Alemannia Fan-Forum WFB anschlusstor  

Zurück   Alemannia Fan-Forum WFB > Alemannia > Fan-Forum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 13.01.2017, 16:15
Benutzerbild von In der Pratsch
In der Pratsch In der Pratsch ist offline
Neuling
 
Registriert seit: 18.12.2007
Beiträge: 43
Abgegebene Danke: 1
Erhielt 404 Danke für 27 Beiträge
So nicht!

In der Pratsch hat versucht, sich mal um den aktuellen Stand der Dinge in Sachen Verkauf zu kümmern. Um einmal aufzuschreiben, wo wir stehen. Gesprochen haben wir dazu mit Vielen. Und man hat sogar mit uns geredet. Auch, wenn der eine oder andere seinen Namen im Artikel dann doch lieber nicht lesen wollte.

Fazit: So, wie das Übernahmeangebot heute vorliegt, wird es noch nicht einmal den Mitgliedern zur Abstimmung kredenzt werden. Auch im Rat der Stadt überwiegt die Skepsis.

Nachlesen kann man das alles genau HIER
.
Oder bei
FACEBOOK

Viel Vergnügen, liebe verzweifelte, hoffende, frustrierte, entnervte, motzende, schwarzmalende, schönfärbende, zornige, postende, schweigende aber niemals gleichgültige Alemannen!
__________________
Das unabhängige Magazin für abhängige Alemannen.
Mit Zitat antworten
Folgende 31 Benutzer sagen Danke zu In der Pratsch für den nützlichen Beitrag:
AachenFanatic (14.01.2017), AcFrönd (16.01.2017), AIXtremist (16.01.2017), Aki (13.01.2017), Black-Postit (15.01.2017), Braveheart (14.01.2017), carlos98 (13.01.2017), DerLängsteFan (13.01.2017), DerPaul (13.01.2017), easy (13.01.2017), Eikinho (13.01.2017), Eu-Forist (13.01.2017), fanfreund (13.01.2017), Gorgar (13.01.2017), Hawk-Eye (13.01.2017), heijo (21.01.2017), Hells (13.01.2017), hodgepodge (13.01.2017), Kimble (13.01.2017), Kleeblatt4TSV (13.01.2017), Kreuzritter (13.01.2017), luwa78 (16.01.2017), Metalkuchen (13.01.2017), pierrevermeulen (13.01.2017), Ritschi15 (14.01.2017), Rolli Kucharski (16.01.2017), Tivoli-Paule (13.01.2017), tivolino (13.01.2017), Turbopaul (13.01.2017), Wissquass (13.01.2017), ZappelPhilipp (14.01.2017)
Werbung
  #2  
Alt 13.01.2017, 16:23
Benutzerbild von Eikinho
Eikinho Eikinho ist offline
Experte
 
Registriert seit: 19.08.2012
Beiträge: 556
Abgegebene Danke: 262
Erhielt 481 Danke für 179 Beiträge
Daumen hoch

Richtig, richtig stark geschrieben und sauber recherchiert. Vielen Dank für den guten Artikel!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 13.01.2017, 17:02
Benutzerbild von Stadionuhr
Stadionuhr Stadionuhr ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 1.737
Abgegebene Danke: 325
Erhielt 1.158 Danke für 413 Beiträge
Mittlerweile denke ich, ist es am Besten die GmbH gegen die Wand zu fahren und in der Kreisliga bei Null neu anzufangen. Vorher sollte man natürlich die Namensrechte sichern - falls das nicht schon geklärt ist - kenne den aktuellen Status nicht. Die Kölmel Altlasten hätte man dann auch von der Backe - oder?

So verfahren wie die Karre mittlerweile ist, wird das mit dem "weiter so" nie mehr was werden. Seit 4 Jahren wurschtelt man nur rum und kommt keinen Millimeter von der Stelle, im Gegenteil man verschuldet sich nur Jahr für Jahr immer mehr.
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Stadionuhr für den nützlichen Beitrag:
AIXtremist (16.01.2017)
  #4  
Alt 13.01.2017, 17:06
pierrevermeulen pierrevermeulen ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 02.06.2015
Beiträge: 274
Abgegebene Danke: 128
Erhielt 173 Danke für 90 Beiträge
Zitat:
Zitat von In der Pratsch Beitrag anzeigen
In der Pratsch hat versucht, sich mal um den aktuellen Stand der Dinge in Sachen Verkauf zu kümmern. Um einmal aufzuschreiben, wo wir stehen. Gesprochen haben wir dazu mit Vielen. Und man hat sogar mit uns geredet. Auch, wenn der eine oder andere seinen Namen im Artikel dann doch lieber nicht lesen wollte.

