Alemannia Fan-Forum WFB anschlusstor  

Zurück   Alemannia Fan-Forum WFB > Alemannia > Fan-Forum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #401  
Alt 28.01.2018, 10:35
tjangoxxl tjangoxxl ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 3.843
Abgegebene Danke: 268
Erhielt 3.582 Danke für 1.207 Beiträge
Zitat:
Zitat von ZonK Beitrag anzeigen
Genau das,

ich bin froh über eigentlich jeden Spieler den wir im Sommer halten können, das wird noch schwer genug und wir werden sicher einige Verabschieden müssen.

Ich fände es nicht gut, wenn wir jetzt Spieler verpflichten und uns übernehmen. Das Geld kann man sich sparen und für die Vertragsverhandlungen im Frühjahr nutzen.
Ich glaube aber an die Besonnenheit unseres Trainers und Geschäftsführers, dass die das auch so sehen.

Realistisch gesehen glaube ich nicht daran, dass wir noch Meister werden in dieser Saison, aber auch so können wir, wenn die Rückrunde ähnlich verläuft sehr zufrieden sein. Vielleicht können wir im Sommer, nach Beendigung der Insolvenz ja schon mehr Sponsoren für uns gewinnen und den Etat erhöhen. Ich bin guter Dinge mit unserem sehr engagierten Geschäftsführer und Trainer.
Jemand der beim Sponsorentreffen war meinte, dass man einerseits gesagt habe, der Gesamtetat wird erstmal in gleicher Höhe wie in dieser Saison geplant.
Auf der anderen Seite hat man durch diverse Kostenersparnisse dann die Möglichkeit, etwas mehr Geld in die Mannschaft zu stecken
Heisst für mich - gleicher Etat, etwas mehr Geld für die Mannschaft.

Ich vemute, dass wir den ein oder anderen Spieler nicht halten können, wir aber durchaus nicht wieder bei null anfangen müssen, da wir bereits jetzt planen können und eventuell bei einigen Spielern auch etwas mehr zahlen können, siehe oben. Wir müssen uns davon verabschieden, dass der Abgang von 2-3 Leistungsträgern nicht zu kompensieren ist. In der Regionalliga gibt es eine Masse an Spielern, welche in Frage kommen, wie sonst hätte Fuat aus dem Nichts, diese Mannschaft formen können?
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu tjangoxxl für den nützlichen Beitrag:
printenduevel (28.01.2018)
Werbung
  #402  
Alt 28.01.2018, 14:43
Mausi Mausi ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 01.12.2016
Beiträge: 281
Abgegebene Danke: 36
Erhielt 285 Danke für 106 Beiträge
Es wird nicht einfach Spieler wie Mohr, Winter, Junior, Kühnel und so weiter für die paar Kröten die sie verdienen halten zu können. Dann wäre es nicht schlecht schon jetzt möglichen, potentiellen Ersatz zu holen, der sich dann auch schon einspielen kann.

Das Testspiel am Dienstag in Baumberg haben wir mangels Personal schon abgesagt.
Mit Zitat antworten
  #403  
Alt 28.01.2018, 19:35
Benutzerbild von Öcher Wellenbrecher
Öcher Wellenbrecher Öcher Wellenbrecher ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 05.06.2016
Beiträge: 376
Abgegebene Danke: 430
Erhielt 721 Danke für 206 Beiträge
Zitat:
Zitat von Mausi Beitrag anzeigen
Es wird nicht einfach Spieler wie Mohr, Winter, Junior, Kühnel und so weiter für die paar Kröten die sie verdienen halten zu können. Dann wäre es nicht schlecht schon jetzt möglichen, potentiellen Ersatz zu holen, der sich dann auch schon einspielen kann.

Das Testspiel am Dienstag in Baumberg haben wir mangels Personal schon abgesagt.

Ich höre immer das unsere Spieler nur ein paar Kröten verdienen ( mag bei dem Einzelnen durchaus stimmen ) wo doch der Spieleretat incl. Sozialabgaben bei ca. 1. Mio Euro liegt.
Bei 24 Lizenspieler sind das immerhin noch 41666, 66 Euro Brutto per Anno die im Durchschnitt verdient werden. Kein schlechter Wert für einen 4 Ligisten.

