Alemannia Fan-Forum WFB anschlusstor  

Zurück   Alemannia Fan-Forum WFB > Alemannia > Fan-Forum > Die Fan-IG informiert

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 21.08.2017, 13:00
tivolino tivolino ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 15.08.2007
Beiträge: 2.175
Abgegebene Danke: 1.973
Erhielt 3.620 Danke für 980 Beiträge
Zitat:
Zitat von a.tetzlaff Beitrag anzeigen
Es wäre saudumm, wenn die Seite Fröhlich lügen würde.
Dann könnte er direkt seine Kandidatur aufgeben.

Aber zur Erinnerung: mir wäre eh Delheid lieber.

Wir brauchen keinen jungen Schnösel als Präsident in der jetzigen Situation der Alemannia.
Die Fröhlich-Seite hat bisher doch noch gar nix gesagt - also kann da bisher auch noch niemand gelogen haben. Der einzige aus deren Umfeld, der was gesagt hat und das nicht zu knapp, ist Niering...

Macht der Insolvenzverwalter jetzt auch den Sprecher für Team 1? Hat es den Herren Fröhlich, Gronen und Co. die Sprache verschlagen? Es ist jedenfalls schon seltsam: So ungefähr seit dem 19.7. haut die Presse (AZ/AN, Supersonntag, WDR) einen Klopper nach dem anderen raus. Heute schreiben wir den 18.8. - und was hört man in dem ganzen Chaos von dem "jungen Schnösel" (ich habe nur zitiert!), der immerhin Präsident von werden will, und seinen Mitstreitern? Nix, nüüs, niente, nothing, kein Sterbenswörtchen seit fünf Wochen! Auch zu anderen Themen nicht (KBU-Rehabilierung, Wüwa-Aktion etc.) Selbst die Mitteilung auf der Homepage, dass der Verein (!) Wahlhelfer sucht, wird von Niering unterschrieben...

Geändert von tivolino (21.08.2017 um 13:03 Uhr)
Mit Zitat antworten
Werbung
  #22  
Alt 21.08.2017, 13:43
Benutzerbild von Wolfgang
Wolfgang Wolfgang ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 31.07.2007
Beiträge: 1.790
Abgegebene Danke: 200
Erhielt 1.262 Danke für 360 Beiträge
Zitat:
Zitat von tivolino Beitrag anzeigen
Die Fröhlich-Seite hat bisher doch noch gar nix gesagt - also kann da bisher auch noch niemand gelogen haben. Der einzige aus deren Umfeld, der was gesagt hat und das nicht zu knapp, ist Niering...

Macht der Insolvenzverwalter jetzt auch den Sprecher für Team 1? Hat es den Herren Fröhlich, Gronen und Co. die Sprache verschlagen? Es ist jedenfalls schon seltsam: So ungefähr seit dem 19.7. haut die Presse (AZ/AN, Supersonntag, WDR) einen Klopper nach dem anderen raus. Heute schreiben wir den 18.8. - und was hört man in dem ganzen Chaos von dem "jungen Schnösel" (ich habe nur zitiert!), der immerhin Präsident von werden will, und seinen Mitstreitern? Nix, nüüs, niente, nothing, kein Sterbenswörtchen seit fünf Wochen! Auch zu anderen Themen nicht (KBU-Rehabilierung, Wüwa-Aktion etc.) Selbst die Mitteilung auf der Homepage, dass der Verein (!) Wahlhelfer sucht, wird von Niering unterschrieben...
Finde ich sehr angenehm, dass sich die einzig verbliebenen Kandidaten nicht am aktuellen Bashing beteiligen.
__________________
Leute, die zu nichts fähig sind, sind zu allem fähig.
(John Steinbeck, USA - Nobelpreisträger für Literatur 1962)
Mit Zitat antworten
Folgende 13 Benutzer sagen Danke zu Wolfgang für den nützlichen Beitrag:
AndreAC (21.08.2017), Andreas (21.08.2017), Braveheart (21.08.2017), Bucki (21.08.2017), Hawk-Eye (21.08.2017), Hells (22.08.2017), JasFasola (21.08.2017), Jonas (21.08.2017), Kosh (21.08.2017), Oche_Alaaf_1958 (21.08.2017), Rabauke12 (21.08.2017), Rolli Kucharski (21.08.2017), struppiac (22.08.2017)
  #23  
Alt 21.08.2017, 13:44
Benutzerbild von Andreas
Andreas Andreas ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 2.714
Abgegebene Danke: 1.133
Erhielt 1.080 Danke für 296 Beiträge
Zitat:
Zitat von tivolino Beitrag anzeigen
Wobei das "rabiate Vorgehen des Insolvenzverwalters" möglicherweise schlicht auf Unwissenheit zurückzuführen ist. Im Lokalzeit-Interview vom 18.8. hat Niering seine AZ/AN-Interviewaussage vom 26.7. nochmals bekräftigt, erst im Nachhinein und "auch nur aus der Presse" von dem Zwei-Millionen-Angebot erfahren zu haben:

Niering in der AZ/AN vom 26.7.:

"Wie hätte ich mich über so ein Finanzierungsangebot gefreut, wäre es denn nur mittelbar oder unmittelbar an mich herangetragen worden."

