Alemannia Fan-Forum WFB anschlusstor  

Zurück   Alemannia Fan-Forum WFB > Alemannia > Fan-Forum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 08.12.2016, 08:27
Benutzerbild von Michi Müller
Michi Müller Michi Müller ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 8.552
Abgegebene Danke: 3.782
Erhielt 2.138 Danke für 1.131 Beiträge
Aktuelle Insolvenz 21.03.2017

Andere Beispiele sind Hessen Kassel und Kickers Emden. Beide haben tatsächlich in der tiefsten Liga wieder angefangen... Die Kickers spielen aktuell in der Bezirksliga, der KSV hat es relativ schnell wieder in die Regionalliga geschafft.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 08.12.2016, 17:37
Benutzerbild von aachenfan86
aachenfan86 aachenfan86 ist offline
Experte
 
Registriert seit: 08.07.2008
Beiträge: 756
Abgegebene Danke: 9
Erhielt 178 Danke für 104 Beiträge
Emden musste nicht ganz unten anfangen, die haben das Insolvenzverfahren erfolgreich beendet, die sind einfach am grünen Tisch abgestiegen und haben in der 6.Liga neu angefangen, dort kicken sie bis heute.

Als der VfB Leipzig pleite ging und aufgelöst wurde, musste der (inoffizielle) Nachfolgeklub Lok Leipzig in der Kreisliga C neu anfangen.

Sollte man einfach nur Insolvenz anmelden, müsste man zwangsabsteigen und in der Mittelrheinliga neu anfangen.

Da die Zwote, U19, U17 zur GmbH gehören, würde eine Liquidierung der GmbH wohl zu einem Neuanfang unter dem e.V. in der Kreisliga führen. Ob Kreisliga A oder D, dürfte der Kreisverband entscheiden...

Geändert von aachenfan86 (08.12.2016 um 17:43 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 08.12.2016, 18:32
Benutzerbild von Heinsberger LandEi
Heinsberger LandEi Heinsberger LandEi ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 02.08.2007
Beiträge: 2.245
Abgegebene Danke: 2.057
Erhielt 2.464 Danke für 870 Beiträge
Zitat:
Zitat von aachenfan86 Beitrag anzeigen
Da die Zwote, U19, U17 zur GmbH gehören, würde eine Liquidierung der GmbH wohl zu einem Neuanfang unter dem e.V. in der Kreisliga führen. Ob Kreisliga A oder D, dürfte der Kreisverband entscheiden...
Die Zwote gehört zur GmbH, die Lizenz, unter der sie spielen, aber nach dem was hier zu lesen war, dem e.V., welcher sie der GmbH bereitgestellt hat.
Der e.V. könnte also nach meiner Deutung des hier geschriebenen eine eigene Mannschaft unter dieser Lizenz in der Landesliga aufstellen.
Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Heinsberger LandEi für den nützlichen Beitrag:
Aix Trawurst (08.12.2016), AIXtremist (09.12.2016), Max (08.12.2016)
  #4  
Alt 08.12.2016, 21:35
Benutzerbild von Aix Trawurst
Aix Trawurst Aix Trawurst ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 6.664
Abgegebene Danke: 2.482
Erhielt 3.296 Danke für 1.336 Beiträge
Zitat:
Zitat von Heinsberger LandEi Beitrag anzeigen
Die Zwote gehört zur GmbH, die Lizenz, unter der sie spielen, aber nach dem was hier zu lesen war, dem e.V., welcher sie der GmbH bereitgestellt hat.
Der e.V. könnte also nach meiner Deutung des hier geschriebenen eine eigene Mannschaft unter dieser Lizenz in der Landesliga aufstellen.
Interessant könnte theoretisch eventuell auch noch die Passage in den Regularien werden wo es um eine Antragstellung der Insolvenz nach dem letzten Spieltag aber vor Saisonbeginn der neuen Saison geht. Vorrausgesetzt eine erneute Planinsolvenz mit Vermeidung der kompletten Liquidierung der GmbH wäre dann nach Vorbild der letzten Insolvenz gegebenenfalls ein weiteres mal realisierbar. Dann könnte sowas zumindest theoretisch moglicherweise sogar eine erneute Insolvenz ganz ohne weiteren Abstieg ermöglichen.

