Alemannia Fan-Forum WFB anschlusstor  

Zurück   Alemannia Fan-Forum WFB > Alemannia > Spieler, Trainer, Funktionäre

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #781  
Alt 08.11.2017, 20:18
Benutzerbild von Oche_Alaaf_1958
Oche_Alaaf_1958 Oche_Alaaf_1958 ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 8.073
Abgegebene Danke: 2.409
Erhielt 4.485 Danke für 1.660 Beiträge
Zitat:
Zitat von Anton Beitrag anzeigen
in der Politik nennt man so ein Verhalten' Black out' und bleibt i.d.R. ohne konsequenzen..,bei einem Regionalligisten fordert man "Kreuzigung"...
Gleichwohl bin ich der Meinung..,dass Kilic sich hätte beherrschen müssen..! Wenn wir bei den Schiris einen derart schlechten Ruf haben..,wird unterbewusst noch merkwürdiger als bisher gegen uns gepfiffen..
Die Schiedsrichterentscheidungen in den Spielen sind derartig einseitig unterirdisch, konstant einseitig unterirdisch, dass man mitunter den Eindruck bekommt, dass System dahinter steckt.
__________________
Mit Zitat antworten
Werbung
  #782  
Alt 08.11.2017, 21:17
Benutzerbild von Wissquass
Wissquass Wissquass ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 08.12.2014
Beiträge: 2.006
Abgegebene Danke: 1.368
Erhielt 1.371 Danke für 564 Beiträge
Zitat:
Zitat von Oche_Alaaf_1958 Beitrag anzeigen
Die Schiedsrichterentscheidungen in den Spielen sind derartig einseitig unterirdisch, konstant einseitig unterirdisch, dass man mitunter den Eindruck bekommt, dass System dahinter steckt.

jetzt verlässt Du aber neutralen Boden.
'Der letzte ungeschützte Berufszweig' (Zitat Kilic) ist nicht der Trainer sondern der Schiri.
Sa für Sa machen es uns die Großen da oben vor, während der Spiele, Rudelbildungen, nach Schlusspfiff, Beschimpfungen und Beleidigungen, der Schiri der Schiri, anstatt sich an die eigene Nase zu packen und die 90 Min zu nem besseren Fußballspiel zu nutzen.
Die Videobeweise scheinen die Referees etwas aus der Schusslinie zu nehmen, sie zeigen aber auch, dass selbst mehrere Experten vor der Glotze und in Superzeitlupe nach längerer Beratung trotzdem daneben liegen können..
Hatte es hier schon mal gepostet: es wäre dringend angezeigt, die Disziplin der Rugby Leute zu übernehmen. Dort darf nur der Kapitän mit dem Schiri sprechen und sonst niemand. Und jeder hält sich dran ..
__________________
Da hat doch jetzt tatsächlich einer eine zusätzliche Flasche aufs Spielfeld geworfen..
(Werner Hansch)
Mit Zitat antworten
Folgende 8 Benutzer sagen Danke zu Wissquass für den nützlichen Beitrag:
#14 (08.11.2017), Achim F. (09.11.2017), Cindy Lou (09.11.2017), golfyankee (08.11.2017), Heya Alemannia (09.11.2017), Michi Müller (09.11.2017), Mott (09.11.2017), Steen (08.11.2017)
  #783  
Alt 08.11.2017, 21:53
Benutzerbild von a.tetzlaff
a.tetzlaff a.tetzlaff ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 16.402
Abgegebene Danke: 2.739
Erhielt 5.313 Danke für 2.269 Beiträge
Zitat:
Zitat von Wissquass Beitrag anzeigen
jetzt verlässt Du aber neutralen Boden.
'Der letzte ungeschützte Berufszweig' (Zitat Kilic) ist nicht der Trainer sondern der Schiri.
Sa für Sa machen es uns die Großen da oben vor, während der Spiele, Rudelbildungen, nach Schlusspfiff, Beschimpfungen und Beleidigungen, der Schiri der Schiri, anstatt sich an die eigene Nase zu packen und die 90 Min zu nem besseren Fußballspiel zu nutzen.
Die Videobeweise scheinen die Referees etwas aus der Schusslinie zu nehmen, sie zeigen aber auch, dass selbst mehrere Experten vor der Glotze und in Superzeitlupe nach längerer Beratung trotzdem daneben liegen können..
Hatte es hier schon mal gepostet: es wäre dringend angezeigt, die Disziplin der Rugby Leute zu übernehmen. Dort darf nur der Kapitän mit dem Schiri sprechen und sonst niemand. Und jeder hält sich dran ..
Da kannst Du lange warten, Rugby ist eine andere Kultur.