Niering in der WDR-Lokalzeit vom 18.8.:

"Ein solcher Vorschlag ist mir vor dem Rückzug der Kandidatur nicht unterbreitet worden und ich kenne ihn auch nur aus der Presse."

Nun hat Dirk Trampen vom Ex-Team 2 aber gesagt, dass er Thomas Gronen vom Kompetenzteam schon am 7.7. in einem persönlichen Gespräch über die Gönner-Offerte informiert und Gronen zudem gebeten habe, auch Niering und Fröhlich einzuweihen.
Nach derzeitigem Kenntnisstand stellt sich die Sache also so dar, dass Niering eben nicht informiert worden ist und von den zwei Millionen noch gar nichts wusste, als er beispielsweise in der AZ/AN vom 19.7. "rabiat" gegen Goy und das gesamte Team 2 wetterte.

Ist es wirklich wahr, dass Gronen, Fröhlich und vermutlich auch der Rest der Komeptenztruppe von einer konkreten Zwei-Millionen-Offerte eines Gönners wissen, diese Information Niering gegenüber aber mindestens zwei Wochen lang verschweigen?

Haben die Herren, die angeblich doch ach so vertrauensvoll mit Niering zusammenarbeiten, den Insolvenzverwalter in dieser Sache bewusst dumm gehalten und fröhlich dabei zugeschaut, wie der unwissende Insolvenzverwalter ihren eigenen Wahlkampf untersützt? Lässt man den Insolvenzverwalter bei möglichen Sponsoren für viel kleinere Beträge Klinken putzen gehen und verschweigt ihm, dass da womöglich jemand ist, der soviel schenken will wie zehn oder 15 Brustsponsoren bezahlen würden?

Und kann es wahr sein, dass Herr Fröhlich einen für Dienstag, 11. Juli, 9 Uhr fest vereinbarten Termin mit einem möglichen Zwei-Millionen-Gönner über Herrn Gronen kurzfristig absagen lässt, um dann zur gleichen Zeit lieber mit Thomas Stehle Käffchen im Ferbers zu trinken? Wäre das wahr, dann müsste sich Herr Fröhlich allerdings fragen lassen, ob jemand, der solche Prioritäten setzt, der richtige Mann für den Präsidentenstuhl bei Alemannia Aachen ist.

Aber ich hoffe immer noch inständig, dass das so alles nicht wahr ist und dass Fröhlich, Gronen & Co. spätestens am Donnerstag plausibel und überzeugend klarstellen werden, dass sich das alles ganz anders abgespielt hat. Denn das kann und das darf doch wohl einfach nicht wahr sein, oder?!
So, und spätestens jetzt muss dann auch bitte niemand mehr infrage stellen, dass die IG bzw. ihr Vorstand ganz deutlich Partei gegen das "Kompetenzteam" ergreift. Seid ihr dafür eigentlich durch eure Mitglieder mandatiert? Aber wahrscheinlich erzählst du hier gleich wieder, Privatmeinung und Vorstandsmeinung seien zwei Paar Schuhe.

Und noch etwas: Es ist in höchstem Maße unanständig und primitiv, hier Aussagen über den Terminkalender bzw. wahrgenommene oder nicht wahrgenommene Termine von Gremienkandidaten zu machen. Ich habe keine Ahnung, ob Martin Fröhlich an diesem Tag zu dieser Uhrzeit einen Termin abgesagt hat, um einen anderen wahrzunehmen. Ich habe auch keine Ahnung, ob der Termin mit Stehle (so es ihn denn gegeben hat) wichtig war. Vor allem habe ich aber keine Ahnung, wie du darauf kommst, dass es sich gehört, hier den Aufenthaltsort von Martin Fröhlich zu diesem konkreten Zeitpunkt anzugeben.

Was du machst, was ihr macht, ist ganz gezielte Politik gegen das Team 1. Das ist aber schon länger klar. Bitte schön, kein Problem, der Souverän wird auf der JHV durch seine Stimmabgabe den Weg weisen. Aber erzählt uns hier bitte nicht mehr, dass ihr neutral wärt und das alles zum Wohl der Alemannia tätet. Pfui!
__________________
Aachen ohne Alemannia?
Für mich nicht vorstellbar...


Mit Zitat antworten
Folgende 15 Benutzer sagen Danke zu Andreas für den nützlichen Beitrag:
a.tetzlaff (21.08.2017), AIXtremist (22.08.2017), Bucki (21.08.2017), carlos98 (21.08.2017), DerPaul (21.08.2017), Hawk-Eye (21.08.2017), Hells (22.08.2017), hodgepodge (21.08.2017), JasFasola (21.08.2017), Mausi (21.08.2017), Mott (21.08.2017), Oche_Alaaf_1958 (21.08.2017), Rabauke12 (21.08.2017), Rolli Kucharski (21.08.2017), struppiac (22.08.2017)
  #24  
Alt 21.08.2017, 13:51
Benutzerbild von Niemand
Niemand Niemand ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 22.11.2012
Beiträge: 3.870
Abgegebene Danke: 604
Erhielt 1.963 Danke für 934 Beiträge
https://www.schildershop24.de/artimg/large/2004.jpg
__________________
Gesendet von meiner iZahnbürste
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 21.08.2017, 14:00
tivolino tivolino ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 15.08.2007
Beiträge: 2.175
Abgegebene Danke: 1.973
Erhielt 3.620 Danke für 980 Beiträge
Zitat:
Zitat von Andreas Beitrag anzeigen
So, und spätestens jetzt muss dann auch bitte niemand mehr infrage stellen, dass die IG bzw. ihr Vorstand ganz deutlich Partei gegen das "Kompetenzteam" ergreift. Seid ihr dafür eigentlich durch eure Mitglieder mandatiert? Aber wahrscheinlich erzählst du hier gleich wieder, Privatmeinung und Vorstandsmeinung seien zwei Paar Schuhe.