Ganz auszuschließen ist solch ein Szenario jedenfalls auch nicht unbedingt zwangsläufig, den von einer Liquidierung der GmbH hat eigentlich auch keiner wirklich was, am aller wenigsten wohl auch die Stadt Aachen, die dann auf einem leeren Stadion ohne Mieter sitzen bliebe.
__________________
Scheint als kommen wir so langsam da an, wo wir hingekommen sind.

Geändert von Aix Trawurst (08.12.2016 um 21:37 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 22.03.2017, 11:03
B. Trüger B. Trüger ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 29.06.2012
Beiträge: 1.108
Abgegebene Danke: 622
Erhielt 1.068 Danke für 360 Beiträge
Es ist nun der Fall eingetreten, den sich niemand herbeigewünscht hat, mit dem aber alle rechnen mussten und vermutlich auch gerechnet haben.
Die jüngsten jämmerlichen Äußerungen der Vereinsoberen lasse ich bewusst außen vor und frage einfach mal nach unseren Zukunftsperspektiven. Und ich sehe, ehrlich gesagt, nur das Szenario, das von Usern wie Oche Alaaf 1958 fast bis zum Überdruss in diesem Forum skizziert worden ist:
Die Mannschaft hat sich ein wohl ausreichend dickes Punktepolster erspielt, um die Klasse zu halten. So weit, so gut. Spätestens im Sommer aber werden die Akteure ihre eigenen Wege gehen und wir werden uns entweder freiwillig in eine untere Liga begeben müssen oder - in Ermangelung personeller Qualität auf dem Platz - in den Folgejahren nach unten durchgereicht werden - bis wohin auch immer.
Der Name Alemannia Aachen mag überregional immer noch einen guten Klang haben - in und um Aachen herum scheint mittlerweile eher das Gegenteil eingetreten zu sein, denn offensichtlich haben längst Unmut über das bisherige Gebaren der Vereinsoberen sowie gewisser Fankreise Platz gegriffen. Mit anderen Worten: Neue Geldquellen zu erschließen, so wünschenswert dies auch wäre, erscheint mir unter den aktuellen Umständen ein fast aussichtloses Unterfangen. Und die so genannte Drecksliga, in der wir ja noch spielen, wird in wenigen Jahren für uns ein Ziel sein, das zu erreichen schier aussichtslos erscheint.
Ich fürchte, dass die Nachricht von unserer zweiten Insolvenz über eine sehr lange Zeit die einzige sein wird, mit der Alemannia Aachen überregional Schlagzeilen produziert hat.
Na ja, mit einer Ausnahme, denn vermutlich sind auch die Tage des Postkastens gezählt.
Nach dem Motto: Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.
Schade.

__________________
Ich habe fertig.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 22.03.2017, 11:33
Benutzerbild von Klenkes
Klenkes Klenkes ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 7.726
Abgegebene Danke: 765
Erhielt 1.478 Danke für 711 Beiträge
Nicht so negativ. Wenn die richtigen Leute an Bord sind wird der ein oder andere Unternehmer schon helfen. Zuletzt scheiterte es ja an den handelden Personen - welch Wunder.

Zitat:
Zitat von B. Trüger Beitrag anzeigen
Es ist nun der Fall eingetreten, den sich niemand herbeigewünscht hat, mit dem aber alle rechnen mussten und vermutlich auch gerechnet haben.
Die jüngsten jämmerlichen Äußerungen der Vereinsoberen lasse ich bewusst außen vor und frage einfach mal nach unseren Zukunftsperspektiven. Und ich sehe, ehrlich gesagt, nur das Szenario, das von Usern wie Oche Alaaf 1958 fast bis zum Überdruss in diesem Forum skizziert worden ist:
Die Mannschaft hat sich ein wohl ausreichend dickes Punktepolster erspielt, um die Klasse zu halten. So weit, so gut. Spätestens im Sommer aber werden die Akteure ihre eigenen Wege gehen und wir werden uns entweder freiwillig in eine untere Liga begeben müssen oder - in Ermangelung personeller Qualität auf dem Platz - in den Folgejahren nach unten durchgereicht werden - bis wohin auch immer.
Der Name Alemannia Aachen mag überregional immer noch einen guten Klang haben - in und um Aachen herum scheint mittlerweile eher das Gegenteil eingetreten zu sein, denn offensichtlich haben längst Unmut über das bisherige Gebaren der Vereinsoberen sowie gewisser Fankreise Platz gegriffen. Mit anderen Worten: Neue Geldquellen zu erschließen, so wünschenswert dies auch wäre, erscheint mir unter den aktuellen Umständen ein fast aussichtloses Unterfangen. Und die so genannte Drecksliga, in der wir ja noch spielen, wird in wenigen Jahren für uns ein Ziel sein, das zu erreichen schier aussichtslos erscheint.
Ich fürchte, dass die Nachricht von unserer zweiten Insolvenz über eine sehr lange Zeit die einzige sein wird, mit der Alemannia Aachen überregional Schlagzeilen produziert hat.
Na ja, mit einer Ausnahme, denn vermutlich sind auch die Tage des Postkastens gezählt.
Nach dem Motto: Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.
Schade.