Der Fußball ist , was Benehmen der Spieler betrifft,im Vergleich zu anderen Mannschaftssportarten total von Grund auf versaut.
Es gibt in keiner anderen Mannschaftssportart ein solch schlechtes Benehmen der Spieler wie beim Fußball.
__________________
" Der Verein ist jetzt finanziell gut aufgestellt, dass ich ihn mit ruhigem Gewissen an meinen Nachfolger übergeben kann" F. Kraemer im Sommer 2012

Geändert von a.tetzlaff (08.11.2017 um 21:55 Uhr)
Mit Zitat antworten
Folgende 12 Benutzer sagen Danke zu a.tetzlaff für den nützlichen Beitrag:
Achim F. (09.11.2017), Adam (08.11.2017), golfyankee (08.11.2017), Heya Alemannia (09.11.2017), LaPalma (08.11.2017), Mia Schwarz Gelb (16.11.2017), Michi Müller (09.11.2017), Mott (09.11.2017), Rodannia (09.11.2017), Steen (08.11.2017), Wissquass (08.11.2017), ZappelPhilipp (09.11.2017)
  #784  
Alt 08.11.2017, 22:20
Benutzerbild von #14
#14 #14 ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 875
Abgegebene Danke: 130
Erhielt 1.014 Danke für 204 Beiträge
Zitat:
Zitat von Wissquass Beitrag anzeigen
.
Hatte es hier schon mal gepostet: es wäre dringend angezeigt, die Disziplin der Rugby Leute zu übernehmen. Dort darf nur der Kapitän mit dem Schiri sprechen und sonst niemand. Und jeder hält sich dran ..

Bin letzte Woche total zufällig in mein erstes live- Rugby- Spiel geraten und war tief beeindruckt: Die knallen sich volles Mett was vors Maul, unglaublich harte Zweikämpfe, treten dabei aber NIE nach o.ä. und wenn einer verletzt aufm Boden liegt, halten alle an.
Gegentore (also "Versuche") werden abgehakt, die Energie lieber aufs eigene Spiel gelenkt.
Und es stimmt, der Schri pfeift und spricht, alle schweigen sofort und machen danach mit der Entscheidung einfach weiter, krass.
Für mich die Krönung: Beim Auswechseln bedankten sich alle Mitspieler beim Rausgehenden, der Gegner klatscht auch noch ab.

Kam mir fast wie ein schlechtes pädagogisches Lehrvideo vor, zeigt aber wohl in echt nur, wie verroht und versaut, vielleicht auch einfach nur geprägt ich durch meine Fußballsozialisation bin.

Ich mag Fußball nach wie vor total, aber asi is schon.
Ist total Off- Topic, das stimmt, sagt aber ne Menge über den grundsätzlichen Kontext aus, in dem Fuat am Samstag völlig überdreht hat.
Unabhängig davon, dass da eben ein dramatisches Mimöschen- Testosteron- Missverhältnis in unserem Sport herrscht, darf er das einfach nicht so bringen. Vor allem dieses Wieder- Angelaufe, quasi die zweite Welle Aggression, die kann sich Fuat heute sicher nicht mal mehr im Fernsehen angucken, ohne knallrot zu werden, so daneben war die. Die sonntägliche Entschuldigung ist dann m.E. auch weniger strategisch zu werten, als mehr ein Beleg, dass da die Groschen deutlich gefallen sind.
Für alles Weitere bin ich bei Mott: Eindeutige Warnung vom Verein, dass das null geht, vom Verband 4 Wochen auf die Tribüne, Training im Jugendknast und in der Zeit das Mütchen kühlen und aus doofen Fehlern lernen... Der richtige Mann ist und bleibt er aus meiner Sicht völlig unstrittig.
(unabhängig davon war der Schiri scheinbar ne Katastrophe und hat dadurch viel Ohnmacht erzeugt, was da ein guter Umgang ist, weiß ich bis heute immer noch nicht, was keiner ist, hingegen schon)