Und noch etwas: Es ist in höchstem Maße unanständig und primitiv, hier Aussagen über den Terminkalender bzw. wahrgenommene oder nicht wahrgenommene Termine von Gremienkandidaten zu machen. Ich habe keine Ahnung, ob Martin Fröhlich an diesem Tag zu dieser Uhrzeit einen Termin abgesagt hat, um einen anderen wahrzunehmen. Ich habe auch keine Ahnung, ob der Termin mit Stehle (so es ihn denn gegeben hat) wichtig war. Vor allem habe ich aber keine Ahnung, wie du darauf kommst, dass es sich gehört, hier den Aufenthaltsort von Martin Fröhlich zu diesem konkreten Zeitpunkt anzugeben.

Was du machst, was ihr macht, ist ganz gezielte Politik gegen das Team 1. Das ist aber schon länger klar. Bitte schön, kein Problem, der Souverän wird auf der JHV durch seine Stimmabgabe den Weg weisen. Aber erzählt uns hier bitte nicht mehr, dass ihr neutral wärt und das alles zum Wohl der Alemannia tätet. Pfui!
Hast du die ganzen Fragezeichen in meinem Text zur Kenntnis genommen? Meine Fragen ergeben sich aus dem, was mir an öffentlichen Informationen zugänglich ist. Es sind für manche vielleicht unangenehme Fragen, aber eben Fragen, die sich für jeden kritischen Beobachter automatisch aus dem ergeben, was geschrieben und gesagt worden ist. Und ich hoffe tatsächlich inständig, dass, wie ich ebenfalls geschrieben haben, wir Fans bald plausible Antworten auf diese Fragen bekommen. Im übrigen hoffe ich persönlich, wie ich in einem anderen Beitrag ebenfalls deutlich geschrieben habe, dass sich beide Teams an einen Tisch setzen und einen gemeinsamen Weg finden.
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 21.08.2017, 14:21
Benutzerbild von Andreas
Andreas Andreas ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 2.714
Abgegebene Danke: 1.133
Erhielt 1.080 Danke für 296 Beiträge
Zitat:
Zitat von tivolino Beitrag anzeigen
Hast du die ganzen Fragezeichen in meinem Text zur Kenntnis genommen? Meine Fragen ergeben sich aus dem, was mir an öffentlichen Informationen zugänglich ist. Es sind für manche vielleicht unangenehme Fragen, aber eben Fragen, die sich für jeden kritischen Beobachter automatisch aus dem ergeben, was geschrieben und gesagt worden ist. Und ich hoffe tatsächlich inständig, dass, wie ich ebenfalls geschrieben haben, wir Fans bald plausible Antworten auf diese Fragen bekommen. Im übrigen hoffe ich persönlich, wie ich in einem anderen Beitrag ebenfalls deutlich geschrieben habe, dass sich beide Teams an einen Tisch setzen und einen gemeinsamen Weg finden.
Du hättest auch direkt schreiben können, dass du mich für bescheuert hältst. Dein Beitrag trieft vor Anklage, verpackt in Frageform.
__________________
Aachen ohne Alemannia?
Für mich nicht vorstellbar...


Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 21.08.2017, 14:25
Benutzerbild von Black-Postit
Black-Postit Black-Postit ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 3.478
Abgegebene Danke: 1.906
Erhielt 881 Danke für 387 Beiträge
Zitat:
Zitat von tivolino Beitrag anzeigen
Hast du die ganzen Fragezeichen in meinem Text zur Kenntnis genommen? Meine Fragen ergeben sich aus dem, was mir an öffentlichen Informationen zugänglich ist. Es sind für manche vielleicht unangenehme Fragen, aber eben Fragen, die sich für jeden kritischen Beobachter automatisch aus dem ergeben, was geschrieben und gesagt worden ist. Und ich hoffe tatsächlich inständig, dass, wie ich ebenfalls geschrieben haben, wir Fans bald plausible Antworten auf diese Fragen bekommen. Im übrigen hoffe ich persönlich, wie ich in einem anderen Beitrag ebenfalls deutlich geschrieben habe, dass sich beide Teams an einen Tisch setzen und einen gemeinsamen Weg finden.
Deine "Fragen" sind aber in der Regel tendenziös formuliert und definitiv einseitig Richtung verbliebenes Team.
So ganz hab ich das Angebot des Spenders auch noch nicht verstanden.
Jemand spendet, steuerlich absetzbar, Geld an den Verein unter der Auflage, dass ein anderer dort nach dem Geld schauen kann. (eine klitzekleine Erpressung, aber Schwamm drüber, wir brauchen die Kohle)
Dann soll, nach der Insolvenz, per Kapitalerhöhung der GmbH das Geld für den Kader zur Verfügung stehen. Theoretisch ist nun die Kontrolle über das Geld verloren, da nun der Geschäftsführer der GmbH für den Einsatz verantwortlich ist. Warum also das Konstrukt mit der Vereinsspende?