Dennoch darf dann auch die Frage erlaubt sein, wohin dann 1,5 Mio Euro bei einem Gesamtetat von ca. 2,5 Mio Euro hinfliessen?
__________________
Zusammenstehen & Alemannia unterstützen.
Mit Zitat antworten
  #404  
Alt 28.01.2018, 20:04
Benutzerbild von printenduevel
printenduevel printenduevel ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 4.643
Abgegebene Danke: 2.064
Erhielt 1.229 Danke für 641 Beiträge
Zitat:
Zitat von Öcher Wellenbrecher Beitrag anzeigen
...
Bei 24 Lizenspieler sind das immerhin noch 41666, 66 Euro Brutto per Anno die im Durchschnitt verdient werden. Kein schlechter Wert für einen 4 Ligisten.

...
Macht dann durchschnittlich 3472,22 Euro Brutto pro Monat.
Netto bei Lohnsteuerklasse 1 sind es 2.186,08 Euro.
__________________
Quelle: ???
Ich bliev dich treu, ming Alemannia - ejal wat och könt, woe och ömmer vür stönt:
Vür weäde niemols ongerjoe!
Mit Zitat antworten
  #405  
Alt 28.01.2018, 20:43
Benutzerbild von Michi Müller
Michi Müller Michi Müller ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 8.552
Abgegebene Danke: 3.782
Erhielt 2.138 Danke für 1.131 Beiträge
Zitat:
Zitat von printenduevel Beitrag anzeigen
Macht dann durchschnittlich 3472,22 Euro Brutto pro Monat.
Netto bei Lohnsteuerklasse 1 sind es 2.186,08 Euro.
Heisst das man vom Geld zumindest bei Alemannia nicht verhungern muss! Gibt genug Leute für weniger im Monat haben...

Und wir reden ja vom Durchschnitt - spielt ein Spieler für 500 Euro, kann ein anderer schon 3.872,16 Euro verdienen

Gesendet von meinem XT1635-02 mit Tapatalk
Mit Zitat antworten
  #406  
Alt 29.01.2018, 08:17
twickenham twickenham ist offline
Vielschreiber
 
Registriert seit: 21.08.2017
Beiträge: 159
Abgegebene Danke: 42
Erhielt 87 Danke für 52 Beiträge
Zitat:
Zitat von Öcher Wellenbrecher Beitrag anzeigen
Ich höre immer das unsere Spieler nur ein paar Kröten verdienen ( mag bei dem Einzelnen durchaus stimmen ) wo doch der Spieleretat incl. Sozialabgaben bei ca. 1. Mio Euro liegt.
Bei 24 Lizenspieler sind das immerhin noch 41666, 66 Euro Brutto per Anno die im Durchschnitt verdient werden. Kein schlechter Wert für einen 4 Ligisten.

Dennoch darf dann auch die Frage erlaubt sein, wohin dann 1,5 Mio Euro bei einem Gesamtetat von ca. 2,5 Mio Euro hinfliessen?
soweit mir bekannt (wurde mal auf einem dieser zahlreichen treffen gesagt) umfasst der "spieleretat" auch die kosten für physios, athletiktrainer und so ungefähr alles weitere, über das kilic entscheiden kann.

wo noch geld hinfließt, brainstorming: stadionkosten, gehalt kilic, gehalt geschäftsführer, gehalt für die drei (wohl ziemlich unverzichtbaren) mitarbeiter auf der geschäftsstelle, kosten für a und b jugend, miete kunstrasenplätze, laufende kosten verwaltung (autos, material)... da fällt mir schon noch ein bisschen was ein.

Geändert von twickenham (29.01.2018 um 08:22 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #407  
Alt 29.01.2018, 08:23
tjangoxxl tjangoxxl ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 3.843
Abgegebene Danke: 268
Erhielt 3.582 Danke für 1.207 Beiträge
Zitat:
Zitat von printenduevel Beitrag anzeigen
Macht dann durchschnittlich 3472,22 Euro Brutto pro Monat.
Netto bei Lohnsteuerklasse 1 sind es 2.186,08 Euro.
Gewagte Rechnung in meinen Augen.

In der 1,0 Mio sind vermutlich nicht nur die Spieler drin, inkl der AG-Sozialabgaben, sondern auch der Trainer, sowie die Berufsgenossenschaft. Weiter hat die Mannschaft anscheinend ein System für Punktprämien gewählt, was auch nich neben den Gehältern bezahlt werden muss, wenn die Mannschaft gut abschneidet.

