Alemannia Fan-Forum WFB anschlusstor  

Zurück   Alemannia Fan-Forum WFB > Alemannia > Fan-Forum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #4121  
Alt 07.02.2017, 16:39
Franz Wirtz Franz Wirtz ist offline
Experte
 
Registriert seit: 30.08.2016
Beiträge: 549
Abgegebene Danke: 561
Erhielt 305 Danke für 137 Beiträge
Ausrufezeichen 2055 ...

Zitat:
Zitat von Blackthorne Beitrag anzeigen
Also für mich würden sich die 1900 € schon lohnen.

Als Rentner habe ich 50 € pro Jahr zu zahlen. Ohne Berücksichtigung der Zinsen hätte ich die 1900 € schon nach schlappen 38 Jahren wieder rein, ab dem 104ten Lebensjahr wäre ich in der Gewinnzone.

Bevor Du Dich zulange damit beschäftigst, ob Du diese anstehende Aufgabe noch schaffst, sag uns lieber, in welcher Liga Du dann den Klub vermutest?

Haben der Aufsichtsratsvorsitzende und Michael Kölmel (oder deren Enkel) es bis dahin geschafft, sich über die Modalitäten eines möglichen Einstiegs zu verständigen oder ist die Diskussion um einen möglichen Verkauf der Seele des Vereins noch in vollem Gange?
.
__________________
„Sicher ist, dass nichts sicher ist. Selbst das nicht.“
Joachim Ringelnatz
Mit Zitat antworten
Werbung
  #4122  
Alt 07.02.2017, 16:42
Benutzerbild von Blackthorne
Blackthorne Blackthorne ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 07.08.2007
Beiträge: 6.401
Abgegebene Danke: 973
Erhielt 2.881 Danke für 1.022 Beiträge
Zitat:
Zitat von easy Beitrag anzeigen
Nach seiner Einschätzung [Reimig] wird die „50 +1“ Regel bald fallen. Er erwartet in 5-7 Jahren eine Investorenwelle „und dann sollten wir dabei sein“.
Wenn dann die Investorenwelle kommen sollte, wäre es vielleicht nicht schlecht, wenn wir nicht schon 80 % verkauft hätten. Dann sind wir nämlich nur noch zu 20 % dabei.

__________________
Ein „strukturelles Defizit“ ist betriebswirtschaftlicher Unfug
Prof. Dr. Mönning, AN vom 28.09.2016
Mit Zitat antworten
Folgende 12 Benutzer sagen Danke zu Blackthorne für den nützlichen Beitrag:
a.tetzlaff (07.02.2017), Achim F. (07.02.2017), AIXtremist (07.02.2017), carlos98 (08.02.2017), chris2010 (08.02.2017), Hawk-Eye (07.02.2017), Hells (08.02.2017), hodgepodge (08.02.2017), Öcher Wellenbrecher (07.02.2017), printenduevel (08.02.2017), RodgauAlemanne (07.02.2017), tivolino (07.02.2017)
  #4123  
Alt 07.02.2017, 17:16
Benutzerbild von Eikinho
Eikinho Eikinho ist offline
Experte
 
Registriert seit: 19.08.2012
Beiträge: 561
Abgegebene Danke: 270
Erhielt 481 Danke für 179 Beiträge
Das ist echt phänomenal, dass man bei der Alemannia noch vor ganz Fußballdeutschland weiß, dass die 50+1-Regel in jedem Fall bald kippen wird.

Das zeigt doch, dass die Vereinsführung schon keine Alternative zu einem Investoreneinstieg sieht, wenn sie sich so daran festklammern. Und der Versuch es den Pressevertretern mit der steilen These "Wer die Investorenwelle zuerst reitet, reitet allen anderen davon" schmackhaft zu machen, ist auch nicht ganz zu Ende gedacht.
Denn wenn die 50+1-Regel tatsächlich fallen sollte, wären Alemannia-Vereinsanteile nach dem Kippen der Regel wertvoller als bevor unser (potentieller) Investor überhaupt weiß, ob er seine Option auf 80% jemals ausschöpfen kann.
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Eikinho für den nützlichen Beitrag:
Hells (08.02.2017), RodgauAlemanne (07.02.2017)
  #4124  
Alt 07.02.2017, 17:37
Benutzerbild von Captain_Kirk
Captain_Kirk Captain_Kirk ist offline
Experte
 
