Alemannia Fan-Forum WFB anschlusstor  

Zurück   Alemannia Fan-Forum WFB > Alemannia > Fan-Forum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #3381  
Alt 19.11.2017, 17:00
Franz Wirtz Franz Wirtz ist offline
Experte
 
Registriert seit: 30.08.2016
Beiträge: 546
Abgegebene Danke: 557
Erhielt 300 Danke für 135 Beiträge
Ausrufezeichen Die riesige Spezialimmobilie und ihre Folgekosten ...

Zitat:
Zitat von a.tetzlaff Beitrag anzeigen
Ich habe das nicht so verstanden, dass er eine Reduzierung der Miete erwartet. Die Stadt wird die Miete unter den derzeitigen Bedingungen nicht reduzieren. Höchstens, wenn die Unterhaltungskosten gesenkt werden können. Müssen die eigentlich so hoch sein, (ca. 1,5 Mio €) z.B. die Personalkosten der Stadionbetriebsgesellschaft ?

Kein Wunder, wenn man dorthin eine im Planungsamt kaltgestallte leitende Baudirektorin abschiebt.
Deine Frage überrascht mich gleich mehrfach. Wenn mein Gedächtnis mich nicht im Stich lässt, hast Du Dich hier im Forum zuweilen als ehemaliger Bauassessor zu erkennen gegeben. Somit verfügst Du über profunde Fachkenntnisse, um Dir hinsichtlich des Stadions und seiner Folgekosten ein eigenes Meinungsbild zu erlauben.

Normalerweise würde ich lediglich die Internetadresse des Artikels einstellen und ein oder zwei markante Sätze, aber dieser Artikel ist eine einzige Ansammlung unglaublicher Aussagen. Diejenigen, die das Thema Mietermäßigung tatsächlich wieder aufwerfen möchten, sollten sich diese Fakten besser vorher noch einmal vor Augen führen. Mich persönlich faszinieren die Position eines Architekten und die fortwährenden Kosten für die Rechtsberatung zugegebenermaßen am meisten, aber das soll nichts heißen, ich greife lediglich auf den, jedenfalls so empfundenen, gesunden Menschenverstand zurück.

Tivoli-Personal kostet mehr als eine halbe Million Euro
http://www.aachener-nachrichten.de/l...euro-1.1301425

Auszug:
In diesem Jahr sind demnach Personalkosten von mehr als einer halben Million Euro fällig, bezahlt werden davon neun Vollzeitkräfte und fünf Teilzeitarbeiter oder Minijobber. (...)

Doch was die Grünen kritisieren, ist für den Aufsichtsratsvorsitzenden Heiner Höfken (SPD) alles andere als überraschend. „Das ist ein ganz normaler Wirtschaftsplan, so wie erwartet“, betont er. In ihm sei all das nachzulesen, was der Rat bereits vor dem Kauf des Tivoli diskutiert habe. „Dass uns das Stadion zwei bis zweieinhalb Millionen im Jahr kostet, wussten wir vorher“, sagt er.

Ohnehin seien von den 14 vorgesehenen Stellen nicht alle besetzt. Eingeplant sind unter anderem die Geschäftsführerin Christiane Melcher, eine kaufmännische Kraft, Techniker, ein Hausmeister, ein Architekt, zwei Greenkeeper, ein Facility-Manager, ein Pförtner und zwei Rasenpfleger. „Alles im erforderlichen Rahmen“, meint Höfken – und auch nicht mehr als im Vorjahr, in dem freilich noch nicht die Ausgaben für ein ganzes Geschäftsjahr fällig geworden sind.

Dass der Zuschussbedarf immens ist, bestreitet auch Höfken nicht. So sind nicht nur die Nebenkosten (gut 725.000 Euro) erheblich, auch für die Wartung, Instandhaltung und Umbaumaßnahmen muss tief in die Tasche gegriffen werden. Rund 825.000 Euro sind in diesem Jahr für die Beseitigung eines „erheblichen Instandhaltungsstaus“ angesetzt. Vor allem in die Technik von der Brandmeldeanlage über die Heizung bis hin zur Neuanschaffung einer Videoanlage muss viel investiert werden.

Alleine 60.000 Euro sind zudem für die Rasenpflege angesetzt, was die Grünen ebenfalls wurmt. Denn diese Ausgaben würden als Nebenkosten nicht mal auf die Alemannia abgewälzt. Ludwig nennt dies „Sponsoring auf hohem Niveau“.

