstützt. Aber da stehen noch ein paar andere auf der Liste - insgesamt fast 50 Gruppierungen vom Stadtsportbund über die Aachener SPD bis hin zur Alemannia selbst.
Sie alle werden sich meiner Meinung nach ebenfalls Gedanken machen müssen, ob sie eine Initiative, die federführend von der wieder zündelnden KBU getragen wird, weiterhin unterstützen wollen.

Die Antwort ist für mich persönlich aber nicht ganz so leicht, wie es auf den ersten Blick erscheint. Einfach wäre eine strikte Distanzierung, wenn die Ultras ausschließlich nur Unfug machen und für teuren Ärger sorgen würden. Sie machen aber - wie (nicht nur) "Tivoli erhalten" zeigt - auch vernünftige, aus meiner Sicht im Prinzip unterstützenswerte Sachen.

Was tun? Sollen wir uns alle von der Unterstützerliste streichen lassen und die KBU die Sache allein weiterbetreiben lassen? Ich denke, dann wäre das Vorhaben zum Scheitern verurteilt, weil die KBU es angesichts ihres nun wieder ruinierten Rufs allein nicht hinkriegen würde. Denen spendet doch keiner mehr Geld, und ohne Unterstützung aus der Politik und dem e.V. etc. werden sie nicht weiterkommen.

Oder sollen wir nur auf der Liste bleiben, wenn die Ultras sich aus dem Projekt verabschieden und wenn die friedlichen Gruppierungen die Sache übernehmen? Auch nicht so einfach: Denn auf der Unterstützerliste stehen viele Gruppen, aber die eigentliche Arbeit (im Moment ist offenbar die Gründung eines Fördervereins in Planung) haben nach meinem Kenntnisstand bisher in erster Linie die KB-Ultras (und Didi Lübbers) geleistet. Wenn man die Ultras rauskegelt, müssten sich dann erstmal Leute finden, die dann auch die bisher von den Ultras geleistete Arbeit übernehmen.

Unterm Strich ist es aus meiner persönlichen Sicht wirklich schade, dass die Ultras nach vielen guten Monaten wieder so heftig wie in Bonn in alte Muster verfallen sind. Für mich haben diese Aktionen das Fass zunächst mal zum Überlaufen gebracht. Denn es sieht leider so aus, als würden die Unverbesserlichen in dieser heterogenen Gruppierung gerade wieder die Oberhand gewinnen.

Wie man darauf reagieren will, sollte aber bei allem Ärger nicht überstürzt mit hasserfüllten Hardliner-Parolen beantwortet, sondern in den nächsten Wochen, wo ja viel spielfreie Zeit für sowas ist, ruhig und besonnen diskutiert werden.
Mit Zitat antworten
  #76  
Alt 01.06.2018, 12:01
Benutzerbild von a.tetzlaff
a.tetzlaff a.tetzlaff ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 16.463
Abgegebene Danke: 2.762
Erhielt 5.346 Danke für 2.286 Beiträge
Denkmalkitsch !!!

Zitat:
Zitat von Michi Müller Beitrag anzeigen
Wo genau ist jetzt Dein Problem? Bist Du einfach nur auf der Suche wieder was zu motzen zu haben?

Von mir aus kannst DU Dich gerne für den Erhalt der Gänseblümchen auf Fussballplätzen einsetzen...

So lange ich da keinen Nachteil durch habe, ist mir das egal!
Ich kann es Dir gerne erklären:

Die Treppe an der bestehenden Stelle als Relikt des Tivoli zu erhalten und in die Grünfläche zu integrieren hätte Sinn gemacht.
Keinen Sinn macht aber der Abbau und anschliessende Wiederaufbau oder Nachbau an anderer Stelle.
Das ist keine Denkmalpflege, sondern Denkmalkitsch oder - pfusch.

Wenn man die Treppe erhalten wollte, hätte man sich stark machen müssen dafür , die notwendigen Mehraufwendungen zu tragen.
Dafür hat sich niemand, weder bei der Stadt noch bei Alemannia, engagiert.

