Alemannia Fan-Forum WFB anschlusstor  

Zurück   Alemannia Fan-Forum WFB > Alemannia > Fan-Forum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #61  
Alt 04.07.2013, 18:26
Benutzerbild von ZappelPhilipp
ZappelPhilipp ZappelPhilipp ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 8.405
Abgegebene Danke: 3.593
Erhielt 1.457 Danke für 753 Beiträge
Zitat:
Zitat von B. Trüger Beitrag anzeigen
http://www.wdr.de/studio/aachen/nach.../index.html#r1

Unfassbar, was so nach und nach ans Tageslicht kommt.
Obwohl - allmählich wundert mich in Sachen Alemannia Aachen nichts mehr.

Einfach unglaublich.

kotz
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu ZappelPhilipp für den nützlichen Beitrag:
mise (04.07.2013)
Werbung
  #62  
Alt 04.07.2013, 20:20
Benutzerbild von Oche_Alaaf_1958
Oche_Alaaf_1958 Oche_Alaaf_1958 ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 7.376
Abgegebene Danke: 2.248
Erhielt 3.996 Danke für 1.453 Beiträge
Zitat:
Zitat von Kalex Beitrag anzeigen
Gut, dass du das wörtliche Zitat von Heinrichs hier nochmal darstellst. Denn dort ist die Rede davon, dass das Präsidium die Auflösung/Neugründung des Vereins lediglich erwägt. Es wird nicht behauptet, das Präsidium sei fest gewillt, eine Auflösung/Neugründung durchzuführen. Das ist ein Unterschied.
Ich interpretiere das so, dass eine Auflösung/Neugründung nur eine von mehreren Handlungsoptionen war, die das Präsidium sich ausgedacht hat. Die von dir ironisch angemerkte Tatsache, dass es uns noch gibt, deutet darauf hin, dass diese erwägte Handlungsoption (noch) nicht vollzogen wurde und anderen erwägten Alternativen zunächst der Vorzug gewährt wurde. Die Behauptung von Heinrichs & Co wurde so ja nicht widerlegt. Auch wenn wir noch da sind, kann es dennoch gut sein, dass es diese Erwägung dennoch gab und gibt.

Genau wie du frage ich mich, warum eben so integere Personen wie Horst Heinrichs und Klaus Offergeld bei so einer Aktion mitmachen (zu den anderen beiden Herren habe ich keine fundierte Meinungen)? Und ich komme zu dem Schluss, dass der Inhalt der Botschaft der Wahrheit entspricht. Warum sollten diese beiden Personen bewusst falsche Tatsachen verbreiten? Kannst du mir darauf eine schlüssige Antwort geben?
"Bewußt falsche Tatsachen verbreiten" ist wohl der Knackpunkt. Ich denke nicht, dass dies bewußt im Sinne von absichtsvoll lügen geschehen ist.

Vielmehr sehe ich es so, dass in der Wut über die nicht einberufene JHV über's Ziel hinausgeschossen worden ist und man einen dicken Fehler gemacht hat. Und dass man sich der eigentlichen Tragweite, erst recht aber der immensen negativen Presse, die dies auslösen würde, nicht bewußt war bzw. davon überrascht worden ist.

Genau deswegen rudert man, zumindest aber HH, jetzt auch zurück. Schaffrath hingegen ist ein alter Sturkopf und wird jetzt aus Prinzip keinen Rückzieher machen. Von daher meiner Meinung nach nichts mit Wahrheit.

Und auch bleibe ich dabei, dass HH und Klöss sich schleinigst aus dieser unseligen Phalanx lösen sollten, ehe sie allen Beteiligten weiteren Schaden zufügen. Sich selbst und der Alemannia. Gut gemeint ist nämlich noch lange nicht gut gemacht.
__________________
Mit Zitat antworten
  #63  
Alt 05.07.2013, 13:05
adler adler ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 04.08.2007
Beiträge: 1.674
Abgegebene Danke: 323
Erhielt 900 Danke für 293 Beiträge
Zitat:
Zitat von B. Trüger Beitrag anzeigen
http://www.wdr.de/studio/aachen/nach.../index.html#r1

Unfassbar, was so nach und nach ans Tageslicht kommt.
Obwohl - allmählich wundert mich in Sachen Alemannia Aachen nichts mehr.


