Alemannia Fan-Forum WFB anschlusstor  

Zurück   Alemannia Fan-Forum WFB > Alemannia > Fan-Forum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #5301  
Alt 26.09.2017, 10:59
Benutzerbild von Oche_Alaaf_1958
Oche_Alaaf_1958 Oche_Alaaf_1958 ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 7.376
Abgegebene Danke: 2.248
Erhielt 3.996 Danke für 1.453 Beiträge
Zitat:
Zitat von kannfürnix Beitrag anzeigen
Also! Ich sehe das so:
Wenn die Spiele Live übertragen werden, werden sie von sehr viel mehr Menschen verfolgt. Das wiederum hat zur Folge, dass die Sponsoren aktiver werden! Die Bandenwerbung wird begehrter sein und was dem Verein zugute kommt: Die Werbung wird teurer werden. Also ich, der nicht jedes Spiel Live im Tivoli sehen kann, zuschweige denn die auswärts Partien, finde es ne tolle Sache.
Das weniger Menschen ins Stadion gehen, glaube ich nicht!
Das ist keine Glaubensfrage. Ich kenne alleine drei Leute, die Sonntag wegen der Liveübertragung nicht im Stadion waren.

Permanente Liveübertragungen werden zunehmend mehr Zuschauer im Stadion kosten.
__________________

Geändert von Oche_Alaaf_1958 (26.09.2017 um 11:05 Uhr)
Mit Zitat antworten
Werbung
  #5302  
Alt 26.09.2017, 11:18
Benutzerbild von kannfürnix
kannfürnix kannfürnix ist offline
Experte
 
Registriert seit: 23.10.2009
Beiträge: 423
Abgegebene Danke: 12
Erhielt 61 Danke für 33 Beiträge
Dafür waren dann 3 andere da
Ist denn schon ne Kamera installiert???
Mit Zitat antworten
  #5303  
Alt 26.09.2017, 11:38
Benutzerbild von Wolfbiker
Wolfbiker Wolfbiker ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 873
Abgegebene Danke: 144
Erhielt 561 Danke für 192 Beiträge
Kann man so und so sehen.
Durch die Übertragungen bekommen die Vereine mehr Geld durch Sponsoren + Vermarkter, unabhängig von Zuschauerzahlen. Im ersten Moment ist das negativ für Vereine mit großen Zuschauerzuspruch, da sie gleichbehandelt werden wie kleine Dorfvereine (-> siehe mancher Zuschauerschnitt in der zweiten Liga. Stadionbesucher machen einen immer kleineren Anteil des Etats aus).
Ich würde aber nun behaupten, dass uns das nicht zwingend negativ treffen muss, da (auch wenn wir einen überdurchschnittlich hohen Zuschauerschnitt haben) wir sicher nicht am Jahresende in der Differenz Einnahmen durch Zuschauer - Stadionmiete/Betriebskosten eine schwarze Null haben. Aber berichtigt mich gerne.
Die TV-Gelder und alles weitere was damit zusammenhängt, macht im Profifussball einen immer größeren Stellenwert aus und diese "sicheren" Einnahmen nun in der Regionalliga zu generieren finde ich nicht völlig verkehrt.
Kann bei einigen Spielen sicher Zuschauer im Stadion kosten, die sich dann allerdings dennoch die Alemannia auf der Couch anschauen.
Bin aber auch nicht ganz objektiv dabei. Von meinem aktuellen Wohnsitz ist es nach Florenz nur 2km weiter als nach Aachen und die Alemannia endlich wieder etwas mehr verfolgen zu können, wird sicher nicht nur mich freuen.

Wolfbiker
Mit Zitat antworten
  #5304  
Alt 26.09.2017, 11:48
Benutzerbild von Turbolator
Turbolator Turbolator ist offline
Vielschreiber
 