alemannia- versuch und irrtum
#14

Geändert von #14 (08.11.2017 um 22:26 Uhr)
Mit Zitat antworten
Folgende 13 Benutzer sagen Danke zu #14 für den nützlichen Beitrag:
a.tetzlaff (08.11.2017), Achim F. (09.11.2017), Andreas (12.11.2017), Black-Postit (08.11.2017), chris2010 (09.11.2017), Heinsberger LandEi (09.11.2017), Kai (09.11.2017), Kosh (10.11.2017), Mott (09.11.2017), Oecher in OWL (09.11.2017), Rolli Kucharski (09.11.2017), Wissquass (08.11.2017), ZappelPhilipp (09.11.2017)
  #785  
Alt 08.11.2017, 23:43
Benutzerbild von Oche_Alaaf_1958
Oche_Alaaf_1958 Oche_Alaaf_1958 ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 8.073
Abgegebene Danke: 2.409
Erhielt 4.485 Danke für 1.660 Beiträge
Zitat:
Zitat von #14 Beitrag anzeigen
Bin letzte Woche total zufällig in mein erstes live- Rugby- Spiel geraten und war tief beeindruckt: Die knallen sich volles Mett was vors Maul, unglaublich harte Zweikämpfe, treten dabei aber NIE nach o.ä. und wenn einer verletzt aufm Boden liegt, halten alle an.
Gegentore (also "Versuche") werden abgehakt, die Energie lieber aufs eigene Spiel gelenkt.
Und es stimmt, der Schri pfeift und spricht, alle schweigen sofort und machen danach mit der Entscheidung einfach weiter, krass.
Für mich die Krönung: Beim Auswechseln bedankten sich alle Mitspieler beim Rausgehenden, der Gegner klatscht auch noch ab.

Kam mir fast wie ein schlechtes pädagogisches Lehrvideo vor, zeigt aber wohl in echt nur, wie verroht und versaut, vielleicht auch einfach nur geprägt ich durch meine Fußballsozialisation bin.

Ich mag Fußball nach wie vor total, aber asi is schon.
Ist total Off- Topic, das stimmt, sagt aber ne Menge über den grundsätzlichen Kontext aus, in dem Fuat am Samstag völlig überdreht hat.
Unabhängig davon, dass da eben ein dramatisches Mimöschen- Testosteron- Missverhältnis in unserem Sport herrscht, darf er das einfach nicht so bringen. Vor allem dieses Wieder- Angelaufe, quasi die zweite Welle Aggression, die kann sich Fuat heute sicher nicht mal mehr im Fernsehen angucken, ohne knallrot zu werden, so daneben war die. Die sonntägliche Entschuldigung ist dann m.E. auch weniger strategisch zu werten, als mehr ein Beleg, dass da die Groschen deutlich gefallen sind.
Für alles Weitere bin ich bei Mott: Eindeutige Warnung vom Verein, dass das null geht, vom Verband 4 Wochen auf die Tribüne, Training im Jugendknast und in der Zeit das Mütchen kühlen und aus doofen Fehlern lernen... Der richtige Mann ist und bleibt er aus meiner Sicht völlig unstrittig.
(unabhängig davon war der Schiri scheinbar ne Katastrophe und hat dadurch viel Ohnmacht erzeugt, was da ein guter Umgang ist, weiß ich bis heute immer noch nicht, was keiner ist, hingegen schon)

alemannia- versuch und irrtum
#14
Ne Katastrophe ist noch sehr vorsichtig ausgedrückt und trifft es nicht, für mich grenzt eine solche "Leistung" an Betrug.

Zudem geht es dabei auch um Arbeitsplätze und Existenzen. Meiner Ansicht nach müßte das sogenannte Schiedsrichterwesen von Grund auf hinterfragt, erneuert u. reformiert werden. So kann es jedenfalls einfach nicht weitergehen.

