Alemannia Fan-Forum WFB anschlusstor  

Zurück   Alemannia Fan-Forum WFB > Alemannia > Spieler, Trainer, Funktionäre > Ehemalige Aktive und Funktionsträger

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #81  
Alt 29.11.2010, 22:54
Benutzerbild von Aachener Alemanne
Aachener Alemanne Aachener Alemanne ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 12.458
Abgegebene Danke: 529
Erhielt 5.278 Danke für 2.168 Beiträge
Zitat:
Zitat von Aachener Alemanne Beitrag anzeigen
Nur soviel: Icken und vergessen!!!
Plus 8 Zeichen!!!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #82  
Alt 30.11.2010, 11:47
Benutzerbild von AxelG
AxelG AxelG ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 25.02.2009
Beiträge: 1.260
Abgegebene Danke: 104
Erhielt 790 Danke für 223 Beiträge
Zitat:
Zitat von Stephanie Beitrag anzeigen
Also auf die Idee, ihn zu uns als Trainer zu holen, wäre ich damals auch in meinen kühnsten Träumen nicht gekommen. Und manche Aussage, die im Rahmen dieses Trainerengagements getätigt worden ist (frei nach dem Motto "ich lag auf der Couch und war total überrascht, dass man an mich gedacht hat"), waren mehr als unglücklich und machten ihm den Start und das Überleben bei der Alemannia doppelt schwer.

Aber zwei Dinge sollte man fairerweise schon sagen: Als Typ paßte er eigentlich (wenn man ehrlich ist und sich mal näher mit ihm unterhalten hat) gar nicht mal so schlecht zur Alemannia (in meinen Augen wesentlich besser als Buchwald oder auch Seeberger) und er war alles andere als der Hauptgrund unseres Abstiegs. Unser Abstieg hatte viele Gründe, dazu gehört beispielsweise dass Hecking uns im Stich ließ (damit wurde eigentlich schon jedem ein Alibi geliefert, falls man absteigt), der Größenwahn hat bei manchem Einzug gehalten, dazu die Problematik mit Schlaudraff (und Dum) und die Unruhe, die im Umfeld (also Gremien) vorherrschte. Zwischen all die Fronten geriet dann auch noch der Trainer (Frontzeck; man erinnere sich an seine PK zu seinem Abschied). Also alles in allem muss man schon sagen, dass die Gründe des Abstiegs vielschichtig waren und viele Personen ihren Anteil daran hatten.
Na ja - lauwarmes Posting würde ich sagen! Wenn Du Dich mit den Hauptprotagonisten in dieser Zeit unterhältst dann bekommst Du ein klares Bild von der Situation: Frontzeck völlig überfordert, unfähig der Mannschaft in der entscheidenden Phase der Saison eine Struktur und Halt zugeben, stattdessen seine völlig überzogenen Reaktionen mit Schlaudraff und Dum, die die die Mannschaft komplett gesprengt haben, sein völliges taktisches Versagen mit Harakiri Auswechslungen beim entscheidenden Spiel gegen Wolfsburg wo wir 2-0 führten und und und...
Es gibt nicht wenige Spieler und Mitverantwortliche aus dieser Zeit die einen klaren Hauptverantwortlichen für den wohl unnötigsten Abstieg der Bundesligageschichte identifizieren!

Wahrscheinlich ist der Frontzeck eh von den Schwachbachern bezahlt worden!
__________________
Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind. (Albert Einstein)
Mit Zitat antworten
  #83  
Alt 30.11.2010, 19:02
Benutzerbild von Monti
Monti Monti ist offline
Experte
 
