Alemannia Fan-Forum WFB anschlusstor  

Zurück   Alemannia Fan-Forum WFB > Alemannia > Fan-Forum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #701  
Alt 13.05.2017, 10:09
Benutzerbild von Braveheart
Braveheart Braveheart ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 03.10.2015
Beiträge: 1.044
Abgegebene Danke: 1.302
Erhielt 1.602 Danke für 449 Beiträge
Zitat:
Zitat von Michi Müller Beitrag anzeigen
...und Osna fehlen wohl auch 800.000...
Die haben eben alle nicht begriffen, wie geil die Ligen 3 und 4 sind, und wollen stattdessen an die (Fernseh-)Geldtöpfe in den beiden DFL-Ligen. Maßlos ist das, eitel und jedes Elend daher selbstverschuldet. Nehmt euch mal ein Beispiel an Hoffenheim oder RedBull, die müssen auch mit dem klarkommen, was sie einnnehmen, und auf lange Sicht zahlt sich Bescheidenheit eben aus.
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Braveheart für den nützlichen Beitrag:
Wissquass (13.05.2017)
Werbung
  #702  
Alt 13.05.2017, 10:38
Benutzerbild von Blackthorne
Blackthorne Blackthorne ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 07.08.2007
Beiträge: 6.309
Abgegebene Danke: 935
Erhielt 2.761 Danke für 975 Beiträge
Wir sind jetzt da angekommen, wo wir nach der 1. Insolvenz auch waren.

Was uns anscheinend diesmal von der Situation damals unterscheidet ist die Erkenntnis, dass es schon einen gewissen Sinn macht, nicht mehr auszugeben, als man einnimmt. Diese Erkenntnis ist bei der Alemannia ziemlich neu und ich hoffe, dass sie Bestand hat.

Wenn wir dann noch eine Mannschaft auf dem Platz haben, die aus ihren Mitteln das Optimale rausholt (den passenden Trainer haben wir ja schon), wird es auch wieder Spaß machen, zum Tivoli zu gehen, auch wenn nicht um einen möglichen Aufstieg gespielt wird.

Fuat Kilic hat einen Dreijahresvertrag bekommen. Es könnte insoweit gelingen, mal eine Mannschaft über mehrere Jahre kontinuierlich aufzubauen und behutsam weiterzuentwickeln. Vielleicht kann man dann in einigen Jahren auch wieder oben mitspielen (ohne direkt schon wieder einen Sportdirektor einzustellen mit allem anderen, was anscheinend dazugehört).

__________________
Ein „strukturelles Defizit“ ist betriebswirtschaftlicher Unfug
Prof. Dr. Mönning, AN vom 28.09.2016
Mit Zitat antworten
Folgende 8 Benutzer sagen Danke zu Blackthorne für den nützlichen Beitrag:
AcFrönd (13.05.2017), Black-Postit (13.05.2017), Cindy Lou (13.05.2017), Dibe (13.05.2017), Kaiser Wilhelm (13.05.2017), LaPalma (13.05.2017), Mick (13.05.2017), tivolino (13.05.2017)
  #703  
Alt 13.05.2017, 10:51
Benutzerbild von Wissquass
Wissquass Wissquass ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 08.12.2014
Beiträge: 1.934
Abgegebene Danke: 1.335
Erhielt 1.337 Danke für 546 Beiträge
Zitat:
Zitat von Blackthorne Beitrag anzeigen
Wir sind jetzt da angekommen, wo wir nach der 1. Insolvenz auch waren.

Was uns anscheinend diesmal von der Situation damals unterscheidet ist die Erkenntnis, dass es schon einen gewissen Sinn macht, nicht mehr auszugeben, als man einnimmt. Diese Erkenntnis ist bei der Alemannia ziemlich neu und ich hoffe, dass sie Bestand hat.

Wenn wir dann noch eine Mannschaft auf dem Platz haben, die aus ihren Mitteln das Optimale rausholt (den passenden Trainer haben wir ja schon), wird es auch wieder Spaß machen, zum Tivoli zu gehen, auch wenn nicht um einen möglichen Aufstieg gespielt wird.

