Alemannia Fan-Forum WFB anschlusstor  

Zurück   Alemannia Fan-Forum WFB > Alemannia > Fan-Forum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 07.04.2014, 16:51
Benutzerbild von Harvey Specter
Harvey Specter Harvey Specter ist offline
Experte
 
Registriert seit: 10.10.2012
Beiträge: 666
Abgegebene Danke: 279
Erhielt 733 Danke für 279 Beiträge
Alemannia Aachen GmbH (nach InsO)

Nachdem der neue Geschäftsführer, Herr Alexander Mronz, bestellt wurde, überrascht mich diese Meldung, die unter www.unternehmensregister.de, noch vor der Eintragung des Geschäftsführerwechsels, ganz frisch zu finden ist:

Zitat:
Amtsgericht Aachen Aktenzeichen: HRB 13710 Bekannt gemacht am: 06.04.2014 20:07 Uhr

In () gesetzte Angaben der Anschrift und des Geschäftszweiges erfolgen ohne Gewähr.
Veränderungen
03.04.2014

HRB 13710:Alemannia Aachen GmbH, Aachen, Krefelder Straße 205, 52070 Aachen. Die Gesellschafterversammlung vom 17.02.2014 hat eine Änderung des Gesellschaftsvertrages in § 10 (Aufsichtsrat) beschlossen.
Wer hat denn am 17.02.2014 die Intention gehabt noch etwas im Gesellschaftsvertrag der GmbH ändern zu müssen? Knapp einen Monat vor dem Neuanfang mit der Mitgliederversammlung!
__________________
"Nach dem Skandal ist hier immer vor dem Skandal", sagt Christoph Pauli, der als Sportchef der Aachener Zeitung in den letzten Jahren etliche davon hat aufschreiben müssen. [DIE ZEIT No. 06/2004 v. 29.01.2004]

Geändert von Harvey Specter (07.04.2014 um 18:18 Uhr)
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Harvey Specter für den nützlichen Beitrag:
AC-Patriot (08.04.2014), Hawk-Eye (07.04.2014)
Werbung
  #2  
Alt 07.04.2014, 20:01
Rabauke12 Rabauke12 ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 27.08.2007
Beiträge: 329
Abgegebene Danke: 157
Erhielt 121 Danke für 64 Beiträge
Zitat:
Zitat von Harvey Specter Beitrag anzeigen
Nachdem der neue Geschäftsführer, Herr Alexander Mronz, bestellt wurde, überrascht mich diese Meldung, die unter www.unternehmensregister.de, noch vor der Eintragung des Geschäftsführerwechsels, ganz frisch zu finden ist:

Wer hat denn am 17.02.2014 die Intention gehabt noch etwas im Gesellschaftsvertrag der GmbH ändern zu müssen? Knapp einen Monat vor dem Neuanfang mit der Mitgliederversammlung!
nun, all die AR-Mitglieder, die ausgetreten waren mussten doch als ausgetreten registriert werden

wenn dass dann erst am 17.02 so eingetragen wurde.. ist das eben so


mein Austritt den ich am 06 Januar 2013 aus dem AR einer anderen GmbH vollzogen hatte wurde auch erst nach 4 Monaten so eingetragen, mit einem verzögerten Austrittsdatum von 2 Monaten.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 07.04.2014, 22:47
Benutzerbild von Harvey Specter
Harvey Specter Harvey Specter ist offline
Experte
 
Registriert seit: 10.10.2012
Beiträge: 666
Abgegebene Danke: 279
Erhielt 733 Danke für 279 Beiträge
Zitat:
Zitat von Rabauke12 Beitrag anzeigen
nun, all die AR-Mitglieder, die ausgetreten waren mussten doch als ausgetreten registriert werden

wenn dass dann erst am 17.02 so eingetragen wurde.. ist das eben so


mein Austritt den ich am 06 Januar 2013 aus dem AR einer anderen GmbH vollzogen hatte wurde auch erst nach 4 Monaten so eingetragen, mit einem verzögerten Austrittsdatum von 2 Monaten.
Dir ist dabei aber schon bewusst, dass es ein großer Unterschied ist, ob Änderungen bei der Geschäftsführung etc. beim HR angemeldet werden oder ob eine Gesellschafterversammlung stattfindet und der Gesellschaftsvertrag der Gesellschaft (vergleichbar mit der Satzung des TSV) geändert wird.