Niering ist eh raus aus der Nummer, wie Dirk Trampen bereits betonte (Ich hoffe meine Erinnerung trügt mich da nicht, kann gerade nicht auf das IG-Protokoll zugreifen), warum solle man also mit ihm sprechen wollen, er sähe das Geld ja eh nicht.
Ich bin ja nicht vom Fach, aber das Konstrukt mit Spende usw. kommt mir merkwürdig vor. Hat das keine steuerlichen Folgen für den Verein?
__________________
Der Kluge lernt aus allem und von jedem,
der Normale aus seinen Erfahrungen und
der Dumme weiß alles besser. (Sokrates)
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 21.08.2017, 14:46
Mausi Mausi ist offline
Vielschreiber
 
Registriert seit: 01.12.2016
Beiträge: 216
Abgegebene Danke: 31
Erhielt 235 Danke für 85 Beiträge
Zitat:
Zitat von Andreas Beitrag anzeigen
Aber erzählt uns hier bitte nicht mehr, dass ihr neutral wärt und das alles zum Wohl der Alemannia tätet. Pfui!
Die IG ist in der derzeitigen Verfassung eine Schande für die Alemannia.
Neutralität ist denen ein Fremdwort.
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Mausi für den nützlichen Beitrag:
Grenzwolf (22.08.2017), Rabauke12 (21.08.2017)
  #29  
Alt 21.08.2017, 14:54
Benutzerbild von Öcher Wellenbrecher
Öcher Wellenbrecher Öcher Wellenbrecher ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 05.06.2016
Beiträge: 254
Abgegebene Danke: 267
Erhielt 542 Danke für 143 Beiträge
Wir täten hier alle gut daran damit aufzuhören sich gegenseitig anzumachen / Bashing zu betreiben.
Ob hier im Forum, beim Spiel im Stadion oder in den sozialen Medien, sollten gerade wir Fans in der aktuellen Situation zeigen das " Gemeinsam " nicht nur ein Lippenbekenntnis ist.
Rauft Euch doch mal alle zusammen, wir sind doch Erwachsene Menschen und nicht mehr im Kindergarten.
Wenn dann noch die Protagonisten von TEAM 1 und die Herren des Ex-Teams 2 sich an einen Tisch setzen und auch noch "Gemeinsam" eine Lösung finden, ist doch allen geholfen.
__________________
Zusammenstehen & Alemannia unterstützen.
Mit Zitat antworten
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu Öcher Wellenbrecher für den nützlichen Beitrag:
Hauptmann (21.08.2017), Hells (22.08.2017), Michi Müller (22.08.2017), Turbopaul (21.08.2017)
  #30  
Alt 21.08.2017, 15:00
Mausi Mausi ist offline
Vielschreiber
 
Registriert seit: 01.12.2016
Beiträge: 216
Abgegebene Danke: 31
Erhielt 235 Danke für 85 Beiträge
Der Zusammenhalt unter den Fans funktioniert doch augenscheinlich zunehmend immer besser.

Die einzigen, die nicht mit den aktiven Fans reden und/oder sich an Aktionen beteiligen ist doch wohl die IG. Und es ist auch die IG, die in dieser wichtigen Vorbereitung zur Jahreshauptversammlung Partei ergreift.

Ich gehe jetzt mal wieder ins Wasser um meine Gemüter abzukühlen
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Mausi für den nützlichen Beitrag:
Rabauke12 (21.08.2017)
  #31  
Alt 21.08.2017, 16:08
Benutzerbild von a.tetzlaff
a.tetzlaff a.tetzlaff ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 16.014
Abgegebene Danke: 2.566
Erhielt 5.038 Danke für 2.135 Beiträge
Zitat:
Zitat von Black-Postit Beitrag anzeigen
Deine "Fragen" sind aber in der Regel tendenziös formuliert und definitiv einseitig Richtung verbliebenes Team.
So ganz hab ich das Angebot des Spenders auch noch nicht verstanden.
Jemand spendet, steuerlich absetzbar, Geld an den Verein unter der Auflage, dass ein anderer dort nach dem Geld schauen kann. (eine klitzekleine Erpressung, aber Schwamm drüber, wir brauchen die Kohle)
Dann soll, nach der Insolvenz, per Kapitalerhöhung der GmbH das Geld für den Kader zur Verfügung stehen. Theoretisch ist nun die Kontrolle über das Geld verloren, da nun der Geschäftsführer der GmbH für den Einsatz verantwortlich ist. Warum also das Konstrukt mit der Vereinsspende?

Niering ist eh raus aus der Nummer, wie Dirk Trampen bereits betonte (Ich hoffe meine Erinnerung trügt mich da nicht, kann gerade nicht auf das IG-Protokoll zugreifen), warum solle man also mit ihm sprechen wollen, er sähe das Geld ja eh nicht.
Ich bin ja nicht vom Fach, aber das Konstrukt mit Spende usw. kommt mir merkwürdig vor. Hat das keine steuerlichen Folgen für den Verein?
Das Konstrukt, die 2 Mio an den Verein steuermindernd zu spenden und anschliessend mittels Kapitalerhöhung an die GmbH zu leiten , ist doch offenbar vom Steuerberater des Gönners
( Rambau ) empfohlen worden.