Handelt es sich um denselben Sponsor der sehr Krämernah gegen Rambau agierte?
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu adler für den nützlichen Beitrag:
Max (05.07.2013), mise (05.07.2013)
  #64  
Alt 05.07.2013, 14:15
Benutzerbild von Stadionuhr
Stadionuhr Stadionuhr ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 1.737
Abgegebene Danke: 325
Erhielt 1.158 Danke für 413 Beiträge
Zitat:
Zitat von adler Beitrag anzeigen
Handelt es sich um denselben Sponsor der sehr Krämernah gegen Rambau agierte?
Genau um den handelt es sich.
Mit Zitat antworten
  #65  
Alt 06.07.2013, 14:43
Benutzerbild von Mott
Mott Mott ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 1.383
Abgegebene Danke: 2.123
Erhielt 2.022 Danke für 337 Beiträge
Zitat:
Zitat von adler Beitrag anzeigen
...Krämernah...
Das ist aber noch sehr verhalten ausgedrückt. Man erinnere sich doch nur mal an die Dreierbande FK, Bornemann und Sponsor.
__________________

these colours don't run
Mit Zitat antworten
  #66  
Alt 08.07.2013, 08:48
Benutzerbild von Heinsberger LandEi
Heinsberger LandEi Heinsberger LandEi ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 02.08.2007
Beiträge: 2.081
Abgegebene Danke: 1.851
Erhielt 2.276 Danke für 794 Beiträge
Kann das irgendwann mal aufhören?

Der Vorstand mag ja rein formell im Recht sein, aber hilft dieses Vorgehen und weiterkochen des Streites irgendjemandem? Muss man jeden Pups anwaltlich und gerichtlich analysieren lassen?

Oder kann man mal einfach versuchen, über sowas hinweg zu sehen und nach vorne zu schauen? Sich davon nicht beeindrucken oder provozieren zu lassen, das wäre wahre Größe. Aber so wird das doch nie was, das ist ja wie in der Muppet-Show.

Wenn es zum Prozess kommt, sollte man die Übertragungsrechte an RTL verkaufen. Das Niveau des Nachmittagsprogramms scheint man ja noch unterbieten zu können.
Mit Zitat antworten
Folgende 8 Benutzer sagen Danke zu Heinsberger LandEi für den nützlichen Beitrag:
Düvel (08.07.2013), Kiki13 (08.07.2013), Max (08.07.2013), MeijerAC (08.07.2013), mise (08.07.2013), Stephanie (08.07.2013), tivolino (08.07.2013), Yaki (08.07.2013)
  #67  
Alt 08.07.2013, 08:57
Benutzerbild von a.tetzlaff
a.tetzlaff a.tetzlaff ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 15.966
Abgegebene Danke: 2.549
Erhielt 5.001 Danke für 2.114 Beiträge
Zitat:
Zitat von Mott Beitrag anzeigen
Das ist aber noch sehr verhalten ausgedrückt. Man erinnere sich doch nur mal an die Dreierbande FK, Bornemann und Sponsor.
Beim Transfer Gueye?

Hat der Fridjof deshalb so ein pralles Konto?
__________________
" Der Verein ist jetzt finanziell gut aufgestellt, dass ich ihn mit ruhigem Gewissen an meinen Nachfolger übergeben kann" F. Kraemer im Sommer 2012
Mit Zitat antworten
  #68  
Alt 08.07.2013, 09:12
Benutzerbild von Yogibär
Yogibär Yogibär ist offline
Experte
 
Registriert seit: 02.08.2007
Beiträge: 643
Abgegebene Danke: 372
Erhielt 61 Danke für 35 Beiträge
Zitat:
Zitat von Heinsberger LandEi Beitrag anzeigen
Kann das irgendwann mal aufhören?

