Alemannia Fan-Forum WFB anschlusstor  

Zurück   Alemannia Fan-Forum WFB > Alemannia > Fan-Forum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #41  
Alt 22.03.2017, 10:56
Benutzerbild von Der_Seher
Der_Seher Der_Seher ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 14.04.2011
Beiträge: 3.752
Abgegebene Danke: 557
Erhielt 2.207 Danke für 904 Beiträge
Zitat:
Zitat von Michi Müller Beitrag anzeigen
Von welchem Geld soll Gladbach das denn machen? Die haben doch selber Schulden. Deren Stadion ist nämlich gar nicht abbezahlt, sondern sie haben noch 40 Mio bei der Stadt offen!

Mensch Müller das war doch gar nicht die Frage....
__________________
"Mein Ziel war es immer, einen Klub so zu übergeben, das der für die Zukunft ruiniert ist. An diesem Punkt sind wir nun“, sagt Kraemer."

Mit Zitat antworten
Werbung
  #42  
Alt 22.03.2017, 10:59
tjangoxxl tjangoxxl ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 3.513
Abgegebene Danke: 250
Erhielt 3.247 Danke für 1.078 Beiträge
Zitat:
Zitat von Der_Seher Beitrag anzeigen
Und wer soll das alles bitteschön machen?
wo ist denn das Problem?
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 22.03.2017, 11:03
B. Trüger B. Trüger ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 29.06.2012
Beiträge: 1.063
Abgegebene Danke: 592
Erhielt 1.046 Danke für 347 Beiträge
Es ist nun der Fall eingetreten, den sich niemand herbeigewünscht hat, mit dem aber alle rechnen mussten und vermutlich auch gerechnet haben.
Die jüngsten jämmerlichen Äußerungen der Vereinsoberen lasse ich bewusst außen vor und frage einfach mal nach unseren Zukunftsperspektiven. Und ich sehe, ehrlich gesagt, nur das Szenario, das von Usern wie Oche Alaaf 1958 fast bis zum Überdruss in diesem Forum skizziert worden ist:
Die Mannschaft hat sich ein wohl ausreichend dickes Punktepolster erspielt, um die Klasse zu halten. So weit, so gut. Spätestens im Sommer aber werden die Akteure ihre eigenen Wege gehen und wir werden uns entweder freiwillig in eine untere Liga begeben müssen oder - in Ermangelung personeller Qualität auf dem Platz - in den Folgejahren nach unten durchgereicht werden - bis wohin auch immer.
Der Name Alemannia Aachen mag überregional immer noch einen guten Klang haben - in und um Aachen herum scheint mittlerweile eher das Gegenteil eingetreten zu sein, denn offensichtlich haben längst Unmut über das bisherige Gebaren der Vereinsoberen sowie gewisser Fankreise Platz gegriffen. Mit anderen Worten: Neue Geldquellen zu erschließen, so wünschenswert dies auch wäre, erscheint mir unter den aktuellen Umständen ein fast aussichtloses Unterfangen. Und die so genannte Drecksliga, in der wir ja noch spielen, wird in wenigen Jahren für uns ein Ziel sein, das zu erreichen schier aussichtslos erscheint.
Ich fürchte, dass die Nachricht von unserer zweiten Insolvenz über eine sehr lange Zeit die einzige sein wird, mit der Alemannia Aachen überregional Schlagzeilen produziert hat.
Na ja, mit einer Ausnahme, denn vermutlich sind auch die Tage des Postkastens gezählt.
Nach dem Motto: Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.
Schade.

__________________
Ich habe fertig.
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 22.03.2017, 11:08
Benutzerbild von KILO
KILO KILO ist offline
Experte
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 484
Abgegebene Danke: 57
Erhielt 168 Danke für 98 Beiträge
Zitat:
Zitat von Wissquass Beitrag anzeigen
Vlt ne Option ?
Herauszögern der Inso Eröffnung bis nach dem letzten Spieltag, um dem drohenden Zwangsabstieg zu entgehen,
sodann Benefizturnier mit befreundeten und solidarischen Großvereinen
ich glaube das wird so alles nicht gehen!
Du bist verpflichtet einen Insolvenzantrag innerhalb einer kurzen zeit zu stellen wenn absehbar ist, dass man zahlungsunfähig ist. Sonst wäre das Insolvenzverschleppung und der AR müsste mit seinem Privatvermögen haften.