__________________
adieda und totziens sagt Klenkes www.diekartoffelkaefer.de

Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 22.03.2017, 12:03
Benutzerbild von Oche_Alaaf_1958
Oche_Alaaf_1958 Oche_Alaaf_1958 ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 8.172
Abgegebene Danke: 2.428
Erhielt 4.538 Danke für 1.689 Beiträge
Zitat:
Zitat von B. Trüger Beitrag anzeigen
Es ist nun der Fall eingetreten, den sich niemand herbeigewünscht hat, mit dem aber alle rechnen mussten und vermutlich auch gerechnet haben.
Die jüngsten jämmerlichen Äußerungen der Vereinsoberen lasse ich bewusst außen vor und frage einfach mal nach unseren Zukunftsperspektiven. Und ich sehe, ehrlich gesagt, nur das Szenario, das von Usern wie Oche Alaaf 1958 fast bis zum Überdruss in diesem Forum skizziert worden ist:
Die Mannschaft hat sich ein wohl ausreichend dickes Punktepolster erspielt, um die Klasse zu halten. So weit, so gut. Spätestens im Sommer aber werden die Akteure ihre eigenen Wege gehen und wir werden uns entweder freiwillig in eine untere Liga begeben müssen oder - in Ermangelung personeller Qualität auf dem Platz - in den Folgejahren nach unten durchgereicht werden - bis wohin auch immer.
Der Name Alemannia Aachen mag überregional immer noch einen guten Klang haben - in und um Aachen herum scheint mittlerweile eher das Gegenteil eingetreten zu sein, denn offensichtlich haben längst Unmut über das bisherige Gebaren der Vereinsoberen sowie gewisser Fankreise Platz gegriffen. Mit anderen Worten: Neue Geldquellen zu erschließen, so wünschenswert dies auch wäre, erscheint mir unter den aktuellen Umständen ein fast aussichtloses Unterfangen. Und die so genannte Drecksliga, in der wir ja noch spielen, wird in wenigen Jahren für uns ein Ziel sein, das zu erreichen schier aussichtslos erscheint.
Ich fürchte, dass die Nachricht von unserer zweiten Insolvenz über eine sehr lange Zeit die einzige sein wird, mit der Alemannia Aachen überregional Schlagzeilen produziert hat.
Na ja, mit einer Ausnahme, denn vermutlich sind auch die Tage des Postkastens gezählt.
Nach dem Motto: Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.
Schade.

Und zwar aus gutem Grunde. Weil ich wie einige wenige Andere hier auch genau das befürchtet habe, was nun offensichtlich eintritt. Dafür kann man sich allerdings nunmehr nichts mehr kaufen und jetzt gegenseitig mit dem Finger auf sich zu zeigen, bringt uns keinen deut weiter.

Und ja, ich habe einem Einstieg von Investoren nicht mit der grundsätzlichen Antihaltung gegenüber gestanden wie manch andere hier.

Der Fehler, den ich allerdings dabei gemacht habe ist, dass ich den Diletttantismus der Vereinsoberen nicht so extrem eingeschätzt habe, wie er dann tatsächlich ist. Wenigstens einem Tim Hammer hatte ich zugetraut, mit den Investoren doch noch zu Potte zu kommem und mit denen einigermaßen akzeptable Konditionen aushandeln zu können sowie seine Kontakte zur aachener Hautevolaute spielen zu lassen für ein erweitertes Engagement bei der Alemannia.