Und dann sind da auch noch Kosten für die Rechtsberatung, die in diesem Jahr mit 232.000 Euro kalkuliert werden und wohl noch länger hoch angesetzt werden müssen. (...)

.
__________________
„Sicher ist, dass nichts sicher ist. Selbst das nicht.“
Joachim Ringelnatz

Geändert von Franz Wirtz (19.11.2017 um 17:15 Uhr) Grund: Korrektur
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Franz Wirtz für den nützlichen Beitrag:
a.tetzlaff (19.11.2017), Kai (19.11.2017)
Werbung
  #3382  
Alt 19.11.2017, 17:21
Benutzerbild von a.tetzlaff
a.tetzlaff a.tetzlaff ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 16.468
Abgegebene Danke: 2.763
Erhielt 5.346 Danke für 2.286 Beiträge
Zitat:
Zitat von Franz Wirtz Beitrag anzeigen
Deine Frage überrascht mich gleich mehrfach. Wenn mein Gedächtnis mich nicht im Stich lässt, hast Du Dich hier im Forum zuweilen als ehemaliger Bauassessor zu erkennen gegeben. Somit verfügst Du über profunde Fachkenntnisse, um Dir hinsichtlich des Stadions und seiner Folgekosten ein eigenes Meinungsbild zu erlauben.

Normalerweise würde ich lediglich die Internetadresse des Artikels einstellen und ein oder zwei markante Sätze, aber dieser Artikel ist eine einzige Ansammlung unglaublicher Aussagen. Diejenigen, die das Thema Mietermäßigung tatsächlich wieder aufwerfen möchten, sollten sich diese Fakten besser vorher noch einmal vor Augen zu führen. Mich persönlich faszinieren die Position eines Architekten und die fortwährenden Kosten für die Rechtsberatung zugegebenermaßen am meisten, aber das soll nichts heißen, ich greife lediglich auf den, jedenfalls so empfundenen, gesunden Menschenverstand zurück.

Tivoli-Personal kostet mehr als eine halbe Million Euro
http://www.aachener-nachrichten.de/l...euro-1.1301425

Auszug:
In diesem Jahr sind demnach Personalkosten von mehr als einer halben Million Euro fällig, bezahlt werden davon neun Vollzeitkräfte und fünf Teilzeitarbeiter oder Minijobber. (...)

Doch was die Grünen kritisieren, ist für den Aufsichtsratsvorsitzenden Heiner Höfken (SPD) alles andere als überraschend. „Das ist ein ganz normaler Wirtschaftsplan, so wie erwartet“, betont er. In ihm sei all das nachzulesen, was der Rat bereits vor dem Kauf des Tivoli diskutiert habe. „Dass uns das Stadion zwei bis zweieinhalb Millionen im Jahr kostet, wussten wir vorher“, sagt er.

Ohnehin seien von den 14 vorgesehenen Stellen nicht alle besetzt. Eingeplant sind unter anderem die Geschäftsführerin .. eine kaufmännische Kraft, Techniker, ein Hausmeister, ein Architekt, zwei Greenkeeper, ein Facility-Manager, ein Pförtner und zwei Rasenpfleger. „Alles im erforderlichen Rahmen“, meint Höfken – und auch nicht mehr als im Vorjahr, in dem freilich noch nicht die Ausgaben für ein ganzes Geschäftsjahr fällig geworden sind.

Dass der Zuschussbedarf immens ist, bestreitet auch Höfken nicht. So sind nicht nur die Nebenkosten (gut 725.000 Euro) erheblich, auch für die Wartung, Instandhaltung und Umbaumaßnahmen muss tief in die Tasche gegriffen werden. Rund 825.000 Euro sind in diesem Jahr für die Beseitigung eines „erheblichen Instandhaltungsstaus“ angesetzt. Vor allem in die Technik von der Brandmeldeanlage über die Heizung bis hin zur Neuanschaffung einer Videoanlage muss viel investiert werden.

Alleine 60.000 Euro sind zudem für die Rasenpflege angesetzt, was die Grünen ebenfalls wurmt. Denn diese Ausgaben würden als Nebenkosten nicht mal auf die Alemannia abgewälzt. Ludwig nennt dies „Sponsoring auf hohem Niveau“.

Und dann sind da auch noch Kosten für die Rechtsberatung, die in diesem Jahr mit 232.000 Euro kalkuliert werden und wohl noch länger hoch angesetzt werden müssen. (...)