Wer war eigentlich Gesellschafter am 17.02.2014? Als AR war m.E. nur Dr. Terbrack aktiv. Wenn man die Kontroll- und Funktionsbeschränkungen der InsO nimmt, ist fraglich, wer hier wirklich was beschlossen hat. Wie dem auch sei, wegen einem Eintrag eines unbedeutenden AR-Wechsels wäre mein Störgefühl bei weitem nicht so ausgeprägt. Wenn Du Dir unter www.unternehmensregister.de die Mühe machen willst, kannst Du auch die Einträge wegen AR-Wechseln in der Vergangenheit eindeutig identifizieren - die lesen sich ganz anders.

Grundsätzlich komme ich für mich aufgrund dieser Kenntnis wieder zu der Erkenntnis, dass ich es nicht nachteilig fände, wenn die Gesellschaftsverträge aller Tochtergesellschaften sowie die Geschäftsordnungen des AR, des VR und des WA ganz oder zumindest in den bedeutenden Passagen von der Mitgliederversammlung abgesegnet werden würden und als Anlage jeweils Bestandteil der Satzung des TSV werden würden, wenn nicht gravierende rechtliche (nicht subjektive) Gründe dagegen sprechen würden.
__________________
"Nach dem Skandal ist hier immer vor dem Skandal", sagt Christoph Pauli, der als Sportchef der Aachener Zeitung in den letzten Jahren etliche davon hat aufschreiben müssen. [DIE ZEIT No. 06/2004 v. 29.01.2004]
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Harvey Specter für den nützlichen Beitrag:
AC-Patriot (08.04.2014), I LOV IT (08.04.2014)
  #4  
Alt 17.04.2014, 17:37
Benutzerbild von Harvey Specter
Harvey Specter Harvey Specter ist offline
Experte
 
Registriert seit: 10.10.2012
Beiträge: 666
Abgegebene Danke: 279
Erhielt 733 Danke für 279 Beiträge
Geschäftsführer

Der Wechsel in der Geschäftsführung ist nun offiziell in zwei Schritten vollzogen:

Zitat:
Amtsgericht Aachen Aktenzeichen: HRB 13710 Bekannt gemacht am: 11.04.2014 19:58 Uhr
In () gesetzte Angaben der Anschrift und des Geschäftszweiges erfolgen ohne Gewähr.
Veränderungen
10.04.2014
HRB 13710:Alemannia Aachen GmbH, Aachen, Krefelder Straße 205, 52070 Aachen. Nicht mehr Geschäftsführer: Mönig, Michael, Münster, *18.03.1954.
Zitat:
Amtsgericht Aachen Aktenzeichen: HRB 13710 Bekannt gemacht am: 16.04.2014 20:08 Uhr
In () gesetzte Angaben der Anschrift und des Geschäftszweiges erfolgen ohne Gewähr.
Veränderungen
15.04.2014
HRB 13710:Alemannia Aachen GmbH, Aachen, Krefelder Straße 205, 52070 Aachen. Geschäftsführer: Mronz, Alexander, Köln, *07.04.1965.
__________________
"Nach dem Skandal ist hier immer vor dem Skandal", sagt Christoph Pauli, der als Sportchef der Aachener Zeitung in den letzten Jahren etliche davon hat aufschreiben müssen. [DIE ZEIT No. 06/2004 v. 29.01.2004]
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 01.07.2014, 22:54
Benutzerbild von Harvey Specter
Harvey Specter Harvey Specter ist offline
Experte
 
Registriert seit: 10.10.2012
Beiträge: 666
Abgegebene Danke: 279
Erhielt 733 Danke für 279 Beiträge
In der Zeitung wurde heute berichtet, dass uns der Geschäftsführer für zwölf Monate erhalten bleiben wird. Nebenbei wurde angemerkt, dass TEUR 700 bis TEUR 800 fehlen werden, wenn man es so laufen lassen würde in der neuen Saison.

Versteh' ich nicht! Ich erzähle doch auch nicht, dass mein Tank auf Reserve ist, ich kein Geld mehr habe und trotzdem einfach mal nach Hamburg fahren will? Also, ich würde dafür sorgen, dass ich Geld bzw. Benzin ausreichend hätte oder ich würde knatschend zu Hause bleiben. Groß hausieren würde ich aber nicht mit dieser Situation.