Registriert seit: 16.01.2013
Beiträge: 401
Abgegebene Danke: 16
Erhielt 197 Danke für 106 Beiträge
Zitat:
Zitat von B. Trüger Beitrag anzeigen
Mehr noch: Es ist in meinen Augen ein purer Verzweiflungsakt, ein letzter Versuch, der durch eigenes Unvermögen bzw. durch allgemeine Investorenskepsis drohenden Insolvenz so gerade noch zu entkommen.
Mitgliedsbeiträge sind Einnahmen des e.V. , eine drohende Insolvenz der GmbH kann also nicht der Grund für eine solche Aktion sein, sondern vielmehr - wie es Reimig auch sagt - die finanzielle Unterstützung des Unterbaus im Jugendbereich.
Mit Zitat antworten
  #4125  
Alt 07.02.2017, 17:47
Benutzerbild von Captain_Kirk
Captain_Kirk Captain_Kirk ist offline
Experte
 
Registriert seit: 16.01.2013
Beiträge: 401
Abgegebene Danke: 16
Erhielt 197 Danke für 106 Beiträge
Nun ist es also da, das regionale Konzept. Oder auch nicht, denn mangels erfolgreicher Sponsorenakquise gibt es kein Konzept. Reimig bringt es meiner Meinung nach gut auf den Punkt. Perspektivisch wird die Alemannia zunehmend Konkurrenz von Investorenklubs bekommen. Also entweder ist man dort mit bei der Musik oder muss sich mit Amateurfußball abfinden. Wobei selbst dort Mäzenatentum ziemlich weit verbreitet ist.
Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Captain_Kirk für den nützlichen Beitrag:
a.tetzlaff (07.02.2017), Dibe (07.02.2017), Oche_Alaaf_1958 (07.02.2017)
  #4126  
Alt 07.02.2017, 17:47
Benutzerbild von Blackthorne
Blackthorne Blackthorne ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 07.08.2007
Beiträge: 6.401
Abgegebene Danke: 973
Erhielt 2.881 Danke für 1.022 Beiträge
Zitat:
Zitat von Captain_Kirk Beitrag anzeigen
Mitgliedsbeiträge sind Einnahmen des e.V. , eine drohende Insolvenz der GmbH kann also nicht der Grund für eine solche Aktion sein, sondern vielmehr - wie es Reimig auch sagt - die finanzielle Unterstützung des Unterbaus im Jugendbereich.
Das liest sich aber in dem Bericht von easy etwas anders:

Zitat:
Zitat von easy Beitrag anzeigen
Auf Nachfrage, wie das Geld, welches der e.V. durch die neuen Mitglieder einnimmt, in die GmbH einfliessen soll, führte Herr Laven aus, dass dies durch eine Kapitalerhöhung erfolgen soll
__________________
Ein „strukturelles Defizit“ ist betriebswirtschaftlicher Unfug
Prof. Dr. Mönning, AN vom 28.09.2016
Mit Zitat antworten
  #4127  
Alt 07.02.2017, 17:55
Benutzerbild von Captain_Kirk
Captain_Kirk Captain_Kirk ist offline
Experte
 
Registriert seit: 16.01.2013
Beiträge: 401
Abgegebene Danke: 16
Erhielt 197 Danke für 106 Beiträge
Zitat:
Zitat von Blackthorne Beitrag anzeigen
Das liest sich aber in dem Bericht von easy etwas anders:



Ok, das hatte die AZ in ihrem Liveblog unterschlagen. Dennoch lese ich die Aussage Reimigs, dass der Investor insbesondere wegen der drohenden Budgetkürzung in der kommenden Saison gebraucht wird, so, dass (wie bereits von mehreren Protagonisten erklärt) keine erneute Insovenzgefahr besteht.
Mit Zitat antworten
  #4128  
Alt 07.02.2017, 18:18
Benutzerbild von easy
easy easy ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 10.08.2007
Beiträge: 1.766
Abgegebene Danke: 90
Erhielt 986 Danke für 261 Beiträge
Zitat:
Zitat von Captain_Kirk Beitrag anzeigen
Ok, das hatte die AZ in ihrem Liveblog unterschlagen. Dennoch lese ich die Aussage Reimigs, dass der Investor insbesondere wegen der drohenden Budgetkürzung in der kommenden Saison gebraucht wird, so, dass (wie bereits von mehreren Protagonisten erklärt) keine erneute Insovenzgefahr besteht.
Sie - die AZ - hat es nicht unterschlagen. Niemand der anwesenden Pressevertreter hat diese Frage aufgeworfen. Ich habe Oliver Laven hinterher darauf angesprochen.
__________________
Es kommt anders, wenn man denkt !
Mit Zitat antworten
  #4129  
Alt 07.02.2017, 18:27
Benutzerbild von a.tetzlaff
a.tetzlaff a.tetzlaff ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 16.476
Abgegebene Danke: 2.768
Erhielt 5.350 Danke für 2.288 Beiträge
Zitat:
Zitat von Blackthorne Beitrag anzeigen
Also für mich würden sich die 1900 € schon lohnen.