.
Mich hat also mein Gedächtnis nicht getäuscht, was die Höhe der Personalkosten angeht: Geschäftsführung, Haustechniker, Archtitekt.
Danaben noch irre Rechtsberatungskosten.
Fazit: die Unterhaltungskosten sind zu hoch!!

Trotzdem sollte man nicht seitens Alemannia über die Miete verhandeln.

Ich denke auch , dass die Kosten inzwischen reduziert wurden.
Die alte Geschäftsführung der Stadionbetriebsgesellschaft wurde ja inzwischen ersetzt durch einen Herren D aus der Gebäudewirtschaft Es war ein Fehler der Stadt, die Betriebsgesellschaft so unnötig aufzublasen.
Herr Höffgen als Vorsitzender des AR der Betriebsgesellschaft hat das offenbar nicht gemerkt
__________________
" Der Verein ist jetzt finanziell gut aufgestellt, dass ich ihn mit ruhigem Gewissen an meinen Nachfolger übergeben kann" F. Kraemer im Sommer 2012
Mit Zitat antworten
  #3383  
Alt 19.11.2017, 22:50
Benutzerbild von golfyankee
golfyankee golfyankee ist offline
Experte
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 779
Abgegebene Danke: 507
Erhielt 229 Danke für 121 Beiträge
Ich bin absolut nicht drin im Thema, aber Hausmeister und der neudeutsche Facility Manager bedeuten doch wohl dasselbe ! Ebenso die 2 Greenkeeper zu den 2 Rasenpflegern und keiner merkt es ? Oder liege ich da falsch ?
Mit Zitat antworten
  #3384  
Alt 25.11.2017, 18:13
PapaSchlumpfAC PapaSchlumpfAC ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 03.08.2007
Beiträge: 823
Abgegebene Danke: 10
Erhielt 202 Danke für 123 Beiträge
Neuer Trikotsponsor - Danke Danke Gebr. Kutsch

Ich finde ein kleines Dankeschön an die Firma Gebr. Kutsch aus Stolberg für das Trikotsponsoring für die Rückrunde können wir ruhig mal aussprechen!

DANKE DANKE
__________________
Pleite. Kurzschluss in der Geschäftsführung - Insolvenzveralter: Betriebswirtschaftlicher Friedhofsgärtner
Mit Zitat antworten
Folgende 11 Benutzer sagen Danke zu PapaSchlumpfAC für den nützlichen Beitrag:
AlexSchröder (25.11.2017), Braveheart (25.11.2017), Dibe (26.11.2017), Eike (27.11.2017), Hauptmann (25.11.2017), Heinsberger LandEi (25.11.2017), Hells (26.11.2017), josef heiter (25.11.2017), Mia Schwarz Gelb (25.11.2017), Rolli Kucharski (27.11.2017), Wissquass (25.11.2017)
  #3385  
Alt 28.01.2018, 16:00
Franz Wirtz Franz Wirtz ist offline
Experte
 
Registriert seit: 30.08.2016
Beiträge: 546
Abgegebene Danke: 557
Erhielt 300 Danke für 135 Beiträge
Ausrufezeichen Wem gehört der Fußball? ...

taz am wochenende - sonnabend/sonntag 27./28.Januar 2018 - schwerpunkt - seite 55

„Das ist mein Verein und ich kann etwas bewegen“
.
Mit Zitat antworten
  #3386  
Alt 28.01.2018, 17:11
Benutzerbild von Aachener Alemanne
Aachener Alemanne Aachener Alemanne ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 12.458
Abgegebene Danke: 529
Erhielt 5.278 Danke für 2.168 Beiträge
Zitat:
Zitat von Franz Wirtz Beitrag anzeigen
taz am wochenende - sonnabend/sonntag 27./28.Januar 2018 - schwerpunkt - seite 55

„Das ist mein Verein und ich kann etwas bewegen“
.
Das Mädel von Seite 3 in der BILD: "Du bist ne Witzfigur!"
Mit Zitat antworten
  #3387  
Alt 07.02.2018, 22:40
Franz Wirtz Franz Wirtz ist offline
Experte
 
Registriert seit: 30.08.2016
Beiträge: 546
Abgegebene Danke: 557
Erhielt 300 Danke für 135 Beiträge
Ausrufezeichen 50+1-Regel ...