Der Vorstand mag ja rein formell im Recht sein, aber hilft dieses Vorgehen und weiterkochen des Streites irgendjemandem? Muss man jeden Pups anwaltlich und gerichtlich analysieren lassen?

Oder kann man mal einfach versuchen, über sowas hinweg zu sehen und nach vorne zu schauen? Sich davon nicht beeindrucken oder provozieren zu lassen, das wäre wahre Größe. Aber so wird das doch nie was, das ist ja wie in der Muppet-Show.

Wenn es zum Prozess kommt, sollte man die Übertragungsrechte an RTL verkaufen. Das Niveau des Nachmittagsprogramms scheint man ja noch unterbieten zu können.
...... und als Vorsitzende/r schlage ich Richter Alexander Hold
oder Richterin Barbara Salesch vor.....
__________________
Botsched blenkt bovver Oche
Mit Zitat antworten
  #69  
Alt 08.07.2013, 09:15
Benutzerbild von Blackthorne
Blackthorne Blackthorne ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 07.08.2007
Beiträge: 6.226
Abgegebene Danke: 909
Erhielt 2.657 Danke für 942 Beiträge
Zitat:
Zitat von Heinsberger LandEi Beitrag anzeigen
Der Vorstand mag ja rein formell im Recht sein
Die Frage ist, ob die Präsidiumsmitglieder das eigentlich schon durch ein Rechtsgutachten haben prüfen lassen?

Wir haben doch hier Nichtjuristen im Forum, die zu jeder Rechtsfrage eine kluge Antwort wissen. Was meinen die eigentlich dazu?

__________________
Ein „strukturelles Defizit“ ist betriebswirtschaftlicher Unfug
Prof. Dr. Mönning, AN vom 28.09.2016
Mit Zitat antworten
  #70  
Alt 08.07.2013, 09:43
Flutlicht Flutlicht ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 02.08.2007
Beiträge: 4.228
Abgegebene Danke: 890
Erhielt 3.051 Danke für 859 Beiträge
Zitat:
Zitat von Heinsberger LandEi Beitrag anzeigen
Kann das irgendwann mal aufhören?

Der Vorstand mag ja rein formell im Recht sein, aber hilft dieses Vorgehen und weiterkochen des Streites irgendjemandem? Muss man jeden Pups anwaltlich und gerichtlich analysieren lassen?

Oder kann man mal einfach versuchen, über sowas hinweg zu sehen und nach vorne zu schauen? Sich davon nicht beeindrucken oder provozieren zu lassen, das wäre wahre Größe. Aber so wird das doch nie was, das ist ja wie in der Muppet-Show.
So wie ich das politische Wirken bzw. das alemannische Wirken von 2 der Herren die letzten Jahre beobachtet habe, wird das öffentlichwirksame Haudrauf dann aber auch kein Ende finden. Diese Vermutung stützt ja die Ankündigung weiterer PM´s.
Und leider, leider zeichnet sich ein recht verbittert wirkender HH auch nicht mehr darin aus, im Sinne der Alemannia die kritischen Fragen in einer Art und Weise anzubringen, wie es im Interesse der Alemannia wäre.

Ich glaube schon dass es nötig ist, die Mitglieder des Vereins wieder dahin zu bringen, nicht populisitisch das öffentliche medienwirksame Plenum zu suchen. Diese Vorgehensweise ist und bleibt in meinen Augen vereinsschädigend.
Mit Zitat antworten
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu Flutlicht für den nützlichen Beitrag:
a.tetzlaff (08.07.2013), Black-Postit (08.07.2013), Oche_Alaaf_1958 (08.07.2013), Rolli Kucharski (08.07.2013)
  #71  
Alt 08.07.2013, 10:16
Kiki13 Kiki13 ist offline
Experte
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 636
Abgegebene Danke: 1.355
Erhielt 734 Danke für 260 Beiträge
Zitat:
Zitat von Flutlicht Beitrag anzeigen
So wie ich das politische Wirken bzw. das alemannische Wirken von 2 der Herren die letzten Jahre beobachtet habe, wird das öffentlichwirksame Haudrauf dann aber auch kein Ende finden. Diese Vermutung stützt ja die Ankündigung weiterer PM´s.
Und leider, leider zeichnet sich ein recht verbittert wirkender HH auch nicht mehr darin aus, im Sinne der Alemannia die kritischen Fragen in einer Art und Weise anzubringen, wie es im Interesse der Alemannia wäre.