Meine These:der mögliche Erhalt der Treppe an ihrem Ort ist gescheitert aufgrund des mangelnden Engagements seitens Alemannia und der Stadt.
Man hat sich seitens Alemannia nur demonstrativ pro forma auf der JHV engagiert, in Wahrheit bei den Kontakten mit der Stadt aber nicht richtig.
Das war sehr scheinheilig.
__________________
" Der Verein ist jetzt finanziell gut aufgestellt, dass ich ihn mit ruhigem Gewissen an meinen Nachfolger übergeben kann" F. Kraemer im Sommer 2012

Geändert von a.tetzlaff (02.06.2018 um 14:08 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #77  
Alt 01.06.2018, 12:02
Benutzerbild von a.tetzlaff
a.tetzlaff a.tetzlaff ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 16.463
Abgegebene Danke: 2.762
Erhielt 5.346 Danke für 2.286 Beiträge
Zitat:
Zitat von Michi Müller Beitrag anzeigen
Auch beim Familientag haben sie zu einem guten Gelingen beigetragen, Kinder geschminkt und mit Kindern gemalt!
Und damit das Zündeln wieder gutgemacht ?
__________________
" Der Verein ist jetzt finanziell gut aufgestellt, dass ich ihn mit ruhigem Gewissen an meinen Nachfolger übergeben kann" F. Kraemer im Sommer 2012
Mit Zitat antworten
  #78  
Alt 01.06.2018, 12:08
Benutzerbild von Michi Müller
Michi Müller Michi Müller ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 8.460
Abgegebene Danke: 3.742
Erhielt 2.124 Danke für 1.120 Beiträge
Ok. Sehe ich zuerst mal so wie Du. Könnte man im weitesten Sinne mit dem Tagebau vergleichen:

Ein Bauwerk (z.B. eine Kapelle) kann vor Ort nicht erhalten werden, weil dieser Ort weggebaggert wird.
Ist es nun sinnvoller zu sagen "weg damit" oder "wir bauen es ab und an anderer Stelle wieder auf"?

Zitat:
Zitat von a.tetzlaff Beitrag anzeigen
Ich kann es Dir gerne erklären:

Die Treppe an der bestehenden Stelle als Relikt des Tivoli zu erhalten und in die Grünfläche zu integrieren hätte Sinn gemacht.
Keinen Sinn macht aber der Abbau und anschliessende Wiederaufbau oder Nachbau an anderer Stelle.
Das ist keine Denkmalpflege, sondern Denkmalkitsch oder - pfusch.

Wenn man die Treppe erhalten wollte, hätte man sich stark machen müssen dafür , die notwendigen Mehraufwendungen zu tragen.
Dafür hat sich niemand, weder bei der Stadt noch bei Alemannia, engagiert.
Mit Zitat antworten
  #79  
Alt 01.06.2018, 12:09
Benutzerbild von Michi Müller
Michi Müller Michi Müller ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 8.460
Abgegebene Danke: 3.742
Erhielt 2.124 Danke für 1.120 Beiträge
Das hab ich weder gesagt, noch gemeint oder angedeutet!

Es sollte nur zeigen, dass es auch viele vernünftige Leute unter den Ultras gibt und nicht nur asoziale, wie hier einige sagen...
Zitat:
Zitat von a.tetzlaff Beitrag anzeigen
Und damit das Zündeln wieder gutgemacht ?
Mit Zitat antworten
  #80  
Alt 01.06.2018, 12:27
tivolino tivolino ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 15.08.2007
Beiträge: 2.460
Abgegebene Danke: 2.136
Erhielt 4.018 Danke für 1.120 Beiträge
Zitat:
Zitat von Michi Müller Beitrag anzeigen
Ok. Sehe ich zuerst mal so wie Du. Könnte man im weitesten Sinne mit dem Tagebau vergleichen:

Ein Bauwerk (z.B. eine Kapelle) kann vor Ort nicht erhalten werden, weil dieser Ort weggebaggert wird.
Ist es nun sinnvoller zu sagen "weg damit" oder "wir bauen es ab und an anderer Stelle wieder auf"?
Ein guter Vergleich. Bei den Tagebau- Kirchen ist es in der Tat so, dass Glocken und andere Gegenstände als wertvolle Erinnerngsstücke mit in die Umsiedlungsorte genommen werden. Auch ist schon Original-Baumaterial gesichert worden, um es für die neuen Kapellen zu verwenden. So ähnlich ist bei der Kultstätte Alter Tivoli nun offenbar auch angedacht. Als Kitsch oder Pfusch muss man das nicht unbedingt bezeichnen.
__________________
Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten...(GG Art. 5;1)
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu tivolino für den nützlichen Beitrag:
Michi Müller (01.06.2018)
Antwort

Werbung


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:50 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.

Werbung