Andreas Rettig kritisiert Martin Kind
http://www.tagesspiegel.de/sport/501.../20934328.html

Der Geschäftsführer des FC St. Pauli sagt über den 96-Klubboss: "Jetzt zu kommen und zu sagen, ihm gehe es um das Wohl der Liga, ist fragwürdig." DAVID JORAM
.
__________________
„Sicher ist, dass nichts sicher ist. Selbst das nicht.“
Joachim Ringelnatz
Mit Zitat antworten
  #3388  
Alt 23.02.2018, 19:35
Kimble Kimble ist offline
Vielschreiber
 
Registriert seit: 18.11.2012
Beiträge: 185
Abgegebene Danke: 130
Erhielt 327 Danke für 90 Beiträge
Jetzt ist es endlich amtlich: Alemannia gewinnt Verfahren gegen Check2win

Zitat:
Das Ergebnis fiel eindeutig aus, es war ein klarer Erfolg für Alemannia. Die fristlose Kündigung des ehemaligen Hauptsponsors Check2win vor etwa einem Jahr war unbegründet. Das Unternehmen muss dem Verein beziehungsweise dessen Insolvenzverwalter Christoph Niering 42.787 Euro zahlen. ... Alemannias Anwalt Torsten Peters hatte die Klage zunächst in abgeschwächter Form als „Versuchsballon" gestartet. Nach dem eindeutigen Votum der Kammer kündigte Peters am Freitag eine weitere Schadenersatzklage in Höhe von 122.570 Euro an .... Ob Alemannias Insolvenzverwalter allerdings jemals Geld sehen wird vom ihm, bleibt fraglich. Die Firma Check2win soll gerade liquidiert werden.
Man muss sich das mal auf der Zunge zergehen lassen:

Das tolle Projekt Check2Win vom Steuerberater und vom Tintenbefüller wurde vor erst exakt 2 Jahren gegründet und ist lt. Handelsregister bereits seit dem 08.02.18 pleite. Bereits bei Vertragsabschluss erläuterte ich recht ausführlich, warum das Konstrukt von Anfang an unseriös war:

Zitat:
Zitat von Kimble Beitrag anzeigen
Schon ein erster Blick zeigt, dass Kapital nicht gerade im Überfluss vorhanden ist. .....Ich will damit keinesfalls die unternehmerische Leistung von Herrn Quitschau herabwürdigen, es mag sein, dass er mit diesem Konstrukt ein gutes Auskommen hat. Mir ist aber völlig rätselhaft, wie man mit diesen Kleinunternehmen plötzlich Millionensponsor werden soll. Vielleicht hat er ja letzte Woche den Eurojackpot geknackt und möchte das Geld verjubeln Eine andere plausible Erklärung kann ich leider nicht erkennen.

Zitat:
Zitat von Kimble Beitrag anzeigen
Wie soll man an einen großen Hauptsponsor glauben, wenn der sich nicht mal eigene Büroräume leisten kann?
.....
Und wenn man mal realistisch das ganze Firmenkonstrukt von Herrn Quitschau betrachtet, sind lt. öffentlicher Bilanz ein großer Teil der Verbindlichkeiten „bis zu einem Jahr“, vulgo Dispo. Niemand zahlt doch hohe Dispo-Zinsen, wenn er ein paar Hunderttausend da rumliegen hat. Deshalb mag vielleicht mit viel Glück und Phantasie ein Sponsorbetrag im mittleren fünfstelligen Bereich möglich sein, mehr aber sicher nicht
Nun ist gekommen, was ab dem 1. Tag zu erwarten war nämlich, dass dieser "Hauptsponsor" sich seine Sponsorentätigkeit nie leisten konnte. Das wirft natürlich auch Fragen an das damalige Präsidium auf, wie man ernsthaft einen solchen Vertrag schließen konnte.
Am Ende des Verfahrens beträgt der Schaden für die Alemannia vermutlich inkl. Rechtskosten über 200T€. Wie immer ist bei der Alemannia natürlich niemand dafür verantwortlich. Wer hätte das denn wissen sollen, damit konnte doch niemand rechnen?

Dass genau diese Herren, die den Verein vorsätzlich so geschädigt haben, noch die Dreistigkeit hatten, vor 8 Monaten dort die Führung übernehmen zu wollen, ist eigentlich unfassbar. Aber nun kann ja sicher von den vom damaligen Team vielzitierten 2,5 Millionen eines Gönner 1/10 mobilisiert werden, um zumindest den Schaden, den Herr Goy & Co angerichtet haben, wieder gutzumachen. So wird es bestimmt kommen ....