Es geht ja nicht um einen Betrag X der in einer Schuld steht. Wie bei einem Kredit. Da kann man sagen: Geben sie mir noch 3 Monate Zeit, ich besorge das Geld.
Hier ist das Problem: Laufende Kosten können nicht bezahlt werden. Hierfür fehlen 550.000 Euro. Selbst wenn die jetzt da wären, würde man in 6-12 Monaten wieder zahlungsunfähig sein! Ganz logisch oder?

Wenn ich doch mehr zahlen muss als das ich einnehme, dann ist das ein Rattenschwanz.
Wie oft soll denn noch gespendet und gerettet werden??
Alemannia ist zur Zeit wie der 19 jährige Bäcker, der auf Mallorca nen Eiscafe eröffnen will und die Eltern buttern ihm ständig die Knete in den Hintern... Und jeden Monat ruft er an und sagt: Ich brauche noch mehr Geld, kann die Miete nicht zahlen!

Ne hier geht es um grundsätzliches. Es wird definitiv nicht helfen diese ominösen 550.000 Euro zu besorgen.
Helfen wird, auch wenn es weh tut, vermutlich nur ein Insolvenzverfahren. Dafür sind die Dinger ja da
Nur muss dann einer kommen der auch rechnen kann.
Und das sage ich jetzt schonmal ganz deutlich: Es ist schei... egal ob der BWL studiert hat, beim MSV Duisburg ne Wurst gegessen hat oder 2006 bei der Weltmeisterschaft ehrenamtlich die parkplätze bewacht hat.
Papier kann nix! Was da steht ist schei... das sollten wir ja mittlerweile gesehen haben.
Es muss jemand kommen der weiß, dass Einnahmen-Ausgaben eine positive Zahl sein sollte! Sonst wird man irgendwann wieder zahlungsunfähig! Gott nochmal!

Und ganz ehrlich:
- In der 4. Liga spielen mim Tivoli und erfolgreich aufsteigen in die 3. Liga mit einer super Mannschaft und das ohne Knete geht nicht!!

- Von ganz unten anfangen 5.,6.,7....11. Liga, mit Jungspielern dafür habe langsam geld erwirtschaften und liquide sein.... geht nicht!!

- Einen Investor holen der hilft aber auch selber verdienen will, geht auch nicht...

ja was geht denn dann hier noch??
__________________
Das Schönste in Köln ist die Autobahn nach Aachen!!
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu KILO für den nützlichen Beitrag:
Michi Müller (22.03.2017), tjangoxxl (22.03.2017)
  #45  
Alt 22.03.2017, 11:12
Benutzerbild von Der_Seher
Der_Seher Der_Seher ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 14.04.2011
Beiträge: 3.752
Abgegebene Danke: 557
Erhielt 2.207 Danke für 904 Beiträge
Zitat:
Zitat von tjangoxxl Beitrag anzeigen
wo ist denn das Problem?
Offensichtlich bei der Beantwortung der Frage.
__________________
"Mein Ziel war es immer, einen Klub so zu übergeben, das der für die Zukunft ruiniert ist. An diesem Punkt sind wir nun“, sagt Kraemer."

Mit Zitat antworten
  #46  
Alt 22.03.2017, 11:16
V-Blocker V-Blocker ist offline
Vielschreiber
 
Registriert seit: 21.04.2016
Beiträge: 91
Abgegebene Danke: 69
Erhielt 69 Danke für 37 Beiträge
Zitat:
Zitat von Der_Seher Beitrag anzeigen
Einige hier haben den Startschuss immer noch nicht gehört.
Mal ganz theoretisch Der Eff Zeh und die Borussen,würden uns mit je einer halben Million aus dem Dreck ziehen, dann würden einige hier immer noch schreien, " nein nehmt das nicht, da klebt Fohlenblut und Geissbock*******e dran.

OK, dazu muss ich natürlich was schreiben!

Ich persönlich habe überhaupt kein Problem damit, zusammen mit einem gesittetem FC- oder Borussen-Fan gemeinsam beim Bier das Spiel anzusehen und auch Spaß dabei zu haben. Es wird gegeneinander gefrötzelt und auch durch den Kakau gezogen. Das ist völlig OK!