Ich bin da aber trotzdem ganz entspannt, soweit dies Alemannia betrifft. Hat Herr Mronz doch bei seinem Auftritt bei der IG angegeben, dass Herr Mönning gute Arbeit geleistet hat. Zudem hat er sinngemäß angegeben, dass ein Insolvenzverwalter nach Abschluss des Insolvenzverfahrens kein Unternehmen übergeben darf, dass direkt innerhalb von drei Monaten wieder insolvent ist (Herr Mronz hat es einfach drauf mit der Detailkenntnis von Insolvenzverfahren), oder? Das dringend benötigte Darlehen für diese Saison dämpft zwar meine Einstellung leicht, aber das sind bestimmt nur lapidare, temporäre Strategie-Dissonanzen. Wenn Herr Mönning die "Schlüssel" nach der Insolvenz übergeben hätte, die zu einem gewaltigen Problem führen würden, wäre die fachliche Kompetenz des Teams 2018 doch sehr schnell den schleichenden Schwächen auf die Schliche gekommen und hätte bestimmt haftungsbegrenzende und vorsorgliche Gegenmaßnahmen ergriffen. Das ist doch die geballte Kompetenz, die sich gesucht und gefunden hat. Da kann doch gar nichts schiefgehen, oder wat?

Außer dem seichten Hinweis auf mögliche Fehleinschätzungen von Mönning, hat es keine hektische Aktionen gegeben. Auch nicht, als Herr Deutz in der gleichen IG-Veranstaltung angab, dass die Planungsrechnungen von Mönig nicht wirklich verwertbar waren, oder? Tja, ich bin mir sicher, dass das Team 2018 alles im Griff hat und auch mit den Zahlen völlig professionell umgehen kann bzw. alles bis ins Detail geplant hat, damit Investitons-, Personal-, Finanz- und Ergebnisplanungen perfekt ineinandergreifen und permanent mit der Saisonentwicklung abstimmbar sind. Das ist doch wirklich nicht schwer und wenn Herr Mronz monatlich alles centgenau vorrechnet und belegt, und dann noch alles im Plan liegt, dann, ja dann sollte doch alles im grünen Bereich sein. Wo ist das Problem? Auf der anderen Seite wurde in der Vergangenheit eklatant vorgemacht, wie man es eben nicht macht, inkl. der harten Erkenntnis, dass der Aufsichtsrat doch nicht eine beratende, sondern eine kontrollierende Funktion hat. Damit die Herren nicht in persönliche Haftungen laufen, werden sie bestimmt die Zügel fest im Griff haben und mit einer Stimme die Richtung wegweisend vorgeben.

Also, was soll diese ganzen Verdächtigungen, die im Brett zu lesen sind; kann ich überhaupt nicht verstehen! Die Jungs brauchen auch mal Unterstützung und wenn ich selbst den Job nicht machen will, darf ich auch nicht permanent kritisieren, oder?

Die Gefahr ist erkannt und wird auch dementsprechend gebannt. Hoffentlich! Ein strukturelles Defizit von TEUR 700 ist doch machbar, oder nicht? Haben wir nicht kürzlich erst ein Darlehen bekommen? Da wird sich doch sicher jemand finden, der diese vermeintliche und derzeit jokerhaft grinsende Unterdeckung plattmachen wird. Rückzahlungen? Völlig überbewertet! Bei 5% Zinsen wären doch nur TEUR 35 an Zinsen pro Jahr zu zahlen. Hatte Herr Deutz nicht davon berichtet, dass einige Spieler ein monatliches Gehalt von EUR 2.000 bis EUR 2.500 "verdienen". Bei Weihnachtsgeld und Sozialabgaben kosten diese Zinsen doch nur grob einen D-Spieler im Jahr.

Dumm wird es nur, wenn man die TEUR 700 komplett einsparen wollte/müsste. Bei den Kosten von so einem exemplarischen D-Spieler würde die notwendige Einsparung dazu führen, dass nur so ca. 20 Spieler für eine Saison eingespart werden müssten. Tja, wenn nach Herrn Deutz die Obergrenze des Gehaltes irgendwo zwischen EUR 8.000 und EUR 10.000 (als no-go-Grenze) liegt, dürfen die wertvolleren Spieler einfach nicht verletzt, lustlos, gesperrt oder außer der Form sein. Easy, das klappt schon. Wäre schön, wenn dann noch elf Spieler übrig bleiben würden.