Vermutlich sieht es bei dem ein oder anderen nicht so dramatisch aus, aber reich wird hier bestimmt keiner
Mit Zitat antworten
  #408  
Alt 29.01.2018, 09:37
Mausi Mausi ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 01.12.2016
Beiträge: 281
Abgegebene Danke: 36
Erhielt 285 Danke für 106 Beiträge
Da sind doch noch viele weitere Posten von zu zahlen wie: Funtionsteam Rund um das Team, Reiskosten Profis, Prämien, Nachwuchsbereich (Trainer, Spieltagskosten, Reisekosten), Ausrüstung für Profis und Jugend usw..

Die Kosten neben den eigentlichen Gehältern summieren sich da schon zu einem ordentlichen Sümmchen zusammen
Mit Zitat antworten
  #409  
Alt 29.01.2018, 10:03
tivolino tivolino ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 15.08.2007
Beiträge: 2.507
Abgegebene Danke: 2.157
Erhielt 4.093 Danke für 1.144 Beiträge
Zitat:
Zitat von Mausi Beitrag anzeigen
Da sind doch noch viele weitere Posten von zu zahlen wie: Funtionsteam Rund um das Team, Reiskosten Profis, Prämien, Nachwuchsbereich (Trainer, Spieltagskosten, Reisekosten), Ausrüstung für Profis und Jugend usw..

Die Kosten neben den eigentlichen Gehältern summieren sich da schon zu einem ordentlichen Sümmchen zusammen
Wenn ich mich richtig erinnere, ist mal gesagt worden, dass die meisten Spieler zwischen 450 und 1500 Euro verdienen, einige wenige wohl auch etwas mehr. Ich glaube das den Verantwortlichen einfach mal.
Wenn in der Million neben den eigentlichen Kosten für die Spieler aber auch noch viele andere Sachen (med. Betreuung, Reisekosten, Sportmaterial, Trainerteam etc.) drin sind, ist Wellenbrechers Frage schon berechtigt: Wo gehen die anderen 1,8 Millionen hin? Spontan fallen mir ein die Stadionmiete (150.000), die Parkhausmiete (ca. 220.000) und der Sicherheitsdienst (200.000). Macht zusammen knapp 600.000 Euro. Dazu kommen noch das Personal in der Geschäftsstelle, der Fanartikel-Einkauf und die Ausgaben für die A- und die B-Jugend. Aber irgendwie fehlt das wohl noch was...
__________________
Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten...(GG Art. 5;1)
Mit Zitat antworten
  #410  
Alt 29.01.2018, 10:28
Benutzerbild von easy
easy easy ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 10.08.2007
Beiträge: 1.779
Abgegebene Danke: 90
Erhielt 995 Danke für 263 Beiträge
Zitat:
Zitat von tivolino Beitrag anzeigen
Wenn ich mich richtig erinnere, ist mal gesagt worden, dass die meisten Spieler zwischen 450 und 1500 Euro verdienen, einige wenige wohl auch etwas mehr. Ich glaube das den Verantwortlichen einfach mal.
Wenn in der Million neben den eigentlichen Kosten für die Spieler aber auch noch viele andere Sachen (med. Betreuung, Reisekosten, Sportmaterial, Trainerteam etc.) drin sind, ist Wellenbrechers Frage schon berechtigt: Wo gehen die anderen 1,8 Millionen hin? Spontan fallen mir ein die Stadionmiete (150.000), die Parkhausmiete (ca. 220.000) und der Sicherheitsdienst (200.000). Macht zusammen knapp 600.000 Euro. Dazu kommen noch das Personal in der Geschäftsstelle, der Fanartikel-Einkauf und die Ausgaben für die A- und die B-Jugend. Aber irgendwie fehlt das wohl noch was...
Würstchen ?
__________________
Es kommt anders, wenn man denkt !
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu easy für den nützlichen Beitrag:
Öcher Wellenbrecher (29.01.2018), tivolino (29.01.2018)
  #411  
Alt 29.01.2018, 11:06
Kohlscheiderjung Kohlscheiderjung ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 24.12.2015
Beiträge: 231
Abgegebene Danke: 26
Erhielt 107 Danke für 59 Beiträge
Zitat:
Zitat von Michi Müller Beitrag anzeigen
Heisst das man vom Geld zumindest bei Alemannia nicht verhungern muss! Gibt genug Leute für weniger im Monat haben...