Registriert seit: 01.03.2011
Beiträge: 63
Abgegebene Danke: 21
Erhielt 66 Danke für 13 Beiträge
Zitat:
Zitat von Wolfbiker Beitrag anzeigen
Die TV-Gelder und alles weitere was damit zusammenhängt, macht im Profifussball einen immer größeren Stellenwert aus und diese "sicheren" Einnahmen nun in der Regionalliga zu generieren finde ich nicht völlig verkehrt.
Wolfbiker
Bist du dir denn sicher, dass es dann zukünftig in der Regionalliga "TV-Gelder" geben wird, die wie in den Profiligen an die Vereine ausgezahlt werden?!?
__________________
Än se krij- jen os, än se krij- jen os, än se krij- jen os net kapott - tralalala lalalala - Wenn das so weiter geht - ein halbes Jahr - hab'n wir`s Tilerium - hallelujah
Mit Zitat antworten
  #5305  
Alt 26.09.2017, 12:03
Benutzerbild von Oche_Alaaf_1958
Oche_Alaaf_1958 Oche_Alaaf_1958 ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 7.376
Abgegebene Danke: 2.248
Erhielt 3.996 Danke für 1.453 Beiträge
Zitat:
Zitat von Turbolator Beitrag anzeigen
Bist du dir denn sicher, dass es dann zukünftig in der Regionalliga "TV-Gelder" geben wird, die wie in den Profiligen an die Vereine ausgezahlt werden?!?
Nach Lage der Dinge mit Sicherheit nicht. Zumindest aber die nächsten 10 Jahre, in denen die Rechte an den Internet Streamer Sporttotal.tv gmbh. für lau verscherbelt worden sind.
__________________
Mit Zitat antworten
  #5306  
Alt 26.09.2017, 12:09
Benutzerbild von Oche_Alaaf_1958
Oche_Alaaf_1958 Oche_Alaaf_1958 ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 7.376
Abgegebene Danke: 2.248
Erhielt 3.996 Danke für 1.453 Beiträge
Zitat:
Zitat von kannfürnix Beitrag anzeigen
Dafür waren dann 3 andere da
Wenn es denn so wäre, hätten wir nach dem grandiosen Sieg beim Tabellenführer im Match gegen den alten Westrivalen WSV, der zudem noch ordentlich Auswärtsfans mitgezogen hat, einiges mehr als die 5.500 Zuschauer gehabt.

Ich gehe von gut 1000 - 1500 Zuschauern aus, die uns die Liveübertragung gekostet hat.
__________________
Mit Zitat antworten
  #5307  
Alt 26.09.2017, 12:12
Benutzerbild von Wolfbiker
Wolfbiker Wolfbiker ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 873
Abgegebene Danke: 144
Erhielt 561 Danke für 192 Beiträge
Zitat:
Zitat von Turbolator Beitrag anzeigen
Bist du dir denn sicher, dass es dann zukünftig in der Regionalliga "TV-Gelder" geben wird, die wie in den Profiligen an die Vereine ausgezahlt werden?!?
Nein, kann ich mir nicht vorstellen. Nicht in dem Format, wie in Liga 2 oder 3 beispielsweise. Dennoch ist diese Plattform eine Werbung für die Vereine und die Sponsoren. Die Alemannia wird nun sicher nicht plötzlich ein paar tausender überwiesen bekommen aber meine Meinung nach ist das Angebot eine Aufwertung für die Regionalliga. Aber wie gesagt, kann man so und so sehen. Kann jeden verstehen, der da skeptischer ist.
Mit Zitat antworten
  #5308  
Alt 26.09.2017, 14:55
tivolino tivolino ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 15.08.2007
Beiträge: 2.134
Abgegebene Danke: 1.950
Erhielt 3.550 Danke für 958 Beiträge
Die bayerischen Regional- und Drittligisten haben in Sachen Aufstiegsreform getagt und sich wieder was Neues ausgedacht. Wenn ich es richtig verstanden habe, sollen die fünf Regionalligen erhalten bleiben und die Zahl der Aufsteiger aus der RL und der Absteiger aus der 3. Liga auf jeweils vier erhöht werden. Das Neue daran: Die RL West und die RL Südwest sollen zwei feste Aufstiegsplätze erhalten (Meister steigen auf), müssten sich innerhalb ihres Gesamtgebietes aber möglicherweise neu sortieren, weil der Südwesten in der jetzigen Form viel größer ist als der Westen. Nord, Nordost und Bayern bleiben bei Relegation und lassen ihre drei Meister zwei weitere Aufsteiger ausspielen. Notfalls würden die Bayern wohl auch einer Reduzierung auf vier Regionalligen (West, Südwest, Nordost, Südost) zustimmen, wenn dann alle vier Meister aufsteigen können. Der Haken bleibt bei beiden Modellen: Die Drittligisten, die offenbar heute tagen, müssten dem vierten Absteiger zustimmen:
http://www.bfv.de/cms/spielbetrieb/n...ur_223019.html
__________________
Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten...(GG Art. 5;1)
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu tivolino für den nützlichen Beitrag:
Niemand (26.09.2017)
  #5309  
Alt 26.09.2017, 15:12
Benutzerbild von Niemand
Niemand Niemand ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 22.11.2012
Beiträge: 3.828
Abgegebene Danke: 598
Erhielt 1.928 Danke für 921 Beiträge
Zitat:
Zitat von tivolino Beitrag anzeigen
Die bayerischen Regional- und Drittligisten haben in Sachen Aufstiegsreform getagt und sich wieder was Neues ausgedacht. Wenn ich es richtig verstanden habe, sollen die fünf Regionalligen erhalten bleiben und die Zahl der Aufsteiger aus der RL und der Absteiger aus der 3. Liga auf jeweils vier erhöht werden. Das Neue daran: Die RL West und die RL Südwest sollen zwei feste Aufstiegsplätze erhalten (Meister steigen auf), müssten sich innerhalb ihres Gesamtgebietes aber möglicherweise neu sortieren, weil der Südwesten in der jetzigen Form viel größer ist als der Westen. Nord, Nordost und Bayern bleiben bei Relegation und lassen ihre drei Meister zwei weitere Aufsteiger ausspielen. Notfalls würden die Bayern wohl auch einer Reduzierung auf vier Regionalligen (West, Südwest, Nordost, Südost) zustimmen, wenn dann alle vier Meister aufsteigen können. Der Haken bleibt bei beiden Modellen: Die Drittligisten, die offenbar heute tagen, müssten dem vierten Absteiger zustimmen:
http://www.bfv.de/cms/spielbetrieb/n...ur_223019.html
Alles in allem eine durchaus ordentliche Idee.
Da hat man sich reichlich Gedanken gemacht und viele Aspekte beruecksichtigt.