Als Rentner habe ich 50 € pro Jahr zu zahlen. Ohne Berücksichtigung der Zinsen hätte ich die 1900 € schon nach schlappen 38 Jahren wieder rein, ab dem 104ten Lebensjahr wäre ich in der Gewinnzone.

Es ist ganz einfach:
Für die meisten, die es sich leisten können, mal eben 2000 € auf den Tisch zu legen, lohnt es sich nicht mehr.
Diejenigen, für die es sich lohnt, können es sich meistens nicht leisten.

Und manch einer hat die Nase voll von den Methoden, die Fans zur Kasse zu bitten.
Ich erwarte keine 50 Mitgliedschaften auf Lebenszeit.

Grundsätzlich ist das sowieso eher was für Liga 1 oder 2 und nicht für einen Verein, der im Mittelfeld der 4 Liga rumdümpelt.
Was glauben die Herren denn , wie interessant der Verein noch ist, ausser für die paar Bekloppten?
__________________
" Der Verein ist jetzt finanziell gut aufgestellt, dass ich ihn mit ruhigem Gewissen an meinen Nachfolger übergeben kann" F. Kraemer im Sommer 2012

Geändert von a.tetzlaff (07.02.2017 um 21:14 Uhr)
Mit Zitat antworten
Folgende 7 Benutzer sagen Danke zu a.tetzlaff für den nützlichen Beitrag:
Aachener Alemanne (07.02.2017), AIXtremist (08.02.2017), Gorgar (07.02.2017), Hells (08.02.2017), Klenkes (08.02.2017), Michi Müller (07.02.2017), ZappelPhilipp (07.02.2017)
  #4130  
Alt 07.02.2017, 18:38
Benutzerbild von Öcher Wellenbrecher
Öcher Wellenbrecher Öcher Wellenbrecher ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 05.06.2016
Beiträge: 342
Abgegebene Danke: 397
Erhielt 700 Danke für 192 Beiträge
Zitat:
Zitat von Blackthorne Beitrag anzeigen
Also für mich würden sich die 1900 € schon lohnen.

Als Rentner habe ich 50 € pro Jahr zu zahlen. Ohne Berücksichtigung der Zinsen hätte ich die 1900 € schon nach schlappen 38 Jahren wieder rein, ab dem 104ten Lebensjahr wäre ich in der Gewinnzone.

Das schaffst du schon

Ich habe nochmal in mein Archiv geschaut und u.a. folgenden Vorschlag / Idee gefunden die mir damals in den Sinn kam und die ich zusammen mit Sven an die Alemannia im Januar 2013 herangetragen habe

Limitierte Traditionsretter Dauerkarten
  • 200 Stück!Gold Dauerkarten (für 10 Jahre) Block O2 & O6, Preis je 1.900 Euro

  • 50 Stück! Platinum Dauerkarten (für 10 Jahre) Block O3 & O4, Preis 2.500 Euro
Max. Einnahme > 505.000 Euro



Du bräuchtest also nicht so alt zu werden um dein Invest im zeitlichen Rahmen zu halten ;-) .
__________________
Zusammenstehen & Alemannia unterstützen.

Geändert von Öcher Wellenbrecher (07.02.2017 um 18:43 Uhr)
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Öcher Wellenbrecher für den nützlichen Beitrag:
AIXtremist (08.02.2017), Hawk-Eye (07.02.2017)
  #4131  
Alt 07.02.2017, 18:47
Philipp Philipp ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 22.04.2014
Beiträge: 307
Abgegebene Danke: 136
Erhielt 276 Danke für 101 Beiträge
Zitat:
Zitat von a.tetzlaff Beitrag anzeigen
Was glauben die Herren denn , wie interessant der Verein noch ist, ausser für die paar Bekloppten?
Ich gebe dir uneingeschränkt Recht: Es wird schwer diese 100 Mitgliedschaften zu erreichen. Aber können "die Herren" es uns überhaupt mit irgendetwas recht machen? - Wer meine wenigen Beiträge liest, weiß vielleicht, dass ich genauso der Ansicht bin, dass das Team 2018 mehr Schatten als Licht war/ist und einige Fehler gemacht hat.

