Alemannia Fan-Forum WFB anschlusstor  

Zurück   Alemannia Fan-Forum WFB > Alemannia > Fan-Forum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #81  
Alt 15.05.2011, 00:23
Benutzerbild von circo
circo circo ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 2.150
Abgegebene Danke: 350
Erhielt 307 Danke für 128 Beiträge
Zitat:
Zitat von Beewood Beitrag anzeigen
Dieses Forum ist auch nur ein kleiner Prozentsatz dessen, was sich da draussen so mit der Alemannia verbunden fühlt.
Das ist mir klar. Die KBU-Welt ist noch weniger repräsentiv für die Alemannia-Fans. Wie ich schon sagte, ich hatte keine Ultra-Bashing mitgemacht, und als Beispiel aus dem Forum hatte bsplweise Kleeblatt die Ultras verteidigt. Jetzt kannst Du Dich mal fragen, warum es jetzt anders ist, bezüglich der KBU.




Zitat:
Zitat von Beewood Beitrag anzeigen
Ich lese das hier andauernd und überall. Mir ist bewußt das Menschen aus dem Umkreis der KBU widerum mit diesen Leuten abhängen und das wohl auch KAL-Mitglieder am Fan-Projekt stehen. Doch sage ich - solange Sie im Block keine politischen Äußerungen tätigen und auch vor dem Stadion nicht Ihre Ansichten austauschen - haben auch Sie das Recht einen Fußballverein gut zu finden.

Ich bin nicht für diese Leute. Aber ich führe hier auch keine Diskussion über Politik. Ich muss auch nicht toll finden was manche in Ihrer Freizeit auf Demos äußern. Im Gegenteil - ich spreche dagegen.

Jedoch jeden der am Fan-Projekt steht, oder mit Mitgliedern der KBU klar kommt und sogar mir Ihnen ein Bier trinkt, zum Freund von rechtem Gedankengut zu machen ist mir zu platt.
Du wirst bestimmt Verständnis dafür haben, dass ich es anders sehe.

Geändert von circo (15.05.2011 um 00:39 Uhr)
Mit Zitat antworten
Werbung
  #82  
Alt 15.05.2011, 00:29
Benutzerbild von Beewood
Beewood Beewood ist offline
Vielschreiber
 
Registriert seit: 27.08.2008
Beiträge: 93
Abgegebene Danke: 2
Erhielt 38 Danke für 5 Beiträge
Die Rolle der IG innerhalb der Fanszene

Die Geschehnisse der letzten Wochen und auch die Aussagen in diesem Forum bewegen mich dazu etwas zu sagen, was bei vielen Forumslesern mit Sicherheit nicht auf Gegenliebe stößt.

Vorab - eventuell wäre es sogar einen eigenen Thread Wert. Ich will aber meine Meinung nicht so sehr in den Vordergrund rücken. Vielleicht stehe ich mit meiner Meinung auch absolut alleine da.

Zu guter letzt - ich war jahrelang Mitglied der IG. Bis zur Bildung des Vereins. Ich war auch irgendwann mal im "erweiterten" Vorstand und war bei den Anfängen des "Hauses der Alemanniafans" auch mit eigener "Manneskraft" dabei.

Folgendes habe ich soeben auf der Homepage der IG gefunden und kopiert.

Zitat:
Wir verstehen uns als Vertreter sämtlicher Fans und Mitglieder der Alemannia. Egal

ob Einzelgänger oder ganzer Fan-Club
ob Sitz- oder Stehplatz
ob jung oder alt
ob Ultra oder Kutte
ob Auswärtsfahrer oder Heimspielgucker
ob Damenfußball oder eine der anderen Abteilungen
Zitat:
Auch weiterhin werden wir uns dafür einsetzen, die Interessen der Alemannia-Fans zu vertreten.
Zitat:
Die „Interessengemeinschaft der Alemannia Fans und Fan-Club (Fan-IG) e.V.“ ist ein Zusammenschluss verschiedener Fanclubs, Gruppierungen und Einzelfans der Alemannia. Die Fan-IG greift Wünsche, Sorgen und Nöte der Fans aller Abteilungen des „TSV Alemannia Aachen 1900 e.V.“ auf, setzt sich damit auseinandersetzen und vertritt die Interessen der Fans gegenüber der Öffentlichkeit und dem Verein. Es ist aber auch Sinn und Zweck der IG, das Verständnis, die Toleranz und den Zusammenhalt der verschiedenen Fans und die gegenseitige Akzeptanz unterschiedlicher Mentalitäten zu fördern und zu verbessern.
Zitat:
§ 2 Vereinszweck
1. Zweck des Vereins ist:
a. Die Organisation und die Interessenvertretung von Fans, Fan-Clubs und Mitgliedern des
Aachener Turn- und Sportvereins Alemannia von 1900 e.V. (im Folgenden ATSV genannt)
und deren Gesellschaften. Der Verein will durch seine Tätigkeit den Fußballsport in seiner
ursprünglichen Form fördern. Er unterstützt dabei die sportlichen Aktivitäten des ATSV und
deren Gesellschaften.
b. Der Verein will durch seine Tätigkeit die Abteilungen des ATSV fördern. Er unterstützt dabei
die sportlichen Aktivitäten dieser Abteilungen.
c. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des
Abschnitts steuerbegünstigter Zwecke der Abgabenordnung.
2. Der Vereinszweck wird verwirklicht, insbesondere durch:
a. Aktivitäten zur Bewahrung der traditionellen Fankultur des ATSV und deren Gesellschaften
b. Koordination und Unterstützung von Fan-Aktionen (z.B. Choreographien und Zaunfahnen)
c. Organisation von Veranstaltungen mit Spielern und Verantwortlichen des ATSV und deren
Gesellschaften
d. Organisation von Fußballturnieren von und für Fans
e. (gestrichen)
f. Organisation von Auswärtsfahrten
g. Förderung eines gewalt- und rassismusfreien, respektvollen und toleranten Miteinanders
h. Integration behinderter Anhänger des ATSV und deren Gesellschaften
i. Betreuung des „Alemannia Fan-Haus“
j. Förderung von Kontakten zu Fans anderer Vereine
k. Förderung des Fanprojekts Aachen
Warum habe ich all dies zitiert.