Kommen wir wieder mal zu dem Thema "Dauerkarten". Das ist echt doof. Was haben wir in den letzten Jahren gelernt? Vor einer Krise/Insolvenz sollte man keine kaufen, da man dem Wohlwollen des netten Insolvenzverwalters ausgeliefert ist, ob man diese entwertet bekommt oder für einen freiwilligen Obulus nochmals freigeschaltet bekommt, wenn der Pleitegeier kreist. Merke: diesen Obulus kannste beim Insolvenzverwalter zur Tabelle anmelden und bekommst dann ein paar Prozentchen davon sogar retour. Dauerkarte im Insolvenzverfahren ist ganz schlecht! Wenn das Verfahren aufgehoben wird, hat der Verwalter die Kohle für die Masse eingesackt und Du darfst zwar weiterhin die Karte nutzen, der gerade wiederbelebte Klub schaut aber in die Röhre, muss Dich zähneknirschend reinlassen und Deinen Platz saubermachen, ohne die notwendige Gelder zu erhalten. Und wenn der Klub zwischen Insolvenz und abzeichnender Krise steckt? Ich würde für Einzelkarten stimmen! Du bezahlst über die Saison zwar mehr, was dem Klub guttut, aber Du sorgst, wenn Du kontinuierlich kommst(mit mir und anderen Unbelehrbaren), dass der Klub auch einen viel kontinuierlicheren Geldfluss hat. Der ist planbarer und verhindert übertriebenen Liquiditätsoptimismus zum Beginn der Saison, wenn die Zuschauer weiterhin kommen.

Was hätten wir da noch? Ahh, unseren Vermarkter. Ja, was ist denn da los? Leutchen: pushen, pushen, pushen. Was machen die denn? Unsere Gremiker und Aufsichtsräte machen freiwillig oder unfreiwillig den Job, wenn sie sich selber als Sponsor (er-)finden. Um nicht in die Finanzlücke zu kommen und auf Spieler verzichten zu müssen, könnten auch die Sponsoreneinnahmen steigen. Wie bitte? Audi, VW, SAP, Bayer, etc. sind nicht für Alemannia zu gewinnen? Verstehe ich nicht! Wenn regionale Kleinstunternehmen Oecher Stammspieler werden, müssen doch auch überregionale Größen für die schwarz-gelbe Ideologie zu begeistern sein. Werbewert wäre zu vernachlässigen? Kann gar nicht sein! Ich lese immer engagiert und aufmerksam alle Sponsoren im TivoliEcho, damit ich auch mitreden kann, wer auf- oder abgestiegen (natürlich im Sponsorrang) ist und wer der top Neueinsteiger ist, das muss reichen.

Wo kann man über dies alles topaktuell, völlig einseitig und herrlich skurril lesen - im Forum. Mit heute 331 aktuellen Benutzern sind wir quantitativ wohl auch in der Regionalliga der Fussballforen angekommen. Als ich 2012 anfing, waren aktive Benutzer von über 700 nach meiner Erinnerung gar kein Problem. Es sind so viele User weg oder inaktiv. Mit Petrocelli, SvenC, Wampie, Klööss, Sascha, WoT, AxelG, Easy, Kiki13 und Rolli Kucharski seien nur zehn User genannt, die in den letzten Monaten eigentlich nicht mehr gepostet haben. Aufgrund fehlender Opposition verkümmern a.tetzlaff und Aachener Alemanne merklich. Die Gichtgrabblern verkümmern einfach auf den Tastaturen. Überraschen sind dann gefühlt kadertreue Vorstöße, wie von einem aquisgran. Solch ein Grundgedanke ist gar nicht so verkehrt. Wieso gibt es nicht User wie "Ex-Tennisprofi", "Radio-Moderator" oder "Volleyball-Veteran", die unregelmäßig und unverbindlich den Mob informieren a la "wir sind gerade noch an drei Spielern dran, nach Trocknung der Unterschrift melden wir uns" oder "ich steh' auf Alemannia und bleibe, nur noch Kleinigkeiten zu klären". Angeblich sollen die Gremienmenschen ja auch teilweise im Forum mitlesen, um am Puls der positiv Beknackten zu sein. Schlecht nur, wenn dies wegschnarcht, lustlos wird oder sich in diversen sozialen Kanälen selbst entsorgt. Auch eine Opposition bzw. ein Bodensatz will gepflegt werden. Also kommt nur. Komm', komm', komm'! Traut Euch! Schmeißt den Defibrillator an bzw. Push the Button.