Aber: Wir zerreißen uns hier seit Wochen die Mäuler, dass wir keine Infos erhalten und nichts an der desolaten Situation getan wird. Jetzt präsentieren die Herren einen sehr serösen Hauptsponsor (an den ich im Traum nicht mehr gedacht habe) und wagen es tatsächlich ein Konzept vorzustellen, mit dem Geld in die klamme Kasse kommen könnte.

Also ich für meinen Teil bin heilfroh, dass endlich etwas getan wird...
__________________
“Das nächste Spiel ist immer das nächste.” - Matthias Sammer
Mit Zitat antworten
Folgende 7 Benutzer sagen Danke zu Philipp für den nützlichen Beitrag:
Cindy Lou (07.02.2017), Franz Wirtz (07.02.2017), Metalkuchen (08.02.2017), Michi Müller (07.02.2017), Oche_Alaaf_1958 (07.02.2017), Turbopaul (07.02.2017), Wissquass (07.02.2017)
  #4132  
Alt 07.02.2017, 18:54
Benutzerbild von RexRegius
RexRegius RexRegius ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 1.912
Abgegebene Danke: 216
Erhielt 1.084 Danke für 324 Beiträge
Zitat:
Zitat von a.tetzlaff Beitrag anzeigen
Und manch einer hat es die Nase voll von den Methoden, die Fans zur Kasse zu bitten.
Ich erwarte keine 50 Mitgliedschaften auf Lebenszeit.
Nee, da hast Du vermutlich Recht. Hätte man es auf mehr Schultern verteilt, dafür die Last stärker gestückelt, verbunden mit einer originellen Aktion, könnte das eher ein Erfolg werden. Zumal man diese Mega-Mitgliedschaft nicht mal steuerlich geltend machen kann. Aber die Ideen sind uns schon seit längerem abhanden gekommen.

Dank auf jeden Fall an Doc Morris. Sind nie die Billigsten gewesen, aber ich werde trotzdem wieder öfter dort bestellen. Tabletten kann man als Alemanne nie genug haben...
__________________
"Ja gut, ich sag mal so: Woran hat's gelegen? Das ist natürlich die Frage und ich sag einfach mal: Das fragt man sich nachher natürlich immer."
Mit Zitat antworten
  #4133  
Alt 07.02.2017, 19:17
Benutzerbild von a.tetzlaff
a.tetzlaff a.tetzlaff ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 16.476
Abgegebene Danke: 2.768
Erhielt 5.350 Danke für 2.288 Beiträge
Zitat:
Zitat von Philipp Beitrag anzeigen
Ich gebe dir uneingeschränkt Recht: Es wird schwer diese 100 Mitgliedschaften zu erreichen. Aber können "die Herren" es uns überhaupt mit irgendetwas recht machen? - Wer meine wenigen Beiträge liest, weiß vielleicht, dass ich genauso der Ansicht bin, dass das Team 2018 mehr Schatten als Licht war/ist und einige Fehler gemacht hat.

Aber: Wir zerreißen uns hier seit Wochen die Mäuler, dass wir keine Infos erhalten und nichts an der desolaten Situation getan wird. Jetzt präsentieren die Herren einen sehr serösen Hauptsponsor (an den ich im Traum nicht mehr gedacht habe) und wagen es tatsächlich ein Konzept vorzustellen, mit dem Geld in die klamme Kasse kommen könnte.

Also ich für meinen Teil bin heilfroh, dass endlich etwas getan wird...
Vielleicht ist es untergegangen:
Nach check2win bin ich happy über Doc Morris.
Da hätte ich im Traum nicht dran geglaubt.
Es ist aber nur dem CEO von Doc Morris zu verdanken, der wohl ein faible für Alemannia hat.
Der Mann muss eine soziale Ader haben.
__________________
" Der Verein ist jetzt finanziell gut aufgestellt, dass ich ihn mit ruhigem Gewissen an meinen Nachfolger übergeben kann" F. Kraemer im Sommer 2012
Mit Zitat antworten
  #4134  
Alt 07.02.2017, 19:46
tjangoxxl tjangoxxl ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 3.785
Abgegebene Danke: 264
Erhielt 3.518 Danke für 1.189 Beiträge
Doc Morris neuer Übergangssponsor - sehr gut

Man versucht die entstandene Lücke durch verschiedene Aktivitäten zu schließen - finde ich gut und vor allem zwingend nötig

Man kommuniziert ganz klar, dass man ab der nächsten Saison den Etat weiter runter fahren muss, wenn kein zusätzliches Geld rein kommt -eine logische Konsequenz

Wir können uns vermutlich bei Doc Morris bedanken, dass wir nochmal Aufschub erhalten haben, was ziemlich bittere Schritte bereits in der Winterpause bedeuten würden.