Fakt ist, alles krasse Fehleinschätzung meinerseits. Nichtsdestotrotz sollten wir jetzt den Blick nach vorne richten und ich hoffe, dass wenigstens nun die Herren des Verwaltungsrats aktiv werden, um das schlimmste noch verhindert zu bekommen. Und was die Idee von Spenden sammeln angeht, ich wäre dabei, wobei das unbedingt unter dem Dach des e.V. passieren sollte und nicht der GmbH.
__________________
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 22.03.2017, 12:13
Benutzerbild von djzackzack
djzackzack djzackzack ist offline
Experte
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 405
Abgegebene Danke: 144
Erhielt 114 Danke für 55 Beiträge
Ja genau. und dann kommt das Team 2023 und alles wird gut ...

Tut mir leid, aber ich bin immer noch fassungslos.
__________________
"Das große Plus der älteren Trainer ist ihr Erfahrungsschatz. Wir wissen genau, wie es geht." (Friedhelm Funkel in der Rheinischen Post, 16.3.2016)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 22.03.2017, 12:54
Benutzerbild von Mott
Mott Mott ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 1.490
Abgegebene Danke: 2.333
Erhielt 2.305 Danke für 397 Beiträge
Zitat:
Zitat von B. Trüger Beitrag anzeigen
Es ist nun der Fall eingetreten, den sich niemand herbeigewünscht hat, mit dem aber alle rechnen mussten und vermutlich auch gerechnet haben...
Nur mal ein Vorschlag zur Tagesordnung: Inzwischen wird die Diskussion um dieses Thema in vier verschiedenen Threads geführt. Gerade älteren Herrschaften, wie mir, macht dies das Leben schwer. Können wir das nicht in einem Thread bündeln?
__________________

these colours don't run
Mit Zitat antworten
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu Mott für den nützlichen Beitrag:
AndreAC (22.03.2017), Franz Wirtz (22.03.2017), Mick (22.03.2017), StadionDerTräume (22.03.2017)
  #10  
Alt 22.03.2017, 16:28
Go Go ist offline
Experte
 
Registriert seit: 03.08.2007
Beiträge: 716
Abgegebene Danke: 979
Erhielt 529 Danke für 204 Beiträge
Ich habe vorhin auf WDR2 gehört, dass das Stadion zur Disposition steht. Ein Betrieb für 4000 Zuschauer ist wirtschaftlich nicht möglich. Außerdem verliert der Mietvertrag mit der Stadt durch die Insolvenz seine Gültigkeit. Morgen wird der Insolvenzverwalter eine Pressekonferenz geben.
__________________

Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 22.03.2017, 17:48
Benutzerbild von ZappelPhilipp
ZappelPhilipp ZappelPhilipp ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 8.435
Abgegebene Danke: 3.685
Erhielt 1.481 Danke für 763 Beiträge
Aaalter, musst Du das in allen Freds posten?

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu ZappelPhilipp für den nützlichen Beitrag:
KILO (22.03.2017)
  #12  
Alt 22.03.2017, 22:40
Benutzerbild von littlefatman
littlefatman littlefatman ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 4.138
Abgegebene Danke: 501
Erhielt 581 Danke für 330 Beiträge
Zitat:
Zitat von Mott Beitrag anzeigen
Nur mal ein Vorschlag zur Tagesordnung: Inzwischen wird die Diskussion um dieses Thema in vier verschiedenen Threads geführt. Gerade älteren Herrschaften, wie mir, macht dies das Leben schwer. Können wir das nicht in einem Thread bündeln?
Nö.