Die IG versteht sich als Vertreter aller Fans - Ultras inbegriffen.

Sie versteht sich auch als Vermittler. Sie will das Verständnis, die Toleranz und den Zusammenhalt der verschiedenen Fans und die gegenseitige Akzeptanz unterschiedlicher Mentalitäten fördern und verbessern.

Wenn ich das sage muss ich mich mit Problemen auseinander setzen die eventuell nur einen kleinen Teil der Fans betreffen.

Die IG hat früher - obwohl viel kleiner als heute - immer ein offenes Ohr für alle gehabt und jede Seite - egal wie alt oder jung, egal ob Ultra oder Fan, egal ob Sitzplatz oder Stehplatz - gleich ernst genommen und versucht es allen ein wenig Recht zu machen bzw Wogen zu gläten.

Ich für meinen Teil stelle fest - diese Einstellung ist nicht mehr vorhanden. Es gibt nur noch Schwarz und Weiß. Diskussionen über die Grundgedanken der Fans und Fangrupierungen werden nicht mehr zugelassen, weil es den vorhandenen Wertvorstellungen nicht entspricht.

Es geht hier nicht um das decken von Straftaten. Mir geht es um die Art und Weise der Meinungsäußerung bzw Nichtäußerung.

Menschen werden vorverurteilt. Die Lösung von Problemen ist Anzeige und Stadionverbot. Ausgrenzung einzelner Personen oder Gruppen weil Sie nicht der Norm entsprechen.

Für mich ist das der falsche Weg und spiegelt eben nicht die Meinung aller wider.

Diese Einstellung/das Verhalten mancher IG-Mitglieder - auch teilweise von Vorstandmitgliedern - widerspricht allen Grundsätzen, welche die IG früher einmal verfolgt hat.

Wie ich es in einem Post bereits geschrieben habe. Langsam ist Sie nur noch ein Verein, die die Meinung Ihrer Vereinsmitglieder wiedergibt ... nicht aber die aller Fans. Also sollte in Stellungnahmen vllt in Zukunft darauf hingewiesen werden und weiter noch über eine Namensänderung nachgedacht werden.
__________________

Auswärts Au Hur!
Mit Zitat antworten
  #83  
Alt 15.05.2011, 00:38
Benutzerbild von Dirk
Dirk Dirk ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 6.746
Abgegebene Danke: 4.542
Erhielt 2.384 Danke für 954 Beiträge
Zitat:
Zitat von Michi Müller Beitrag anzeigen
Jetzt hört doch mal auf... langsam wird's albern - hier gibt es bestimmt 4 verschiedene Thread's in denen über das selbe Thema gesprochen wird
Vielleicht weil das Thema wichtig ist? Könnte doch sein - oder?
__________________
"Tradition ist die Bewahrung des Feuers – und nicht die Anbetung der Asche." Gustav Mahler
Mit Zitat antworten
  #84  
Alt 15.05.2011, 00:41
Benutzerbild von Dirk
Dirk Dirk ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 6.746
Abgegebene Danke: 4.542
Erhielt 2.384 Danke für 954 Beiträge
Zitat:
Zitat von a.tetzlaff Beitrag anzeigen
Das hätte man aber auch kommunizieren können, damit der S 6- Normalo-Stammfan , der sich keine teurere Dauerkarte leisten kann, weiss, dass die IG keine Interessen- Vertretung von Chaoten ist.
Keine Angst, der Normalo-Stammfan aus S6-Fan weiß sich von der IG prinzipiell gut vertreten. Das S6-Problem ist eher ein GmbH-Problem als ein IG-Problem.
__________________
"Tradition ist die Bewahrung des Feuers – und nicht die Anbetung der Asche." Gustav Mahler
Mit Zitat antworten
  #85  
Alt 15.05.2011, 00:42
Benutzerbild von Beewood
Beewood Beewood ist offline
Vielschreiber
 
Registriert seit: 27.08.2008
Beiträge: 93
Abgegebene Danke: 2
Erhielt 38 Danke für 5 Beiträge
Zitat:
Zitat von circo Beitrag anzeigen
Du wirst bestimmt Verständnis dafür haben, dass ich es anders sehe.

Jeder sollte das Recht haben seine Meinung zu äußern. Also ist es Dein gutes Recht das anders zu sehen.

Wende ich dies allerdings auf meine Person an so könnte ich meinen, dass Du denkst ich sei ein Rechter. Dafür habe ich allerdings kein Verständnis.
__________________

Auswärts Au Hur!
Mit Zitat antworten
  #86  
Alt 15.05.2011, 00:44
Benutzerbild von Alemannia-Mann
Alemannia-Mann Alemannia-Mann ist offline
Experte
 
Registriert seit: 01.11.2008
Beiträge: 723
Abgegebene Danke: 25
Erhielt 87 Danke für 65 Beiträge
ihr liebt mich und ich liebe euch tolle typen auch. Ihr seit so gut und ich vermisse eine Mann de Aixi !!!!!!!!!