Fuat Kilic hat einen Dreijahresvertrag bekommen. Es könnte insoweit gelingen, mal eine Mannschaft über mehrere Jahre kontinuierlich aufzubauen und behutsam weiterzuentwickeln. Vielleicht kann man dann in einigen Jahren auch wieder oben mitspielen (ohne direkt schon wieder einen Sportdirektor einzustellen mit allem anderen, was anscheinend dazugehört).


Damals war aber auch die Anspruchshaltung eine andere. Alemannia 4. Liga ? Kann nicht sein.
Also möglichst rasch raus da, müsste mit nem teureren Kader problemlos gelingen, und dann haben wir das Geld schnell wieder rein...
Jetzt sind wir bescheidener geworden , Regionalliga ? Na gut, wenn attraktiver Fußball geboten wird..
Hoffen wir, dass ausreichend Fans dabei bleiben ..
__________________
Da hat doch jetzt tatsächlich einer eine zusätzliche Flasche aufs Spielfeld geworfen..
(Werner Hansch)
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Wissquass für den nützlichen Beitrag:
Braveheart (13.05.2017)
  #704  
Alt 13.05.2017, 11:01
Cindy Lou Cindy Lou ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 29.07.2014
Beiträge: 270
Abgegebene Danke: 202
Erhielt 96 Danke für 54 Beiträge
Zitat:
Zitat von Blackthorne Beitrag anzeigen


Fuat Kilic hat einen Dreijahresvertrag bekommen. Es könnte insoweit gelingen, mal eine Mannschaft über mehrere Jahre kontinuierlich aufzubauen und behutsam weiterzuentwickeln..

Das wird nicht nur der Hintergedanke, sondern wohl auch der Grund sein, da der Kader nun fast komplett neu zusammengestellt werden muss! Bin mal gespannt, mit welchen zeitlichen Vertragsmodalitäten?
Mit Zitat antworten
  #705  
Alt 13.05.2017, 15:10
Franz Wirtz Franz Wirtz ist offline
Experte
 
Registriert seit: 30.08.2016
Beiträge: 510
Abgegebene Danke: 516
Erhielt 276 Danke für 123 Beiträge
Ausrufezeichen „Zerreden wir es nicht - zumindest noch nicht“ ...

Zitat:
Zitat von Blackthorne Beitrag anzeigen
Wir sind jetzt da angekommen, wo wir nach der 1. Insolvenz auch waren.

Was uns anscheinend diesmal von der Situation damals unterscheidet ist die Erkenntnis, dass es schon einen gewissen Sinn macht, nicht mehr auszugeben, als man einnimmt. Diese Erkenntnis ist bei der Alemannia ziemlich neu und ich hoffe, dass sie Bestand hat. (...)

Bei einem oberflächlichen Überfliegen einzelner Beiträge drängt sich allerdings der Eindruck auf, dass „der ein oder andere“ mit seiner eigenen Positionsbestimmung „noch ganz schön zu kämpfen hat“, eventuell sogar bereits am nächsten Tag selbst davon überrascht zu sein scheint. Die von Dir erwähnte Erkenntnis ist - durchaus treffend formuliert - zunächst nur eine nüchterne Erkenntnis und (wahrscheinlich (noch)) keine echte Überzeugung. Die „Stunde der Wahrheit“ schlägt entsprechend erst, wenn die Leidenszeit beginnt. Ich bin gespannt darauf, wer sich wie zu erkennen gibt.

Zitat:
Zitat von Braveheart Beitrag anzeigen
(...)
Mit Demut und Herz können wir bestehen. Ich habe jedenfalls richtig Bock darauf, ein wachsendes Team zu begleiten. Das klingt und riecht nach ehrlicher Arbeit. (...)
Einer meiner Kollegen ist HSV-Fan durch und durch - und hat seit Jahren die Lust verloren: Geld ist nicht alles.
Hier am Tivoli wächst gerade etwas. Zumindest der Same ist gelegt. Zerreden wir es nicht - zumindest noch nicht.
Zitat:
Zitat von Braveheart Beitrag anzeigen
Die haben eben alle nicht begriffen, wie geil die Ligen 3 und 4 sind, und wollen stattdessen an die (Fernseh-)Geldtöpfe in den beiden DFL-Ligen. Maßlos ist das, eitel und jedes Elend daher selbstverschuldet. Nehmt euch mal ein Beispiel an Hoffenheim oder RedBull, die müssen auch mit dem klarkommen, was sie einnnehmen, und auf lange Sicht zahlt sich Bescheidenheit eben aus.
.
__________________
„Sicher ist, dass nichts sicher ist. Selbst das nicht.“
Joachim Ringelnatz