Zitat:
Die RL West und die RL Südwest sollen zwei feste Aufstiegsplätze erhalten (Meister steigen auf), müssten sich innerhalb ihres Gesamtgebietes aber möglicherweise neu sortieren, weil der Südwesten in der jetzigen Form viel größer ist als der Westen.
Tja...
RL West = NRW
RL Südwest = BaWü + RhPflz + Saarland + Hessen

Ob die RL Südwest den Anspruch auf einen zweiten Aufstiegskandidaten fallen lässen täte, wenn z.B. Hessen von Südwest nach West wechseln täten würde?
__________________
Gesendet von meiner iZahnbürste
Mit Zitat antworten
  #5310  
Alt 26.09.2017, 15:28
tivolino tivolino ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 15.08.2007
Beiträge: 2.134
Abgegebene Danke: 1.950
Erhielt 3.550 Danke für 958 Beiträge
Zitat:
Zitat von Niemand Beitrag anzeigen
Alles in allem eine durchaus ordentliche Idee.
Da hat man sich reichlich Gedanken gemacht und viele Aspekte beruecksichtigt.


Tja...
RL West = NRW
RL Südwest = BaWü + RhPflz + Saarland + Hessen

Ob die RL Südwest den Anspruch auf einen zweiten Aufstiegskandidaten fallen lässen täte, wenn z.B. Hessen von Südwest nach West wechseln täten würde?
Ich vermute eher, dass die Südwestler uns statt Hessen dann Rheinland-Pfalz plus Saarland aufdrücken würden (mit starken Teams wie Saarbrücken und Elversberg). Das wäre dann das Gebiet der alten RL West/Südwest aus den Neunzigern. Aber egal: Auf jeden Fall müsste die RL West einen weiteren, also fünften Aufsteiger entweder aus der Oberliga RLP/Saar oder aus Hessenliga akzeptieren. Und das geht eigentlich nur, wenn man die Liga auf 20 Klubs mit fünf Absteigern aufstockt.