Toller Abend, Tolle Schow, danke Tivoli !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Ixh möhte morgen den Tivoli spüren und ganz vereinahmen, ich kann nicht mehr aushalten die Sommerpause.

OhhhhhhTivoli ich liede dir so sehr !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Bitte zeig mir morgen de Peter Hyballa !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Ohhhhhh Tivoli sei gnädig zu mir !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Ohhhh Tivoli ichliebe dir ??????????????????????

es gibt 3 Punkte, das sagt de Alemannia Mann Jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa
Haaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa
Jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa
OOhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh
Aaaaaaaaaaaaaaaa Alemannia aaaaaaaaaaaaaaaaaaaa
Mit Zitat antworten
  #87  
Alt 15.05.2011, 00:46
Benutzerbild von Dirk
Dirk Dirk ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 6.746
Abgegebene Danke: 4.542
Erhielt 2.384 Danke für 954 Beiträge
Zitat:
Zitat von Beewood Beitrag anzeigen
Diese Einstellung/das Verhalten mancher IG-Mitglieder - auch teilweise von Vorstandmitgliedern - widerspricht allen Grundsätzen, welche die IG früher einmal verfolgt hat.
Hmm. Du hast diesen Punkt verstanden?

g. Förderung eines gewalt- und rassismusfreien, respektvollen und toleranten Miteinanders

Ich glaube nicht.
__________________
"Tradition ist die Bewahrung des Feuers – und nicht die Anbetung der Asche." Gustav Mahler
Mit Zitat antworten
  #88  
Alt 15.05.2011, 00:53
Benutzerbild von Beewood
Beewood Beewood ist offline
Vielschreiber
 
Registriert seit: 27.08.2008
Beiträge: 93
Abgegebene Danke: 2
Erhielt 38 Danke für 5 Beiträge
Zitat:
Zitat von Dirk Beitrag anzeigen
Hmm. Du hast diesen Punkt verstanden?

g. Förderung eines gewalt- und rassismusfreien, respektvollen und toleranten Miteinanders

Ich glaube nicht.

Steht nichts von Pyro oder? Steht nichts von - wie habe ich mich von einem Stadion zu verabschieden.

Förderung heißt nicht Ausgrenzung von Menschen!

Respektvoll und tolerant ist dieses Verhalten ebenfalls nicht.

Vor ein paar Jahren noch wurden entsprechende Personen nicht in aller Öffentlichkeit an die Wand gestellt und als "unerwünscht für alle Zeit" betitelt.

Lieber Dirk - ich glaube Du hast nichts von dem verstanden was ich geschrieben habe.

Auch für Dich gibt es anscheinend nur Schwarz und Weiß.
__________________

Auswärts Au Hur!
Mit Zitat antworten
  #89  
Alt 15.05.2011, 01:01
Benutzerbild von Dirk
Dirk Dirk ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 6.746
Abgegebene Danke: 4.542
Erhielt 2.384 Danke für 954 Beiträge
Zitat:
Zitat von Beewood Beitrag anzeigen
Lieber Dirk - ich glaube Du hast nichts von dem verstanden was ich geschrieben habe.
Ja. Hast recht. Stimmt .
__________________
"Tradition ist die Bewahrung des Feuers – und nicht die Anbetung der Asche." Gustav Mahler

Geändert von Dirk (15.05.2011 um 01:08 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #90  
Alt 15.05.2011, 01:09
Benutzerbild von circo
circo circo ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 2.150
Abgegebene Danke: 350
Erhielt 307 Danke für 128 Beiträge
Zitat:
Zitat von Beewood Beitrag anzeigen
Jeder sollte das Recht haben seine Meinung zu äußern. Also ist es Dein gutes Recht das anders zu sehen.

Wende ich dies allerdings auf meine Person an so könnte ich meinen, dass Du denkst ich sei ein Rechter. Dafür habe ich allerdings kein Verständnis.
Wie Du aus meinem Satz "Du wirst bestimmt Verständnis dafür haben, dass ich es anders sehe." davon schließt, dass ich Dich für einen Rechten halte ist mir schleierhaft (Gut, für Deinen Gewissen bin ich nicht zuständig).

Aus der Diskussion hatte ich Dich für einen KBU-Sympathisanten aber durchaus anderen Argumenten (wenn auch nicht alle) zugänglichen User gehalten.
Mit Zitat antworten
  #91  
Alt 15.05.2011, 01:15
Benutzerbild von Dirk
Dirk Dirk ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 6.746
Abgegebene Danke: 4.542
Erhielt 2.384 Danke für 954 Beiträge
Zitat:
Zitat von Dirk Beitrag anzeigen
Ja. Hast recht. Stimmt .
Nochmal etwas ausführlicher.
Die IG hat doch den Ultras der KBA lange die Stange gehalten.

Ich habe sicher nix gegen eine aggressive Stimmung im Stadion, gegen Schmähgesänge etc. Auch hochgestreckte Mittelfinger in Richtung der "Anderen" und ähnlich Gesten, alles OK.
Aufhören tut der Spaß für mich bei echter Gewalt gegen die Anderen.

Wenn einmal Pyro gezündet wird und mein Verein (also die Alemannia) dafür zahlen muss, dann sollte jeder Alemanne mit halbwegs Grips solche Aktionen zukünftig sein lassen. Das ist einfach meine Meinung. Keine Ahnung, was Du hierbei mit schwarz und weiß meinst, nur weil ich nicht deckungsgleich denke wie Du.