Ich glaube schon dass es nötig ist, die Mitglieder des Vereins wieder dahin zu bringen, nicht populisitisch das öffentliche medienwirksame Plenum zu suchen. Diese Vorgehensweise ist und bleibt in meinen Augen vereinsschädigend.
Sollte dies aber nicht für beide Seiten gelten?
Warum bitte, muss dies jetzt vom Präsidium auch wieder in die Öffentlichkeit gezerrt werden?
Will man die öffentliche Schlammschlacht?
Hat man sonst nichts Besseres zu tun?

Das Präsidium hat bereits selbst Dinge veröffentlicht, welche einen sehr, sehr nachdenklich stimmen, wenn man nur dort eins und eins zusammenzählt.
Bevor überhaupt eine Anklage, von wem auch immer kam, versuchte sich das jetzige Präsidium öffentlichkeitswirksam zu verteidigen. (Erklärung des Präsidiums zur aktuellen Situation, Presseartikel...)

Anstatt jetzt mal Ruhe einkehren zu lassen, um sich den dringend zu klärenden Dingen zu stellen, prescht man wieder öffentlich vor.
Hat der Anwalt der Vierergruppe kein Telefon, oder einen Briefkasten?

Sorry, aber ich kann dieses Vorgehen nicht verstehen, und auch in keiner Weise gut heissen.
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Kiki13 für den nützlichen Beitrag:
mise (08.07.2013)
  #72  
Alt 08.07.2013, 11:12
Flutlicht Flutlicht ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 02.08.2007
Beiträge: 4.228
Abgegebene Danke: 890
Erhielt 3.051 Danke für 859 Beiträge
Zitat:
Zitat von Kiki13 Beitrag anzeigen
Sollte dies aber nicht für beide Seiten gelten?
Warum bitte, muss dies jetzt vom Präsidium auch wieder in die Öffentlichkeit gezerrt werden?
Will man die öffentliche Schlammschlacht?
Hat man sonst nichts Besseres zu tun?

Das Präsidium hat bereits selbst Dinge veröffentlicht, welche einen sehr, sehr nachdenklich stimmen, wenn man nur dort eins und eins zusammenzählt.
Bevor überhaupt eine Anklage, von wem auch immer kam, versuchte sich das jetzige Präsidium öffentlichkeitswirksam zu verteidigen. (Erklärung des Präsidiums zur aktuellen Situation, Presseartikel...)

Anstatt jetzt mal Ruhe einkehren zu lassen, um sich den dringend zu klärenden Dingen zu stellen, prescht man wieder öffentlich vor.
Hat der Anwalt der Vierergruppe kein Telefon, oder einen Briefkasten?

Sorry, aber ich kann dieses Vorgehen nicht verstehen, und auch in keiner Weise gut heissen.
Von mir aus: Das gilt alles natürlich für beide Seiten.

Ich habe halt eine bestimmte Wahrnehmung davon, wer in dieser öffentlichen Schlammschlacht agiert und wer reagiert. Und die Reaktion ist nach meiner Einschätzung auch dadurch motiviert, dass man erreichen will, die öffentliche Schlammschlacht zu beenden, um weiter zielführend bzgl. der zu behebenden Probleme tätig zu sein.

Aber sei´s drum. Ich denke, wir sind uns einig, dass das alles gerade nicht hilfreich ist.