Andere jedoch leben ihre Fankultur anders aus, indem sie auf Zäune steigen, Randale provozierend rumeiern und Hasstaraden grölen. An solche Fans habe ich sicherlich nicht appeliert und denke auch, dass diese Fans alleine unsere Alemannia bei Weitem nicht ausmachen.

Aber ich gehöre zu denjenigen, denen der Aussenspielel abgetreten wird, wenn sie mal in Köln parken. So ist das eben.
__________________
... denn Alemannia speelt dat betzte in der Pratsch
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu V-Blocker für den nützlichen Beitrag:
adler (22.03.2017)
  #47  
Alt 22.03.2017, 11:33
tjangoxxl tjangoxxl ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 3.513
Abgegebene Danke: 250
Erhielt 3.247 Danke für 1.078 Beiträge
Zitat:
Zitat von Der_Seher Beitrag anzeigen
Und wer soll das alles bitteschön machen?
Letzendlich bräuchte man eine Person, die eine hohe Akzeptanz hat, HH zum Beispiel.

Natürlich ist alles mit Arbeit verbunden, aber ich vermute Du würdest auch in der Fanschaft einige Leute finden, die untersützen würden. Wenn ich das richtig verstanden habe, sind doch fast alle Berufe hier vertreten
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu tjangoxxl für den nützlichen Beitrag:
adler (22.03.2017), Michi Müller (22.03.2017)
  #48  
Alt 22.03.2017, 11:33
Benutzerbild von Klenkes
Klenkes Klenkes ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 7.682
Abgegebene Danke: 758
Erhielt 1.469 Danke für 703 Beiträge
Nicht so negativ. Wenn die richtigen Leute an Bord sind wird der ein oder andere Unternehmer schon helfen. Zuletzt scheiterte es ja an den handelden Personen - welch Wunder.

Zitat:
Zitat von B. Trüger Beitrag anzeigen
Es ist nun der Fall eingetreten, den sich niemand herbeigewünscht hat, mit dem aber alle rechnen mussten und vermutlich auch gerechnet haben.
Die jüngsten jämmerlichen Äußerungen der Vereinsoberen lasse ich bewusst außen vor und frage einfach mal nach unseren Zukunftsperspektiven. Und ich sehe, ehrlich gesagt, nur das Szenario, das von Usern wie Oche Alaaf 1958 fast bis zum Überdruss in diesem Forum skizziert worden ist:
Die Mannschaft hat sich ein wohl ausreichend dickes Punktepolster erspielt, um die Klasse zu halten. So weit, so gut. Spätestens im Sommer aber werden die Akteure ihre eigenen Wege gehen und wir werden uns entweder freiwillig in eine untere Liga begeben müssen oder - in Ermangelung personeller Qualität auf dem Platz - in den Folgejahren nach unten durchgereicht werden - bis wohin auch immer.
Der Name Alemannia Aachen mag überregional immer noch einen guten Klang haben - in und um Aachen herum scheint mittlerweile eher das Gegenteil eingetreten zu sein, denn offensichtlich haben längst Unmut über das bisherige Gebaren der Vereinsoberen sowie gewisser Fankreise Platz gegriffen. Mit anderen Worten: Neue Geldquellen zu erschließen, so wünschenswert dies auch wäre, erscheint mir unter den aktuellen Umständen ein fast aussichtloses Unterfangen. Und die so genannte Drecksliga, in der wir ja noch spielen, wird in wenigen Jahren für uns ein Ziel sein, das zu erreichen schier aussichtslos erscheint.
Ich fürchte, dass die Nachricht von unserer zweiten Insolvenz über eine sehr lange Zeit die einzige sein wird, mit der Alemannia Aachen überregional Schlagzeilen produziert hat.
Na ja, mit einer Ausnahme, denn vermutlich sind auch die Tage des Postkastens gezählt.
Nach dem Motto: Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.
Schade.