Übrigens. Wurde die KBA aus der IG geschmissen oder sind sie freiwillig ausgetreten? Denk mal drüber nach. Bei der IG wollte man meiner Erinnerung nach noch am Donnerstag diskutieren, das wollten die Ultras nicht, ich vermute mangels Argumenten oder wie siehst Du das?
__________________
"Tradition ist die Bewahrung des Feuers – und nicht die Anbetung der Asche." Gustav Mahler
Mit Zitat antworten
  #92  
Alt 15.05.2011, 01:31
Benutzerbild von Beewood
Beewood Beewood ist offline
Vielschreiber
 
Registriert seit: 27.08.2008
Beiträge: 93
Abgegebene Danke: 2
Erhielt 38 Danke für 5 Beiträge
Zitat:
Zitat von Dirk Beitrag anzeigen
Nochmal etwas ausführlicher.
Die IG hat doch den Ultras der KBA lange die Stange gehalten.

Ich habe sicher nix gegen eine aggressive Stimmung im Stadion, gegen Schmähgesänge etc. Auch hochgestreckte Mittelfinger in Richtung der "Anderen" und ähnlich Gesten, alles OK.
Aufhören tut der Spaß für mich bei echter Gewalt gegen die Anderen.

Wenn einmal Pyro gezündet wird und mein Verein (also die Alemannia) dafür zahlen muss, dann sollte jeder Alemanne mit halbwegs Grips solche Aktionen zukünftig sein lassen. Das ist einfach meine Meinung. Keine Ahnung, was Du hierbei mit schwarz und weiß meinst, nur weil ich nicht deckungsgleich denke wie Du.

Übrigens. Wurde die KBA aus der IG geschmissen oder sind sie freiwillig ausgetreten? Denk mal drüber nach. Bei der IG wollte man meiner Erinnerung nach noch am Donnerstag diskutieren, das wollten die Ultras nicht, ich vermute mangels Argumenten oder wie siehst Du das?
Die KBU ist vor der Sitzung von sich aus ausgetreten.

Über das Thema Pyro kann man verschiedener Ansicht sein. Dies will ich hier aber nicht weiter diskutieren.

Fakt ist jedoch - wirklich reden wollte mit denen niemand. Und auch in der Vergangenheit sehe ich keinerlei Gesprächsbereitschaft seitens der IG an Ultras (schon vor KBU Zeiten). Das Signal - alles was Du denkst und machst ist doof - ist für mich kein Zeichen für den Wunsch eines aktiven Austauschs.
__________________

Auswärts Au Hur!
Mit Zitat antworten
  #93  
Alt 15.05.2011, 01:36
Benutzerbild von Linksaußen
Linksaußen Linksaußen ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 23.08.2009
Beiträge: 845
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Zitat:
Zitat von Beewood Beitrag anzeigen
Und ansonsten öffnest Du eine Schublade nach der anderen. "Alle" treiben sich in rechtsradikalen Kreisen rum.


Es gab in Aachen noch nie ein wirkliches Problem mit politischen Szenen. Die Figuren von früher gibt es auch noch heute und Sie haben auch heute keinen echten Einfluss.
Ich will mich nicht über Ultras und den ganzen Kram äußern. Ich möchte nur die zitierten Aussagen aus deiner Argumentation kurz diskutieren.
Dir ist klar, dass in Fußballstadien allgemein die rechtsextreme Szene Mitglieder über ihr apolitisches Fan-Sein seit mittlerweile Jahrzehnten rekrutiert hat und immer noch rekrutiert? Genau darum geht es ja den Leuten. Wenn nun ein Sascha Wagner bei einem Rudolf Hess Gedenkmarsch im Alemannia-Trikot auftritt, auf einem NPD-Bundesparteitag im Alemannia-Trikot auf das Rednerpult steigt(damals schön im Fernsehen zu gewesen), kann zwar die Alemannia nichts dafür, aber ist sein Fan-Sein dann unpolitisch? Oder ist das seine private Äußerung bei einer politischen Veranstaltung? Wenn er nicht alle, aber einzelne vor dem Fanprojekt anspricht - als geschulter Schulungsreferent der JN natürlich ohne politische Äußerung - zum Bier trinken sich verabredet und diese Leute später dann nur zufällig in der rechtsextremen Szene aktiv werden, ist das dann unpolitisch?

Du glaubst doch nicht, dass derartige Rekrutierungen ablaufen nach dem Muster: „Hallo, ich bin der Sascha, ne rechte Ratte, und ich würde dich gern in unserem Kreis aufnehmen. Wir finden den Führer toll, Göring, Himmler verabscheuen wir, aber die Strassers waren super. Haste Lust?“
Sorry, ich habe diverse Rekrutierungen als Teenager in Discos wie dem Make up und im Tivoli auf dem Würselener Wall in den 80ern mitbekommen, dabei Freunde verloren, als Leute wie Wolters, Wagner, Sloty, Everschor (letzterer ein auf diese sanfte Weise Rekrutierter) sich neue Leute herangezogen haben. Es läuft nämlich genau so ab, dass man Einzelne sich rausgreift und rüberzieht. Dass diese Leute hinterher vor dem Fanprojekt stehen, wie Wagner nach dem Spiel der Zwoten gegen SWE völlig unpolitisch Bier trinkt, geschieht nicht als unpolitische Tat, sondern weil es ihre Masche ist, sich Leute so heranzuziehen.
Fußball und Politik liegen (leider?) enger beieinander als du da meinst oder wie es mir erscheint, dass du meint . Nicht nur als Prinzip von Brot und Spielen, sondern auch als einfache Möglichkeit Leute in einer großen Masse, in der alle einen vermeintlich gleichen Nenner haben, ansprechen zu und greifen zu können (ich gebrauche den Begriff 'Greifen' durchaus klassisch) gehören sie für geschulte Gruppierungen zusammen.