Und wir reden ja vom Durchschnitt - spielt ein Spieler für 500 Euro, kann ein anderer schon 3.872,16 Euro verdienen

Gesendet von meinem XT1635-02 mit Tapatalk

Hatte es schon mal in einen anderen thread geschrieben, leider Grade nicht gefunden:

Spieler- und Traineretat abzgl. Sozialabgaben, BG, verbandsabgaben beträgt 700.000 €

MvH erläuterte hierzu :
Das Grundgehalt der Spieler liegt bei 900 bis 1400€ netto, lediglich 3 (durch hacke jetzt wohl 4) brechen nach oben hin aus. Einige spielen sogar nur auf 450€ Basis.

Es gibt allerdings wohl Punkt- und Auflaufprämien.

Da ich jemanden in dem Metier kenne, der Spieler beraten hat, weiß ich, dass das so ganz normal für die meisten Regionalligisten ist.
Viele machen es halt für das bisschen Kohle eben nur um sich zu präsentieren oder ihr Studium zu finanzieren und vielleicht doch noch Profi werden zu können.
Mit Zitat antworten
  #412  
Alt 29.01.2018, 11:48
Mausi Mausi ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 01.12.2016
Beiträge: 281
Abgegebene Danke: 36
Erhielt 285 Danke für 106 Beiträge
Zitat:
Zitat von tivolino Beitrag anzeigen
Wenn ich mich richtig erinnere, ist mal gesagt worden, dass die meisten Spieler zwischen 450 und 1500 Euro verdienen, einige wenige wohl auch etwas mehr. Ich glaube das den Verantwortlichen einfach mal.
Wenn in der Million neben den eigentlichen Kosten für die Spieler aber auch noch viele andere Sachen (med. Betreuung, Reisekosten, Sportmaterial, Trainerteam etc.) drin sind, ist Wellenbrechers Frage schon berechtigt: Wo gehen die anderen 1,8 Millionen hin? Spontan fallen mir ein die Stadionmiete (150.000), die Parkhausmiete (ca. 220.000) und der Sicherheitsdienst (200.000). Macht zusammen knapp 600.000 Euro. Dazu kommen noch das Personal in der Geschäftsstelle, der Fanartikel-Einkauf und die Ausgaben für die A- und die B-Jugend. Aber irgendwie fehlt das wohl noch was...
Wo du das Thema Kosten gerade aufgreifst.

Die Erklärung zu den 65.000 € ist immer noch unerklärt.

Könnt ihr als IG da nicht mal öffentlich aktiv werden?
Schade, dass auch die Mitgliedervertreter das Thema mit aussitzen statt aufzuklären.
Mit Zitat antworten
  #413  
Alt 29.01.2018, 12:25
tjangoxxl tjangoxxl ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 3.843
Abgegebene Danke: 268
Erhielt 3.582 Danke für 1.207 Beiträge
Zitat:
Zitat von Mausi Beitrag anzeigen
Wo du das Thema Kosten gerade aufgreifst.

Die Erklärung zu den 65.000 € ist immer noch unerklärt.

Könnt ihr als IG da nicht mal öffentlich aktiv werden?
Schade, dass auch die Mitgliedervertreter das Thema mit aussitzen statt aufzuklären.
was erwartest Du Dir denn?

Vermutlich wissen wir doch alle, was gelaufen ist. GmbH braucht dringend Kapital, Investor 1 ist nicht darstellbar, also geht man auf die Suche nach weiteren möglichen Investoren und zahlt die Suche durch den e.V. Das geht natürlich nich, das sehr ich wie alle anderen.

Ich weiss nur nur nicht, warum wir dieses Thema dauerhaft in der Öffentlichkeit breit treten sollten. Die verantwortlichen Personen sollte man recht leicht ausfindig machen können und ggfls zur Rechenschaft ziehen können. Ob hier gerade die IG der richtige Ansprechpartner ist?? Ich weiss es nicht
Mit Zitat antworten
  #414  
Alt 29.01.2018, 12:41
Mausi Mausi ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 01.12.2016
Beiträge: 281
Abgegebene Danke: 36
Erhielt 285 Danke für 106 Beiträge
Im Rahmen der versprochenen Transparenz und angekündigten Lieferung sollte es eine Erklärung geben.