Registriert seit: 02.08.2007
Beiträge: 652
Abgegebene Danke: 283
Erhielt 153 Danke für 71 Beiträge
Zitat:
Zitat von AxelG Beitrag anzeigen
Na ja - lauwarmes Posting würde ich sagen! Wenn Du Dich mit den Hauptprotagonisten in dieser Zeit unterhältst dann bekommst Du ein klares Bild von der Situation: Frontzeck völlig überfordert, unfähig der Mannschaft in der entscheidenden Phase der Saison eine Struktur und Halt zugeben, stattdessen seine völlig überzogenen Reaktionen mit Schlaudraff und Dum, die die die Mannschaft komplett gesprengt haben, sein völliges taktisches Versagen mit Harakiri Auswechslungen beim entscheidenden Spiel gegen Wolfsburg wo wir 2-0 führten und und und...
Es gibt nicht wenige Spieler und Mitverantwortliche aus dieser Zeit die einen klaren Hauptverantwortlichen für den wohl unnötigsten Abstieg der Bundesligageschichte identifizieren!
Findeste? Immerhin hatten wir mit Frontzeck am 26. Spieltag bereits ein Bein in der ersten Liga für die neue Saison. Danach entschloss man sich ja, aus acht Spielen nur einen lausigen Punkt zu holen. Da muss man auch mal die Protagonisten auf dem Platz hinterfragen, ob die ALLE bis zum Schluss noch 100% für Alemannia gegeben haben.

Die Porussen fahren übrigens diese Woche ins Trainingslager, in die Nähe von Venlo, trainieren aber in MG. Da die Plätze in Holland nicht bespielbar sind, fahren sie täglich mit dem Bus in die 36km entfernte Heimat zum trainieren.

http://www.rp-online.de/niederrheins...id_936637.html

Aue, sowat würde es selbst bei unserem Klömpchensklup nicht geben.
Mit Zitat antworten
  #84  
Alt 30.11.2010, 19:11
Benutzerbild von AxelG
AxelG AxelG ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 25.02.2009
Beiträge: 1.260
Abgegebene Danke: 104
Erhielt 790 Danke für 223 Beiträge
Zitat:
Zitat von Monti Beitrag anzeigen
Findeste? Immerhin hatten wir mit Frontzeck am 26. Spieltag bereits ein Bein in der ersten Liga für die neue Saison. Danach entschloss man sich ja, aus acht Spielen nur einen lausigen Punkt zu holen. Da muss man auch mal die Protagonisten auf dem Platz hinterfragen, ob die ALLE bis zum Schluss noch 100% für Alemannia gegeben haben.

Die Porussen fahren übrigens diese Woche ins Trainingslager, in die Nähe von Venlo, trainieren aber in MG. Da die Plätze in Holland nicht bespielbar sind, fahren sie täglich mit dem Bus in die 36km entfernte Heimat zum trainieren.

http://www.rp-online.de/niederrheins...id_936637.html

Aue, sowat würde es selbst bei unserem Klömpchensklup nicht geben.
Wie schnell die Menschen vergessen - hatten wir nicht ein sensationelles Trainingslager unter Frontzeck als der Laden aus dem Ruder lief? Danach gab es das Totalchaos und den Abstieg - lässt mich also auf das beste für meine Ost Heinsberger Freunde hoffen
__________________
Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind. (Albert Einstein)
Mit Zitat antworten
  #85  
Alt 30.11.2010, 19:25
Benutzerbild von a.tetzlaff
a.tetzlaff a.tetzlaff ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 16.476
Abgegebene Danke: 2.768
Erhielt 5.350 Danke für 2.288 Beiträge
Zitat:
Zitat von AxelG Beitrag anzeigen
Na ja - lauwarmes Posting würde ich sagen! Wenn Du Dich mit den Hauptprotagonisten in dieser Zeit unterhältst dann bekommst Du ein klares Bild von der Situation: Frontzeck völlig überfordert, unfähig der Mannschaft in der entscheidenden Phase der Saison eine Struktur und Halt zugeben, stattdessen seine völlig überzogenen Reaktionen mit Schlaudraff und Dum, die die die Mannschaft komplett gesprengt haben, sein völliges taktisches Versagen mit Harakiri Auswechslungen beim entscheidenden Spiel gegen Wolfsburg wo wir 2-0 führten und und und...
Es gibt nicht wenige Spieler und Mitverantwortliche aus dieser Zeit die einen klaren Hauptverantwortlichen für den wohl unnötigsten Abstieg der Bundesligageschichte identifizieren!