Auch wenn es einem Steuer-Laien merkwürdig vorkommt, dass man einem gemeinnützigen Verein steuersparend eine gewisse Summe spenden kann, die er dann an seine nicht gemeinnützige GmbH- Tochter weiterleitern kann, ohne dass das steuermässig Konsequenzen hat.

Wie blöde wäre dann das Finanzamt!

Vielleicht liegt es auch an dieser offenbaren Unserösität und Unsicherheit der Spende, das man darauf nicht einging.
__________________
" Der Verein ist jetzt finanziell gut aufgestellt, dass ich ihn mit ruhigem Gewissen an meinen Nachfolger übergeben kann" F. Kraemer im Sommer 2012

Geändert von a.tetzlaff (21.08.2017 um 18:11 Uhr)
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu a.tetzlaff für den nützlichen Beitrag:
Rabauke12 (21.08.2017), Wissquass (21.08.2017)
  #32  
Alt 21.08.2017, 16:12
tivolino tivolino ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 15.08.2007
Beiträge: 2.175
Abgegebene Danke: 1.973
Erhielt 3.620 Danke für 980 Beiträge
Zitat:
Zitat von Black-Postit Beitrag anzeigen
Deine "Fragen" sind aber in der Regel tendenziös formuliert und definitiv einseitig Richtung verbliebenes Team.
So ganz hab ich das Angebot des Spenders auch noch nicht verstanden.
Jemand spendet, steuerlich absetzbar, Geld an den Verein unter der Auflage, dass ein anderer dort nach dem Geld schauen kann. (eine klitzekleine Erpressung, aber Schwamm drüber, wir brauchen die Kohle)
Dann soll, nach der Insolvenz, per Kapitalerhöhung der GmbH das Geld für den Kader zur Verfügung stehen. Theoretisch ist nun die Kontrolle über das Geld verloren, da nun der Geschäftsführer der GmbH für den Einsatz verantwortlich ist. Warum also das Konstrukt mit der Vereinsspende?

Niering ist eh raus aus der Nummer, wie Dirk Trampen bereits betonte (Ich hoffe meine Erinnerung trügt mich da nicht, kann gerade nicht auf das IG-Protokoll zugreifen), warum solle man also mit ihm sprechen wollen, er sähe das Geld ja eh nicht.
Ich bin ja nicht vom Fach, aber das Konstrukt mit Spende usw. kommt mir merkwürdig vor. Hat das keine steuerlichen Folgen für den Verein?
Okay, lassen wir das ganze "Tendenziöse" einfach mal weg und bringen die Kernfragen ohne jegliches Beiwerk sachlich auf den Punkt:

1. Hat Herr Trampen Herrn Gronen am 7.7. über die Gönner-Offerte informiert?
2. Hat Herr Gronen diese Information an Herrn Fröhlich und den Rest des Teams weitergeleitet?
3. Hat Team 1 die Information dann auch an Niering weitergeleitet?

Darf man solche Fragen als interessierter Fan noch stellen, oder sind das von vornherein politisch inkorrekte Pfui-Fragen, die gefälligst in der Schublade bleiben müssen? Egal, wie man sie formuliert, vor allem auf Frage 3 hätte ich gern eine plausible Antwort. Es ist klar, dass Team 1 dadurch vielleicht ein bisschen in die Zwickmühle gerät, aber dafür kann ich doch nix.
Lautet die Antwort "Ja, wir haben Niering informiert", steht der Insolvenzverwalter als mehrfacher Lügner dar.
Lautet die Antwort "Nein, wir haben Niering nicht informiert", stellt sich natürlich die Anschlussfrage nach dem Warum-nicht...

Was die Spende an den e.V. angeht, habe ich es so verstanden, dass es zum einen um die steuerliche Absetzbarkeit für den Gönner und zum anderem um den Schutz vor dem Zugriff durch den Insolvenzverwalter geht. Beides kann ich nachvollziehen.
Würde die Spende nach der Insolvenz an die GmbH weitergeleitet, bedeutet dies aber nicht, dass nur noch der GF Zugriff hat. Denn selbstverständlich muss der GF sich seinen Etat vom AR genehmigen lassen, und der AR wiederum ist dem Verein als Gesellschafter Rechenschaft schuldig.
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 21.08.2017, 16:19
Benutzerbild von a.tetzlaff
a.tetzlaff a.tetzlaff ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 16.014
Abgegebene Danke: 2.566
Erhielt 5.038 Danke für 2.135 Beiträge
Zitat:
Zitat von tivolino Beitrag anzeigen
Die Fröhlich-Seite hat bisher doch noch gar nix gesagt - also kann da bisher auch noch niemand gelogen haben. Der einzige aus deren Umfeld, der was gesagt hat und das nicht zu knapp, ist Niering...

Macht der Insolvenzverwalter jetzt auch den Sprecher für Team 1? Hat es den Herren Fröhlich, Gronen und Co. die Sprache verschlagen? Es ist jedenfalls schon seltsam: So ungefähr seit dem 19.7. haut die Presse (AZ/AN, Supersonntag, WDR) einen Klopper nach dem anderen raus. Heute schreiben wir den 18.8. - und was hört man in dem ganzen Chaos von dem "jungen Schnösel" (ich habe nur zitiert!), der immerhin Präsident von werden will, und seinen Mitstreitern? Nix, nüüs, niente, nothing, kein Sterbenswörtchen seit fünf Wochen! Auch zu anderen Themen nicht (KBU-Rehabilierung, Wüwa-Aktion etc.) Selbst die Mitteilung auf der Homepage, dass der Verein (!) Wahlhelfer sucht, wird von Niering unterschrieben...
Zur Wüwa- Aktion zum Erhalt des Zugangs mit Treppe gibt es aber seit heute eine Mitteilung auf der HP, dass der Verein die Aktion unterstützt.