Ans Älterwerden wirst Du dich wohl gewöhnen müssen.
__________________

De mortuis nil nisi bene
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu littlefatman für den nützlichen Beitrag:
Franz Wirtz (22.03.2017)
  #13  
Alt 22.03.2017, 11:39
Benutzerbild von hemingway
hemingway hemingway ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 3.335
Abgegebene Danke: 2.886
Erhielt 2.104 Danke für 761 Beiträge
Zitat:
Zitat von Heinsberger LandEi Beitrag anzeigen
Die Zwote gehört zur GmbH, die Lizenz, unter der sie spielen, aber nach dem was hier zu lesen war, dem e.V., welcher sie der GmbH bereitgestellt hat.
Der e.V. könnte also nach meiner Deutung des hier geschriebenen eine eigene Mannschaft unter dieser Lizenz in der Landesliga aufstellen.
Wieso Landesliga? Schonmal auf die Tabelle geschaut? Die 2. ist so gut wie abgestiegen. Es wird also die Bezirksliga werden.
__________________
"Bitte auch zwischen den Zeilen lesen. Selbst wenn es nur eine ist!"
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 22.03.2017, 11:51
B. Trüger B. Trüger ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 29.06.2012
Beiträge: 1.108
Abgegebene Danke: 622
Erhielt 1.068 Danke für 360 Beiträge
In der aktuellen Lage sehe ich nur die eine, leider wohl hypothetische Möglichkeit:
Man zaubert auf die Schnelle einen Großinvestor aus dem Hut, der sich für alle anfallenden Entscheidungen ein Vetorecht ausbedingt.
Aber wie gesagt: Woher nehmen?
__________________
Ich habe fertig.
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 23.03.2017, 09:16
Kaiser Wilhelm Kaiser Wilhelm ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 02.09.2013
Beiträge: 1.274
Abgegebene Danke: 306
Erhielt 476 Danke für 266 Beiträge
Hallo,
für wieviel Uhr ist den die Pressekonferenz mit dem Insolvenzverwalter angesetzt ?
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 23.03.2017, 10:43
Go Go ist offline
Experte
 
Registriert seit: 03.08.2007
Beiträge: 716
Abgegebene Danke: 979
Erhielt 529 Danke für 204 Beiträge
Zitat:
Zitat von Kaiser Wilhelm Beitrag anzeigen
Hallo,
für wieviel Uhr ist den die Pressekonferenz mit dem Insolvenzverwalter angesetzt ?
"Heute mittag"
Quelle: Antenne AC
__________________

Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 23.03.2017, 10:52
Benutzerbild von Eikinho
Eikinho Eikinho ist offline
Experte
 
Registriert seit: 19.08.2012
Beiträge: 561
Abgegebene Danke: 270
Erhielt 481 Danke für 179 Beiträge
Ausrufezeichen

In zehn Minuten geht es hier los (11 Uhr):

http://www.aachener-zeitung.de/liveblog
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 23.03.2017, 19:55
Benutzerbild von hemingway
hemingway hemingway ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 3.335
Abgegebene Danke: 2.886
Erhielt 2.104 Danke für 761 Beiträge
Exakt, Wellenbrecher! So sehe ich das auch und habe es ja auch hier so beschreiben. Am Ende wird die Investorenlösung dabei heraus kommen. Geschickt gemacht das Ganze. Die Frage ist nur, was dabei dann in ein zwei Jahren rauskommt. Wird es irgendwann die 3. und 2. Liga, okay. Oder wir werden ein rein kapitalistisches Spekulationsobjekt. Dann gute Nacht! Aber hoffen wir das Beste. Es kann ja auch gut ausgehen.
__________________
"Bitte auch zwischen den Zeilen lesen. Selbst wenn es nur eine ist!"

Geändert von hemingway (23.03.2017 um 20:04 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 25.03.2017, 17:22
Benutzerbild von hemingway
hemingway hemingway ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 3.335
Abgegebene Danke: 2.886
Erhielt 2.104 Danke für 761 Beiträge
Warum wären Kölmel und Infront die alleinigen Eigentümer, falls es wie oben beschrieben kommen würde? Der TSV hätte doch weiterhin die restlichen Anteile in der eigenen Hand. Die GmbH ist doch sicher mehr Wert als die ca 1,5 Millionen, die als Schulden bei Kölmel und Infront diskutiert werden.
__________________
"Bitte auch zwischen den Zeilen lesen. Selbst wenn es nur eine ist!"

Geändert von hemingway (25.03.2017 um 17:24 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 25.03.2017, 17:41
Benutzerbild von Blackthorne
Blackthorne Blackthorne ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 07.08.2007
Beiträge: 6.424
Abgegebene Danke: 979
Erhielt 2.906 Danke für 1.031 Beiträge
Zitat:
Zitat von hemingway Beitrag anzeigen
Die GmbH ist doch sicher mehr Wert als die ca 1,5 Millionen, die als Schulden bei Kölmel und Infront diskutiert werden.
Eine Gesellschaft, die insolvent ist (überschuldet und zahlungsunfähig), ist zunächst einmal nichts mehr wert.

__________________
Ein „strukturelles Defizit“ ist betriebswirtschaftlicher Unfug
Prof. Dr. Mönning, AN vom 28.09.2016
Mit Zitat antworten
Antwort

Werbung


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:35 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.

Werbung