Wie Svenc bereits sagte, hatten wir ein großes Problem mir Rechtsextremen in der Vergangenheit und wie du selbst sagst sind die Leute auch noch nicht weg, sondern immer noch da (wie eben Sascha Wagner) nur ihre öffentlichen Sprechchöre, die früher auf dem Tivoli auch für alle Ohren zu hören waren, sind jetzt nicht mehr laut.

Darin läge auch die eigentliche und liegt meine Kritik an hier und wo auch immer diskutierten möglichen repressiven Maßnahmen gegen KBU und KAL meines Erachtens begründet. Man macht sie (vielleicht) nur leise, aber ihre Haltung verändert man nicht. Sie sind jedoch immer noch da, greifen ihre Leute und werden wieder mehr, bis sie (wieder mal) nicht mehr leise sind. Aber genau das kann eben nicht der Weg sein, um diese Leute los zu werden. Kurzfristig mögen repressive Massnahmen gegen wen auch immer wirken, langfristig nicht! Ich halte daher nicht so viel von den Kriminalisierungsdebatten. Ich weiß aber auch derzeit keine andere Lösung. Vorübergehende Verbote mögen zumindest zeitweilig nützen, aber die letze Lösung sind sie nicht. Worin diese liegt, weiß ich aber ehrlich gesagt nicht.

Darüber hinaus möchte ich noch etwas allgemeineres dazu sagen, weil du das die politsche Existenz dieser Leute von ihrerer Fußball-Existenz trennst. Glaubst du, dass sie fußballerisch nette Menschen sind, weil sie ihre politische Menschlichkeit an der Garderobe des Stadioneingangs abgeben? Sind sie jetzt nur Alemannia-Fans, weil sie qua Betreten des Stadions jetzt nicht mehr die Vergasung von Juden, Sinthi, Roma, Jenischen, Behinderten und anderen gut finden? Sie sind also beim Betreten des Stadions auf einmal anderen Menschen? Vorher menschlich, jetzt Fans also gute Menschen? Vielleicht auch nur solange, bis sie die Mehrheit im Stadion nämlich errungen haben, und beim Einlauf der Mannschaften die Mehrheit den rechten Arm heben? Oder heute - wenn auch nur allein - gegnerische farbige Spieler als Asylanten beschimpfen (ja, die Saison 08/09 waren diese Einzelnen schon wieder ziemlich viele Einzelne und Alemannia zahlte 'nur' 30.000 Euro deswegen)?

Es geht mir wie gesagt nicht um Ultras, weder pro noch contra, sondern um die Verquickung, die du als unbedeutend kennzeichnest. Es geht mir auch um die Möglichkeiten der vermeintlich 'unbedeutenden' einzelnen Personen (aus der rechten politischen Szene) und der von ihnen angewendeten Mechanismen zur Rekrutierung. Also es ging mir auch nicht um einen Vorwurf gegen dich oder gegen wen auch immer, sondern um einen Diskussionsbeitrag.

Sollte wer syntaktische, grammatikalische, orthographische oder Interprunktionsfehler finden, möge er oder sie sie sich korrekt zusammen reimen. Ich habe viel zu viel geschrieben für einen Beitrag.
__________________
Gegen Folter: Kein Kommentar für Béla Réthy!
Mit Zitat antworten
  #94  
Alt 15.05.2011, 01:59
Benutzerbild von Beewood
Beewood Beewood ist offline
Vielschreiber
 
Registriert seit: 27.08.2008
Beiträge: 93
Abgegebene Danke: 2
Erhielt 38 Danke für 5 Beiträge
Zitat:
Zitat von Linksaußen Beitrag anzeigen
Ich will mich nicht über Ultras und den ganzen Kram äußern. Ich möchte nur die zitierten Aussagen aus deiner Argumentation kurz diskutieren.
[...]
Ich halte nichts von rechtem Gedankengut. Ich halte auch nichts davon diese Leute zu verharmlosen. Ich erachte es nur als falsch jeden der im Umfeld der KBU rumläuft gleich in Verbindung mit der KAL oder rechten Szene zu setzen.

Mir ist schon klar das es auch Gespräche gibt über Themen die mir nicht gefallen und mit Sicherheit wird es Leute geben die eventuell auf Grund dieser Gespräche den Sinn für die Realität verlieren.

Nun aber all diese Leute auszugrenzen oder abzustempeln und zu verachten hilft bei der Problematik auch nicht weiter. Isolation hat diese Dinge noch nie gelöst.

Den Dialog abzubrechen wird die Sache in Zukunft nicht einfacher machen.

Im Grunde bin ich Deiner Ansicht, jedoch möchte ich Dir sagen ... Dein Nick "linksaußen" zwingt mich dazu die Aussage zu tätigen ... Linksextremisten finde ich genauso ******* und auch Sie sollen im Stadion bitte Ihre Meinung für sich behalten. Ist nix persönliches
__________________