Im Endeffekt liegt es dann an den Mitgliedern, was man will oder auch nicht.
Mit Zitat antworten
  #4135  
Alt 07.02.2017, 20:11
Benutzerbild von RodgauAlemanne
RodgauAlemanne RodgauAlemanne ist offline
Vielschreiber
 
Registriert seit: 30.04.2015
Beiträge: 90
Abgegebene Danke: 143
Erhielt 95 Danke für 40 Beiträge
Lokalzeit Aachen, WDR, heute...

Wie diese Führungsmannschaft mit Sponsoren umgeht, war heute in der Lokalzeit zu sehen.
Die Herren Hammer und Reimig vor der Presse-Sponsorenwand.
Ganz oben dick und fett, von ganz links bis ganz rechts: "Check2Win" statt "DocMorris".
Bei Heimspielen aufgefallen war mir immer schon, wie die Kleinsponsoren unlesbar schnell über die Anzeigetafel laufen.
Kein Wunder, dass da kaum jemand investieren will...
Mit Zitat antworten
  #4136  
Alt 07.02.2017, 20:13
Benutzerbild von RodgauAlemanne
RodgauAlemanne RodgauAlemanne ist offline
Vielschreiber
 
Registriert seit: 30.04.2015
Beiträge: 90
Abgegebene Danke: 143
Erhielt 95 Danke für 40 Beiträge
Zitat:
Zitat von Eikinho Beitrag anzeigen
Das ist echt phänomenal, dass man bei der Alemannia noch vor ganz Fußballdeutschland weiß, dass die 50+1-Regel in jedem Fall bald kippen wird.
Und genau deswegen ist ein Angebot von 4 Mio. lächerlich.
Die Marke Alemannia Aachen ist viel mehr wert, wenn sich mehrere Heuschrecken darum prügeln.
Mit Zitat antworten
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu RodgauAlemanne für den nützlichen Beitrag:
a.tetzlaff (07.02.2017), AIXtremist (08.02.2017), Hells (08.02.2017), hemingway (08.02.2017)
  #4137  
Alt 07.02.2017, 20:19
Benutzerbild von Achim F.
Achim F. Achim F. ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 23.11.2007
Beiträge: 2.025
Abgegebene Danke: 1.030
Erhielt 2.832 Danke für 635 Beiträge
Zitat:
Zitat von tjangoxxl Beitrag anzeigen
Im Endeffekt liegt es dann an den Mitgliedern, was man will oder auch nicht.
Nicht ganz! Sollte es in den nächsten Monaten zu einer außerordentlichen JHV kommen und ein Angebot der Investorengruppe die 75% Hürde schaffen, wird es wohl noch eine Weile dauern, bis der erste Euro der Investorenkohle in den Spielerkader investiert werden kann.
Vor einigen Tagen hat Herr Holzhäuser erneut ausdrücklich betont, dass die Klärung der Steuerfrage aus der Insolvenzeit zwingende Voraussetzung für einen Einstieg ist. Das Finanzamt wird, wenn überhaupt, frühestens im Mai diesbezüglich eine Entscheidung fällen.
Bei der Stadt wird es mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit noch wesentlich länger dauern, bis eine Ratsmehrheit entscheidet endgültig auf 1,5 Millionen Gewerbesteuer zu verzichten. In der Spielzeit 17/18 wird, Investoreneinstieg hin oder her, zunächst mit einem niedrigeren Etat als aktuell gearbeitet werden müssen. So viel steht wohl fest!
__________________
Nur der TSV !!