Geändert von Kimble (23.02.2018 um 19:40 Uhr)
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Kimble für den nützlichen Beitrag:
AC-Ultrakutte (23.02.2018), Gorgar (23.02.2018)
  #3389  
Alt 23.02.2018, 21:08
Benutzerbild von Wissquass
Wissquass Wissquass ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 08.12.2014
Beiträge: 2.043
Abgegebene Danke: 1.393
Erhielt 1.393 Danke für 576 Beiträge
.. man sollte das Urteil auch dem DFB zuleiten.
wie hier schon damals mehrfach geschrieben, erfolgten die seinerzeitigen Sanktionen gegen die Alemannia zu Unrecht, da der Hauptsponsor zahlungsunfähig war


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
__________________
Da hat doch jetzt tatsächlich einer eine zusätzliche Flasche aufs Spielfeld geworfen..
(Werner Hansch)
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Wissquass für den nützlichen Beitrag:
Braveheart (23.02.2018), Gorgar (23.02.2018)
  #3390  
Alt 23.02.2018, 21:30
Benutzerbild von Blackthorne
Blackthorne Blackthorne ist gerade online
Foren-Legende
 
Registriert seit: 07.08.2007
Beiträge: 6.398
Abgegebene Danke: 972
Erhielt 2.870 Danke für 1.018 Beiträge
"Alemannias Anwalt Torsten Peters hatte die Klage zunächst in abgeschwächter Form als „Versuchsballon" gestartet. Nach dem eindeutigen Votum der Kammer kündigte Peters am Freitag eine weitere Schadenersatzklage in Höhe von 122.570 Euro an .... Ob Alemannias Insolvenzverwalter allerdings jemals Geld sehen wird vom ihm, bleibt fraglich. Die Firma Check2win soll gerade liquidiert werden"

Wer zahlt eigentlich Alemannias Anwalt Torsten Peters, wenn bei Check2win ohnehin nichts mehr zu holen ist? Was bringt denn noch eine weiterer Prozess ausser Kosten? Wird hier nicht wie seinerzeit bei dem China-Deal wieder Geld sehenden Auges in den Sand gesetzt?


__________________
Ein „strukturelles Defizit“ ist betriebswirtschaftlicher Unfug
Prof. Dr. Mönning, AN vom 28.09.2016
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Blackthorne für den nützlichen Beitrag:
josef heiter (24.02.2018), Schwatz-Jelb (23.02.2018)
  #3391  
Alt 23.02.2018, 23:06
Benutzerbild von Gorgar
Gorgar Gorgar ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 14.04.2014
Beiträge: 2.177
Abgegebene Danke: 867
Erhielt 1.060 Danke für 561 Beiträge
Zitat:
Zitat von Kimble Beitrag anzeigen
Jetzt ist es endlich amtlich: Alemannia gewinnt Verfahren gegen Check2win

Man muss sich das mal auf der Zunge zergehen lassen:

Das tolle Projekt Check2Win vom Steuerberater und vom Tintenbefüller wurde vor erst exakt 2 Jahren gegründet und ist lt. Handelsregister bereits seit dem 08.02.18 pleite. Bereits bei Vertragsabschluss erläuterte ich recht ausführlich, warum das Konstrukt von Anfang an unseriös war:





Nun ist gekommen, was ab dem 1. Tag zu erwarten war nämlich, dass dieser "Hauptsponsor" sich seine Sponsorentätigkeit nie leisten konnte. Das wirft natürlich auch Fragen an das damalige Präsidium auf, wie man ernsthaft einen solchen Vertrag schließen konnte.
Am Ende des Verfahrens beträgt der Schaden für die Alemannia vermutlich inkl. Rechtskosten über 200T€. Wie immer ist bei der Alemannia natürlich niemand dafür verantwortlich. Wer hätte das denn wissen sollen, damit konnte doch niemand rechnen?