Auswärts Au Hur!
Mit Zitat antworten
  #95  
Alt 15.05.2011, 02:15
Aixla Aixla ist offline
Experte
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 771
Abgegebene Danke: 10
Erhielt 105 Danke für 14 Beiträge
Zitat:
Zitat von Wolfgang Beitrag anzeigen
Ich vermute mal in Düsseldorf bei Lena
Allemal besser als hier im Forum. Hier sind mir zu viele bigotte Richter und Staatsanwälte.
Mit Zitat antworten
  #96  
Alt 15.05.2011, 02:26
Aixla Aixla ist offline
Experte
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 771
Abgegebene Danke: 10
Erhielt 105 Danke für 14 Beiträge
Zitat:
Zitat von Beewood Beitrag anzeigen
Und auch in der Vergangenheit sehe ich keinerlei Gesprächsbereitschaft seitens der IG an Ultras (schon vor KBU Zeiten). Das Signal - alles was Du denkst und machst ist doof - ist für mich kein Zeichen für den Wunsch eines aktiven Austauschs.
Bitte? Das stimmt einfach nicht. Mehr als einmal habe ich um Gespräche gebeten und auch Gespräche geführt. Frag Zottel etc. Einigen war ich doch schon viel zu ultralastig. Auch mit KBU fand seit deren Gründung ein reger Austausch statt. Und das alles, ohne mit dem Gedanken "alles was du denkst und machst ist doof" in diese Gespräche gegangen zu sein. KBU hätte die IG-Karnevalssitzung mit Sicherheit nicht unterstützt, würden deine Behauptungen zutreffen. Erinnere dich bitte auch an die Diskussionen, als es um die Überprüfung ging, ein gemeinsames Fanhaus zu schaffen.
Mit Zitat antworten
  #97  
Alt 15.05.2011, 02:26
Benutzerbild von Linksaußen
Linksaußen Linksaußen ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 23.08.2009
Beiträge: 845
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Zitat:
Zitat von Beewood Beitrag anzeigen
Ich halte nichts von rechtem Gedankengut. Ich halte auch nichts davon diese Leute zu verharmlosen. Ich erachte es nur als falsch jeden der im Umfeld der KBU rumläuft gleich in Verbindung mit der KAL oder rechten Szene zu setzen.
Das habe ich auch nirgendwo in meinen (zugegebenermaßen viel zu langen) Ausführungen behauptet und waren auch nicht meine Fragen vor oder hinter den zu lesenden Zeilen.

Zitat:
Zitat von Beewood Beitrag anzeigen
Mir ist schon klar das es auch Gespräche gibt über Themen die mir nicht gefallen und mit Sicherheit wird es Leute geben die eventuell auf Grund dieser Gespräche den Sinn für die Realität verlieren.
Ich habe darüber auch kein Wort verloren, dir keinen Vorwurf gemacht oder irgendwas negatives geäußert. Welche Leute den Sinn für welche Realität verlieren (Realität ist nun wirklich ein Problem der Wahrnehmung ) wollte ich gar nicht diskutieren, sondern die Mechanismen, die Rechtsextreme in der Vergangenheit in Fußballstadien bundesweit angewandt (neudeutsch: angewendet) haben in Beziehung auf die (by the way nicht von mir entfachte) hier entstandene Diskussion der Verquickung von KBU und KAL setzen und zwar auf Grundlage der von dir gebrachten Argumente.

Zitat:
Zitat von Beewood Beitrag anzeigen
Nun aber all diese Leute auszugrenzen oder abzustempeln und zu verachten hilft bei der Problematik auch nicht weiter. Isolation hat diese Dinge noch nie gelöst.

Den Dialog abzubrechen wird die Sache in Zukunft nicht einfacher machen.
Ich denke doch, dass ich mich diesbezüglich ähnlich geäußert habe, als ich auf die Frage repressiver Maßnahmen und ihrer nur kurzfristig greifenden Wirksamkeit verwiesen habe. Sollte das nicht klar geworden sein, täte mir das leid. Womit ich noch ewinmal auf meinen Post zurückverweise und ihn unter meiner gerade geäußerten Haltung noch einmal zu lesen auffordere.
__________________
Gegen Folter: Kein Kommentar für Béla Réthy!
Mit Zitat antworten
  #98  
Alt 15.05.2011, 02:36
Benutzerbild von Beewood
Beewood Beewood ist offline
Vielschreiber
 
Registriert seit: 27.08.2008
Beiträge: 93
Abgegebene Danke: 2
Erhielt 38 Danke für 5 Beiträge
Zitat:
Zitat von Aixla Beitrag anzeigen
Bitte? Das stimmt einfach nicht. Mehr als einmal habe ich um Gespräche gebeten und auch Gespräche geführt. Frag Zottel etc. Einigen war ich doch schon viel zu ultralastig. Auch mit KBU fand seit deren Gründung ein reger Austausch statt. Und das alles, ohne mit dem Gedanken "alles was du denkst und machst ist doof" in diese Gespräche gegangen zu sein. KBU hätte die IG-Karnevalssitzung mit Sicherheit nicht unterstützt, würden deine Behauptungen zutreffen. Erinnere dich bitte auch an die Diskussionen, als es um die Überprüfung ging, ein gemeinsames Fanhaus zu schaffen.
Mag sein, dass ich in diesem Punkt eine zu pauschale Aussage getroffen habe.

Aber Mithilfe bei einer Karnevalssitzung (Spaß ohne Pyro und "Gewalt") oder ein Gespräch um Schaffung eines Fanhauses (Teilung von Aufgaben und "Kosten") haben nix mit der Art und Weise der Gesprächsführung zu schaffen und erst Recht nicht mit der Aussenwirkung der Interessengemeinschaft der Fans- und FanClubs und Ihren Statements zu verschiedensten Vorkommnissen.