__________________
adieda und totziens

Mit Zitat antworten
  #49  
Alt 22.03.2017, 11:39
Benutzerbild von hemingway
hemingway hemingway ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 3.280
Abgegebene Danke: 2.814
Erhielt 2.001 Danke für 722 Beiträge
Zitat:
Zitat von Heinsberger LandEi Beitrag anzeigen
Die Zwote gehört zur GmbH, die Lizenz, unter der sie spielen, aber nach dem was hier zu lesen war, dem e.V., welcher sie der GmbH bereitgestellt hat.
Der e.V. könnte also nach meiner Deutung des hier geschriebenen eine eigene Mannschaft unter dieser Lizenz in der Landesliga aufstellen.
Wieso Landesliga? Schonmal auf die Tabelle geschaut? Die 2. ist so gut wie abgestiegen. Es wird also die Bezirksliga werden.
__________________
"Man darf nicht aufgeben. Man kann vernichtet werden, aber man darf nicht aufgeben!"
Ernest Hemingway - Der alte Mann und das Meer -
Mit Zitat antworten
  #50  
Alt 22.03.2017, 11:42
Benutzerbild von Der_Seher
Der_Seher Der_Seher ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 14.04.2011
Beiträge: 3.752
Abgegebene Danke: 557
Erhielt 2.207 Danke für 904 Beiträge
Zitat:
Zitat von tjangoxxl Beitrag anzeigen
Letzendlich bräuchte man eine Person, die eine hohe Akzeptanz hat, HH zum Beispiel.

Natürlich ist alles mit Arbeit verbunden, aber ich vermute Du würdest auch in der Fanschaft einige Leute finden, die untersützen würden. Wenn ich das richtig verstanden habe, sind doch fast alle Berufe hier vertreten
Das ist sicherlich nett gemeint, aber die Fakten sind andere.
Es mangelt nich an Unterstützern aus der Fanschaft.Es gibt niemanden der jetzt wie Phönix aus der Asche das Heft in die Hand nehmen könnte.

Innerhalb von ein paar Tagen müsste der Mr X kompletten Einblick in die Fakten und Zahlen bekommen dazu müsste er in der Lage sein diese zu bewerten. Dann er berechtigt sein irgendwelche Handlungen für Alemannia GMBH vorzunehmen, das ist juristisch auch nicht ohne.

Fakt bleibt , der Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens ist eingereicht und wenn nicht heute oder morgen ein Wunder geschieht, was eher selten ist, war es das. Da beisst die die Maus keinen Faden ab. Wenn das Problem mit einer halben Million gelöst wäre und wenn davon schon 350000 zusammengekommen wären und wenn noch mehr in Aussicht gestanden hätte. warum zum Teufel hat man dann nicht den Antrag zurückgezogen und den GF einfach gefeuert.

Ne ne Leute Strohalme sind zum trinken.....
__________________
"Mein Ziel war es immer, einen Klub so zu übergeben, das der für die Zukunft ruiniert ist. An diesem Punkt sind wir nun“, sagt Kraemer."

Mit Zitat antworten
  #51  
Alt 22.03.2017, 11:44
Benutzerbild von Der_Seher
Der_Seher Der_Seher ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 14.04.2011
Beiträge: 3.752
Abgegebene Danke: 557
Erhielt 2.207 Danke für 904 Beiträge
Zitat:
Zitat von V-Blocker Beitrag anzeigen
OK, dazu muss ich natürlich was schreiben!

Ich persönlich habe überhaupt kein Problem damit, zusammen mit einem gesittetem FC- oder Borussen-Fan gemeinsam beim Bier das Spiel anzusehen und auch Spaß dabei zu haben. Es wird gegeneinander gefrötzelt und auch durch den Kakau gezogen. Das ist völlig OK!

Andere jedoch leben ihre Fankultur anders aus, indem sie auf Zäune steigen, Randale provozierend rumeiern und Hasstaraden grölen. An solche Fans habe ich sicherlich nicht appeliert und denke auch, dass diese Fans alleine unsere Alemannia bei Weitem nicht ausmachen.

Aber ich gehöre zu denjenigen, denen der Aussenspielel abgetreten wird, wenn sie mal in Köln parken. So ist das eben.
Glaube mal das auch in Aachen schon mancher Kölner Spiegel abgetreten wurde und glaube nicht das die Idioten da zwischen guter Fan und böser Fan unterscheiden.
__________________
"Mein Ziel war es immer, einen Klub so zu übergeben, das der für die Zukunft ruiniert ist. An diesem Punkt sind wir nun“, sagt Kraemer."