Wahrscheinlich ist der Frontzeck eh von den Schwachbachern bezahlt worden!
Der Abstieg mag in dieser Saison nicht nötig gewesen sein.
Da aber Geld zum Aufrüsten fehlte, wäre man in der nächsten Saison abgestiegen.

Den Kader wie nötig aufrüsten und gleichzeitig ein neues Stadion zu bauen war finanziell nicht möglich.
Wir sind ja trotz Abstieg und Verringerung der Ausgaben fast insolvent.
Wie wäre es denn erst in der ersten Liga gekommen ?

Du machst es Dir zu einfach, die Hauptschuld Frontzeck zuzuweisen.
Ich tendiere eher zu Stephanies These, dass es mehrere Faktoren waren, vor allem aber die damaligen internen Verhältnisse in den Gremien mit zu Vielen, die mitreden wollten im Scheinwerferlicht der ersten Liga.
__________________
" Der Verein ist jetzt finanziell gut aufgestellt, dass ich ihn mit ruhigem Gewissen an meinen Nachfolger übergeben kann" F. Kraemer im Sommer 2012
Mit Zitat antworten
  #86  
Alt 30.11.2010, 19:37
Benutzerbild von Monti
Monti Monti ist offline
Experte
 
Registriert seit: 02.08.2007
Beiträge: 652
Abgegebene Danke: 283
Erhielt 153 Danke für 71 Beiträge
Zitat:
Zitat von AxelG Beitrag anzeigen
Wie schnell die Menschen vergessen - hatten wir nicht ein sensationelles Trainingslager unter Frontzeck als der Laden aus dem Ruder lief? Danach gab es das Totalchaos und den Abstieg -
Tatsache? Ich kann mich nicht daran erinnern. Scheiß Demenz!
Bestenfalls an die Verbannung von Schlaudraff und Dum kann ich mir erinnern.
Mit Zitat antworten
  #87  
Alt 30.11.2010, 19:41
Benutzerbild von AIXtremist
AIXtremist AIXtremist ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 13.08.2009
Beiträge: 9.027
Abgegebene Danke: 4.131
Erhielt 1.777 Danke für 854 Beiträge
Zitat:
Zitat von a.tetzlaff Beitrag anzeigen
Der Abstieg mag in dieser Saison nicht nötig gewesen sein.
Da aber Geld zum Aufrüsten fehlte, wäre man in der nächsten Saison abgestiegen.

Den Kader wie nötig aufrüsten und gleichzeitig ein neues Stadion zu bauen war finanziell nicht möglich.
Wir sind ja trotz Abstieg und Verringerung der Ausgaben fast insolvent.
Wie wäre es denn erst in der ersten Liga gekommen ?

Du machst es Dir zu einfach, die Hauptschuld Frontzeck zuzuweisen.
Ich tendiere eher zu Stephanies These, dass es mehrere Faktoren waren, vor allem aber die damaligen internen Verhältnisse in den Gremien mit zu Vielen, die mitreden wollten im Scheinwerferlicht der ersten Liga.
Ähm Entschuldigung ^^

Das hört sich bei dir so an, als hätte es intern die Anweisung gegeben, absteigen zu sollen. So sah es ja auch teilweise aus: gewinnen = verboten, zumindest hat Frontzeck so gewechselt und einige Jungs auch gespielt.

Es gibt aber in der ersten Liga mehr Geld, als in der 2., daher etwas unsinnig. Dann steigt man halt danach die Saison ab, na und? Aber dieser Abstieg war ja schon echt Kategorie "peinlich".