Zu Deiner Frage: "Hat man sonst nichts Besseres zu tun?"
Eben. Deswegen sollen die 4 ihr Tun ja unterlassen. Man hat Besseres und Wichtigeres zu tun.

Geändert von Flutlicht (08.07.2013 um 11:14 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #73  
Alt 08.07.2013, 11:16
Benutzerbild von Mittelstürmer
Mittelstürmer Mittelstürmer ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 25.09.2011
Beiträge: 2.659
Abgegebene Danke: 1.023
Erhielt 1.209 Danke für 591 Beiträge
Zitat:
Zitat von Heinsberger LandEi Beitrag anzeigen
Kann das irgendwann mal aufhören?

Der Vorstand mag ja rein formell im Recht sein, ...
Sicher? Wie heißt es so schön: "zwei Juristen, drei Meinungen". Das wird noch nur wieder peinlich und noch schlechtere Presse, wenn ein Gericht feststellen sollte, dass die Äußerungen im Rahmen der Meinungsfreiheit zwar nicht schön, aber rechtlich nicht zu beanstanden waren.

Der Vorstand sollte sich jetzt mal weiter auf die Rettung konzentrieren und - wie Du richtig schreibst - nicht noch Nebenkriegsschauplätze weiterköcheln.
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Mittelstürmer für den nützlichen Beitrag:
Jaqueline de Winter (08.07.2013)
  #74  
Alt 08.07.2013, 11:43
Benutzerbild von Heinsberger LandEi
Heinsberger LandEi Heinsberger LandEi ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 02.08.2007
Beiträge: 2.081
Abgegebene Danke: 1.851
Erhielt 2.276 Danke für 794 Beiträge
Zitat:
Zitat von Flutlicht Beitrag anzeigen
Ich glaube schon dass es nötig ist, die Mitglieder des Vereins wieder dahin zu bringen, nicht populisitisch das öffentliche medienwirksame Plenum zu suchen. Diese Vorgehensweise ist und bleibt in meinen Augen vereinsschädigend.
In den letzten Jahren hat das Verhalten einiger Gremiker aber weit mehr Schaden angerichtet, als die Äußerungen einzelner Mitglieder und Fans es jemals könnten.

Wer im Glashaus sitzt, sollte es besser mit Wattebällchen versuchen.

Meine Anregung an den Vorstand wäre, hier kein zeit- und geldraubendes juristisches Verfahren anzustrengen, sondern z.B. öffentlich zu erklären, dass man zur Beilegung des Streites auf juristische Schritte verzichtet, aber sich selbige für den Wiederholungsfall vorbehält.

Der von seiner (Ex-)Funktion her wichtigste Unterzeichner hat öffentlich den Fehler eingestanden. Damit sollte es gut sein. Eine Entschuldigung würde ich von ihm niemals erwarten, nach dem, wie die Gremien vor wenigen Jahren mit ihm umgesprungen sind.

Meine Anregung an die Unterzeichner lautet, sich nicht von halbseidenen Populisten vereinnahmen zu lassen.
Mit Zitat antworten
  #75  
Alt 08.07.2013, 11:51
Benutzerbild von Der_Seher
Der_Seher Der_Seher ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 14.04.2011
Beiträge: 3.752
Abgegebene Danke: 557
Erhielt 2.207 Danke für 904 Beiträge
Zitat:
Zitat von Heinsberger LandEi Beitrag anzeigen
In den letzten Jahren hat das Verhalten einiger Gremiker aber weit mehr Schaden angerichtet, als die Äußerungen einzelner Mitglieder und Fans es jemals könnten.

Wer im Glashaus sitzt, sollte es besser mit Wattebällchen versuchen.

Meine Anregung an den Vorstand wäre, hier kein zeit- und geldraubendes juristisches Verfahren anzustrengen, sondern z.B. öffentlich zu erklären, dass man zur Beilegung des Streites auf juristische Schritte verzichtet, aber sich selbige für den Wiederholungsfall vorbehält.