Wenn es denn geholfen hat oder dieses Invest eine Aussicht auf Erfolg gehabt hätte oder hat wird bestimmt jeder, auch wenn es finanziell dem Verein sehr weh tut, ein Auge zudrücken.

Aber nichts sagen und das Thema aussitzen geht auch nicht.
Mit Zitat antworten
  #415  
Alt 29.01.2018, 13:40
Benutzerbild von a.tetzlaff
a.tetzlaff a.tetzlaff ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 16.557
Abgegebene Danke: 2.806
Erhielt 5.404 Danke für 2.317 Beiträge
Zitat:
Zitat von Mausi Beitrag anzeigen
Im Rahmen der versprochenen Transparenz und angekündigten Lieferung sollte es eine Erklärung geben.

Wenn es denn geholfen hat oder dieses Invest eine Aussicht auf Erfolg gehabt hätte oder hat wird bestimmt jeder, auch wenn es finanziell dem Verein sehr weh tut, ein Auge zudrücken.

Aber nichts sagen und das Thema aussitzen geht auch nicht.
Auf die Sache wird man ( die Mitglieder ) spätestens bei der nächsten Mitgliederversammlung zurückkommen müssen, wenn es um die Entlastung der Gremien, d.h.AR, Präsidium + Verwaltungsrat geht. Wenn man nicht riskieren will, nicht entlastet zu werden, muss man vorher die Sache aufklären.

Ich als Mitglied werde jedenfalls niemanden entlasten, der die Sache ausgesessen hat und dazu keine plausible Erklärung abgibt.

Ans Licht gekomnmen ist die Sache durch das Interview in dr Pratsch Anfang Dezember. Das ist jetzt schon 2 Monate her und die Herren schweigen.
__________________
" Der Verein ist jetzt finanziell gut aufgestellt, dass ich ihn mit ruhigem Gewissen an meinen Nachfolger übergeben kann" F. Kraemer im Sommer 2012
Mit Zitat antworten
  #416  
Alt 29.01.2018, 14:19
Benutzerbild von Aachener Alemanne
Aachener Alemanne Aachener Alemanne ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 12.465
Abgegebene Danke: 530
Erhielt 5.283 Danke für 2.172 Beiträge
Zitat:
Zitat von tjangoxxl Beitrag anzeigen
Ich weiss nur nur nicht, warum wir dieses Thema dauerhaft in der Öffentlichkeit breit treten sollten.
Warum denn nicht? Sollen wir zum wiederholten Mal den Deckmantel des Schweigens drüber legen? Wo das endet wissen wir doch inzwischen. Hier wird es ja nur angesprochen, handeln tut ja keiner. Trotzdem weiss ich, dass im Hintergrund gute Arbeit geleistet wird. Das stimmt mich zumindest auf Vereinsebene ruhig. Sportlich mache ich mir da viel mehr Sorgen aber das war ja abzusehen.
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Aachener Alemanne für den nützlichen Beitrag:
a.tetzlaff (29.01.2018)
  #417  
Alt 29.01.2018, 14:55
tivolino tivolino ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 15.08.2007
Beiträge: 2.507
Abgegebene Danke: 2.157
Erhielt 4.093 Danke für 1.144 Beiträge
Zitat:
Zitat von Mausi Beitrag anzeigen
Wo du das Thema Kosten gerade aufgreifst.

Die Erklärung zu den 65.000 € ist immer noch unerklärt.

Könnt ihr als IG da nicht mal öffentlich aktiv werden?
Schade, dass auch die Mitgliedervertreter das Thema mit aussitzen statt aufzuklären.
Das wäre eigentlich ein Thema für den Offenen IG-Abend gewesen, der vergangenen Donnerstag, 25. Januar, stattfinden sollte. Eingeladen waren Christoph Niering, Martin vom Hofe und ein Vertreter des Präsidiums. "Auf Bitten" des Insolvenzverwalters hat der Geschäftsführer den Termin dann mit Verweis auf die Filbrich-Geschichte abgesagt. Dass die IG zum Zeitpunkt dieser Absage bereits eine klare Stellungnahme veröffentlicht hatte und dass HF sein Amt bereits ruhen ließ, hat die Herren leider nicht umgestimmt. Auch die Bitte, unmittelbar bevorstehende weitergehende Entscheidungen des IG-Vorstandes abzuwarten, fruchtete nicht.
__________________
Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten...(GG Art. 5;1)
Mit Zitat antworten
  #418  
Alt 29.01.2018, 16:16
tivolino tivolino ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 15.08.2007
Beiträge: 2.507
Abgegebene Danke: 2.157
Erhielt 4.093 Danke für 1.144 Beiträge
Zitat:
Zitat von Mausi Beitrag anzeigen
Im Rahmen der versprochenen Transparenz und angekündigten Lieferung sollte es eine Erklärung geben.