Klar waren da noch mehr Faktoren, als nur Frontzeck, er ist keinesfalls der Alleinschuldige...
Mit Zitat antworten
  #88  
Alt 30.11.2010, 19:52
Benutzerbild von Aix Trawurst
Aix Trawurst Aix Trawurst ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 6.661
Abgegebene Danke: 2.480
Erhielt 3.290 Danke für 1.333 Beiträge
Frontzeck die Schuld für den Abstieg alleine oder hauptsächlich in die Schuhe zu schieben halte ich auch für zu kurz und einfach gedacht.
Allerdings komme ich auf Grund diverser wiederkehrender Parallelitäten zu unserem Abstieg in seiner späteren Laufbahn mehr und mehr zu der Ansicht, daß Frontzeck als Trainer vom Typ her einfach nicht jemand ist der für die besondere Herausforderungen des Abstiegskampfes wirklich geeignet ist.
Seine Maßnahmen wirken mir da einfach regelmässig stets zu Plan und Konzeptlos.
Und sein "Hang" zu dem harten Mittel der Suspendierungen Spielern gegenüber zeugt insgesamt doch mittlerweile auch deutlich mehr von Ratlosigkeit und Hilflosigkeit als von Mut und Durchsetzungsvermögen wie es bei Schlaudraff und Dum noch gewirkt hat und auch gerechtfertigt war.

Für langfristigeren Abstiegskampf braucht es in meinen Augen einfach auch noch etwas andere Qualitäten als die, die Frontzeck so mitbringt.
Der hat in meinen Augen außer seinen sehr kurzfristigen "Feuerwerksaktionen" alles in allem dann doch einfach etwas zu wenig Substanz hinter dem was er bei Problemen und Schwachpunkten so an Maßnahmen unternimmt.
Seeberger beispielsweise hat gegenüber Frontzeck doch erheblich solider gearbeitet und die Mannschaft entwickelt und das was Seeberger so unternommen hat hat auch mehr Wirkung entfaltet.

Frontzeck hat seinen Manschaften irgendwie nie wirklich erfolgreich oder erkennbar eine eigene Linie vorgegeben können, nicht bei uns und das erkenne ich auch nicht in seiner Arbeit in Bielefeld oder in Gladbach.
Genau darin liegt, denke ich, eine der Hauptursachen warum Frontzeck langfristig im Abstiegskampf bisher einfach nicht erfolgreich war, weil er es ohne eine klare eigene Linie vorzugeben eben einfach irgendwie nicht schafft bei den Mannschaften eine dauerhafte Wende einzuleiten.
__________________
Scheint als kommen wir so langsam da an, wo wir hingekommen sind.
Mit Zitat antworten
  #89  
Alt 30.11.2010, 20:10
Benutzerbild von circo
circo circo ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 2.150
Abgegebene Danke: 350
Erhielt 307 Danke für 128 Beiträge
Zitat:
Zitat von Aix Trawurst Beitrag anzeigen
Frontzeck die Schuld für den Abstieg alleine oder hauptsächlich in die Schuhe zu schieben halte ich auch für zu kurz und einfach gedacht.
Allerdings komme ich auf Grund diverser wiederkehrender Parallelitäten zu unserem Abstieg in seiner späteren Laufbahn mehr und mehr zu der Ansicht, daß Frontzeck als Trainer vom Typ her einfach nicht jemand ist der für die besondere Herausforderungen des Abstiegskampfes wirklich geeignet ist.
Seine Maßnahmen wirken mir da einfach regelmässig stets zu Plan und Konzeptlos.
Und sein "Hang" zu dem harten Mittel der Suspendierungen Spielern gegenüber zeugt insgesamt doch mittlerweile auch deutlich mehr von Ratlosigkeit und Hilflosigkeit als von Mut und Durchsetzungsvermögen wie es bei Schlaudraff und Dum noch gewirkt hat und auch gerechtfertigt war.

Für langfristigeren Abstiegskampf braucht es in meinen Augen einfach auch noch etwas andere Qualitäten als die, die Frontzeck so mitbringt.
Der hat in meinen Augen außer seinen sehr kurzfristigen "Feuerwerksaktionen" alles in allem dann doch einfach etwas zu wenig Substanz hinter dem was er bei Problemen und Schwachpunkten so an Maßnahmen unternimmt.
Seeberger beispielsweise hat gegenüber Frontzeck doch erheblich solider gearbeitet und die Mannschaft entwickelt und das was Seeberger so unternommen hat hat auch mehr Wirkung entfaltet.