Es geht dabei auch nicht nur um das geschriebene Wort, sondern auch um Aussagen die getätigt werden und Meinungen die kommuniziert werden, die jemanden wie mich dazu bewegen nach Monaten der Ruhe wieder seine geistigen Sinn/Unsinn von sich zu geben.
__________________

Auswärts Au Hur!
Mit Zitat antworten
  #99  
Alt 15.05.2011, 02:50
Benutzerbild von -ATSV-
-ATSV- -ATSV- ist offline
Vielschreiber
 
Registriert seit: 03.12.2009
Beiträge: 109
Abgegebene Danke: 3
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
was würde stimmungstechnisch im tivoli ohne kbu los sein ?! hurra wedelei,hüpferei und selbstinszenierung durch acu...
Mit Zitat antworten
  #100  
Alt 15.05.2011, 02:53
svenc
Gast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Beewood Beitrag anzeigen
Fakt ist - Du warst nicht anwesend. Du kennst Dinge aus folgenden Quellen: einem parteiischen Radiosender (pro RWE), zwei Zeitungsberichten aus dem Ruhrpott (pro RWE) und zwei Berichten, einem von einem der Deiner Meinung ist - der andere von mir, dessen Meinung Du "Schei.e" findest!
die reichen aber, muss ich mich von Spürhunden beschnüffeln lassen, um festzustellen, dass ich keinerlei Verständnis für solche Aktionen (vermummtes Blockstürmen) usw. habe?
Es geht hier nicht nur um "Essen". Es geht um Düsseldorf 2010, Duisburg, Tivoli, Sitzklau, Körperverletzung, Freundschaften zu rechtsradikalen Gruppierungen (die vom Verfassungsschutz beobachtet werden), usw...


Zitat:
Dies Aussage ist absolut falsch.

Es kommt rein auf die Art und Weise des Gespräches an und wer dieses sucht. Wenn ich bei der KBU wäre und mein Gesprächspartner würde nur eine Lösung kennen: Stadionverbot, weil alles was ich mache in seinen Augen "Schei.e" ist, dann würde ich mit dem auch nicht sprechen.
Die KBU hat das Gespräch mit IG-Vertretern am Donnerstag abgelehnt und ist aus der IG ausgetreten.
Ich glaube nicht, dass die IG-Vertreter die vor der Sitzung am Donnerstag draussen mit der KBU gesprochen haben, "Stadionverbote" als einzige Lösung präsentiert haben.
Nur, was ist denn die Lösung?
Pyro ist illegal - wird von diesen Leuten nicht akzeptiert und respektiert

Worüber soll man dann noch reden? Eine Legalisierung von Pyro werden diese Gruppen niemals erreichen, insbesondere nicht, wenn sie sich in so gebärden, wie zuletzt!

Zitat:
Und wieder redest Du von Dingen von denen Du keine Ahnung hast. Dies ist lediglich Deine Meinung ohne das Du es mit jedeweden Fakten belegen kannst.
Düsseldorf 2010 - Sitze abgerissen und aufs Spielfeld geworfen
Duisburg 2011 - Pyro, Körperverletzung
Tivoli (alt) 2011 - Pyro, Körperverletzung, Sachbeschädigung, Diebstahl
Düsseldorf 2011 - Bierbecherwürfe auf die Polizei (gefüllt mir Urin!)

Welche Fakten fehlen Dir?

Natürlich habe ich keine Ahnung. Ich zünde keine Pyros, begehe keine Körperverletzung, beschädige kein Eigentum Fremder, klaue nicht und pflege mit der Polizei eher ein nettes Gespräch, als diese mit "Pisse" zu bewerfen.
Du kennst Dich mit diesen Dingen aber wohl besser aus, zumindest gibst Du das vor...

Zitat:
Die Leute um die es Dir geht sind sehr wohl über das Fanprojekt greifbar ... denn in den Räumlichkeiten dieser Institution halten Sie sich doch zu 90% vor und nach dem Spiel auf.
was soll das Fan-Projekt denn jetzt noch tun? Noch mehr mit denen reden und es werden trotzdem beim nächsten Auswärtsspiel Pyros gezündet?
Der Hinweis, dass man damit den (eh finanziell klammen) Verein schädigen würde, werden mit "iss mir sch...egal, soll die Alemannia doch zahlen" kommentiert.

Nenne mir doch endlich eine alternative Lösung, statt allen "Nichtzündlern, Nichtkörperverletzern, Nichtsachbeschädigern, Nichtdieben, usw.." "keine Ahnung" vorzuwerfen.

Zitat:
Und ansonsten öffnest Du eine Schublade nach der anderen. "Alle" treiben sich in rechtsradikalen Kreisen rum.
Nein. Ich habe gesagt, dass sich die KBU dort rumtreibt. Es werden aber wohl auch noch "Nicht-KBU"-Leute in diesem Dunstkreis unterwegs sein. Dazu brauche ich mir bei Auswärtsspielen nur die Leute anzusehen.

Wer gemeinsame Flaggen kreiert, sympathisiert mit einer solchen Gruppierung.

Zitat:
Wow ... in meiner Jugend war ich auch mal auf einer Grundschule und der Junge aus meiner Klasse ist jetzt in einer rechten Partei ... er ist zum Klassentreffen gekommen. Gemäß Deiner Denkweise sind alle meine Klassenkameraden Menschen, welche sich in rechtsradikalen Kreisen aufhalten.
Du und Michi, ihr beide seid bestimmt beste Freunde. Der meint auch, dass jemand "charakterlich einwandfrei" sein kann, der Mitglied in der KAL ist.

Dazu habe ich eine ganz andere Meinung. Der Klassenkamerad hätte in ziemlich einsames Klassentreffen, blöd wenn man dann alleine mit seinem Bier in der Ecke sitzt und niemand ihn auch nur mit dem Ar*ch betrachtet.

Man muss den KBU-Leuten klar machen, dass sie mit solchen "Freundschaften" jeglichen Rest an Sympathie und auch Gesprächsbereitschaft bei der Mehrheit der Alemannia-Fans (unabhängig von IG-Mitgliedschaften) verlieren und Vereinsmitgliedern sogar der Ausschluss aus dem TSV droht.