Fazit: So, wie das Übernahmeangebot heute vorliegt, wird es noch nicht einmal den Mitgliedern zur Abstimmung kredenzt werden. Auch im Rat der Stadt überwiegt die Skepsis.

Nachlesen kann man das alles genau HIER
.
Oder bei
FACEBOOK

Viel Vergnügen, liebe verzweifelte, hoffende, frustrierte, entnervte, motzende, schwarzmalende, schönfärbende, zornige, postende, schweigende aber niemals gleichgültige Alemannen!
Danke für die hervorragende Darstellung eines hoffnungslosen Falls!
__________________
et schönste op d´r welt wat der herrjott hät jemaat, dat is os roda wenn et goale maat...roda und der tsv
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu pierrevermeulen für den nützlichen Beitrag:
carlos98 (13.01.2017)
  #5  
Alt 13.01.2017, 17:49
Benutzerbild von Blackthorne
Blackthorne Blackthorne ist gerade online
Foren-Legende
 
Registriert seit: 07.08.2007
Beiträge: 6.093
Abgegebene Danke: 868
Erhielt 2.553 Danke für 898 Beiträge
Zitat:
Zitat von pierrevermeulen Beitrag anzeigen
Danke für die hervorragende Darstellung eines hoffnungslosen Falls!
„Ohne Lock-up-Klausel ist der Vertrag nicht akzeptabel.“

Selbst wenn eine solche Klausel eingebaut würde, die vorsieht, dass der Investor seine Anteile an der Alemannia Aachen GmbH erst nach einer bestimmten Anzahl von Jahren verkaufen darf, ist das nur ein unbefriedigender Schutz.


Wie der Artikel richtig erwähnt, sollen die Anteile von einer noch zu gründenden Beteiligungsgesellschaft gekauft werden.


[...] geht man bei der Alemannia davon aus, dass das Konsortium ihre zu gründende Beteiligungsgesellschaft lediglich mit dem gesetzlichen Mindeststammkapital von 25.000 Euro ausstatten wird.

Wer hindert die Investoren denn daran, auch im Falle einer Lock-up-Klausel ihre Beteiligungsgesellschaft an einen Dritten zu verkaufen?


__________________
Ein „strukturelles Defizit“ ist betriebswirtschaftlicher Unfug
Prof. Dr. Mönning, AN vom 28.09.2016
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Blackthorne für den nützlichen Beitrag:
AIXtremist (16.01.2017)
  #6  
Alt 13.01.2017, 18:15
Benutzerbild von Wissquass
Wissquass Wissquass ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 08.12.2014
Beiträge: 1.576
Abgegebene Danke: 979
Erhielt 1.081 Danke für 420 Beiträge
So nicht!

kann jemand erklären, wie man es schaffen kann, mit einem Stammkapital von 25.000 jährlich 1 Mio aufzutreiben ?
Bräuchte man dazu fremde Leute aus irgendwo ?
__________________
Da hat doch jetzt tatsächlich einer eine zusätzliche Flasche aufs Spielfeld geworfen..
(Werner Hansch)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 13.01.2017, 18:38
Benutzerbild von Klenkes
Klenkes Klenkes ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 7.649
Abgegebene Danke: 749
Erhielt 1.455 Danke für 694 Beiträge
Ich wäre eher für ein endgültiges Aus. Alles andere ist doch überhaupt durchführbar.

Zitat:
Zitat von Stadionuhr Beitrag anzeigen
Mittlerweile denke ich, ist es am Besten die GmbH gegen die Wand zu fahren und in der Kreisliga bei Null neu anzufangen. Vorher sollte man natürlich die Namensrechte sichern - falls das nicht schon geklärt ist - kenne den aktuellen Status nicht. Die Kölmel Altlasten hätte man dann auch von der Backe - oder?