Frontzeck hat seinen Manschaften irgendwie nie wirklich erfolgreich oder erkennbar eine eigene Linie vorgegeben können, nicht bei uns und das erkenne ich auch nicht in seiner Arbeit in Bielefeld oder in Gladbach.
Genau darin liegt, denke ich, eine der Hauptursachen warum Frontzeck langfristig im Abstiegskampf bisher einfach nicht erfolgreich war, weil er es ohne eine klare eigene Linie vorzugeben eben einfach irgendwie nicht schafft bei den Mannschaften eine dauerhafte Wende einzuleiten.
In Deinen weiteren Ausführungen erklärst Du, warum Frontzeck doch Der (Haupt)Schuldige war.

Wie meist bei den Fans bleiben die Meinungen wie im Stein gemeißelt. Ich ziehe es vor zu einfach und zu kurz zu denken, und Frontzeck als den Hauptschuldigen zu sehen.

Ich wünsche ihm dennoch, dass er lange Trainer in G§$$%ch bleibt. Jedenfalls so lange bis er das Triple (3. Abstieg) schafft. Danach kann er von mir aus gehen und sich die Cöllner vornehmen. Sollten sie bis dahin abgestiegen sein, gibt es immer noch die 3. Liga, in die er mit denen absteigen kann.

Also gibt es für ihn genug zu tun.

Geändert von circo (30.11.2010 um 20:23 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #90  
Alt 30.11.2010, 20:20
Benutzerbild von Aix Trawurst
Aix Trawurst Aix Trawurst ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 6.661
Abgegebene Danke: 2.480
Erhielt 3.290 Danke für 1.333 Beiträge
Zitat:
Zitat von circo Beitrag anzeigen
In Deinen weiteren Ausführungen erklärst Du, warum Frontzeck doch Der (Haupt)Schuldige war.

Wie meist bei den Fans bleiben die Meinungen wie im Stein gemeißelt. Ich ziehe es vor zu einfach und zu kurz zu denken, und Frontzeck als der Hauptschuldige zu sehen.

Ich wünsche ihm dennoch, dass er lange Trainer in G§$$%ch bleibt. Jedenfalls so lange bis er das Triple (3. Abstieg) schafft. Danach kann er von mir aus gehen und sich die Cöllner vornehmen. Sollten sie bis dahin abgestiegen sein, gibt es immer noch die 3. Liga, in die er mit denen absteigen kann.

Also gibt es für ihn genug zu tun.
Für mich hat Frotzeck schlichtweg "nur" eine nicht unerhebliche Teilschuld am Abstieg.
Alleine Schlaudraff beispiesweise hat durch sein unprofessionelles launenhaftes Verhalten und seine Leistungsverweigerung in meinen Augen einen noch direkteren und unmittelbareren Anteil am Abstieg.
Dann das Hineinfunken in die Arbeit von Schmadtke und Frontzeck durch den AR. - Schlaudraff hätte eben im nachhinein gesehen (was auch ich selber übrigens damals als die Entscheidung fiel anders gesehen habe) doch besser direkt in der Winterpause an die Bayern abgegeben werden sollen.
Und und und....

Da kam einiges an Fehlern und Fehlentscheidungen zusammen um den unnötigsten Abstieg der Fußbalgeschichte perfekt zu machen, nahezu jeder dieser Fehler oder daran beteiligten hätte den Abstieg abwenden/ verhindern können, wahrlich nicht nur Frontzeck alleine. Ihm als verantwortlicher Trainer ist es aber allerdings eben leider auch nicht gelungen in dem Punkt hat er ohne wenn und aber schilchtweg versagt, aber eben wie gesagt nicht nur er.
__________________
Scheint als kommen wir so langsam da an, wo wir hingekommen sind.
Mit Zitat antworten
  #91  
Alt 30.11.2010, 20:21
Benutzerbild von a.tetzlaff
a.tetzlaff a.tetzlaff ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 16.476
Abgegebene Danke: 2.768
Erhielt 5.350 Danke für 2.288 Beiträge
Zitat:
Zitat von AIXtremist Beitrag anzeigen
Ähm Entschuldigung ^^

Das hört sich bei dir so an, als hätte es intern die Anweisung gegeben, absteigen zu sollen. So sah es ja auch teilweise aus: gewinnen = verboten, zumindest hat Frontzeck so gewechselt und einige Jungs auch gespielt.