Schafft ihr das wirklich alles alleine und im Geheimen? Transparenz kann erleichtern und Gleichgesinnte motivieren!
__________________
"Nach dem Skandal ist hier immer vor dem Skandal", sagt Christoph Pauli, der als Sportchef der Aachener Zeitung in den letzten Jahren etliche davon hat aufschreiben müssen. [DIE ZEIT No. 06/2004 v. 29.01.2004]

Geändert von Harvey Specter (02.07.2014 um 08:13 Uhr) Grund: Tippfehlerteufel
Mit Zitat antworten
Folgende 5 Benutzer sagen Danke zu Harvey Specter für den nützlichen Beitrag:
AC-Patriot (02.07.2014), Aix Trawurst (01.07.2014), ATSV-Mow (02.07.2014), Blackthorne (02.07.2014), Pratsch-Gelb (02.07.2014)
  #6  
Alt 02.07.2014, 09:58
tivolino tivolino ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 15.08.2007
Beiträge: 2.175
Abgegebene Danke: 1.973
Erhielt 3.620 Danke für 980 Beiträge
Ich habe das Antrittsinterview von Mronz noch mal rausgekramt, und da muss man ehrlicherweise sagen, dass er die Probleme unter dem Stichwort "Strukturelles Defizit" schon Ende April deutlich angesprochen hat. Allerdings war da noch von einem "strukturellen Defizit" von 350.000 Euro die Rede (nicht zu verwechseln mit dem Fehlbedarf vom Insolvenzende bis zum Ende der vergangegen Saison). Jetzt sind es plötzlich offenbar 700- bis 800.000 Euro, was schon ziemlich bedenklich ist.
Den Spielbetriebsetat trotzdem leicht zu erhöhen, muss kein Widerspruch sein. Die Marschroute lautet offenbar, ins Risiko zu gehen und darauf zu hoffen, dass größerer sportlicher Erfolg auch steigende Einnahmen nach sich ziehen wird. Nicht ungefährlich, aber was ist die Alternative?
Mronz deutet auch an, was er unter strukturellem Defizit versteht. Damit ist offenbar nicht die Frage gemeint, ob ein Spieler nun 2200 oder 2500 Euro verdient. Vielmehr geht es da wohl eher um die völlig überdimensionierte IT-Anlage, den Fanshop und vor allem um das NLZ, das angeblich ja mit 500.000 Euro zu Buche schlägt. Wir leisten uns im Bereich der Nachwuchsförderung nach wie vor fast die gleichen Strukturen wie mancher Zweitligist. Ich finde das im Prinzip auch wichtig und richtig, aber trotzdem stellt Mronz zu Recht die Frage, ob die Kosten komplett an der GmbH hängenbleiben sollen oder ob sich hier nicht auch der Mutterverein finanziell einbringen sollte. Darüber muss gesprochen werden, wenn es um den Abbau des strukturellen Defizits geht. Ich habe hier schon mehrfach die Auffassung vertreten, dass der Verein Teile seiner Beitragseinnahmen in Höhe von schätzungsweise rund 350.000 Euro, die er ohne Gegenleistung bei den inaktiven Fußball-Mitgliedern kassiert, für die Finanzierung des NLZ an die GmbH abführen sollte - auch in Hinblick darauf, dass die GmbH den Mitgliedern einige geldwerte Vorteile gewährt. Bei einer Dauerkarte der gehobenen Kategorie beispielsweise gibt es für Mitglieder einen Preisnachlass, der so hoch ist wie der gesamte Jahresbeitrag. Muss das sein? Man kann das sicherlich so machen. Dass aber die GmbH die kompletten Kosten für solche Mitgliederleistungen und auch für Einrichtungen wie das NLZ trägt und der Mutterverein sich finanziell komplett raushält, finde ich nicht in Ordnung.
Ich kann mir gut vorstellen, dass Mronz als GF der GmbH finanzielle Unterstützung zwar fordert, aber vom AR ausgebremst wird, dessen Mitglieder ja größtenteils gleichzeitig dem Vereinspräsidium angehören. Auch diese Interessenkollision ist womöglich eine Ursache unserer strukturellen Probleme.

http://www.aachener-zeitung.de/sport...deckt-1.814042
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu tivolino für den nützlichen Beitrag:
Mia Schwarz Gelb (03.07.2014)
  #7  
Alt 04.07.2014, 09:05
Benutzerbild von Klenkes
Klenkes Klenkes ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 7.683
Abgegebene Danke: 758
Erhielt 1.469 Danke für 703 Beiträge
Mich würde mal interessieren wieso ein Vertrag verlängert wird wenn er im AR und sonstigen Gremien kaum Rückhalt hat? Oder war das wieder "schmale Verzäll". Ansonsten, wäre da was dran verstehe ich nicht wieso man ihn behält.
__________________
adieda und totziens

Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 04.07.2014, 09:43
Benutzerbild von Aix Trawurst
Aix Trawurst Aix Trawurst ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 6.632
Abgegebene Danke: 2.466
Erhielt 3.284 Danke für 1.328 Beiträge
Zitat:
Zitat von Klenkes Beitrag anzeigen
Mich würde mal interessieren wieso ein Vertrag verlängert wird wenn er im AR und sonstigen Gremien kaum Rückhalt hat? Oder war das wieder "schmale Verzäll". Ansonsten, wäre da was dran verstehe ich nicht wieso man ihn behält.
Das ist ja auch nichts, was man mit gesundem Menschenverstand jemals verstehen könnte.
__________________
Scheint als kommen wir so langsam da an, wo wir hingekommen sind.
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Aix Trawurst für den nützlichen Beitrag:
AC-Patriot (04.07.2014)
  #9  
Alt 04.07.2014, 14:52
Benutzerbild von Manfred
Manfred Manfred ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 4.653
Abgegebene Danke: 323
Erhielt 1.135 Danke für 453 Beiträge
Zitat:
Zitat von Klenkes Beitrag anzeigen
Mich würde mal interessieren wieso ein Vertrag verlängert wird wenn er im AR und sonstigen Gremien kaum Rückhalt hat? Oder war das wieder "schmale Verzäll". Ansonsten, wäre da was dran verstehe ich nicht wieso man ihn behält.
Jerder weiß alles aus wie immer bestens informierten Quellen.
Selbstverständlich werden nur spekulative Andeutungen gemacht, ohne konkret zu werden.
Trittbrettfahrer sind selbstverständlich sofort zur Stelle um dem ganzen die nötige, wenn auch völlig aus der Luft gegriffene, sumpfige Tiefe zu geben.
Ein Vertrag wird verlängert, obwohl das natürlich niemand will.
Schließlich sind drei Monate mehr als genug Zeit aus einem Inso Club einen Championsleaque Anwärter zu machen.

Wenn hier jemand seine Bedenken äußert, das der momentane Kader etwas dünn ist und somit nicht unbedingt für höhere Ziele geeignet ist, wird er als elender Miesmacher beschimpft.
Giftspritzer und beleidigte Helden werden dagegen als die wahren Heros verehrt.
__________________

Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 02.03.2015, 17:59
Benutzerbild von Harvey Specter
Harvey Specter Harvey Specter ist offline
Experte
 
Registriert seit: 10.10.2012
Beiträge: 666
Abgegebene Danke: 279
Erhielt 733 Danke für 279 Beiträge
Daumen hoch

Prima! Danke!

So finde ich es prima. Die Frist zur Einreichung der Lizenzunterlagen war bekannt. Die Nachricht beruhigt und verschafft ein gutes Gefühl. Würde mich über weitere gute Nachrichten im April freuen.


http://www.alemannia-aachen.de/aktue...ga-ein-22691B/
__________________
"Nach dem Skandal ist hier immer vor dem Skandal", sagt Christoph Pauli, der als Sportchef der Aachener Zeitung in den letzten Jahren etliche davon hat aufschreiben müssen. [DIE ZEIT No. 06/2004 v. 29.01.2004]
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 02.03.2015, 18:06
Benutzerbild von Letzter Mann
Letzter Mann Letzter Mann ist offline
Experte
 
Registriert seit: 09.08.2007
Beiträge: 797
Abgegebene Danke: 492
Erhielt 401 Danke für 183 Beiträge
Zitat:
Zitat von Harvey Specter Beitrag anzeigen
Prima! Danke!

So finde ich es prima. Die Frist zur Einreichung der Lizenzunterlagen war bekannt. Die Nachricht beruhigt und verschafft ein gutes Gefühl. Würde mich über weitere gute Nachrichten im April freuen.