Wie auch immer: Wenn man da was erreichen will, werden alle Beteiligten in irgendeinen sauren Apfel beißen müssen. Die Wunschvorstellung, dass wir unsere schnuckelige RL West mit 18 NRW-Mannschaften so erhalten wie sie ist und einfach nur einen festen Aufsteiger garantiert bekommen, wird sich mit ziemlicher Sicherheit nicht durchsetzen lassen.
__________________
Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten...(GG Art. 5;1)
Mit Zitat antworten
  #5311  
Alt 26.09.2017, 19:14
Benutzerbild von Wissquass
Wissquass Wissquass ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 08.12.2014
Beiträge: 1.819
Abgegebene Danke: 1.197
Erhielt 1.258 Danke für 505 Beiträge
Pressethread - Diskussion und Meinung hierzu

Betr.: Livestream
Arbeitet hier irgendjemand für lau ?
Unsere Fußballer auch nicht, Team und Trainer bekommen ein Gehalt, und liefern dafür eine Leistung ab, ein (zumeist ) schönes Fußballspiel, wer das gerne sehen möchte , muss Eintritt zahlen, wie im Zirkus, in der Philharmonie etc.
Dass für live Übertragungen niemand was zahlen braucht , geht daher gar nicht .
Die Vereine, durch deren wirtschaftliches Engagement dieses Event erst entsteht , haben selbstverständlich einen Anspruch auf Vergütung, wie kann man sowas ignorieren ?
__________________
Da hat doch jetzt tatsächlich einer eine zusätzliche Flasche aufs Spielfeld geworfen..
(Werner Hansch)
Mit Zitat antworten
  #5312  
Alt 26.09.2017, 20:09
Malibonus Malibonus ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 1.340
Abgegebene Danke: 418
Erhielt 460 Danke für 184 Beiträge
Zitat:
Zitat von Wissquass Beitrag anzeigen
...
Die Vereine, durch deren wirtschaftliches Engagement dieses Event erst entsteht , haben selbstverständlich einen Anspruch auf Vergütung, wie kann man sowas ignorieren ?
Seh ich genau so. Die Frage ist nur ob und dann wie vergütet wird. Das die Übertragungen in der Pipeline sind weiß ich seit letztem Jahr, da die hinter sporttotal.tv stehende _wige Media AG ein Kunde von mir ist. Seit Ende der 70er Jahre sind die unter anderem auch in der Formel 1 engagiert. Natürlich erwarten die Einnahmen und Gewinne, aber ich habe Hoffnung, dass das eine win-win Situation auch für einige Vereine werden kann.

Klar, Rhynern gegen Wegberg wird nicht tausende vor die Glotze locken, aber es gibt genug Duelle wo ich mir eine 4-5 stellige Zahl von Streaming-Zuschauern sehr gut vorstellen kann. Unabhängig von einer Vergütung durch sporttotal (wenn es die geben sollte) sind diese Übertragungen für Sponsoren und die Alemannia interessant. Je mehr Zuschauer Werbung sehen, desto höher ist der Preis.

Davon abgesehen gibt es ja schon hier im Forum viele, die weiter weg wohnen (Hallo LaPalma) und sich freuen dürften unseren geliebten Klömpchensclub ohne stundenlange Fahrerei sehen zu können.

Ich schaffe es auch nur sehr selten ins Stadion und bin deshalb (um mein Schärflein beizutragen) vor 4 Wochen Mitglied geworden. Nachahmer erwünscht!
__________________
Destroy racism, be like a Panda:

- He's Black - He's White - He's Asian
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Malibonus für den nützlichen Beitrag:
LaPalma (27.09.2017)
  #5313  
Alt 26.09.2017, 22:49
Benutzerbild von Michi Müller
Michi Müller Michi Müller ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 7.897
Abgegebene Danke: 3.286
Erhielt 1.951 Danke für 1.022 Beiträge
Zitat:
Zitat von Wolfbiker Beitrag anzeigen
Kann man so und so sehen.
Durch die Übertragungen bekommen die Vereine mehr Geld durch Sponsoren + Vermarkter, unabhängig von Zuschauerzahlen. Im ersten Moment ist das negativ für Vereine mit großen Zuschauerzuspruch, da sie gleichbehandelt werden wie kleine Dorfvereine (-> siehe mancher Zuschauerschnitt in der zweiten Liga. Stadionbesucher machen einen immer kleineren Anteil des Etats aus).
Ich würde aber nun behaupten, dass uns das nicht zwingend negativ treffen muss, da (auch wenn wir einen überdurchschnittlich hohen Zuschauerschnitt haben) wir sicher nicht am Jahresende in der Differenz Einnahmen durch Zuschauer - Stadionmiete/Betriebskosten eine schwarze Null haben. Aber berichtigt mich gerne.
Die TV-Gelder und alles weitere was damit zusammenhängt, macht im Profifussball einen immer größeren Stellenwert aus und diese "sicheren" Einnahmen nun in der Regionalliga zu generieren finde ich nicht völlig verkehrt.
Kann bei einigen Spielen sicher Zuschauer im Stadion kosten, die sich dann allerdings dennoch die Alemannia auf der Couch anschauen.
Bin aber auch nicht ganz objektiv dabei. Von meinem aktuellen Wohnsitz ist es nach Florenz nur 2km weiter als nach Aachen und die Alemannia endlich wieder etwas mehr verfolgen zu können, wird sicher nicht nur mich freuen.