Irgendwann muss einfach Schluss sein.
Ich bleibe dabei, dass ein paar "Schüsse vor den Bug" (eingeschränkte Stadionverbote, Bewährung, etc..) notwendig sind. Vielleicht macht es dann bei den Personen "klick".
Bei der ACU haben "massivere Schüsse" ja geholfen. Dort will man keine weiteren (bundesweiten) Stadionverbote riskieren und hält sich mit illegalen Aktionen zurück (auch wenn man Pyro-Sympathie hegt; das ist ja auch ok, solange man sich an das Verbot von Pyro im Stadion etc.. hält).
Ich plädiere ja nicht für sofortige bundesweite Stadionverbote, ich plädiere für eingeschränkte Verbote, die der Gruppierung die Möglichkeit lässt, sich "selbst zu reinigen" und ihr Auftreten zu überdenken.
Man wird Pyro nicht zu 100% verhindern können. Aber Pyro-Aktionen mit 20-30 beteiligten Personen wird es nicht mehr geben, wenn man erst einmal die Hälfte dieser Leute für ein paar Spiele "auf Eis" gelegt hat. Nur, wenn dann immer noch kein Umdenken stattgefunden hat, dann muss leider die "große Lösung" (bundesweites Stadionverbot, Strafanzeige und Schadenersatzklage) her.

Zitat:
Die Rolle der IG wird m.E. überschätzt, denn Sie vertritt nicht mehr die Meinung aller Fans sondern lediglich die Ihrer Mitglieder. Die IG ist ein Verein und in meinen Augen und in denen anderer keine Interessenvertretung mehr aller Fans. Warum also sollte die KBU oder irgendwer anders Interesse an einem Gespräch mit diesem Verein haben?
weil die IG lange versucht hat zu vermitteln, durch Gespräche eine Lösung zu erreichen.
Wenn bei der GmbH nämlich mal der "Schalter umgelegt" wird und man jegliche Gespräche erst einmal abbricht und wirklich eine harte Linie fährt, dann kann auch die IG nicht mehr vermitteln, da die KBU ja kein Mitglied der IG mehr ist und die IG und ihre Ziele ja wohl ablehnt.

Was erwartet die KBU denn von der IG? Dass die IG Sammelbestellungen für Pyros organisiert?
Die IG-Vertreter sind durch ordentliche Wahlen gewählt worden. Wenn die KBU andere IG-Vertreter haben wollte, dann hätte sie welche zur Wahl stellen müssen und für diese stimmen müssen.

Die aktuellen Vertreter der IG vertreten eine Haltung, dass illegale Aktionen zu unterbleiben haben, da sonst der Verein und auch unbeteiligte Personen geschädigt werden. Denn die IG weiss genau, dass das Verhalten gewisser Gruppen nicht zu einer gemeinsamen Unterstützung der Alemannia führen wird.

Die IG konnte noch nie die "Meinung aller Fans" vertreten. Denn wenn man jetzt mal 10.000 Dauerkartenbesitzer zu den Fans zählt, gibt es dort zig unterschiedliche Meinungen.
Ich bin mir aber mehr als sicher, dass der größte Teil der Fans diese illegalen Aktionen nicht gutheisst!
Lassen wir es 150 Personen sein, die diesen Gruppierungen angehören. Das ist ein Bruchteil der Fans der Alemannia. Sie mögen bei Auswärtsfahrten oft den größten Teil der Mitfahrer ausmachen. Sie sind aber auch der Grund, warum viele andere oft gar nicht erst mitfahren!

Zitat:
Es gab in Aachen noch nie ein wirkliches Problem mit politischen Szenen.
seit wann gehst Du zum Tivoli? In den 90er Jahren und zu Beginn des 21. Jahrhunderts bist Du also wohl nicht am Tivoli gewesen. Bis vor einigen Jahren war z. B. ein Herr Sascha Wagner noch sehr aktiv am Tivoli. Dort wurde teilweise sogar NPD-Material verteilt.
Alemannia Aachen war damals leider verrufen für einen größeren Fan-Block aus Rechtsradikalen. Der Verein selber hat erst 2005/2006 wirklich darauf reagiert und mit einer Antirassismus-Kampagne den größten Teil dieser Leute vom Tivoli verdrängt. Leider mal wieder viel zu spät.

Ich möchte solche Tendenzen im Keim ersticken und hoffe, dass auch die Verantwortlichen bei der Alemannia endlich erkennen, dass es wieder 5 vor 12 ist.

Muss uns der DFB erst zu einem Geisterspiel oder ein Spiel in einem "neutralen" Stadion verdonnern, bis die Gmbh, Fan-Projekt usw.. aufwachen?

Zitat:
Die Figuren von früher gibt es auch noch heute und Sie haben auch heute keinen echten Einfluss. Auch hier siehst Du nur das was Du sehen möchtest ... Fakten fehlen - wie in allen Deinen Posts.
Über wen möchtest Du reden?
Sascha Wagner
Eric Troche
Falko Wolf
Tim Malcoci
Markus Kahlenborn
die damalige Verkettung dieser Leute mit den Aachen Ultras (was sich mittlerweile ja wohl zum Glück geändert hat; dieser Teil der Ultras hat sich ja wohl in die KBU verschoben)
das U-Bahn-Lied
"Sieg Heil"-Rufe auf dem Tivoli
die "Schatulle"
??


Wo sind denn Deine Fakten, Lösungen? Bislang habe ich von Dir nur "Du hast keine Ahnung" und "Wischiwaschi" gehört...

Gruss

svenc
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
acu, kbu, ultra

Werbung


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:15 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.

Werbung