http://www.alemannia-aachen.de/aktue...ga-ein-22691B/
Es tut richtig gut, mal entspannt solche News zur Kenntnis nehmen zu können.
Deckungslücke im lfd. Saisonetat dürfte aufgrund der positiven Zuschauerzahlen Schnee von gestern sein. Und andere Leichen im Keller dürfte es keine mehr geben, oder?
Jetzt noch ein wenig Fortune im Pokal und als Meister der Regionalliga West in die Relegation und ...
__________________
Eigentlich bin ich ganz anders, ich komm' nur viel zu selten dazu...
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 03.03.2015, 11:35
Benutzerbild von RexRegius
RexRegius RexRegius ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 1.912
Abgegebene Danke: 216
Erhielt 1.084 Danke für 324 Beiträge
Zitat:
Zitat von Letzter Mann Beitrag anzeigen
Es tut richtig gut, mal entspannt solche News zur Kenntnis nehmen zu können.
Deckungslücke im lfd. Saisonetat dürfte aufgrund der positiven Zuschauerzahlen Schnee von gestern sein. Und andere Leichen im Keller dürfte es keine mehr geben, oder?
Wenn es noch welche geben sollte, sind die hoffentlich für alle Zeiten fest in die Stadionfundamente eingegossen. Ich bin aber optimistisch, dass Mönning und seine Leute alle dunklen Kellergänge abgeleuchtet haben, auch wenn wir aus Tradition für jede Überraschung gut sind. Das Wort "niemals" hat für die Alemannia immer nur theoretische Bedeutung gehabt.

"Alemannia reicht Lizenzunterlagen für 3. Liga ein"

Sowas kann man sich echt nicht ausdenken. Wer vor einem Jahr diese Voraussage getroffen hätte, wäre vermutlich für längere Zeit stationär beobachtet worden.
__________________
"Ja gut, ich sag mal so: Woran hat's gelegen? Das ist natürlich die Frage und ich sag einfach mal: Das fragt man sich nachher natürlich immer."
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 12.03.2015, 22:55
Benutzerbild von Harvey Specter
Harvey Specter Harvey Specter ist offline
Experte
 
Registriert seit: 10.10.2012
Beiträge: 666
Abgegebene Danke: 279
Erhielt 733 Danke für 279 Beiträge
Lizenz für die 3. Liga

Gemäss dem Beitrag in der WDR-Lokalzeit von heute, plant Alemannia für die Saison in der 3. Liga mit einem Etat von TEUR 7.000 und einem Zuschauerschnitt von 11.500. Mit dem Etat dürfte sich die Alemannia im Mittelfeld der 3. Liga bewegen.

In dem Bericht wird zudem angegeben, dass die Lizenz für die Regionalliga in der Post ist, zumindest habe ich dies so verstanden.
__________________
"Nach dem Skandal ist hier immer vor dem Skandal", sagt Christoph Pauli, der als Sportchef der Aachener Zeitung in den letzten Jahren etliche davon hat aufschreiben müssen. [DIE ZEIT No. 06/2004 v. 29.01.2004]

Geändert von Harvey Specter (12.03.2015 um 22:58 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 12.03.2015, 23:11
Benutzerbild von littlefatman
littlefatman littlefatman ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 4.111
Abgegebene Danke: 495
Erhielt 576 Danke für 326 Beiträge
Zitat:
Zitat von Harvey Specter Beitrag anzeigen
Gemäss dem Beitrag in der WDR-Lokalzeit von heute, plant Alemannia für die Saison in der 3. Liga mit einem Etat von TEUR 7.000 und einem Zuschauerschnitt von 11.500. Mit dem Etat dürfte sich die Alemannia im Mittelfeld der 3. Liga bewegen.

In dem Bericht wird zudem angegeben, dass die Lizenz für die Regionalliga in der Post ist, zumindest habe ich dies so verstanden.

Ja, ..... danke ..... bitte .......


http://www1.wdr.de/mediathek/video/s...rt=true#banner
__________________

De mortuis nil nisi bene
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 13.03.2015, 00:44
Benutzerbild von Michi Müller
Michi Müller Michi Müller ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 7.928
Abgegebene Danke: 3.347
Erhielt 1.986 Danke für 1.031 Beiträge
Zitat:
Zitat von Harvey Specter Beitrag anzeigen
Gemäss dem Beitrag in der WDR-Lokalzeit von heute, plant Alemannia für die Saison in der 3. Liga mit einem Etat von TEUR 7.000 und einem Zuschauerschnitt von 11.500. Mit dem Etat dürfte sich die Alemannia im Mittelfeld der 3. Liga bewegen.

In dem Bericht wird zudem angegeben, dass die Lizenz für die Regionalliga in der Post ist, zumindest habe ich dies so verstanden.
11.500 Zuschauer sind für uns natürlich durchaus machbar. Allerdings würde ich immer lieber etwas tiefer stapeln, denn wenn es nur mittelmässig läuft kommen gegen Großaspach, Wehen und Unterhaching auch schnell mal "nur" 7.000... falls Münster und Bielefeld aufsteigen hätten wir mit Duisburg nur ein Derby.
Werden es dann im Schnitt 9.500 hätten wir sicherlich eventuell wieder finanzielle "Probleme"...