So verfahren wie die Karre mittlerweile ist, wird das mit dem "weiter so" nie mehr was werden. Seit 4 Jahren wurschtelt man nur rum und kommt keinen Millimeter von der Stelle, im Gegenteil man verschuldet sich nur Jahr für Jahr immer mehr.
__________________
adieda und totziens

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Klenkes für den nützlichen Beitrag:
Michi Müller (14.01.2017)
  #8  
Alt 13.01.2017, 19:27
Benutzerbild von Blackthorne
Blackthorne Blackthorne ist gerade online
Foren-Legende
 
Registriert seit: 07.08.2007
Beiträge: 6.093
Abgegebene Danke: 868
Erhielt 2.553 Danke für 898 Beiträge
Zitat:
Zitat von Wissquass Beitrag anzeigen
kann jemand erklären, wie man es schaffen kann, mit einem Stammkapital von 25.000 jährlich 1 Mio aufzutreiben ?
Bräuchte man dazu fremde Leute aus irgendwo ?
Nein, die braucht man nicht!

Stell' dir vor, du hast 10 Mio. € und möchtest damit eine Gesellschaft gründen und dieses Geld auch einzahlen, um damit zu arbeiten. Du hat große Geschäfte vor, für die du viel Geld benötigst, das du ja auch hast.

Du könntest jetzt z.B. eine AG oder eine GmbH mit 10 Mio. € Grund- bzw. Stammkapital gründen.

Alternativ kannst du aber z.B. auch eine GmbH mit 25.000 € Stammkapital gründen und die restlichen 9,975 Mio. € als Darlehen in die GmbH geben. Der Vorteil hier ist, dass du das Darlehen jederzeit wieder abziehen kannst.

__________________
Ein „strukturelles Defizit“ ist betriebswirtschaftlicher Unfug
Prof. Dr. Mönning, AN vom 28.09.2016
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Blackthorne für den nützlichen Beitrag:
Wissquass (13.01.2017)
  #9  
Alt 14.01.2017, 12:56
Benutzerbild von Braveheart
Braveheart Braveheart ist offline
Experte
 
Registriert seit: 03.10.2015
Beiträge: 603
Abgegebene Danke: 694
Erhielt 1.013 Danke für 269 Beiträge
Sehr gute Recherche, die uns verdeutlicht, wie hoffnungslos die Lage ist.

Wieso eigentlich bekommt die so famose Sportredaktion unserer Lokalpresse so eine Story nicht hin? Stattdessen seitenlange Ergüsse über den Hecking oder von Stöger... Von mir aus im Lokalteil, weil unsere Alemannia hoch relevant ist für das Stadtsäckel, aber eine sauber recherchierte Geschichte kurz vor unserem endgültigen Aus kann ich schon erwarten.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 14.01.2017, 13:24
Benutzerbild von easy
easy easy ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 10.08.2007
Beiträge: 1.679
Abgegebene Danke: 66
Erhielt 884 Danke für 223 Beiträge
Zitat:
Zitat von Braveheart Beitrag anzeigen
Sehr gute Recherche, die uns verdeutlicht, wie hoffnungslos die Lage ist.

Wieso eigentlich bekommt die so famose Sportredaktion unserer Lokalpresse so eine Story nicht hin? Stattdessen seitenlange Ergüsse über den Hecking oder von Stöger... Von mir aus im Lokalteil, weil unsere Alemannia hoch relevant ist für das Stadtsäckel, aber eine sauber recherchierte Geschichte kurz vor unserem endgültigen Aus kann ich schon erwarten.
Manches im Leben ist eine Frage des Wollens ...
__________________
Wenn du den wahren Charakter eines Menschen erkennen willst, dann gib ihm Macht. Abraham Lincoln
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu easy für den nützlichen Beitrag:
AIXtremist (16.01.2017), Rolli Kucharski (16.01.2017)
  #11  
Alt 14.01.2017, 13:28
Benutzerbild von Blackthorne
Blackthorne Blackthorne ist gerade online
Foren-Legende
 
Registriert seit: 07.08.2007
Beiträge: 6.093
Abgegebene Danke: 868
Erhielt 2.553 Danke für 898 Beiträge
Zitat:
Zitat von easy Beitrag anzeigen
Manches im Leben ist eine Frage des Wollens ...
... oder des Dürfens.

__________________
Ein „strukturelles Defizit“ ist betriebswirtschaftlicher Unfug
Prof. Dr. Mönning, AN vom 28.09.2016
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 16.01.2017, 13:23
Benutzerbild von AIXtremist
AIXtremist AIXtremist ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 13.08.2009
Beiträge: 9.022
Abgegebene Danke: 4.091
Erhielt 1.766 Danke für 850 Beiträge
Zitat:
Zitat von easy Beitrag anzeigen
Manches im Leben ist eine Frage des Wollens ...
Ergänzung/Korrektur: das meiste ist eine Frage des Wollens, doch nicht jeder, der will, kann auch
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Werbung


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:46 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.

Werbung