Wolfbiker
Wir reden hier aber immer noch von einem Livestream, keiner TV-Übertragung! Von daher glaube ich persönlich NICHT, dass die Sponsoren dafür mehr Geld springen lassen und auch nicht, dass es wirklich Zuschauer kostet. Wie gesagt, es würden vermutlich die Leute nutzen, die an dem Spieltag sowieso nicht ins Stadion gehen könnten/würden/dürfen und ansonsten eben nur Radio hören. Leute die im Urlaub sind, weiter weg wohnen, arbeiten müssen, oder sonst wie verhindert sind.
Mit Zitat antworten
  #5314  
Alt 26.09.2017, 23:28
Benutzerbild von Wissquass
Wissquass Wissquass ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 08.12.2014
Beiträge: 1.819
Abgegebene Danke: 1.197
Erhielt 1.258 Danke für 505 Beiträge
Zitat:
Zitat von Michi Müller Beitrag anzeigen
Wir reden hier aber immer noch von einem Livestream, keiner TV-Übertragung! Von daher glaube ich persönlich NICHT, dass die Sponsoren dafür mehr Geld springen lassen und auch nicht, dass es wirklich Zuschauer kostet. Wie gesagt, es würden vermutlich die Leute nutzen, die an dem Spieltag sowieso nicht ins Stadion gehen könnten/würden/dürfen und ansonsten eben nur Radio hören. Leute die im Urlaub sind, weiter weg wohnen, arbeiten müssen, oder sonst wie verhindert sind.

weniger Zuschauer hin, mehr Sponsoren her, es bleibt dabei, dass livestream Zuschauer dadurch in den kostenfreien Genuss einer ansonsten kostenpflichtigen Ware gelangen, egal ob in Mallorca, Honolulu oder Ihledörp..
Das entspricht der Mentalität, hier kostenfrei Zeitung zu lesen (wofür Redakteure kostenpflichtig arbeiten müssen) oder sich auf linken Kanälen Musik oder Filme runterzuladen,
für mich hat das alles was von Diebstahl und die Vereine sollten das auf keinen Fall so hinnehmen ..
__________________
Da hat doch jetzt tatsächlich einer eine zusätzliche Flasche aufs Spielfeld geworfen..
(Werner Hansch)
Mit Zitat antworten
  #5315  
Alt 27.09.2017, 00:23
Benutzerbild von Letzter Mann
Letzter Mann Letzter Mann ist offline
Experte
 