Geändert von Franz Wirtz (13.05.2017 um 20:22 Uhr) Grund: weniger ist zuweilen mehr
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Franz Wirtz für den nützlichen Beitrag:
Huckleberry Finn (13.05.2017)
  #706  
Alt 13.05.2017, 16:07
Benutzerbild von KILO
KILO KILO ist offline
Experte
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 532
Abgegebene Danke: 61
Erhielt 183 Danke für 106 Beiträge
Zitat:
Zitat von Franz Wirtz Beitrag anzeigen
Bei einem oberflächlichen Überfliegen einzelner Beiträge drängt sich allerdings der Eindruck auf, dass „der ein oder andere“ mit seiner eigenen Positionsbestimmung „noch ganz schön zu kämpfen hat“, eventuell sogar bereits am nächsten Tag selbst davon überrascht zu sein scheint. Die von Dir erwähnte Erkenntnis ist - durchaus treffend formuliert - zunächst nur eine nüchterne Erkenntnis und (wahrscheinlich (noch)) keine echte Überzeugung. Die „Stunde der Wahrheit“ schlägt entsprechend erst, wenn die Leidenszeit beginnt. Ich bin gespannt darauf, wer sich wie zu erkennen gibt.
.
Hä??

Es drängt sich der Eindruck auf...?
...wenn die Leidenszeit beginnt...
...wer sich wie zu erkennen gibt...

Was sind denn das für Aussagen? Bist du Foren-Psychologe? Muss man hier ständig auf die Euphoriebremse treten??
Hier darf man echt kein gutes Gefühl haben ohne das einer angelaufen kommt und sagt: "Ui, wenn das mal nicht zu früh ist mit der guten Laune!"
Nervt irgendwann!
__________________
Das Schönste in Köln ist die Autobahn nach Aachen!!
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu KILO für den nützlichen Beitrag:
Braveheart (13.05.2017)
  #707  
Alt 13.05.2017, 16:29
tjangoxxl tjangoxxl ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 3.691
Abgegebene Danke: 258
Erhielt 3.427 Danke für 1.148 Beiträge
Zitat:
Zitat von KILO Beitrag anzeigen
Hä??

Es drängt sich der Eindruck auf...?
...wenn die Leidenszeit beginnt...
...wer sich wie zu erkennen gibt...

Was sind denn das für Aussagen? Bist du Foren-Psychologe? Muss man hier ständig auf die Euphoriebremse treten??
Hier darf man echt kein gutes Gefühl haben ohne das einer angelaufen kommt und sagt: "Ui, wenn das mal nicht zu früh ist mit der guten Laune!"
Nervt irgendwann!
Danke, danke, danke....

Unsere hochtrabene Forumsnervensäge sollte sich vielleicht mal klar positionieren, anstatt mit gezielten Nadelstichen hier Stimmungsmache zu betreiben, bzw es zu versuchen.

Ich freue mich, dass Fuat Kilic bleibt. Ich freue mich, dass wir erstmal einen etat haben, den wir wohl ziemlich weit zusammen haben. Mich würde es freuen, wenn durch eine gesamte regionale Unterstützung, dieser Etat angehoben werden könnte. Wenn ich Lust hätte, die ganze Zeit in Sack und Asche zu laufen, wäre ich kein Alemanne, weil wir neben vielen beschis.senen Jahren, auch einige richtig gute Jahre erlebt haben und da will ich irgendwann wieder hin. Und da kommen wir nur wieder hin, wenn wir uns nicht für die nächsten 10 Jahre mit der Regionalliga anfreunden, sondern wenn wir versuchen, uns Schritt für Schritt wieder nach oben zu kämpfen
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu tjangoxxl für den nützlichen Beitrag:
Braveheart (13.05.2017)
  #708  
Alt 13.05.2017, 17:37
pierrevermeulen
Gast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Franz Wirtz Beitrag anzeigen
Bei einem oberflächlichen Überfliegen einzelner Beiträge drängt sich allerdings der Eindruck auf, dass „der ein oder andere“ mit seiner eigenen Positionsbestimmung „noch ganz schön zu kämpfen hat“, eventuell sogar bereits am nächsten Tag selbst davon überrascht zu sein scheint. Die von Dir erwähnte Erkenntnis ist - durchaus treffend formuliert - zunächst nur eine nüchterne Erkenntnis und (wahrscheinlich (noch)) keine echte Überzeugung. Die „Stunde der Wahrheit“ schlägt entsprechend erst, wenn die Leidenszeit beginnt. Ich bin gespannt darauf, wer sich wie zu erkennen gibt.