Wenn es denn geholfen hat oder dieses Invest eine Aussicht auf Erfolg gehabt hätte oder hat wird bestimmt jeder, auch wenn es finanziell dem Verein sehr weh tut, ein Auge zudrücken.

Aber nichts sagen und das Thema aussitzen geht auch nicht.
Im Nachhinein bin ich persönlich im Gegensatz zum Vereinspräsidenten, der immer noch von "leider erfolglos" spricht, allerdings sehr froh, dass die China-Geschichte keinen "Erfolg" gehabt hat. Denn hätte sie "Erfolg" gehabt, dann hätten wir Schrippnick, Steinborn, Reimig und Co. als selbsternannte große Retter heute womöglich immer noch an der Backe. Und dazu noch chinesische Investoren, deren Geld vermutlich zu einem großen Teil bereits schon wieder aufgebraucht worden wäre, um alte Verbindlichkeiten zu tilgen und um die fetten Löcher im Etat 16/17 zu stopfen. Nein, danke, dann doch lieber ein sauberer Schuldenschnitt...

Anfang 2017 waren wir offenbar schon wieder an einem Punkt, wo wir in der gesamten westlichen Welt keine Geldgeber mehr fanden. Nicht mal Kölmel wollte noch was springen lassen. Kurz vor dem Bankrott stehend dann sein Heil in China zu suchen in der blauäugigen Hoffnung, dass man dort ganz schnell an ganz viele Millionen kommt, ist nur ein weiterer Beleg für das grandiose Versagertum der ehemals und vereinzelt jetzt noch Verantwortlichen.

Gleiches gilt übrigens für die Aktion Lebenslange Mitgliedschaft. Diese Aktion hat dem Verein nach offziellen Angaben 27 mal 1900 Euro gebracht - also rund 50.000 Euro. Trotzdem war sie ebenfalls nach offiziellen Angaben unterm Strich defizitär. Das heißt für mich, dass man mehr als 50.000 Euro Vereinsgeld für Hochglanzprospekte, PR-Büros, City-Plakatwerbung und sonstiges rausgehauen haben muss. Dazu angeblich mehr als 40.000 Euro für den China-Mann und zudem ein fünfstelliges Honorar für einen weiteren Berater, dessen Namen nicht mal genannt werden durfte. Da komme ich zusammen auf über 100.000 Euro an sinnlosen Ausgaben.

Anscheinend hat Anfang 2017 in unseren Chefetagen die helle Panik geherrscht. Eine Panik, die zu sicherlich "gut gemeinten", aber letztlich doch völlig irrationalen, für den Verein sehr kostspieligen und zum Teil womöglich sogar satzungswidrig eingefädelten Fehlentscheidungen geführt hat.
Konsequenterweise haben fast alle wichtigen Mitglieder dieses restlos überforderten Panikorchesters ihren Hut genommen. Nur einer nicht.
Und der dirigiert jetzt das neue Orchester und übt wahrscheinlich gerade eine Filmmusik ein: Klick
__________________
Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten...(GG Art. 5;1)
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu tivolino für den nützlichen Beitrag:
Franz Wirtz (29.01.2018)
  #419  
Alt 29.01.2018, 17:25
Benutzerbild von a.tetzlaff
a.tetzlaff a.tetzlaff ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 16.557
Abgegebene Danke: 2.806
Erhielt 5.404 Danke für 2.317 Beiträge
Zitat:
Zitat von tivolino Beitrag anzeigen
Im Nachhinein bin ich persönlich im Gegensatz zum Vereinspräsidenten, der immer noch von "leider erfolglos" spricht, allerdings sehr froh, dass die China-Geschichte keinen "Erfolg" gehabt hat. Denn hätte sie "Erfolg" gehabt, dann hätten wir Schrippnick, Steinborn, Reimig und Co. als selbsternannte große Retter heute womöglich immer noch an der Backe. Und dazu noch chinesische Investoren, deren Geld vermutlich zu einem großen Teil bereits schon wieder aufgebraucht worden wäre, um alte Verbindlichkeiten zu tilgen und um die fetten Löcher im Etat 16/17 zu stopfen. Nein, danke, dann doch lieber ein sauberer Schuldenschnitt...