Registriert seit: 09.08.2007
Beiträge: 797
Abgegebene Danke: 492
Erhielt 401 Danke für 183 Beiträge
Zitat:
Zitat von Wissquass Beitrag anzeigen
Betr.: Livestream
Arbeitet hier irgendjemand für lau ?
Unsere Fußballer auch nicht, Team und Trainer bekommen ein Gehalt, und liefern dafür eine Leistung ab, ein (zumeist ) schönes Fußballspiel, wer das gerne sehen möchte , muss Eintritt zahlen, wie im Zirkus, in der Philharmonie etc.
Dass für live Übertragungen niemand was zahlen braucht , geht daher gar nicht .
Die Vereine, durch deren wirtschaftliches Engagement dieses Event erst entsteht , haben selbstverständlich einen Anspruch auf Vergütung, wie kann man sowas ignorieren ?
Prinzipiell/theoretisch hast Du vollkommen Recht.
Nur: bist Du Dir sicher, dass es sich hier um eine "Ware" handelt, für die 'neutrale' Zuschauer wirklich Geld ausgeben würdem?
Ich denke das nicht.
Von daher ist das kostenlose LiveStream--Konzept aus meiner Sicht grundsätzlich erstmal ok.
Das Problem bzw. der Fehler ist, dass nicht 2-3 Jahre angefüttert wird und dann geschaut wird, was machbar ist, sondern dass direkt alles für 10(!) Jahre und wahrscheinlich zu einem Spottpresi verscherbelt wird.
Alemannia, RWE und meinetwegen auch der WSV sollten eine eigene Vermarktung ins Auge fassen und sich aus diesem Deal rausziehen!
__________________
Eigentlich bin ich ganz anders, ich komm' nur viel zu selten dazu...
Mit Zitat antworten
  #5316  
Alt 27.09.2017, 02:08
Benutzerbild von Michi Müller
Michi Müller Michi Müller ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 7.897
Abgegebene Danke: 3.286
Erhielt 1.951 Danke für 1.022 Beiträge
Zitat:
Zitat von Wissquass Beitrag anzeigen
weniger Zuschauer hin, mehr Sponsoren her, es bleibt dabei, dass livestream Zuschauer dadurch in den kostenfreien Genuss einer ansonsten kostenpflichtigen Ware gelangen, egal ob in Mallorca, Honolulu oder Ihledörp..
Das entspricht der Mentalität, hier kostenfrei Zeitung zu lesen (wofür Redakteure kostenpflichtig arbeiten müssen) oder sich auf linken Kanälen Musik oder Filme runterzuladen,
für mich hat das alles was von Diebstahl und die Vereine sollten das auf keinen Fall so hinnehmen ..
Ich vesteh ja was Du meinst! Und Du hast ja auch teilweise recht. Nur behaupte ich halt, dass diesen Service nur Leute nutzen, die eh aus diversen Gründen nicht ins Stadion gehen. Oder eben Fans anderer Clubs, die einfach nur mal Interessehalber reinschauen. Du würdest Dir vielleicht auch das Spiel Essen gegen Wuppertal ansehen, aber niemals im Stadion besuchen. Somit hätten die Vereine ja nicht wirklich Verluste.

Ich will ja niemandem zu nahe treten, aber ich glaube einen Stream benutzen eher jüngere Leute. Und die gehen auch im Schnee ins Stadion. Der Rentner hockt bestimmt nicht zu Hause vor dem Laptop und guckt sich im Internet Alemannia an...
Mit Zitat antworten
  #5317  
Alt 27.09.2017, 12:04
Benutzerbild von easy
easy easy ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 10.08.2007
Beiträge: 1.742
Abgegebene Danke: 79
Erhielt 944 Danke für 249 Beiträge
3. Liga - Klubs lehnen Regionalliga-Aufstiegs-Reform ab - klick
__________________
Das Gras möge bitte über die Sache wachsen. Das Gras bitte!
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu easy für den nützlichen Beitrag:
Franz Wirtz (27.09.2017)
  #5318  
Alt 27.09.2017, 12:24
Benutzerbild von Oche_Alaaf_1958
Oche_Alaaf_1958 Oche_Alaaf_1958 ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 7.376
Abgegebene Danke: 2.248
Erhielt 3.996 Danke für 1.453 Beiträge
Zitat:
Zitat von easy Beitrag anzeigen
3. Liga - Klubs lehnen Regionalliga-Aufstiegs-Reform ab - klick
Nicht ganz:

"Ein Modell mit vier Absteigern sei denkbar

Diese Problematik sei erkannt - ebenso, dass zur Lösungsfindung aller Voraussicht nach ein Kompromiss nötig ist, welcher der Bereitschaft aller Seiten bedarf, hieß es in der Mitteilung der Drittligaklubs. Sollte eine Reduzierung auf drei Regionalliga-Staffeln und eine Beibehaltung der Zahl von drei Direktabsteigern aus der 3. Liga aktuell nicht möglich sein, könnten sich die Vereine der 3. Liga daher auch ein Modell mit vier Absteigern und vier Regionalliga-Staffeln, aus denen alle Meister aufsteigen, vorstellen."
__________________
Mit Zitat antworten
  #5319  
Alt 27.09.2017, 12:50
Benutzerbild von Niemand
Niemand Niemand ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 22.11.2012
Beiträge: 3.828
Abgegebene Danke: 598
Erhielt 1.928 Danke für 921 Beiträge
Zitat:
Zitat von Oche_Alaaf_1958 Beitrag anzeigen
Nicht ganz:

"Ein Modell mit vier Absteigern sei denkbar

Diese Problematik sei erkannt - ebenso, dass zur Lösungsfindung aller Voraussicht nach ein Kompromiss nötig ist, welcher der Bereitschaft aller Seiten bedarf, hieß es in der Mitteilung der Drittligaklubs. Sollte eine Reduzierung auf drei Regionalliga-Staffeln und eine Beibehaltung der Zahl von drei Direktabsteigern aus der 3. Liga aktuell nicht möglich sein, könnten sich die Vereine der 3. Liga daher auch ein Modell mit vier Absteigern und vier Regionalliga-Staffeln, aus denen alle Meister aufsteigen, vorstellen."
Oder doch?
Zitat:
Die 3. Liga vertritt daher die klare Auffassung, es bei drei Absteigern zu belassen", hieß es in einer gemeinsamen Erklärung der 20 Klubs nach einem Treffen in Frankfurt/Main.
Ja watt denn nu?
__________________
Gesendet von meiner iZahnbürste
Mit Zitat antworten
  #5320  
Alt 27.09.2017, 14:40
Franz Wirtz Franz Wirtz ist offline
Experte
 
Registriert seit: 30.08.2016
Beiträge: 434
Abgegebene Danke: 419
Erhielt 213 Danke für 95 Beiträge
Ausrufezeichen Eindeutige Positionsbeschreibung ...

Zitat:
Zitat von Oche_Alaaf_1958 Beitrag anzeigen
Nicht ganz:

"Ein Modell mit vier Absteigern sei denkbar

Diese Problematik sei erkannt - ebenso, dass zur Lösungsfindung aller Voraussicht nach ein Kompromiss nötig ist, welcher der Bereitschaft aller Seiten bedarf, hieß es in der Mitteilung der Drittligaklubs. Sollte eine Reduzierung auf drei Regionalliga-Staffeln und eine Beibehaltung der Zahl von drei Direktabsteigern aus der 3. Liga aktuell nicht möglich sein, könnten sich die Vereine der 3. Liga daher auch ein Modell mit vier Absteigern und vier Regionalliga-Staffeln, aus denen alle Meister aufsteigen, vorstellen."
Die Vereine der 3. Fußball-Liga haben sich gegen eine radikale Reform der Aufstiegsregelung in der Regionalliga ausgesprochen. Das Konzept laufe in den vergangenen Jahren gut, deswegen solle nichts geändert werden. Weder eine Erhöhung um mehr als einen Absteiger noch eine damit verbundene Aufstockung der Liga sei für die Klubs ein Thema.

Die Klubs der 3. Liga lehnen eine radikale Reform zum Regionalliga-Aufstieg ab.

"Die 3. Liga hat in den zehn Jahren seit ihrer Gründung eine positive Entwicklung genommen und verfügt über eine funktionierende Struktur, die nicht gefährdet werden darf. Ein Eingriff in das etablierte Konzept der 3. Liga durch eine Erhöhung der Absteigerzahl würde eine solche Gefahr für die wirtschaftliche Stabilität der Liga und ihrer Vereine darstellen. Die 3. Liga vertritt daher die klare Auffassung, es bei drei Absteigern zu belassen", hieß es in einer gemeinsamen Erklärung der 20 Klubs nach einem Treffen in Frankfurt/Main.

Die Vereine lehnen eine Erhöhung der Absteiger sowie eine mit der Erhöhung der Absteigerzahl verbundene Aufstockung ab. Diese Meinung vertreten alle 20 Drittligisten. In dem Statement der Klubs hieß es außerdem, dass eine größere Zahl an Teilnehmern und Absteigern die etablierte Struktur und die Stabilität der 3. Liga insbesondere in wirtschaftlicher Hinsicht massiv gefährden würde. (...)

„Der restliche Anhang“ darf wohl als Höflichkeitsfloskel und Hinhalte-Taktik verstanden werden.
.
__________________
„Sicher ist, dass nichts sicher ist. Selbst das nicht.“
Joachim Ringelnatz
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Werbung


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:03 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.

Werbung