Sehr vorsichtig formuliert, wie es richtig ist , denn noch ist nicht endgültig geprüft, ob es möglich ist. Es geht nur im Konsenz mit der Stadt und den anderen Beteilgten.
Was bleibt vom Würselener Wall ?
Bestenfalls ein Stück Treppe und der Weg zur Haupttribüne
__________________
" Der Verein ist jetzt finanziell gut aufgestellt, dass ich ihn mit ruhigem Gewissen an meinen Nachfolger übergeben kann" F. Kraemer im Sommer 2012

Geändert von a.tetzlaff (21.08.2017 um 18:01 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 21.08.2017, 16:31
Benutzerbild von Black-Postit
Black-Postit Black-Postit ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 3.478
Abgegebene Danke: 1.906
Erhielt 881 Danke für 387 Beiträge
Zitat:
Zitat von tivolino Beitrag anzeigen
Okay, lassen wir das ganze "Tendenziöse" einfach mal weg und bringen die Kernfragen ohne jegliches Beiwerk sachlich auf den Punkt:

1. Hat Herr Trampen Herrn Gronen am 7.7. über die Gönner-Offerte informiert?
2. Hat Herr Gronen diese Information an Herrn Fröhlich und den Rest des Teams weitergeleitet?
3. Hat Team 1 die Information dann auch an Niering weitergeleitet?

Darf man solche Fragen als interessierter Fan noch stellen, oder sind das von vornherein politisch inkorrekte Pfui-Fragen, die gefälligst in der Schublade bleiben müssen? Egal, wie man sie formuliert, vor allem auf Frage 3 hätte ich gern eine plausible Antwort. Es ist klar, dass Team 1 dadurch vielleicht ein bisschen in die Zwickmühle gerät, aber dafür kann ich doch nix.
Lautet die Antwort "Ja, wir haben Niering informiert", steht der Insolvenzverwalter als mehrfacher Lügner dar.
Lautet die Antwort "Nein, wir haben Niering nicht informiert", stellt sich natürlich die Anschlussfrage nach dem Warum-nicht...

Was die Spende an den e.V. angeht, habe ich es so verstanden, dass es zum einen um die steuerliche Absetzbarkeit für den Gönner und zum anderem um den Schutz vor dem Zugriff durch den Insolvenzverwalter geht. Beides kann ich nachvollziehen.
Würde die Spende nach der Insolvenz an die GmbH weitergeleitet, bedeutet dies aber nicht, dass nur noch der GF Zugriff hat. Denn selbstverständlich muss der GF sich seinen Etat vom AR genehmigen lassen, und der AR wiederum ist dem Verein als Gesellschafter Rechenschaft schuldig.
Die Fragen sind vollkommen in Ordnung und sollten auch beantwortet werden. Ich kenne die Antworten nicht, vermute aber, dass da nachher Wort gegen Wort steht.

Wie du schon richtig schreibst, soll das Geld vor dem Insolvenzverwalter geschützt werden. Wo liegt dann der Sinn in einem Treffen selbigem, um über Geld zu reden, dass er nie bekommen wird?
Eine absetzbare Spende an einen gemeinnützigen Verein, der das Geld dann an eine Kapitalgesellschaft weiterreicht? Das soll dem Finanzamt egal sein?
__________________
Der Kluge lernt aus allem und von jedem,
der Normale aus seinen Erfahrungen und
der Dumme weiß alles besser. (Sokrates)
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 21.08.2017, 16:49
Benutzerbild von Mott
Mott Mott ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 1.388
Abgegebene Danke: 2.135
Erhielt 2.024 Danke für 339 Beiträge
Zitat:
Zitat von Andreas Beitrag anzeigen
So, und spätestens jetzt muss dann auch bitte niemand mehr infrage stellen, dass die IG bzw. ihr Vorstand ganz deutlich Partei gegen das "Kompetenzteam" ergreift.
Oder, um es präziser zu formulieren, Partei für Rambau & Co. Und das so ziemlich eindeutigst.

Allein die Headline über der IG-Darstellung des Abends ist tendenziös. Wenn schon wertend, dann hätte man den Beitrag "Unverständnis über den Rückzug des Teams zwo" betiteln können. Denn genau das war der allgemeine Tenor am Donnerstag. Hierzu mussten sich die Herren bohrenden Fragen stellen. Eine Enttäuschung über das so genannte Kompetenzteam wurde lediglich von den Protagonisten auf dem Podium geäußert.