Anfang 2017 waren wir offenbar schon wieder an einem Punkt, wo wir in der gesamten westlichen Welt keine Geldgeber mehr fanden. Nicht mal Kölmel wollte noch was springen lassen. Kurz vor dem Bankrott stehend dann sein Heil in China zu suchen in der blauäugigen Hoffnung, dass man dort ganz schnell an ganz viele Millionen kommt, ist nur ein weiterer Beleg für das grandiose Versagertum der ehemals und vereinzelt jetzt noch Verantwortlichen.

Gleiches gilt übrigens für die Aktion Lebenslange Mitgliedschaft. Diese Aktion hat dem Verein nach offziellen Angaben 27 mal 1900 Euro gebracht - also rund 50.000 Euro. Trotzdem war sie ebenfalls nach offiziellen Angaben unterm Strich defizitär. Das heißt für mich, dass man mehr als 50.000 Euro Vereinsgeld für Hochglanzprospekte, PR-Büros, City-Plakatwerbung und sonstiges rausgehauen 40.000 Euro für den China-Mann und zudem ein fünfstelliges Honorar für einen weiteren Berater, dessen Namen nicht mal genanhaben muss. Dazu angeblich mehr als nt werden durfte. Da komme ich zusammen auf über 100.000 Euro an sinnlosen Ausgaben.

Anscheinend hat Anfang 2017 in unseren Chefetagen die helle Panik geherrscht. Eine Panik, die zu sicherlich "gut gemeinten", aber letztlich doch völlig irrationalen, für den Verein sehr kostspieligen und zum Teil womöglich sogar satzungswidrig eingefädelten Fehlentscheidungen geführt hat.
Konsequenterweise haben fast alle wichtigen Mitglieder dieses restlos überforderten Panikorchesters ihren Hut genommen. Nur einer nicht.
Und der dirigiert jetzt das neue Orchester und übt wahrscheinlich gerade eine Filmmusik ein: Klick
Ich persönlich sehe die beiden Aktivitäten
- Lebenslange Mitgliedschaft
- Beauftragung eines Beraters f. die Suche nach chin. Investoren
unterschiedlich in Bezug auf die Geldausgaben des eV.

Die lebenslange Mitgliedschaft ist eine Angelegenheit des eV. Daher ist nicht zu beanstanden, dafür das Geld aus dem Etat des eV zu verwenden. Dass sie unterm Strich mehr gekostet hat als sie eingebracht hat, hätte man sich allerdings denken können bei einem mittelmäßigen Viertligisten.

Die Beauftragung eines Beraters zur Suche nach chinesischen Invetoren für die GmbH ist eindeutig keine Angelegenheit des eV. Es war daher nicht korrekt, dafür Gelder aus dem Etat des ev zu verwenden. Potentielle Chinesische Invetoren schauen auf alle Ligen in Europa. Da ist die Regionalliga in Deutschland wenifg von Interesse Der Berater hat ein Fach nur Geld abgezockt. Es war eine reine Panikaktion von Reimig + Co.

Eine nicht korrekte Verwendung von Geld des eV stellt aber nur die China-Sache dar.
__________________
" Der Verein ist jetzt finanziell gut aufgestellt, dass ich ihn mit ruhigem Gewissen an meinen Nachfolger übergeben kann" F. Kraemer im Sommer 2012

Geändert von a.tetzlaff (29.01.2018 um 19:19 Uhr)
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu a.tetzlaff für den nützlichen Beitrag:
Einzelkind (29.01.2018)
  #420  
Alt 29.01.2018, 18:21
tivolino tivolino ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 15.08.2007
Beiträge: 2.507
Abgegebene Danke: 2.157
Erhielt 4.093 Danke für 1.144 Beiträge
Zitat:
Zitat von a.tetzlaff Beitrag anzeigen
Ich persönlich sehe die beiden Aktivitäten
- Lebenslange Mitgliedschaft
- Beauftragung eines Beraters f. die Suche nach chin. Investoren

Die lebenslange Mitgliedschaft ist eine Angelegenheit des eV. Daher ist nicht zu beanstanden, dafür das Geld aus dem Etat des eV zu verwenden. Dass sie unterm Strich mehr gekostet hat als sie eingebracht hat, hätte man sich allerdings denken können bei einem mittelmäßigen Viertligisten.