In welchem Tätigkeitsfeld mit Angestellten hängt das Wohl und Wehe von der Entscheidungsbefugnis eines einzigen jungen blutigen Amateurs sonst noch ab?
__________________
Mit Zitat antworten
  #786  
Alt 09.11.2017, 10:00
Benutzerbild von Aachener Alemanne
Aachener Alemanne Aachener Alemanne ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 12.453
Abgegebene Danke: 528
Erhielt 5.273 Danke für 2.165 Beiträge
"Ich will Ehrlichkeit, nicht mehr und nicht weniger. Wer mir dazwischen kommt, bekommt meinen geballten Unmut. Ich muss daran arbeiten, das gebe ich zu und mir tut das im Nachhinein leid." Das waren seine Worte bei der PK und hier sind einige die auch da waren und diese Worte bestätigen!
Mit Zitat antworten
  #787  
Alt 09.11.2017, 11:32
Benutzerbild von Mott
Mott Mott ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 1.455
Abgegebene Danke: 2.259
Erhielt 2.222 Danke für 381 Beiträge
Zitat:
Zitat von Oche_Alaaf_1958 Beitrag anzeigen
Ne Katastrophe ist noch sehr vorsichtig ausgedrückt und trifft es nicht, für mich grenzt eine solche "Leistung" an Betrug.

Zudem geht es dabei auch um Arbeitsplätze und Existenzen. Meiner Ansicht nach müßte das sogenannte Schiedsrichterwesen von Grund auf hinterfragt, erneuert u. reformiert werden. So kann es jedenfalls einfach nicht weitergehen.

In welchem Tätigkeitsfeld mit Angestellten hängt das Wohl und Wehe von der Entscheidungsbefugnis eines einzigen jungen blutigen Amateurs sonst noch ab?
Okay. Also muss man Verständnis für Kilic' Testostoroneruption haben. Klar soweit. Ich frage mich nur gerade, wie ausgerechnet Du hier steil gegangen wärst, wenn es aufgrund der Schirileistung zu Unregelmäßigkeiten bei der von Dir so innig verehrten S3-Klientel gekommen wäre. Ich denke mal drüber nach. Du auch?
__________________

these colours don't run
Mit Zitat antworten
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu Mott für den nützlichen Beitrag:
Achim F. (09.11.2017), Bucki (09.11.2017), Einzelkind (10.11.2017), Rolli Kucharski (09.11.2017)
  #788  
Alt 09.11.2017, 11:46
Kaffeesatzleser Kaffeesatzleser ist offline
Vielschreiber
 
Registriert seit: 22.03.2017
Beiträge: 100
Abgegebene Danke: 47
Erhielt 136 Danke für 46 Beiträge
Zitat:
Zitat von Mott Beitrag anzeigen
Okay. Also muss man Verständnis für Kilic' Testostoroneruption haben. Klar soweit. Ich frage mich nur gerade, wie ausgerechnet Du hier steil gegangen wärst, wenn es aufgrund der Schirileistung zu Unregelmäßigkeiten bei der von Dir so innig verehrten S3-Klientel gekommen wäre. Ich denke mal drüber nach. Du auch?
(Bitte nur als kleine Auflockerung verstehen und nicht ernst nehmen

Dann hätte hier mancher lebenslanges "Berufsverbot" für unsere Ultras gefordert.
Mit Zitat antworten
  #789  
Alt 09.11.2017, 11:51
Benutzerbild von a.tetzlaff
a.tetzlaff a.tetzlaff ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 16.402
Abgegebene Danke: 2.739
Erhielt 5.313 Danke für 2.269 Beiträge
Zitat:
Zitat von Oche_Alaaf_1958 Beitrag anzeigen
Die Schiedsrichterentscheidungen in den Spielen sind derartig einseitig unterirdisch, konstant einseitig unterirdisch, dass man mitunter den Eindruck bekommt, dass System dahinter steckt.
Das Verhalten von Spielern u. Trainern ist konstant unterirdisch, das man den Eindruck hat, dass System dahinter steckt.

Nicht nur im Vergleich zu Rugby, dem Parade-Gegenbeispiel zum Fußball, sondern auch z.B. zu Basketball, Handball usw. Das sind ja auch keine Memmen-Sportarten. Die Mentalität beim Fußball ist von Grund auf versaut, was das Miteinander betrifft.
__________________
" Der Verein ist jetzt finanziell gut aufgestellt, dass ich ihn mit ruhigem Gewissen an meinen Nachfolger übergeben kann" F. Kraemer im Sommer 2012
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu a.tetzlaff für den nützlichen Beitrag:
chris2010 (09.11.2017), Steen (09.11.2017)
  #790  
Alt 09.11.2017, 12:05
Steen Steen ist offline
Vielschreiber
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 87
Abgegebene Danke: 410
Erhielt 146 Danke für 38 Beiträge
Zudem geht es dabei auch um Arbeitsplätze und Existenzen. Meiner Ansicht nach müßte das sogenannte Schiedsrichterwesen von Grund auf hinterfragt, erneuert u. reformiert werden. So kann es jedenfalls einfach nicht weitergehen.
[/QUOTE]