Es gibt aber in der ersten Liga mehr Geld, als in der 2., daher etwas unsinnig. Dann steigt man halt danach die Saison ab, na und? Aber dieser Abstieg war ja schon echt Kategorie "peinlich".

Klar waren da noch mehr Faktoren, als nur Frontzeck, er ist keinesfalls der Alleinschuldige...
Die Frage ist doch , ob sich insgesamt finanziell der Aufstieg gelohnt hat.
Natürlich gab es mehr Geld, aber auch erheblich höhere Ausgaben bei den Gehältern. Manche Spieler wie Fiel haben davon noch nach dem Abstieg profitiert.
Wir waren und sind heute nicht erstligareif.
Dafür braucht es eben eine längere Zeit der Entwicklung .

Wir waren nur vorübergehend Gast in der ersten Liga.
Zu mehr reicht es eben auch nicht.
Ich fand damals den Spruch " wir sind nur Anderthalbligist" nicht gut , im Nachhinein finde ich ihn berechtigt.

Heute können wir doch froh sein, noch Zweitligist zu sein.
Alles andere ist Großkotzigkeit.
__________________
" Der Verein ist jetzt finanziell gut aufgestellt, dass ich ihn mit ruhigem Gewissen an meinen Nachfolger übergeben kann" F. Kraemer im Sommer 2012
Mit Zitat antworten
  #92  
Alt 01.12.2010, 11:09
Benutzerbild von AxelG
AxelG AxelG ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 25.02.2009
Beiträge: 1.260
Abgegebene Danke: 104
Erhielt 790 Danke für 223 Beiträge
Zitat:
Zitat von Aix Trawurst Beitrag anzeigen
Frontzeck hat seinen Manschaften irgendwie nie wirklich erfolgreich oder erkennbar eine eigene Linie vorgegeben können, nicht bei uns und das erkenne ich auch nicht in seiner Arbeit in Bielefeld oder in Gladbach.
Genau darin liegt, denke ich, eine der Hauptursachen warum Frontzeck langfristig im Abstiegskampf bisher einfach nicht erfolgreich war, weil er es ohne eine klare eigene Linie vorzugeben eben einfach irgendwie nicht schafft bei den Mannschaften eine dauerhafte Wende einzuleiten.
Das Problem ist aber dass die Katze sich hier in den Schwanz beißt: Frontzeck war mit seinen Mannschaften nie wirklich erfolgreich, das mündet zwangsweise in Abstiegskampf, egal in welcher Liga! Interessant wäre es doch zu sehen was mit MF in der zweiten Liga passiert, wenn er nächste Saison zum Beispiel den 1.F.C Köln übernimmt
__________________
Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind. (Albert Einstein)
Mit Zitat antworten
  #93  
Alt 01.12.2010, 11:11
Benutzerbild von AxelG
AxelG AxelG ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 25.02.2009
Beiträge: 1.260
Abgegebene Danke: 104
Erhielt 790 Danke für 223 Beiträge
Zitat:
Zitat von a.tetzlaff Beitrag anzeigen

Wir waren und sind heute nicht erstligareif.
Dafür braucht es eben eine längere Zeit der Entwicklung .

Wir waren nur vorübergehend Gast in der ersten Liga.
Zu mehr reicht es eben auch nicht.
Ich fand damals den Spruch " wir sind nur Anderthalbligist" nicht gut , im Nachhinein finde ich ihn berechtigt.

Heute können wir doch froh sein, noch Zweitligist zu sein.
Alles andere ist Großkotzigkeit.
Tatsächlich! Die Funktionäre die wir bis zum Sommer hatten waren allerdings maximal 5. Ligareif wollten aber gerne in der ersten Liga in den VIP Logen mitmischen. Deshalb haben sie sich auch ein Stadion mit erstligareifen Logen hingesetzt, die jetzt allerdings leerstehen.