Mit Zitat antworten
  #52  
Alt 22.03.2017, 11:51
B. Trüger B. Trüger ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 29.06.2012
Beiträge: 1.063
Abgegebene Danke: 592
Erhielt 1.046 Danke für 347 Beiträge
In der aktuellen Lage sehe ich nur die eine, leider wohl hypothetische Möglichkeit:
Man zaubert auf die Schnelle einen Großinvestor aus dem Hut, der sich für alle anfallenden Entscheidungen ein Vetorecht ausbedingt.
Aber wie gesagt: Woher nehmen?
__________________
Ich habe fertig.
Mit Zitat antworten
  #53  
Alt 22.03.2017, 11:56
Benutzerbild von KILO
KILO KILO ist offline
Experte
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 484
Abgegebene Danke: 57
Erhielt 168 Danke für 98 Beiträge
Zitat:
Zitat von Der_Seher Beitrag anzeigen
Wenn das Problem mit einer halben Million gelöst wäre und wenn davon schon 350000 zusammengekommen wären und wenn noch mehr in Aussicht gestanden hätte. warum zum Teufel hat man dann nicht den Antrag zurückgezogen und den GF einfach gefeuert.
ganz einfach: der GF musste den Antrag stellen, sonst wäre es verschleppung gewesen und er hätte selber haften können!
Wenn die halbe Millionen nicht da ist, kannst du nicht zahlen und bist zahlungsunfähige. Dann haste ne gewisse zeit um den Antrag zu stellen.

Und ich glaube immer noch: Selbst die halbe Millionen jetzt zu bezahlen um die Insolvenz zu verhinden wird nichts helfen, weil in 12 monaten wieder 500.000 fehlen!
Dann lieber in die Insolvenz, 9 punkte weniger aber ohne offene Forderungen, bei "Null" die nächste saison anfangen (wie immer)
__________________
Das Schönste in Köln ist die Autobahn nach Aachen!!
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu KILO für den nützlichen Beitrag:
AIXtremist (22.03.2017), heijo (22.03.2017)
  #54  
Alt 22.03.2017, 12:03
Benutzerbild von Oche_Alaaf_1958
Oche_Alaaf_1958 Oche_Alaaf_1958 ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 7.326
Abgegebene Danke: 2.236
Erhielt 3.948 Danke für 1.434 Beiträge
Zitat:
Zitat von B. Trüger Beitrag anzeigen
Es ist nun der Fall eingetreten, den sich niemand herbeigewünscht hat, mit dem aber alle rechnen mussten und vermutlich auch gerechnet haben.
Die jüngsten jämmerlichen Äußerungen der Vereinsoberen lasse ich bewusst außen vor und frage einfach mal nach unseren Zukunftsperspektiven. Und ich sehe, ehrlich gesagt, nur das Szenario, das von Usern wie Oche Alaaf 1958 fast bis zum Überdruss in diesem Forum skizziert worden ist:
Die Mannschaft hat sich ein wohl ausreichend dickes Punktepolster erspielt, um die Klasse zu halten. So weit, so gut. Spätestens im Sommer aber werden die Akteure ihre eigenen Wege gehen und wir werden uns entweder freiwillig in eine untere Liga begeben müssen oder - in Ermangelung personeller Qualität auf dem Platz - in den Folgejahren nach unten durchgereicht werden - bis wohin auch immer.
Der Name Alemannia Aachen mag überregional immer noch einen guten Klang haben - in und um Aachen herum scheint mittlerweile eher das Gegenteil eingetreten zu sein, denn offensichtlich haben längst Unmut über das bisherige Gebaren der Vereinsoberen sowie gewisser Fankreise Platz gegriffen. Mit anderen Worten: Neue Geldquellen zu erschließen, so wünschenswert dies auch wäre, erscheint mir unter den aktuellen Umständen ein fast aussichtloses Unterfangen. Und die so genannte Drecksliga, in der wir ja noch spielen, wird in wenigen Jahren für uns ein Ziel sein, das zu erreichen schier aussichtslos erscheint.
Ich fürchte, dass die Nachricht von unserer zweiten Insolvenz über eine sehr lange Zeit die einzige sein wird, mit der Alemannia Aachen überregional Schlagzeilen produziert hat.
Na ja, mit einer Ausnahme, denn vermutlich sind auch die Tage des Postkastens gezählt.
Nach dem Motto: Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.
Schade.

Und zwar aus gutem Grunde. Weil ich wie einige wenige Andere hier auch genau das befürchtet habe, was nun offensichtlich eintritt. Dafür kann man sich allerdings nunmehr nichts mehr kaufen und jetzt gegenseitig mit dem Finger auf sich zu zeigen, bringt uns keinen deut weiter.