Dass genau diese Herren, die den Verein vorsätzlich so geschädigt haben, noch die Dreistigkeit hatten, vor 8 Monaten dort die Führung übernehmen zu wollen, ist eigentlich unfassbar. Aber nun kann ja sicher von den vom damaligen Team vielzitierten 2,5 Millionen eines Gönner 1/10 mobilisiert werden, um zumindest den Schaden, den Herr Goy & Co angerichtet haben, wieder gutzumachen. So wird es bestimmt kommen ....
Auch ich habe direkt vor dieser Firma als Hauptsponsor gewarnt.
Die Implentierung trotzdem zeigt nur zum wiederholtem Male die Inkompetenz und Arroganz der damaligen Führungsriege an.
__________________
In schlechten Zeiten muss man Alemanne sein, in guten Zeiten gibt es genug davon
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Gorgar für den nützlichen Beitrag:
Hawk-Eye (24.02.2018)
  #3392  
Alt 23.02.2018, 23:20
Benutzerbild von Michi Müller
Michi Müller Michi Müller ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 8.464
Abgegebene Danke: 3.742
Erhielt 2.124 Danke für 1.120 Beiträge
Zitat:
Zitat von Gorgar Beitrag anzeigen
Auch ich habe direkt vor dieser Firma als Hauptsponsor gewarnt.
Die Implentierung trotzdem zeigt nur zum wiederholtem Male die Inkompetenz und Arroganz der damaligen Führungsriege an.
Allein schon wegen der ART Des Sponsors!

Ein Schlag in die Fresse für jeden Arbeitnehmer...

Gesendet von meinem XT1635-02 mit Tapatalk
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Michi Müller für den nützlichen Beitrag:
Gorgar (24.02.2018)
  #3393  
Alt 23.02.2018, 23:24
Benutzerbild von Niemand
Niemand Niemand ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 22.11.2012
Beiträge: 4.447
Abgegebene Danke: 688
Erhielt 2.290 Danke für 1.091 Beiträge
Zitat:
Zitat von Blackthorne Beitrag anzeigen
"Alemannias Anwalt Torsten Peters hatte die Klage zunächst in abgeschwächter Form als „Versuchsballon" gestartet. Nach dem eindeutigen Votum der Kammer kündigte Peters am Freitag eine weitere Schadenersatzklage in Höhe von 122.570 Euro an .... Ob Alemannias Insolvenzverwalter allerdings jemals Geld sehen wird vom ihm, bleibt fraglich. Die Firma Check2win soll gerade liquidiert werden"

Wer zahlt eigentlich Alemannias Anwalt Torsten Peters, wenn bei Check2win ohnehin nichts mehr zu holen ist? Was bringt denn noch eine weiterer Prozess ausser Kosten? Wird hier nicht wie seinerzeit bei dem China-Deal wieder Geld sehenden Auges in den Sand gesetzt?


Muessen evtl. im Interesse der Insolvenz-Glaeubiger alle gesetzlich moeglichen Mittel ausgeschoepft werden?
__________________
Gesendet von meiner iZahnbürste
Mit Zitat antworten
  #3394  
Alt 24.02.2018, 00:15
Benutzerbild von Gorgar
Gorgar Gorgar ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 14.04.2014
Beiträge: 2.177
Abgegebene Danke: 867
Erhielt 1.060 Danke für 561 Beiträge
Zitat:
Zitat von Michi Müller Beitrag anzeigen
Allein schon wegen der ART Des Sponsors!

Ein Schlag in die Fresse für jeden Arbeitnehmer...

Gesendet von meinem XT1635-02 mit Tapatalk
Selbst die MA von Alemannia wurden dazu animiert, an diesem steuerpolitischen fragwürdigem Spielchen dieser seltsamen Firma mit zu wirken.
Gott sei Dank scheint alles gut zu gehen
__________________
In schlechten Zeiten muss man Alemanne sein, in guten Zeiten gibt es genug davon
Mit Zitat antworten
  #3395  
Alt 24.02.2018, 01:00
Franz Wirtz Franz Wirtz ist offline
Experte
 
Registriert seit: 30.08.2016
Beiträge: 546
Abgegebene Danke: 557
Erhielt 300 Danke für 135 Beiträge
Ausrufezeichen Überraschungen, die keine sind ...