Da ich nicht am Tivoli sein konnte, kann ich die Schirileistung nicht beurteilen.
Allgemein steht aber für mich fest, dass dieser Job mehr als undankbar ist.
Ich glaube, dass ein Schiedsrichter nur äusserst selten bewusst falsch pfeift.
Könnte mir aber vorstellen, dass sich im Unterbewusstsein eine gewisse Antipathie gegen ewig problematische Vereine aufbaut, die bei Zweifelsfällen den Ausschlag gibt.
Menschlich nachvollziehbar und sogar logisch. Wer von uns würde es nicht tun?
Was mich auf die Palme bringt, sind die tölpelhaften Ausflüchte von wegen Emotionen zeigen, Herzblut bla bla bla ....
Nein, Fuat, da liegst auch du leider verkehrt. Das Grundproblem ist doch, dass man im Fussball wie in kaum einer anderen Sportart völlig den Sinn für Ehrlichkeit, Fairness und Respekt verloren hat.
Bei Spielern, Trainern und Funktionären heiligt der Zweck offenbar alle Mittel.
Man tut alles, um den Schiri zu beeinflussen und zu verunsichern.
Jedes Wochenende gibt es Anschauungsunterricht im TV. Kein Einwurf, keine Ecke ohne Betrugsversuch, ewiges Reklamieren, Provozieren, Schwalben im tiefsten Winter....
Gehört zum Fussball dazu. Nein!
Man möchte spucken...., aber das erledigen die wackeren Balltreter ja auch schon längst selbst. Kein Eckstoss, kein Freistoss ohne vorherige Spuckorgie.
Ekelhaft, und den jüngeren Leuten sei gesagt, das war n i c h t schon immer so.
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Steen für den nützlichen Beitrag:
Einzelkind (10.11.2017)
  #791  
Alt 09.11.2017, 14:14
Benutzerbild von Heinsberger LandEi
Heinsberger LandEi Heinsberger LandEi ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 02.08.2007
Beiträge: 2.178
Abgegebene Danke: 2.001
Erhielt 2.376 Danke für 832 Beiträge
Zitat:
Zitat von Braveheart Beitrag anzeigen
So ist es.
Ich muss nun erfahren, dass Fuat - den ich, um das klarzustellen, für den mit Abstand besten Trainer unserer Alemannia seit einigen Jahren, vielleicht sogar seit der BL halte - ....
Ich würde sagen, der Beste seit Jörg Berger (mindestens).
Unsere Bundesliga-Trainer taugten nix, der letztere sportlich, der erste charakterlich.

Zitat:
Zitat von Braveheart Beitrag anzeigen
Einen für Monate suspendierten Trainer können wir uns in unserer Lage nicht erlauben.
Solange er das Training leiten darf, sehe ich gar kein Problem.
Sein Co wird wohl in der Lage sein, Fuats Taktik zu kennen und von der Bank aus im Rahmen der Möglichkeiten umzusetzen.

Würde Fuat auch für das Training gesperrt, wäre das sicherlich bitter.
Aber zum einen habe ich auch Vertrauen in seine Assistenten.
Bedeutsamer ist für mich noch, dass wir einen solchen Glücksgriff wie Fuat wohl erfahrungsgemäß innerhalb der nächsten 15-20 Jahre kaum finden werden. Dann lieber für ein paar Monate eine schwierige Situation annehmen, als sich auf viele Jahre hinweg wieder mit Schaumschlägern oder "Geringqualifizierten" auf der Trainerbank herumärgern.
Mit Zitat antworten
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu Heinsberger LandEi für den nützlichen Beitrag:
Kaffeesatzleser (09.11.2017), Malibonus (16.11.2017), Rodannia (09.11.2017), Turbolator (10.11.2017)
  #792  
Alt 09.11.2017, 15:16
wilsberg wilsberg ist offline
Vielschreiber
 
Registriert seit: 12.07.2013
Beiträge: 123
Abgegebene Danke: 53
Erhielt 20 Danke für 15 Beiträge
Zitat:
Zitat von Kaffeesatzleser Beitrag anzeigen
Genau diese Frage hat mich schon im Stadion ebenfalls bewegt. Es wirkte als hätte Kilic dem Druck nicht mehr stand gehalten. Aber: Welchem Druck denn?...
Da steht im Artikel http://www.reviersport.de/362143---m...ge-strafe.html vielleicht etwas mehr drüber drin: "Gegenüber RevierSport hatte sich Kilic bereits am Samstag zum Vorfall geäußert und die Lage der Trainer beklagt: "Wir Trainer sind doch die Deppen der Nation. ... Wenn es nicht läuft, müssen wir uns vor dem Vorstand, den Fans rechtfertigen..".