.
Mann oh Mann was bist du eine Palavertitte
Mit Zitat antworten
  #709  
Alt 13.05.2017, 18:09
Benutzerbild von Braveheart
Braveheart Braveheart ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 03.10.2015
Beiträge: 1.044
Abgegebene Danke: 1.302
Erhielt 1.602 Danke für 449 Beiträge
Zitat:
Zitat von Franz Wirtz Beitrag anzeigen
Bei einem oberflächlichen Überfliegen einzelner Beiträge drängt sich allerdings der Eindruck auf, dass „der ein oder andere“ mit seiner eigenen Positionsbestimmung „noch ganz schön zu kämpfen hat“, eventuell sogar bereits am nächsten Tag selbst davon überrascht zu sein scheint. Die von Dir erwähnte Erkenntnis ist - durchaus treffend formuliert - zunächst nur eine nüchterne Erkenntnis und (wahrscheinlich (noch)) keine echte Überzeugung. Die „Stunde der Wahrheit“ schlägt entsprechend erst, wenn die Leidenszeit beginnt. Ich bin gespannt darauf, wer sich wie zu erkennen gibt.
.
Lieber Franz Wirtz, ich verfolge sehr geduldig auch Deine Posts, und meist kann ich mir einen Sinn, oder so etwas Ähnliches, erschließen. Aber hier kann ich keinen roten Faden erkennen, obwohl Du mich ja zitierst. Was willst Du uns sagen? Ich weiß, Du bist ein unbeteiligter Nicht-Fan, der unsere Alemannia "aus der Ferne" verfolgt. In Ordnung. Aber woher rührt dann Dein Mitteilungsbedürfnis? Und wer soll sich "wie zu erkennen" geben? Vielleicht Du selbst? Fragen über Fragen. Hilfe.
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Braveheart für den nützlichen Beitrag:
a.tetzlaff (13.05.2017), ZappelPhilipp (13.05.2017)
  #710  
Alt 13.05.2017, 18:11
Benutzerbild von DerLängsteFan
DerLängsteFan DerLängsteFan ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 27.08.2007
Beiträge: 3.781
Abgegebene Danke: 693
Erhielt 1.197 Danke für 525 Beiträge
Zitat:
Zitat von Blackthorne Beitrag anzeigen
Wir sind jetzt da angekommen, wo wir nach der 1. Insolvenz auch waren.

Was uns anscheinend diesmal von der Situation damals unterscheidet ist die Erkenntnis, dass es schon einen gewissen Sinn macht, nicht mehr auszugeben, als man einnimmt. Diese Erkenntnis ist bei der Alemannia ziemlich neu und ich hoffe, dass sie Bestand hat.

Wenn wir dann noch eine Mannschaft auf dem Platz haben, die aus ihren Mitteln das Optimale rausholt (den passenden Trainer haben wir ja schon), wird es auch wieder Spaß machen, zum Tivoli zu gehen, auch wenn nicht um einen möglichen Aufstieg gespielt wird.

Fuat Kilic hat einen Dreijahresvertrag bekommen. Es könnte insoweit gelingen, mal eine Mannschaft über mehrere Jahre kontinuierlich aufzubauen und behutsam weiterzuentwickeln. Vielleicht kann man dann in einigen Jahren auch wieder oben mitspielen (ohne direkt schon wieder einen Sportdirektor einzustellen mit allem anderen, was anscheinend dazugehört).