Und ja, ich habe einem Einstieg von Investoren nicht mit der grundsätzlichen Antihaltung gegenüber gestanden wie manch andere hier.

Der Fehler, den ich allerdings dabei gemacht habe ist, dass ich den Diletttantismus der Vereinsoberen nicht so extrem eingeschätzt habe, wie er dann tatsächlich ist. Wenigstens einem Tim Hammer hatte ich zugetraut, mit den Investoren doch noch zu Potte zu kommem und mit denen einigermaßen akzeptable Konditionen aushandeln zu können sowie seine Kontakte zur aachener Hautevolaute spielen zu lassen für ein erweitertes Engagement bei der Alemannia.

Fakt ist, alles krasse Fehleinschätzung meinerseits. Nichtsdestotrotz sollten wir jetzt den Blick nach vorne richten und ich hoffe, dass wenigstens nun die Herren des Verwaltungsrats aktiv werden, um das schlimmste noch verhindert zu bekommen. Und was die Idee von Spenden sammeln angeht, ich wäre dabei, wobei das unbedingt unter dem Dach des e.V. passieren sollte und nicht der GmbH.
__________________
Mit Zitat antworten
  #55  
Alt 22.03.2017, 12:13
Benutzerbild von djzackzack
djzackzack djzackzack ist offline
Experte
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 403
Abgegebene Danke: 141
Erhielt 114 Danke für 55 Beiträge
Ja genau. und dann kommt das Team 2023 und alles wird gut ...

Tut mir leid, aber ich bin immer noch fassungslos.
__________________
"Das große Plus der älteren Trainer ist ihr Erfahrungsschatz. Wir wissen genau, wie es geht." (Friedhelm Funkel in der Rheinischen Post, 16.3.2016)
Mit Zitat antworten
  #56  
Alt 22.03.2017, 12:32
Benutzerbild von AIXtremist
AIXtremist AIXtremist ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 13.08.2009
Beiträge: 9.027
Abgegebene Danke: 4.131
Erhielt 1.777 Danke für 854 Beiträge
Zitat:
Zitat von Wissquass Beitrag anzeigen
Vlt ne Option ?
Herauszögern der Inso Eröffnung bis nach dem letzten Spieltag, um dem drohenden Zwangsabstieg zu entgehen,
sodann Benefizturnier mit befreundeten und solidarischen Großvereinen
Vielleicht nicht immer den "Zwangsabstieg" hier in den Raum werfen, den es so nicht mehr gibt? 9 Punkte Abzug sind die Strafe für das Insolvenzverfahren. Ob wir dann absteigen hängt vom sportlichen ab und ob man nächste Saison noch starten kann oder will - nicht aber von der Insolvenz, denn man wird nicht mehr zwangsweise runter gedrückt.
Mit Zitat antworten
Folgende 7 Benutzer sagen Danke zu AIXtremist für den nützlichen Beitrag:
Cindy Lou (22.03.2017), Dibe (22.03.2017), Hells (22.03.2017), KILO (22.03.2017), Kosh (22.03.2017), Mia Schwarz Gelb (22.03.2017), Wissquass (22.03.2017)
  #57  
Alt 22.03.2017, 12:34
Mausi Mausi ist offline
Vielschreiber
 
Registriert seit: 01.12.2016
Beiträge: 182
Abgegebene Danke: 29
Erhielt 204 Danke für 73 Beiträge
Zitat:
Zitat von Flutlicht Beitrag anzeigen
Ich muss einfach nochmal darauf zurückkommen, auch wenn ich schon habe :
Die ganzen Versager, die jetzt im AR die Karre erneut an die Wand gefahren haben, haben vermutlich mehr von dem von Dir angesprochenen Herzblut als der von Dir angesprochene. Zumindest haben diese nicht die Farben gewechselt.

Da könntest Du auch noch Herrn Nickolai vorschlagen, der hat sogar eine Loge bei den Bauern.
Herr Rambau hat die Farben gewechselt, befindet sich nun in deren Stadionheft und auf deren Homepage. Dann soll er auch da glücklich werden!!!!
https://www.borussia.de/de/business-...b-partner.html

Unter "R" ist er gelistet.

Seine "Bewerbung" ist doch an Lächerlichkeit nicht mehr zu überbieten. Der soll bei seiner Borussia bleiben. Ein echter Alemanne wäre nicht dorthin abgewandert.