Zitat:
Zitat von Kimble Beitrag anzeigen
Nun ist gekommen, was ab dem 1. Tag zu erwarten war nämlich, dass dieser „Hauptsponsor“ sich seine Sponsorentätigkeit nie leisten konnte. Das wirft natürlich auch Fragen an das damalige Präsidium auf, wie man ernsthaft einen solchen Vertrag schließen konnte. Am Ende des Verfahrens beträgt der Schaden für die Alemannia vermutlich inkl. Rechtskosten über 200T€. Wie immer ist bei der Alemannia natürlich niemand dafür verantwortlich. Wer hätte das denn wissen sollen, damit konn te doch niemand rechnen? (...)
Die geäußerten Zweifel waren selbstverständlich naheliegend und vollkommen berechtigt. Andererseits möchte man sich angesichts der gegebenen Finanznot nicht vorstellen, wie es seinerzeit angekommen wäre, hätte der damalige Geschäftsführer eine derart hohe Geldsumme abgelehnt, ohne eine vergleichbare Alternative aufzeigen zu können? Die spätere Kandidatur von „Team-2“, insbesondere dessen personelle Zusammensetzung, setzte dem Ganzen abschließend noch die Krone auf.

Angesichts der Veröffentlichung der „China-Affäre“ dürfte der Überraschungseffekt deutlich größer ausgefallen sein, insbesondere was die Mitwirkung des bis dato als absolut zuverlässig und berechenbar eingestuften Schatzmeisters betrifft. Das nachfolgende Zitat steht lediglich beispielhaft als eines von vielen:

Zitat:
Zitat von Aki Beitrag anzeigen
„Und hier nochmals: Bei aller Kritik bzgl. des zeitweisen Auftretens von Herrn Reimig. Wer stellt hier wirklich ernsthaft in Zweifel, dass er nicht als Schatzmeister des TSV einen guten Job gemacht hat und sich extrem eingebracht hat.“ (...)
Mit dem Rücken zur Wand?
So unterschiedlich sich beide Fehlentscheidungen auch darstellen, weisen Sie doch eine Gemeinsamkeit auf: Beide wurden wahrscheinlich als „alternativlos“ eingestuft. Anders ausgedrückt: Wer sich „mit dem Rücken zur Wand“ wähnt, macht - früher oder später - beinahe zwangsläufig Fehler. - Bleibt die Hoffnung, dass die aktuelle Situation den notwendigen Spielraum bietet, zukünftig „alternativlose“ Entscheidungen zu vermeiden.
.
__________________
„Sicher ist, dass nichts sicher ist. Selbst das nicht.“
Joachim Ringelnatz
Mit Zitat antworten
  #3396  
Alt 24.02.2018, 01:03
tivolino tivolino ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 15.08.2007
Beiträge: 2.463
Abgegebene Danke: 2.137
Erhielt 4.023 Danke für 1.123 Beiträge
EIN ehemaliger Geschäftspartner ist pleite gegangen und der Alemannia offenbar rund 160.000 Euro schuldig geblieben. Das ist sehr ärgerlich und viele Alemannen sind nun zu Recht stocksauer auf den Ex-Sponsor. Soweit, so schlecht.
Aber: Wir selber sind hunderten kleinen, mittleren und großen Partner im Laufe von zwei Insolvenzen zig Millionen schuldig geblieben. Trotzdem mokieren sich hier einige darüber, dass die regionale Wirtschaft und die Stadt die Alemannia nicht mehr genug unterstützen. Nicht nur Goys Ruf ist ruiniert. Unserer auch, weil auch wir das Vertrauen von vielen, vielen Partner übel enttäuscht haben. Wer im Glashaus sitzt...
__________________
Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten...(GG Art. 5;1)
Mit Zitat antworten
Folgende 10 Benutzer sagen Danke zu tivolino für den nützlichen Beitrag:
DerLängsteFan (24.02.2018), DerPaul (24.02.2018), easy (24.02.2018), Hauptmann (24.02.2018), Hawk-Eye (24.02.2018), Hells (25.02.2018), josef heiter (24.02.2018), Öcher Wellenbrecher (24.02.2018), printenduevel (24.02.2018), Tommytb (24.02.2018)
  #3397  
Alt 24.02.2018, 07:28
Benutzerbild von Blackthorne
Blackthorne Blackthorne ist gerade online
Foren-Legende
 
Registriert seit: 07.08.2007
Beiträge: 6.398
Abgegebene Danke: 972
Erhielt 2.870 Danke für 1.018 Beiträge
Zitat:
Zitat von Niemand Beitrag anzeigen
Muessen evtl. im Interesse der Insolvenz-Glaeubiger alle gesetzlich moeglichen Mittel ausgeschoepft werden?
Es kann doch nicht im Interesse der Gläubiger sein, weiteres Geld zu ihren Lasten zu verbrennen.