Eine Mannschaft, die alles gibt, haben wir in dieser Saison schon. Es macht schon jetzt Spaß, die Mannschaft am Tivoli anzuschauen- Doch es sind zu wenig Zuschauer, die das so sehen und kommen. Das wird sich auch kaum ändern. Euphorie kann man nur zu Beginn einer Saison entfachen, oder wenn man oben mitspielt. Ist leider so, wird dieses Mal nicht anders sein.

"kontinuierlich aufbauen" und "behutsam weiterentwickeln",
hört sich gut an, aber bei der Alemannia wirklich durchführbar?
Geduld wäre eine Tugend, die man hier nicht kennt.
Der Öcher an sich ist leicht zu begeistern, aber nachhaltig nur bei Erfolg.

Stellt der sich nicht ein, geht dem einen Teil die Alemannia am Alerwertesten vorbei, die anderen suchen vehement nach Schuldigen und Versagern oder Versagerteams.

Ich hoffe jedoch Fuat kann die Hoffnung, die man in ihn setzt erfüllen.
Schön, dass er bleibt.
__________________

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu DerLängsteFan für den nützlichen Beitrag:
Franz Wirtz (13.05.2017)
  #711  
Alt 13.05.2017, 18:12
chris2010 chris2010 ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 21.12.2010
Beiträge: 1.097
Abgegebene Danke: 973
Erhielt 1.088 Danke für 357 Beiträge
Zitat:
Zitat von Franz Wirtz Beitrag anzeigen
Bei einem oberflächlichen Überfliegen einzelner Beiträge drängt sich allerdings der Eindruck auf, dass „der ein oder andere“ mit seiner eigenen Positionsbestimmung „noch ganz schön zu kämpfen hat“, eventuell sogar bereits am nächsten Tag selbst davon überrascht zu sein scheint. Die von Dir erwähnte Erkenntnis ist - durchaus treffend formuliert - zunächst nur eine nüchterne Erkenntnis und (wahrscheinlich (noch)) keine echte Überzeugung. Die „Stunde der Wahrheit“ schlägt entsprechend erst, wenn die Leidenszeit beginnt. Ich bin gespannt darauf, wer sich wie zu erkennen gibt.
.
Bei einem oberflächlichen "Überfliegen" Deiner Beiträge drängt sich "der Eindruck" auf, dass Du mit Deinem Verhältnis zu "Anführungszeichen" noch ganz schön zu kämpfen hast, eventuell bist Du nach dem Erstellen des Beitrags selbst "überrascht", wo diese sich befinden...

Ansonsten hat die Leidenszeit längst begonnen - mit dem Abstieg aus der Zweiten Liga. Damals gab es allerdings auch einzelne Stimmen, die meinten, ein Abstieg könne auch ein guter Neuanfang sein - das gilt aber im deutschen Fussball fast nie und bei der jetzigen Ligenstruktur schon gar nicht.
Natürlich wäre es besser gewesen, sich beim ersten Abstieg in die Regionalliga schon klar zu machen, dass man realistisch die Möglichkeit einkalkulieren muss, dort nun ein paar Jahre zu verbringen. Ich habe aber die Hoffnung, dass jetzt tatsächlich Wert auf vernünftiges Wirtschaften gelegt wird.
Es hilft auch nicht, über die (zugegeben schlechten) Bedingungen für so genannte Traditionsvereine in der Regionalliga zu jammern.
Mit Zitat antworten
Folgende 7 Benutzer sagen Danke zu chris2010 für den nützlichen Beitrag:
a.tetzlaff (13.05.2017), Black-Postit (13.05.2017), Franz Wirtz (13.05.2017), Heinsberger LandEi (14.05.2017), KILO (13.05.2017), tjangoxxl (13.05.2017), ZappelPhilipp (13.05.2017)
  #712  
Alt 13.05.2017, 18:28
Benutzerbild von KILO
KILO KILO ist offline
Experte
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 532
Abgegebene Danke: 61
Erhielt 183 Danke für 106 Beiträge
Zitat:
Zitat von chris2010 Beitrag anzeigen
Bei einem oberflächlichen "Überfliegen" Deiner Beiträge drängt sich "der Eindruck" auf, dass Du mit Deinem Verhältnis zu "Anführungszeichen" noch ganz schön zu kämpfen hast, eventuell bist Du nach dem Erstellen des Beitrags selbst "überrascht", wo diese sich befinden...