Da Lobe ich die Sponsoren die auch in den letzten Jahren der Alemannia treu geblieben sind oder dazugekommen sind.

Geändert von Mausi (22.03.2017 um 12:36 Uhr)
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Mausi für den nützlichen Beitrag:
Michi Müller (22.03.2017)
  #58  
Alt 22.03.2017, 12:35
tjangoxxl tjangoxxl ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 3.513
Abgegebene Danke: 250
Erhielt 3.247 Danke für 1.078 Beiträge
Zitat:
Zitat von KILO Beitrag anzeigen
ganz einfach: der GF musste den Antrag stellen, sonst wäre es verschleppung gewesen und er hätte selber haften können!
Wenn die halbe Millionen nicht da ist, kannst du nicht zahlen und bist zahlungsunfähige. Dann haste ne gewisse zeit um den Antrag zu stellen.

Und ich glaube immer noch: Selbst die halbe Millionen jetzt zu bezahlen um die Insolvenz zu verhinden wird nichts helfen, weil in 12 monaten wieder 500.000 fehlen!
Dann lieber in die Insolvenz, 9 punkte weniger aber ohne offene Forderungen, bei "Null" die nächste saison anfangen (wie immer)
Du zerschlägst nur viel Porzellan. Ich glaube schon, dass es so einige Firmen gibt, die aus reiner Loyalität hier weiter gemacht haben. Und von denen wird jetzt zum 2. Mal erwartet, dass man diese Insolvenz " akzeptiert " und ohne zu murren weiter macht, obwohl die benötigte Summe zur Verfügung steht? Was denkt denn Doch Morris, was Infront?
Ich tue mich auch schwer, das Geld - falls es da ist - zu nehmen. Aber ich denke, die Mitglieder müssen jetzt Farbe bekennen, wie es denn ab Juni oder Juli weiter gehen soll.
Mit Zitat antworten
  #59  
Alt 22.03.2017, 12:50
Benutzerbild von traktor-walheim
traktor-walheim traktor-walheim ist offline
Vielschreiber
 
Registriert seit: 23.03.2015
Beiträge: 86
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 37 Danke für 18 Beiträge
Vielleicht ist Horst Rambau bereit als Investor einzusteigen?

Falls jemand persönlichen Kontakt zu ihm hat, könnte diese Person ja mal anfragen. Es wäre ein win win Situation - Alemannia hätte einen nachhaltigen und leistungsstarkten Investor und Horst Rambau könnte sein alemannische Seele streicheln?!
Mit Zitat antworten
  #60  
Alt 22.03.2017, 12:52
Benutzerbild von Der_Seher
Der_Seher Der_Seher ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 14.04.2011
Beiträge: 3.752
Abgegebene Danke: 557
Erhielt 2.207 Danke für 904 Beiträge
Zitat:
Zitat von KILO Beitrag anzeigen
ganz einfach: der GF musste den Antrag stellen, sonst wäre es verschleppung gewesen und er hätte selber haften können!
Wenn die halbe Millionen nicht da ist, kannst du nicht zahlen und bist zahlungsunfähige. Dann haste ne gewisse zeit um den Antrag zu stellen.

Und ich glaube immer noch: Selbst die halbe Millionen jetzt zu bezahlen um die Insolvenz zu verhinden wird nichts helfen, weil in 12 monaten wieder 500.000 fehlen!
Dann lieber in die Insolvenz, 9 punkte weniger aber ohne offene Forderungen, bei "Null" die nächste saison anfangen (wie immer)

Der Satz ist ja nun geil. Wenn wir jetzt die halbe MIllion hätten und zahlen würden wären wir doch auch bei Null .

Dann fehlen uns nächstes Jahr wieder ne halbe Million und warum solte das nach der Insolvenz nicht so sein. Und Wie gross ist bei den derzeitigen Rahnmnbedingungen die Wahrscheinlichkeit überhaupt Regionalliga spielen zu können?

Hört sich simel an , jedes zweite Jahr bei Null anfangen und gut ist... oder was.
__________________
"Mein Ziel war es immer, einen Klub so zu übergeben, das der für die Zukunft ruiniert ist. An diesem Punkt sind wir nun“, sagt Kraemer."

Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Werbung


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:01 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.

Werbung