Ich lese das so, daß da der Vorstand Druck macht (bei den Fans ist es doch eher ruhig).
Mit Zitat antworten
  #793  
Alt 09.11.2017, 15:30
Benutzerbild von Mott
Mott Mott ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 1.455
Abgegebene Danke: 2.259
Erhielt 2.222 Danke für 381 Beiträge
Zitat:
Zitat von wilsberg Beitrag anzeigen
Ich lese das so, daß da der Vorstand Druck macht (bei den Fans ist es doch eher ruhig).
Vorstand eher nicht. Der hat mit der GmbH und dem Fußball höchstens indirekt zu tun. Wenn also, dann der Aufsichtsrat. Aber der kann zurzeit gar keinen Druck ausüben, weil er in keinem Bereich weisungs- und entscheidungsbefugt ist. Während des Insolvenzverfahrens gilt für die GmbH die Parole: Alle Macht geht vom Insolvenzverwalter aus.
__________________

these colours don't run
Mit Zitat antworten
  #794  
Alt 09.11.2017, 18:03
chris2010 chris2010 ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 21.12.2010
Beiträge: 1.120
Abgegebene Danke: 990
Erhielt 1.107 Danke für 370 Beiträge
Zitat:
Zitat von a.tetzlaff Beitrag anzeigen
Das Verhalten von Spielern u. Trainern ist konstant unterirdisch, das man den Eindruck hat, dass System dahinter steckt.

Nicht nur im Vergleich zu Rugby, dem Parade-Gegenbeispiel zum Fußball, sondern auch z.B. zu Basketball, Handball usw. Das sind ja auch keine Memmen-Sportarten. Die Mentalität beim Fußball ist von Grund auf versaut, was das Miteinander betrifft.
Da Kilic, soweit ich weiß, wohl "Ersttäter" und bislang zumindest nicht durch größere Ausbrüche aufgefallen ist, kann man auf eine mildere Strafe hoffen.

Was die Mentalität von Spielern, Trainern, Zuschauern im Fussball angeht, habe ich hier schon einmal einen Link eingestellt, der das gut wiedergibt - auf Schwyzerdütsch im Video, aber mit deutscher Erklärung im Text:

https://www.welt.de/sport/fussball/a...-Fussball.html


Wohl jeder, der Kinder hat, die Fussball spielen, kann das nachvollziehen - ich habe 9-jährige gesehen, die beim Torjubel einen imaginären Ring geküsst haben; Mütter von F-Junioren, die einen armen Jungschiedsrichter kreischend beschimpft haben, weil er eine Ecke nicht gegeben hat; 10-jährige, die in Tränen ausgebrochen sind, weil sie beim Stand von 7:0 am Tor vorbeigeschossen haben; Jugendtrainer, die "hau den doch um" brüllen - das Elend fängt leider schon ganz früh an. Spätestens ab den B-Junioren geht es auch bei kleineren Vereinen schon oft um Prämien in Form von Sportkleidung, Schuhen, Taschen, um einen Vereinswechsel zu erreichen, nicht selten gibt es auch Geld. Vereinstreue spielt heute schon bei den Kindern keine Rolle mehr, meist durch die Eltern forciert, die ihren Junior Jahr für Jahr zu einem anderen Verein schicken, in der Hoffnung, dass er mal das große Geld verdient (weil er ja überall, wo er nicht überragend spielt, durch den Trainer nicht genug gefördert wird). Da hat sich schon viel verändert gegenüber meiner Jugendzeit.
Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu chris2010 für den nützlichen Beitrag:
a.tetzlaff (09.11.2017), Franz Wirtz (09.11.2017), printenduevel (09.11.2017)
  #795  
Alt 09.11.2017, 19:08
Benutzerbild von Oche_Alaaf_1958
Oche_Alaaf_1958 Oche_Alaaf_1958 ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 8.073
Abgegebene Danke: 2.409
Erhielt 4.485 Danke für 1.660 Beiträge
Zitat:
Zitat von a.tetzlaff Beitrag anzeigen
Das Verhalten von Spielern u. Trainern ist konstant unterirdisch, das man den Eindruck hat, dass System dahinter steckt.