Die Beauftragung eines Beraters zur Suche nach chinesischen Invetoren für die GmbH ist eindeutig keine Angelegenheit des eV. Es war daher nicht korrekt, dafür Gelder aus dem Etat des ev zu verwenden. Potentielle Chinesische Invetoren schauen auf alle Ligen in Europa. Da ist die Regionalliga in Deutschland wenifg von Interesse Der Berater hat ein Fach nur Geld abgezockt. Es war eine reine Panikaktion von Reimig + Co.

Eine nicht korrekte Verwendung von Geld des eV stellt aber nur die China-Sache dar.
Das sehe ich beides anders.

Grundsätzlich denke ich schon, dass der e.V. als Alleingesellschafter einen professionellen Berater engagieren darf, um seine ins Schlingern geratene Tochter-GmbH vielleicht noch irgendwie zu retten. Wenn dafür allerdings überplanmäßig mehr als 40.000 Euro Honorar aus der Vereinskasse fällig werden, braucht das Präsidium laut Satzung eine entsprechende Genehmigung des Kontrollgremiums Verwaltungsrat. Das Präsidium muss die Freigabe eines bestimmten Betrages beantragen, der VR muss der Sonderausgabe formgerecht zustimmen. Und dies erst recht, wenn man bedenkt, dass das Präsidium zu diesem Zeitpunkt ja nur noch ein Torso aus Schatzmeister und zwei Beisitzern war.

Möge man doch endlich ein Protokoll vorlegen: Der VR hat in seiner Sitzung vom xx.xx.2017 mit y zu z Stimmen einer vom Präsidium beantragten Sonderausgabe in Höhe von xx.xxx Euro zwecks Engagements eines Beraters für die GmbH zugestimmt. Und schon wäre das Thema erledigt.

Die Aktion Lebenslange Mitgliedschaft ist zwar, wie du richtig sagst, Vereinssache. In unserer Satzung steht aber, dass die Mitgliedsbeiträge von der Mitgliederversammlung festgelegt werden. Dass das Präsidium und der VR eine neue Mitgliederkategorie erfinden und dafür selber die Beiträge festlegen dürfen, steht da nicht, kann aber vielleicht aus irgendwelchen Nebenbestimmungen hergeleitet werden.

Jedenfalls muss auch hier die Finanzierung, wenn für eine solche Aktion hohe Werbekosten anfallen und wenn diese nicht im Wirtschaftsplan vorgesehen waren, entsprechend als Sonderausgabe vom Präsidium beantragt und vom VR genehmigt werden. Gleiches gilt für die Kosten der Beauftragung von Herrn Berater Horstmann. Wofür haben wir denn sonst überhaupt diesen Verwaltungsrat, dessen wichtigste Aufgabe laut Satzung die Kontrolle der vom Präsidium beabsichtigten oder getätigten Finanzgeschäfte ist?

Da es hier nicht um Peanuts geht, haben die Mitglieder meines Erachtens ein Recht zu erfahren, ob die Bereitstellung all dieser überplanmäßigen Sonderausgaben ordnungs- und satzungsgemäß gelaufen ist. Es ist schließlich auch ihr Geld, das da verausgabt wurde.

Damit keine Missverständnisse aufkommen: Die Protokolle müsse natürlich nicht veröffentlicht werden. Es würde schon reichen, wenn der neue VR eine Erklärung auf der Homepage abgegeben würde, dass alles genau geprüft wurde und dass nach Sichtung aller Protokolle und Belege keine Gründe zur Beanstandung bestehen. Ist das zu viel verlangt?
__________________
Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten...(GG Art. 5;1)
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu tivolino für den nützlichen Beitrag:
Franz Wirtz (29.01.2018), Öcher Wellenbrecher (29.01.2018)
Antwort

Werbung


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:53 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.

Werbung