Sowohl Fröhlich & Co. als auch Rambau & Co. müssen sich sicherlich Fragen gefallen lassen. Sollten Antworten geben, die sie bisher schuldig geblieben sind. Aber der IG-Vorstand wird sich mindestens ebenso deutlich erklären müssen. Nämlich, warum er derart einseitig Team zwo hoffiert. Vielleicht gibt es ja einen triftigen Grund. Wenn ja, hat jedes IG-Mitglied, jeder Fan das verdammte Recht, diesen zu erfahren. Solange diese plausible Begründung für die penetrante Parteinahme ausbleibt, bleibt mir der schale Beigeschmack der Kumpanei. Dann ist die IG-Führung zumindest ebenso basisentrückt, wie sie es der Alemannia-Chefetage fast schon ritualisiert vorwirft.
__________________

these colours don't run
Mit Zitat antworten
Folgende 15 Benutzer sagen Danke zu Mott für den nützlichen Beitrag:
a.tetzlaff (21.08.2017), AIXtremist (22.08.2017), Andreas (21.08.2017), BigAl (22.08.2017), Braveheart (21.08.2017), carlos98 (21.08.2017), Einzelkind (22.08.2017), Hawk-Eye (21.08.2017), JasFasola (21.08.2017), Jonas (22.08.2017), Mausi (22.08.2017), Oche_Alaaf_1958 (21.08.2017), Rabauke12 (21.08.2017), Rolli Kucharski (21.08.2017), ZappelPhilipp (22.08.2017)
  #36  
Alt 21.08.2017, 17:07
tivolino tivolino ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 15.08.2007
Beiträge: 2.175
Abgegebene Danke: 1.973
Erhielt 3.620 Danke für 980 Beiträge
Zitat:
Zitat von Black-Postit Beitrag anzeigen
Die Fragen sind vollkommen in Ordnung und sollten auch beantwortet werden. Ich kenne die Antworten nicht, vermute aber, dass da nachher Wort gegen Wort steht.

Wie du schon richtig schreibst, soll das Geld vor dem Insolvenzverwalter geschützt werden. Wo liegt dann der Sinn in einem Treffen selbigem, um über Geld zu reden, dass er nie bekommen wird?
Eine absetzbare Spende an einen gemeinnützigen Verein, der das Geld dann an eine Kapitalgesellschaft weiterreicht? Das soll dem Finanzamt egal sein?
Letztere Frage stelle ich mir auch. Nach meiner laienhaften Einschätzung müsste die Spende für gemeinnützige Zwecke verwendet werden, also im Verein verbleiben, um überhaupt absetzbar zu sein und um für den Verein steuerfrei zu bleiben. Aber Rambau kennt sich da sicher besser aus und wird hoffentlich wissen, was er sagt.
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 21.08.2017, 18:12
Benutzerbild von Andreas
Andreas Andreas ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 2.714
Abgegebene Danke: 1.133
Erhielt 1.080 Danke für 296 Beiträge
Zitat:
Zitat von tivolino Beitrag anzeigen
Okay, lassen wir das ganze "Tendenziöse" einfach mal weg und bringen die Kernfragen ohne jegliches Beiwerk sachlich auf den Punkt:

1. Hat Herr Trampen Herrn Gronen am 7.7. über die Gönner-Offerte informiert?
2. Hat Herr Gronen diese Information an Herrn Fröhlich und den Rest des Teams weitergeleitet?
3. Hat Team 1 die Information dann auch an Niering weitergeleitet?

Darf man solche Fragen als interessierter Fan noch stellen,[...]
Darf man. Natürlich darf man. Soll man sogar.
Alles darüber hinaus (siehe dein vorheriges Post) ist völlig unnötig und der Sache nicht dienlich.
__________________
Aachen ohne Alemannia?
Für mich nicht vorstellbar...


Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 21.08.2017, 21:00
Franz Wirtz Franz Wirtz ist offline
Experte
 
Registriert seit: 30.08.2016
Beiträge: 441
Abgegebene Danke: 429
Erhielt 225 Danke für 98 Beiträge
Ausrufezeichen Das kann und das darf doch ...

Zitat:
Zitat von tivolino Beitrag anzeigen
Denn das kann und das darf doch wohl einfach nicht wahr sein, oder?!
Glücklicherweise scheinen Sie ein gewisses Maß an Humor noch nicht verloren zu haben, die Antwort kennen Sie mindestens so gut, wie viele andere hier im Forum auch.

Grundsätzlich
Ich möchte die guten Absichten nicht im Geringsten in Zweifel ziehen, halte aber derartige Nebenabreden und Vereinbarungen mit einem Dritten für abwegig und grundsätzlich für ausgeschlossen. Sie würden die Satzung des eingetragenen Vereins in eklatanter Art und Weise missachten und die Vereinsmitglieder ihrer verbrieften Rechte berauben. Eine Jahreshauptversammlung ist kein Bauernmarkt, entsprechend schwierig, beziehungsweise unmöglich erscheinen mir die Vorschläge in Richtung eines Kuhhandels.

Im Detail
Wie spinnefeind sich einzelne Gruppierungen und Einzelpersonen innerhalb der Kandidatenriege waren, - immer noch sind, - oder zukünftig sein werden, vermag ich nicht zu beurteilen. Ich erspare mir, darüber nachzudenken. Davon auszugehen, man könne die spürbare Ablehnung Einzelner und die entsprechend tief zu vermutenden Gräben durch Geld von Dritten einfach zuschütten, erscheint mir dementsprechend blauäugig.