Der Anwalt hingegen profitiert in jedem Fall. Warum sagt ein Anwalt wohl auf die Frage:

"Wie geht's?"

"Schlecht, ich kann nicht klagen".

__________________
Ein „strukturelles Defizit“ ist betriebswirtschaftlicher Unfug
Prof. Dr. Mönning, AN vom 28.09.2016
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Blackthorne für den nützlichen Beitrag:
Franz Wirtz (24.02.2018), josef heiter (24.02.2018)
  #3398  
Alt 24.02.2018, 07:32
Benutzerbild von Wissquass
Wissquass Wissquass ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 08.12.2014
Beiträge: 2.043
Abgegebene Danke: 1.393
Erhielt 1.393 Danke für 576 Beiträge
Wem sind wir denn bei Insolvenz 2 was schuldig geblieben ?
Die Finanzamt Angelegenheit ist juristisch weiterhin nicht geklärt und Infront hatte keine Ansprüche angemeldet , zeigte sich von der Inso überrascht.
Es ging um unsere absehbare Zahlungsunfähigkeit der Gehälter, und die stand in direktem Zusammenhang mit dem Wegbrechen des Hauptsponsors


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
__________________
Da hat doch jetzt tatsächlich einer eine zusätzliche Flasche aufs Spielfeld geworfen..
(Werner Hansch)
Mit Zitat antworten
  #3399  
Alt 24.02.2018, 08:48
Mausi Mausi ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 01.12.2016
Beiträge: 281
Abgegebene Danke: 36
Erhielt 285 Danke für 106 Beiträge
Zitat:
Zitat von tivolino Beitrag anzeigen
EIN ehemaliger Geschäftspartner ist pleite gegangen und der Alemannia offenbar rund 160.000 Euro schuldig geblieben. Das ist sehr ärgerlich und viele Alemannen sind nun zu Recht stocksauer auf den Ex-Sponsor. Soweit, so schlecht.
Aber: Wir selber sind hunderten kleinen, mittleren und großen Partner im Laufe von zwei Insolvenzen zig Millionen schuldig geblieben. Trotzdem mokieren sich hier einige darüber, dass die regionale Wirtschaft und die Stadt die Alemannia nicht mehr genug unterstützen. Nicht nur Goys Ruf ist ruiniert. Unserer auch, weil auch wir das Vertrauen von vielen, vielen Partner übel enttäuscht haben. Wer im Glashaus sitzt...
Du redest das ganze doch jetzt nicht noch weiter schön !?

Ihr würdet den Goy bestimmt immer noch zu einer Talkrunde in euer Fanhaus einladen. Ganz ehrlich, schämt euch einfach nur. Die Alemannia sollte euch langsam aber sicher die Miete für dieses Haus streichen. Die Alemannia klagt und gewinnt ein Verfahren und ihr Sehr das mal eben als Ein Pleite gegangener Partner.
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Mausi für den nützlichen Beitrag:
Gorgar (24.02.2018)
  #3400  
Alt 24.02.2018, 09:34
tivolino tivolino ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 15.08.2007
Beiträge: 2.463
Abgegebene Danke: 2.137
Erhielt 4.023 Danke für 1.123 Beiträge
Zitat:
Zitat von Wissquass Beitrag anzeigen
Wem sind wir denn bei Insolvenz 2 was schuldig geblieben ?
Die Finanzamt Angelegenheit ist juristisch weiterhin nicht geklärt und Infront hatte keine Ansprüche angemeldet , zeigte sich von der Inso überrascht.
Es ging um unsere absehbare Zahlungsunfähigkeit der Gehälter, und die stand in direktem Zusammenhang mit dem Wegbrechen des Hauptsponsors


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Laut Niering haben gut 100 Gläubiger Forderungen in Höhe von etwa vier Millionen Euro angemeldet. Auf die Stadt entfallen davon laut AZ/AN rund 1,5 Millionen Gewerbesteuernachforderungen. Dass Infront überrascht war stimmt. Dass sie keine Forderungen angemeldet haben, wirst du sicherlich belegen können...
Aber nein, wir sind zwar insolvent, aber bestimmt niemandem etwas schuldig geblieben...
__________________
Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten...(GG Art. 5;1)
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu tivolino für den nützlichen Beitrag:
Franz Wirtz (24.02.2018), Hawk-Eye (24.02.2018)
Antwort

Werbung


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:27 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.

Werbung