Sage ich zumindest als Aussenstehender, bin ja kein Finanzexperte!
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Michi Müller für den nützlichen Beitrag:
littlefatman (13.03.2015)
  #16  
Alt 13.03.2015, 11:34
Benutzerbild von DerLängsteFan
DerLängsteFan DerLängsteFan ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 27.08.2007
Beiträge: 3.728
Abgegebene Danke: 651
Erhielt 1.133 Danke für 507 Beiträge
Zitat:
Zitat von Michi Müller Beitrag anzeigen
11.500 Zuschauer sind für uns natürlich durchaus machbar. Allerdings würde ich immer lieber etwas tiefer stapeln, denn wenn es nur mittelmässig läuft kommen gegen Großaspach, Wehen und Unterhaching auch schnell mal "nur" 7.000... falls Münster und Bielefeld aufsteigen hätten wir mit Duisburg nur ein Derby.
Werden es dann im Schnitt 9.500 hätten wir sicherlich eventuell wieder finanzielle "Probleme"...

Sage ich zumindest als Aussenstehender, bin ja kein Finanzexperte!
Andererseits muss bei einem Lizenzantrag Kosten und Einnahmen mindestens gleichwertig sein. Ein niedriger angesetzter Zuschauerschnitt würde somit eine Einsparung auf der Kostenseite bedeuten.
Ich denke 11 500 Zuschauer sind in der 3. Liga realistisch.
__________________

Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 13.03.2015, 11:47
Benutzerbild von Itchymann
Itchymann Itchymann ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 3.453
Abgegebene Danke: 360
Erhielt 1.012 Danke für 556 Beiträge
Ich denke 11.500 sind sehr realistisch. Sollten wir aufsteigen, bricht doch erst mal wieder eine Euphorie aus. Wenn wir uns dann vernünftig in der 3. Liga präsentieren würden, wäre 11.500 locker machbar.
__________________
«Wir werden belächelt, weil wir nicht am Abend vorher anreisen, weil wir keinen einheitlichen Anzug haben. Aber wir sind eine Mannschaft, die sich wehrt. » René van Eck
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 13.03.2015, 18:44
Benutzerbild von Michi Müller
Michi Müller Michi Müller ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 7.928
Abgegebene Danke: 3.347
Erhielt 1.986 Danke für 1.031 Beiträge
Zitat:
Zitat von Itchymann Beitrag anzeigen
Ich denke 11.500 sind sehr realistisch. Sollten wir aufsteigen, bricht doch erst mal wieder eine Euphorie aus. Wenn wir uns dann vernünftig in der 3. Liga präsentieren würden, wäre 11.500 locker machbar.
Sage ich ja - aber was ist wenn nicht? Bei der Stadionfinanzierung sind wir auch schon mal vom "bestmöglichen Zustand" ausgegangen...
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 13.03.2015, 19:08
Benutzerbild von Itchymann
Itchymann Itchymann ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 3.453
Abgegebene Danke: 360
Erhielt 1.012 Danke für 556 Beiträge
Zitat:
Zitat von Michi Müller Beitrag anzeigen
Sage ich ja - aber was ist wenn nicht? Bei der Stadionfinanzierung sind wir auch schon mal vom "bestmöglichen Zustand" ausgegangen...
11.500 ist ja nicht das Bestmögliche.
Zudem kann man nicht so kalkulieren, dass bei völligem Versagen, es finanziell trotzdem läuft.
__________________
«Wir werden belächelt, weil wir nicht am Abend vorher anreisen, weil wir keinen einheitlichen Anzug haben. Aber wir sind eine Mannschaft, die sich wehrt. » René van Eck
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 13.03.2015, 22:58
Benutzerbild von Michi Müller
Michi Müller Michi Müller ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 7.928
Abgegebene Danke: 3.347
Erhielt 1.986 Danke für 1.031 Beiträge
Zitat:
Zitat von Itchymann Beitrag anzeigen
11.500 ist ja nicht das Bestmögliche.
Zudem kann man nicht so kalkulieren, dass bei völligem Versagen, es finanziell trotzdem läuft.
Ich hab halt einfach nur "Angst" das es (im Fall der Fälle) wieder von vorne losgeht, wenn man z.B. nur 13. in der 3. Liga würde und man Minus macht...

Aber erst mal ab nach Uerdingen
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Werbung


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:59 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.

Werbung