Hoffentlich werden die regelmäßig geputzt...
__________________
Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind. (Albert Einstein)
Mit Zitat antworten
  #94  
Alt 01.12.2010, 12:10
burjan burjan ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 1.307
Abgegebene Danke: 112
Erhielt 377 Danke für 142 Beiträge
Zitat:
Zitat von AxelG Beitrag anzeigen
Das Problem ist aber dass die Katze sich hier in den Schwanz beißt: Frontzeck war mit seinen Mannschaften nie wirklich erfolgreich, das mündet zwangsweise in Abstiegskampf, egal in welcher Liga!
Du begehst einen Denkfehler: Kann es evtl. nicht auch an den Mannschaften liegen, die MF bisher trainiert hat? Er ist mit 2 ausgewiesenen "Anderthalbligisten" abgestiegen, nämlich mit Alemannia Aachen und mit Arminia Bielefeld, erstere ein höchst seltener Gast in Liga 1 und letztere die klassische Fahrstuhlmannschaft. Mit BMG hat er anno 2009/10 die Klasse gehalten - oder etwa nicht? Und was sich im Sommer 2011 ergeben wird, weißt Du genauso wenig wie sonst jemand.
Mit Zitat antworten
  #95  
Alt 01.12.2010, 13:25
Benutzerbild von AxelG
AxelG AxelG ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 25.02.2009
Beiträge: 1.260
Abgegebene Danke: 104
Erhielt 790 Danke für 223 Beiträge
Zitat:
Zitat von burjan Beitrag anzeigen
Du begehst einen Denkfehler: Kann es evtl. nicht auch an den Mannschaften liegen, die MF bisher trainiert hat? Er ist mit 2 ausgewiesenen "Anderthalbligisten" abgestiegen, nämlich mit Alemannia Aachen und mit Arminia Bielefeld, erstere ein höchst seltener Gast in Liga 1 und letztere die klassische Fahrstuhlmannschaft. Mit BMG hat er anno 2009/10 die Klasse gehalten - oder etwa nicht? Und was sich im Sommer 2011 ergeben wird, weißt Du genauso wenig wie sonst jemand.
Immerhin hat er es geschafft 34 Spiele hintereinander an der Seitenlinie zu stehen, kein Spiel zu gewinnen und nicht entlassen zu werden, das macht ihm so schnell kein Trainer nach

Ich hoffe er bleibt noch lange bei den Bauern und führt die schnurstracks in Liga 3, Und ja ich freue mich darauf dass ein wiedererstarkter Jan Schlaudraff am Samstag die 96er zum Sieg führt!

Frohe Weihnachten
__________________
Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind. (Albert Einstein)
Mit Zitat antworten
  #96  
Alt 01.12.2010, 13:39
burjan burjan ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 1.307
Abgegebene Danke: 112
Erhielt 377 Danke für 142 Beiträge
Zitat:
Zitat von AxelG Beitrag anzeigen
Ich hoffe er bleibt noch lange bei den Bauern und führt die schnurstracks in Liga 3, Und ja ich freue mich darauf dass ein wiedererstarkter Jan Schlaudraff am Samstag die 96er zum Sieg führt!
Du hast Deine Meinung, ich eine komplett andere: Ich habe Respekt vor Leuten, die sich wie MF aktiv einbringen oder eingebracht haben, auch wenn sie letztlich mit ihrem Engagement keinen Erfolg haben/hatten.
Typen den Schlaudraff, der uns eine komplette Halbsaison hat hängen lassen und dem ich insofern eine erhebliche Mitschuld an unserem Abstieg gebe, können von mir aus bleiben, wo der Pfeffer wächst. Dieser Typ hat es fast mehr als jeder andere verdient, bei etwaigem nochmaligen Auflaufen auf dem Tivoli ausgepfiffen zu werden.
Mit Zitat antworten
  #97  
Alt 01.12.2010, 19:46
Benutzerbild von Monti
Monti Monti ist offline
Experte
 