Hier, da muss ich grad mal lachen...
__________________
Das Schönste in Köln ist die Autobahn nach Aachen!!
Mit Zitat antworten
  #713  
Alt 13.05.2017, 19:45
Franz Wirtz Franz Wirtz ist offline
Experte
 
Registriert seit: 30.08.2016
Beiträge: 510
Abgegebene Danke: 516
Erhielt 276 Danke für 123 Beiträge
Ausrufezeichen Jetzt kommt's 'raus ...

Zitat:
Zitat von chris2010 Beitrag anzeigen
Bei einem oberflächlichen "Überfliegen" Deiner Beiträge drängt sich "der Eindruck" auf, dass Du mit Deinem Verhältnis zu "Anführungszeichen" noch ganz schön zu kämpfen hast, eventuell bist Du nach dem Erstellen des Beitrags selbst "überrascht", wo diese sich befinden...

Ansonsten hat die Leidenszeit längst begonnen - mit dem Abstieg aus der Zweiten Liga. Damals gab es allerdings auch einzelne Stimmen, die meinten, ein Abstieg könne auch ein guter Neuanfang sein - das gilt aber im deutschen Fussball fast nie und bei der jetzigen Ligenstruktur schon gar nicht.
Natürlich wäre es besser gewesen, sich beim ersten Abstieg in die Regionalliga schon klar zu machen, dass man realistisch die Möglichkeit einkalkulieren muss, dort nun ein paar Jahre zu verbringen. Ich habe aber die Hoffnung, dass jetzt tatsächlich Wert auf vernünftiges Wirtschaften gelegt wird.
Es hilft auch nicht, über die (zugegeben schlechten) Bedingungen für so genannte Traditionsvereine in der Regionalliga zu jammern.
„Sprache dient der Verständigung“, - jedenfalls erliege ich seit Jahrzehnten bereits diesem verwegenen Gedanken. Regelkonforme Orthographie-Kenntnisse sind selbstverständlich wünschenswert, allerdings - zumindest bei mir - einfach nicht ausreichend gegeben. Von gern gesehenen Kenntnissen über den korrekten Einsatz von Satzzeichen (Interpunktion) kann erst recht keine Rede sein. Alternativ setze ich sämtliche Satzzeichen eher „gestaltend“ und vermeintlich „kreativ“. - Alles selbstverständlich nur in bester Absicht.

Dein Hinweis vermittelt mir eine Idee, warum „eine Handvoll von Diskussionsteilnehmern“ von Zeit zu Zeit durchblicken lässt, sie würden den Inhalt meiner Beiträge nicht oder nur teilweise verstehen. Von daher möchte ich mich für Deinen Hinweis ausdrücklich bedanken und zumindest andeuten, zukünftig Satz- und Anführungszeichen einer „verschärften Kontrolle“ zu unterziehen.
__________________
„Sicher ist, dass nichts sicher ist. Selbst das nicht.“
Joachim Ringelnatz
Mit Zitat antworten
  #714  
Alt 13.05.2017, 20:02
Benutzerbild von ZappelPhilipp
ZappelPhilipp ZappelPhilipp ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 8.420
Abgegebene Danke: 3.637
Erhielt 1.459 Danke für 755 Beiträge
Zitat:
Zitat von Franz Wirtz Beitrag anzeigen
„Sprache dient der Verständigung“, - jedenfalls erliege ich seit Jahrzehnten bereits diesem verwegenen Gedanken. Regelkonforme Orthographie-Kenntnisse sind selbstverständlich wünschenswert, allerdings - zumindest bei mir - einfach nicht ausreichend gegeben. Von gern gesehenen Kenntnissen über den korrekten Einsatz von Satzzeichen (Interpunktion) kann erst recht keine Rede sein. Alternativ setze ich sämtliche Satzzeichen eher „gestaltend“ und vermeintlich „kreativ“. - Alles selbstverständlich nur in bester Absicht.