Was geschieht, sollte ein „gekaufter Amtsinhaber“ wenige Tage nach der Geldfreigabe erkranken und seine Funktion im Sinne des Gönners nicht weiter ausführen können? Gibt es für diese konkrete Frage, und für weitere leicht vorstellbare Unwägbarkeiten, jeweils eine entsprechende vertragliche Regelung? Was geschieht, wenn der nächste Gönner, angeregt durch das erste Beispiel, Bedingungen hinsichtlich der sportlichen Führung stellt? Wer schlichtet den Streit, sollten sich zwei Gönner gegenseitig in die Quere kommen?

Ich habe schon so oft auf Verdienste von Horst Rambau hingewiesen, dass mir wohl niemand unterstellen wird, ich stünde einer Kandidatur seinerseits ablehnend gegenüber. Hinsichtlich des Vorgehens von Team-2 stellen sich trotzalledem einige Fragen. Möchte man in der ehemals gegebenen (Wettbewerbs-) Situation zu Team-1 den Insolvenzverwalter über das vorliegende Angebot zuverlässig informieren, schreibt man ihn einfach an und bittet innerhalb eines gewissen Zeitfensters um eine Terminvereinbarung. Sich stattdessen auf eine „stille Post“ zu verlassen, zeugt von einer gewissen Arglosigkeit und Naivität.

Die frohe Botschaft: „Hurra, wir erhalten eine 2 Millionen-Spende“ hätte man selbstverständlich wie geschehen streuen dürfen, eine solche Botschaft wäre bestimmt unmittelbar allerorts publik geworden, aber der springende Punkt war und ist doch die damit einhergehende Bedingung. Diese personelle Bedingung ließ meines Erachtens immer schon erwarten, dass es, - von wem auch immer, - Vorbehalte geben wird, sich ein solches „Kuckucksei“ unterschieben zu lassen. Entsprechend „sorgfältiger“ hätte Team-2 verfahren sollen. Zumindest der nunmehr drohende Kleinkrieg, der ohnehin niemandem zuzumuten ist, wäre allen erspart geblieben.

Gegebenenfalls werden einige „entgangenen Millionen“ nachweinen, andererseits wird wieder einmal deutlich, wie schnell jedes personelle Gefüge ins Wanken gerät, kommt von außen einfach nur Geld ins Spiel.
.
__________________
„Sicher ist, dass nichts sicher ist. Selbst das nicht.“
Joachim Ringelnatz
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Franz Wirtz für den nützlichen Beitrag:
struppiac (22.08.2017)
  #39  
Alt 21.08.2017, 21:26
chris2010 chris2010 ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 21.12.2010
Beiträge: 1.018
Abgegebene Danke: 861
Erhielt 1.032 Danke für 334 Beiträge
Zitat:
Zitat von tivolino Beitrag anzeigen
Okay, lassen wir das ganze "Tendenziöse" einfach mal weg und bringen die Kernfragen ohne jegliches Beiwerk sachlich auf den Punkt:

1. Hat Herr Trampen Herrn Gronen am 7.7. über die Gönner-Offerte informiert?
2. Hat Herr Gronen diese Information an Herrn Fröhlich und den Rest des Teams weitergeleitet?
3. Hat Team 1 die Information dann auch an Niering weitergeleitet?

Darf man solche Fragen als interessierter Fan noch stellen, oder sind das von vornherein politisch inkorrekte Pfui-Fragen, die gefälligst in der Schublade bleiben müssen? Egal, wie man sie formuliert, vor allem auf Frage 3 hätte ich gern eine plausible Antwort. Es ist klar, dass Team 1 dadurch vielleicht ein bisschen in die Zwickmühle gerät, aber dafür kann ich doch nix.
Lautet die Antwort "Ja, wir haben Niering informiert", steht der Insolvenzverwalter als mehrfacher Lügner dar.
Lautet die Antwort "Nein, wir haben Niering nicht informiert", stellt sich natürlich die Anschlussfrage nach dem Warum-nicht...

...
Bevor Frage 3 überhaupt beantwortbar ist, müssen aber erst Frage 1 und Frage 2 bejaht worden sein. Somit sind wir mit der "Zwickmühle" erstmal wieder im Reich der Spekulation.
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 21.08.2017, 21:35
Benutzerbild von a.tetzlaff
a.tetzlaff a.tetzlaff ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 16.014
Abgegebene Danke: 2.566
Erhielt 5.038 Danke für 2.135 Beiträge
Zitat:
Zitat von Andreas Beitrag anzeigen
...Aber erzählt uns hier bitte nicht mehr, dass ihr neutral wärt und das alles zum Wohl der Alemannia tätet. Pfui!
Was ist in der derzeitigen Situation denn das Wohl der Alemannia?

- eine dubiose 2 Mio € - Spende eines unbekannten Gönners mit dem Junktim zu Rambau ?
- Ruhe vor der JHV ?
- Auf Teufel komm raus ein neues Präsidium wählen ?
- den kleinen sportlichen Aufschwung nicht zu gefährden ?

Da hat sicher jeder andere Prioritäten.
__________________
" Der Verein ist jetzt finanziell gut aufgestellt, dass ich ihn mit ruhigem Gewissen an meinen Nachfolger übergeben kann" F. Kraemer im Sommer 2012

Geändert von a.tetzlaff (21.08.2017 um 22:27 Uhr)
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu a.tetzlaff für den nützlichen Beitrag:
Michi Müller (22.08.2017)
Antwort

Lesezeichen

Werbung


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:50 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.

Werbung