Der von seiner (Ex-)Funktion her wichtigste Unterzeichner hat öffentlich den Fehler eingestanden. Damit sollte es gut sein. Eine Entschuldigung würde ich von ihm niemals erwarten, nach dem, wie die Gremien vor wenigen Jahren mit ihm umgesprungen sind.

Meine Anregung an die Unterzeichner lautet, sich nicht von halbseidenen Populisten vereinnahmen zu lassen.

So langsam wirds aber drollig.
Da wird demjenigen der dauern in die Fresse kriegt geraten "die andere Wange" hinzuhalten und die Faust in der Tasche zu machen. Unabhängig von früheren versämnissen dürfen da bei der Abgabe von Verhaltensempfehlungen nicht die Urheber der Schlammschlacht in Schutz genommen werden. Meine Empfehlung lautet. Die sollen sich von Ihrem " übers Ziel hinaus schiessen " distanzieren und die unterlassung abgeben , dann brauchen wir keinen Prozess.

Den Kriegsschauplatz jetzt hat nicht der Vorstand eröffnet.
__________________
"Mein Ziel war es immer, einen Klub so zu übergeben, das der für die Zukunft ruiniert ist. An diesem Punkt sind wir nun“, sagt Kraemer."

Mit Zitat antworten
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu Der_Seher für den nützlichen Beitrag:
acbull (08.07.2013), Flutlicht (08.07.2013), oranje-ac (08.07.2013), petrocelli (08.07.2013)
  #76  
Alt 08.07.2013, 12:12
Benutzerbild von Heinsberger LandEi
Heinsberger LandEi Heinsberger LandEi ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 02.08.2007
Beiträge: 2.081
Abgegebene Danke: 1.851
Erhielt 2.276 Danke für 794 Beiträge
Zitat:
Zitat von Der_Seher Beitrag anzeigen
Den Kriegsschauplatz jetzt hat nicht der Vorstand eröffnet.
Das ist richtig, aber der Vorstand wäre jetzt in der Lage, den Krieg durch simples Einstellen weiterer Handlungen zu beenden.

Solche Streitigkeiten wären es einfach für mich nicht wert, noch mehr Lebenszeit darauf zu verschwenden.

Die Zeiten, in denen "die da oben" und "die da unten" sich bis aufs Haar bekämpfen, sollten endlich mal vorbei sein und man könnte jetzt dahingehend ein Zeichen setzen.
Mit Zitat antworten
  #77  
Alt 08.07.2013, 12:36
Benutzerbild von Bavarian Offside
Bavarian Offside Bavarian Offside ist offline
Experte
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 491
Abgegebene Danke: 72
Erhielt 402 Danke für 134 Beiträge
Zitat:
Zitat von Heinsberger LandEi Beitrag anzeigen
Das ist richtig, aber der Vorstand wäre jetzt in der Lage, den Krieg durch simples Einstellen weiterer Handlungen zu beenden.

Solche Streitigkeiten wären es einfach für mich nicht wert, noch mehr Lebenszeit darauf zu verschwenden.

Die Zeiten, in denen "die da oben" und "die da unten" sich bis aufs Haar bekämpfen, sollten endlich mal vorbei sein und man könnte jetzt dahingehend ein Zeichen setzen.
Vieleicht geht es "denen da oben" einfach auch darum, dem Ganzen insgesamt einen Riegel vorzuschieben.
Und zu zeigen, das man sich wehrt gegen jede selbsternannte Gruppe irgendeiner nicht repräsentativer Zusammenstellung oder auch andere, die einfach mal eine Presseerklärung mit unrichtigem/ungenauem Inhalt zum Besten geben.