Registriert seit: 02.08.2007
Beiträge: 652
Abgegebene Danke: 283
Erhielt 153 Danke für 71 Beiträge
Zitat:
Zitat von a.tetzlaff Beitrag anzeigen
Natürlich gab es mehr Geld, aber auch erheblich höhere Ausgaben bei den Gehältern. Manche Spieler wie Fiel haben davon noch nach dem Abstieg profitiert.
Obwohl ich es dir schon oft genug geschrieben und sogar widerlegt habe, kannst du es einfach nicht lassen, uns das Märlein mit Fiel´s Erstligavertrag in der zweiten Liga aufzutischen.
Mit Zitat antworten
  #98  
Alt 01.12.2010, 19:54
Benutzerbild von a.tetzlaff
a.tetzlaff a.tetzlaff ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 16.476
Abgegebene Danke: 2.768
Erhielt 5.350 Danke für 2.288 Beiträge
Zitat:
Zitat von Monti Beitrag anzeigen
Obwohl ich es dir schon oft genug geschrieben und sogar widerlegt habe, kannst du es einfach nicht lassen, uns das Märlein mit Fiel´s Erstligavertrag in der zweiten Liga aufzutischen.
Wo hast du das denn widerlegt ?

Fiels Vertrag stanmmte aus Erstligazeiten, natürlich mit geringeren Bezügen für Liga 2. Das Gehalt war aber immer noch zu hoch.
Es lag in der Kategorie wie Guye.
Bei allen Spielern, die abgestiegen sind, haben sich die 2.Ligagehälter orientiert an ihren Erstligagehältern. Damals ist viel Geld verbrannt worden, wenn man es auf heutige Verhältnisse bezieht.

Die Frage war aber, ob sich 1 Jahr erste Liga finanziell gelohnt hat.
Bei der Antwort muss man auch die höheren Ausgaben bei den Gehältern sehen, auch noch nach dem Abstieg. Fiel ist nur ein Beispiel.
__________________
" Der Verein ist jetzt finanziell gut aufgestellt, dass ich ihn mit ruhigem Gewissen an meinen Nachfolger übergeben kann" F. Kraemer im Sommer 2012
Mit Zitat antworten
  #99  
Alt 02.12.2010, 10:45
Benutzerbild von Monti
Monti Monti ist offline
Experte
 
Registriert seit: 02.08.2007
Beiträge: 652
Abgegebene Danke: 283
Erhielt 153 Danke für 71 Beiträge
Zitat:
Zitat von a.tetzlaff Beitrag anzeigen
Wo hast du das denn widerlegt ?
Kein Bock mehr danach zu suchen. Zu seinem Vertrag nach dem Abstieg steht was im Nachrichtenarchiv auf der HP.

Zitat:
Zitat von a.tetzlaff Beitrag anzeigen
Fiels Vertrag stanmmte aus Erstligazeiten, natürlich mit geringeren Bezügen für Liga 2.
Das widerspricht sich doch, du Aal.
Mit Zitat antworten
  #100  
Alt 02.12.2010, 13:24
Benutzerbild von a.tetzlaff
a.tetzlaff a.tetzlaff ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 16.476
Abgegebene Danke: 2.768
Erhielt 5.350 Danke für 2.288 Beiträge
Zitat:
Zitat von Monti Beitrag anzeigen
Kein Bock mehr danach zu suchen. Zu seinem Vertrag nach dem Abstieg steht was im Nachrichtenarchiv auf der HP.



Das widerspricht sich doch, du Aal.
Da widerspricht sich keinesfalls, weil die Basis der Erstligavertrag war.
Es geht aber nicht um Fiel, sondern um die Frage, ob es nicht finanzielle Altlasten bei den Gehältern aus der 1. Liga gab.
__________________
" Der Verein ist jetzt finanziell gut aufgestellt, dass ich ihn mit ruhigem Gewissen an meinen Nachfolger übergeben kann" F. Kraemer im Sommer 2012
Mit Zitat antworten
Antwort

Werbung


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:11 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.

Werbung