Dein Hinweis vermittelt mir eine Idee, warum „eine Handvoll von Diskussionsteilnehmern“ von Zeit zu Zeit durchblicken lässt, sie würden den Inhalt meiner Beiträge nicht oder nur teilweise verstehen. Von daher möchte ich mich für Deinen Hinweis ausdrücklich bedanken und zumindest andeuten, zukünftig Satz- und Anführungszeichen einer „verschärften Kontrolle“ zu unterziehen.
Also ich gebe mich zu erkennen: ist mir einfach zu . Oder auch zu .

Einfach gesagt: ist mir zu doof. Ist ein Fanforum, nichts für bekennde "Nichtfans".

Habe fertig. Und werter Herr Wirtz, bitte nicht darauf antworten. Bitte. Nicht.
Mit Zitat antworten
  #715  
Alt 13.05.2017, 21:38
tjangoxxl tjangoxxl ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 3.691
Abgegebene Danke: 258
Erhielt 3.427 Danke für 1.148 Beiträge
Zitat:
Zitat von ZappelPhilipp Beitrag anzeigen
Also ich gebe mich zu erkennen: ist mir einfach zu . Oder auch zu .

Einfach gesagt: ist mir zu doof. Ist ein Fanforum, nichts für bekennde "Nichtfans".

Habe fertig. Und werter Herr Wirtz, bitte nicht darauf antworten. Bitte. Nicht.
Der geht mir inzwischen noch mehr auf den Sack, als einige ältere Foren-Trolls. Unglaublich.

Erweckt langsam den Endruck, als ob da 4 vollhonks aus Gladbach sich die letzten 100 Folgen von Kallwass angesehen haben und uns richtig nerven wollen.
Mit Zitat antworten
  #716  
Alt 13.05.2017, 21:50
Benutzerbild von a.tetzlaff
a.tetzlaff a.tetzlaff ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 16.244
Abgegebene Danke: 2.678
Erhielt 5.159 Danke für 2.203 Beiträge
Zitat:
Zitat von tjangoxxl Beitrag anzeigen
Der geht mir inzwischen noch mehr auf den Sack, als einige ältere Foren-Trolls. Unglaublich.

Erweckt langsam den Endruck, als ob da 4 vollhonks aus Gladbach sich die letzten 100 Folgen von Kallwass angesehen haben und uns richtig nerven wollen.
Hier muss man auch ignorieren können.
Das Forum überlebt auch den bekennenden Nicht-Fan Franz Wirtz.
__________________
" Der Verein ist jetzt finanziell gut aufgestellt, dass ich ihn mit ruhigem Gewissen an meinen Nachfolger übergeben kann" F. Kraemer im Sommer 2012
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu a.tetzlaff für den nützlichen Beitrag:
Franz Wirtz (14.05.2017)
  #717  
Alt 13.05.2017, 21:52
Benutzerbild von a.tetzlaff
a.tetzlaff a.tetzlaff ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 16.244
Abgegebene Danke: 2.678
Erhielt 5.159 Danke für 2.203 Beiträge
Zitat:
Zitat von Franz Wirtz Beitrag anzeigen
„Sprache dient der Verständigung“, - jedenfalls erliege ich seit Jahrzehnten bereits diesem verwegenen Gedanken. Regelkonforme Orthographie-Kenntnisse sind selbstverständlich wünschenswert, allerdings - zumindest bei mir - einfach nicht ausreichend gegeben. Von gern gesehenen Kenntnissen über den korrekten Einsatz von Satzzeichen (Interpunktion) kann erst recht keine Rede sein. Alternativ setze ich sämtliche Satzzeichen eher „gestaltend“ und vermeintlich „kreativ“. - Alles selbstverständlich nur in bester Absicht.