Udo
__________________
Alemannia Aachen ist, wenn man trotzdem lacht
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Bavarian Offside für den nützlichen Beitrag:
Flutlicht (08.07.2013), petrocelli (08.07.2013)
  #78  
Alt 08.07.2013, 13:05
rocker rocker ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 18.03.2011
Beiträge: 1.148
Abgegebene Danke: 1.736
Erhielt 828 Danke für 298 Beiträge
Zitat:
Zitat von Yogibär Beitrag anzeigen
...... und als Vorsitzende/r schlage ich Richter Alexander Hold
oder Richterin Barbara Salesch vor.....
Ich fand das königlich bayerische Amtsgericht immer Klasse. Nach dem "turbulenten" Prozess traf man sich wieder im Wirtshaus und alles war wieder gut.
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu rocker für den nützlichen Beitrag:
printenduevel (08.07.2013), ZappelPhilipp (08.07.2013)
  #79  
Alt 08.07.2013, 13:11
rocker rocker ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 18.03.2011
Beiträge: 1.148
Abgegebene Danke: 1.736
Erhielt 828 Danke für 298 Beiträge
[QUOTE=Der_Seher;435272

Den Kriegsschauplatz jetzt hat nicht der Vorstand eröffnet.[/QUOTE]
Meinen Beiträgen hier im Forum kann man sicher entnehmen, dass ich kein Befürworter der Herren Kutsch & Co. bin. Das hier diskutierte Thema haben jedoch wie "Der_Seher" richtig schreibt die Herren Schaffrath & Co, zu verantworten. So fair sollte man mit der Bewertung schon sein.
Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu rocker für den nützlichen Beitrag:
altercblock (08.07.2013), Der_Seher (08.07.2013), petrocelli (08.07.2013)
  #80  
Alt 08.07.2013, 13:14
Benutzerbild von Max
Max Max ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 4.131
Abgegebene Danke: 3.180
Erhielt 2.583 Danke für 779 Beiträge
Zitat:
Zitat von Flutlicht Beitrag anzeigen
So wie ich das politische Wirken bzw. das alemannische Wirken von 2 der Herren die letzten Jahre beobachtet habe, wird das öffentlichwirksame Haudrauf dann aber auch kein Ende finden. Diese Vermutung stützt ja die Ankündigung weiterer PM´s.
Satz 2 kann man bestimmt so unterschreiben: Offensichtlich behält man sich durchaus vor, Weiteres zu veröffentlichen.*

Zum ersten Teil würde es mich aber interessieren, an welchen Punkten Du das festmachst. Ich nehme einmal an, dass Du Klaus Offergeld und Horst Heinrichs (oder etwa Schaffrath?) meinst - welches "alemannische Wirken" in den letzten Jahren, das auf Draufhauen gemünzt ist, meinst Du denn?

Aus meiner geringen Erfahrung im IG-Vorstand mit Klaus kann ich etwa sagen, dass ihm von IG-Mitglieder-Seite etwa in Zeiten des Präsidiums um Dr. Nachtsheim eher zu große Nähe zu diesem vorgeworfen wurde. Und Horst Heinrichs ist mir - öffentlich-politisch - eigentlich nur auf einer Jahreshauptversammlung aufgefallen, auf der er, wenn auch insistierend, ziemlich berechtigte Fragen zum Millionendefizit der Alemannia gestellt hat. Ansonsten sehe ich ihn eigentlich meistens nur bei "Fan"veranstaltungen wie dem Gedenkzug für Werner Fuchs o.ä.. Das kann man sicher auch als Populismus auslegen, ich verstehe es anders.

* Auch aus meiner geringen Erfahrung heraus: Es war zumindest in der Vergangenheit nicht immer einfach, "abgesprochene" Veröffentlichungen herauszugeben, so jedenfalls im IG-Vorstand. Wenn eine der "abspracheberechtigten" Seiten nämlich kein Interesse an so einer Verlautbarung hat, kann sie diesedurch Nichtstun einfach platzen lassen. Inwiefern das hier zuträfe, weiß ich aber natürlich nicht.
__________________
"Man kann immer nach dem Negativen fragen." - Dr. Jürgen Linden
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Werbung


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:14 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.

Werbung