Geändert von Achim F. (07.02.2017 um 20:49 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4138  
Alt 07.02.2017, 20:55
Benutzerbild von Foxy
Foxy Foxy ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 02.08.2007
Beiträge: 362
Abgegebene Danke: 419
Erhielt 168 Danke für 65 Beiträge
Zitat:
Zitat von Blackthorne Beitrag anzeigen
Wenn dann die Investorenwelle kommen sollte, wäre es vielleicht nicht schlecht, wenn wir nicht schon 80 % verkauft hätten. Dann sind wir nämlich nur noch zu 20 % dabei.

Ich sehe das eher so:
Wenn dann die Investorenwelle kommen sollte, wäre es vielleicht nicht schlecht, wenn wir nicht inzwischen in der Landesliga (oder tiefer) angekommen sind.
Dann bekommt die Alemannia bestimmt nichts vom Kuchen ab.
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Foxy für den nützlichen Beitrag:
FussballgottAC (12.02.2017)
  #4139  
Alt 07.02.2017, 21:03
tjangoxxl tjangoxxl ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 3.785
Abgegebene Danke: 264
Erhielt 3.518 Danke für 1.189 Beiträge
Zitat:
Zitat von Achim F. Beitrag anzeigen
Nicht ganz! Sollte es in den nächsten Monaten zu einer außerordentlichen JHV kommen und ein Angebot der Investorengruppe die 75% Hürde schaffen, wird es wohl noch eine Weile dauern, bis der erste Euro der Investorenkohle in den Spielerkader investiert werden kann.
Vor einigen Tagen hat Herr Holzhäuser erneut ausdrücklich betont, dass die Klärung der Steuerfrage aus der Insolvenzeit zwingende Voraussetzung für einen Einstieg ist. Das Finanzamt wird, wenn überhaupt, frühestens im Mai diesbezüglich eine Entscheidung fällen.
Bei der Stadt wird es mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit noch wesentlich länger dauern, bis eine Ratsmehrheit entscheidet endgültig auf 1,5 Millionen Gewerbesteuer zu verzichten. In der Spielzeit 17/18 wird, Investoreneinstieg hin oder her, zunächst mit einem niedrigeren Etat als aktuell gearbeitet werden müssen. So viel steht wohl fest!
Das mit dem erst mal geringeren Etat ist wohl eine Tatsache, wobei wohl niemand vernünftig prognostizieren kann, wie sich alles entwickelt, wenn die Mitglieder ja oder nein gesagt haben.
Die Sache mit den Insolvenzgewinnen, ist eine Sache für sich. Grundsätzlich würde die Steuerforderung der Stadt bzw des Finanzamtes die nächste Insolvenz nach sich ziehen, was ja nicht Sinn und Zweck einer Insolvenz sein kann - eine Entschuldung, um duch eben diese wieder insolvent zu werden. Da bliebe nur die Liquidierung.
Sollte die Stadt oder das Finanzamt für den Erlass eine positive Fortsetzungsprognose haben wollen, brauchen wir auch etwas mehr, als das sterben auf Raten. Viele Alternativen zu einem unverhofften sportlichen Aufschwung mit einer low-budget Truppe, einem Eurojackpot Gewinner oder einem Investor sehe ich gerade nicht. Wenn wir den Etat weiter sinken - was wohl so passieren wird - dann schrumpfen wir uns über zwei Jahre in die nächste Pleite.
Mit Zitat antworten
  #4140  
Alt 07.02.2017, 21:20
Benutzerbild von a.tetzlaff
a.tetzlaff a.tetzlaff ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 16.476
Abgegebene Danke: 2.768
Erhielt 5.350 Danke für 2.288 Beiträge
Zitat:
Zitat von Blackthorne Beitrag anzeigen
Wenn dann die Investorenwelle kommen sollte, wäre es vielleicht nicht schlecht, wenn wir nicht schon 80 % verkauft hätten. Dann sind wir nämlich nur noch zu 20 % dabei.

Wenn die Investorenwelle denn kommt, dürfen wir uns nicht schon zu billig verkauft haben, sondern müssen beim Wettbewerb der Investoren dabei sein.

Eine baldige Investorenwelle ist ein Argument gegen den frühzeitigen Verkauf.

Man muss abwarten bis die Investoren aus China, Russland, England , USAm, Aserbeitschan usw. kommen .
__________________
" Der Verein ist jetzt finanziell gut aufgestellt, dass ich ihn mit ruhigem Gewissen an meinen Nachfolger übergeben kann" F. Kraemer im Sommer 2012
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu a.tetzlaff für den nützlichen Beitrag:
printenduevel (08.02.2017)
Antwort

Werbung


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:06 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.

Werbung