Dein Hinweis vermittelt mir eine Idee, warum „eine Handvoll von Diskussionsteilnehmern“ von Zeit zu Zeit durchblicken lässt, sie würden den Inhalt meiner Beiträge nicht oder nur teilweise verstehen. Von daher möchte ich mich für Deinen Hinweis ausdrücklich bedanken und zumindest andeuten, zukünftig Satz- und Anführungszeichen einer „verschärften Kontrolle“ zu unterziehen.
Das Nichtverstehen hat aber weniger zu tun mirt deinen Satz- und Anführungszeichen, sondern eher mit Deiner geschwurbelten Schreibweise.
__________________
" Der Verein ist jetzt finanziell gut aufgestellt, dass ich ihn mit ruhigem Gewissen an meinen Nachfolger übergeben kann" F. Kraemer im Sommer 2012
Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu a.tetzlaff für den nützlichen Beitrag:
Braveheart (13.05.2017), Grenzwolf (14.05.2017), LaPalma (13.05.2017)
  #718  
Alt 14.05.2017, 11:10
Benutzerbild von Braveheart
Braveheart Braveheart ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 03.10.2015
Beiträge: 1.044
Abgegebene Danke: 1.302
Erhielt 1.602 Danke für 449 Beiträge
Interessanter Beitrag in der "Berliner Zeitung", ausgehend von dem finanziellen Desaster beim BFC Dynamo, DDR-Rekordmeister und heute RL Nordost, nach Rückzug eines der Hauptsponsoren:

"Eine Insolvenz sei auch oft der bessere Weg, 'als jahrelang teils unterhalb der finanziellen Überlebensgrenze zu agieren'."

http://www.berliner-zeitung.de/sport...6891894-seite2
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Braveheart für den nützlichen Beitrag:
V-Blocker (14.05.2017), Wissquass (14.05.2017)
  #719  
Alt 14.05.2017, 11:23
V-Blocker V-Blocker ist offline
Vielschreiber
 
Registriert seit: 21.04.2016
Beiträge: 92
Abgegebene Danke: 73
Erhielt 69 Danke für 37 Beiträge
Zitat:
Zitat von Braveheart Beitrag anzeigen
Interessanter Beitrag in der "Berliner Zeitung", ausgehend von dem finanziellen Desaster beim BFC Dynamo, DDR-Rekordmeister und heute RL Nordost, nach Rückzug eines der Hauptsponsoren:

"Eine Insolvenz sei auch oft der bessere Weg, 'als jahrelang teils unterhalb der finanziellen Überlebensgrenze zu agieren'."

http://www.berliner-zeitung.de/sport...6891894-seite2
„Wir kriegen das schon hin.“ Eine trotzig aus Zweckoptimismus genährte Aussage. Vorsicht!
__________________
... denn Alemannia speelt dat betzte in der Pratsch
Mit Zitat antworten
  #720  
Alt 14.05.2017, 14:30
Franz Wirtz Franz Wirtz ist offline
Experte
 
Registriert seit: 30.08.2016
Beiträge: 510
Abgegebene Danke: 516
Erhielt 276 Danke für 123 Beiträge
Frage Wo ist die „ohne-Moos-nix-los“-Fraktion abgeblieben? ...

Zitat:
Zitat von a.tetzlaff Beitrag anzeigen
Das Nichtverstehen hat aber weniger zu tun mit deinen Satz- und Anführungszeichen, sondern eher mit Deiner geschwurbelten Schreibweise.
Anmerkungen und Kritik hinsichtlich meiner „verschwurbelten“ Ausdrucksweise lasse ich mir selbstverständlich gefallen. Nachdem die „Traditionalisten“ sich hier im Forum monatelang von der „ohne-Moos-nix-los“-Fraktion anhören mussten, sie wären aus der Zeit gefallen, hätten vom modernen Fußballgeschäft ohnehin keine Ahnung und würden den Traditionsverein garantiert ins Verderben führen, erstaunt es andererseits schon, welche Schlaumeier sich schon wieder in den Vordergrund schieben und sich jedwede Form von Kritik verbieten.

Selbstverständlich begrüße ich es, sollte der Sparkurs des Insolvenzverwalters tatsächlich auf Dauer Akzeptanz finden. Angesichts der vorangegangenen Diskussionen erscheint es naheliegend, sich über eine zu vermutende Durststrecke frühzeitig klar zu werden. Dass sich heute ausgerechnet einige derjenigen, die eine derartige Entwicklung gestern noch für unmöglich erachteten, als unerbittliche Verfechter des neuen Kurs aufspielen, ist Ansporn genug, solchen Leuten niemals das Feld zu überlassen.
.
__________________
„Sicher ist, dass nichts sicher ist. Selbst das nicht.“
Joachim Ringelnatz
Mit Zitat antworten
Antwort

Werbung


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:16 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.

Werbung