Nicht nur im Vergleich zu Rugby, dem Parade-Gegenbeispiel zum Fußball, sondern auch z.B. zu Basketball, Handball usw. Das sind ja auch keine Memmen-Sportarten. Die Mentalität beim Fußball ist von Grund auf versaut, was das Miteinander betrifft.
Sorry, aber seit Wettmafia und co., nicht nur in Italien, sondern auch bei uns, seit Hoyzer, Krug und ähnlichen Selbstdarstellern ist mein Glaube an allseits grundehrliche, gerechte und durch und durch neutrale Schiedsrichter mehr als nur futsch.

Spontan fällt mir dazu immer wieder die Pfeiffe aus Düsseldorf ein, die damals ein Spiel von uns gegen Köln II gepfiffen hat.

Düsseldorf und wir spielten um den Aufstieg. 7 haarsträubende und absurde gelbe Karten und drei Platzverweise gab es gegen uns.

Bis eine Stunde nach dem Spiel kam der Schiri nicht weg, weil mehrere tausend Aachener den Vorplatz belagerten.

Aber klar, man sollte seine Gefühle immer und ewig im Zaum haben und sich immer alles gefallen lassen ........
__________________
Mit Zitat antworten
  #796  
Alt 09.11.2017, 20:13
Benutzerbild von a.tetzlaff
a.tetzlaff a.tetzlaff ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 16.402
Abgegebene Danke: 2.739
Erhielt 5.313 Danke für 2.269 Beiträge
Zitat:
Zitat von Oche_Alaaf_1958 Beitrag anzeigen
Sorry, aber seit Wettmafia und co., nicht nur in Italien, sondern auch bei uns, seit Hoyzer, Krug und ähnlichen Selbstdarstellern ist mein Glaube an allseits grundehrliche, gerechte und durch und durch neutrale Schiedsrichter mehr als nur futsch.

Spontan fällt mir dazu immer wieder die Pfeiffe aus Düsseldorf ein, die damals ein Spiel von uns gegen Köln II gepfiffen hat.

Düsseldorf und wir spielten um den Aufstieg. 7 haarsträubende und absurde gelbe Karten und drei Platzverweise gab es gegen uns.

Bis eine Stunde nach dem Spiel kam der Schiri nicht weg, weil mehrere tausend Aachener den Vorplatz belagerten.

Aber klar, man sollte seine Gefühle immer und ewig im Zaum haben und sich immer alles gefallen lassen ........
Möchtest Du beim Fußball Schiedsrichter sein ?
Ich nicht!

Das Schiri-System ist ein anderes Thema.
__________________
" Der Verein ist jetzt finanziell gut aufgestellt, dass ich ihn mit ruhigem Gewissen an meinen Nachfolger übergeben kann" F. Kraemer im Sommer 2012
Mit Zitat antworten
  #797  
Alt 09.11.2017, 20:44
Benutzerbild von Oche_Alaaf_1958
Oche_Alaaf_1958 Oche_Alaaf_1958 ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 8.073
Abgegebene Danke: 2.409
Erhielt 4.485 Danke für 1.660 Beiträge
Zitat:
Zitat von a.tetzlaff Beitrag anzeigen
Möchtest Du beim Fußball Schiedsrichter sein ?
Ich nicht!

Das Schiri-System ist ein anderes Thema.
Darum geht es, um das Schiedsrichtersystem und den zuständigen Verband mit seinen Schiedsrichteransetzungen.

Grundsätzlich müsste in allen strittigen Situationen das 4 Augenprinzip gelten.

Zudem dürften Schiedsrichter nicht aus einem Umkreis von 50 km eines der Spielbeteiligten Mannschaften/Städte kommen. Zumindest in den 4 oberen Ligen, um nur mal zwei mögliche Regeln zu benennen.
__________________

Geändert von Oche_Alaaf_1958 (09.11.2017 um 20:47 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #798  
Alt 09.11.2017, 21:04
Benutzerbild von DerLängsteFan
DerLängsteFan DerLängsteFan ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 27.08.2007
Beiträge: 3.829
Abgegebene Danke: 715
Erhielt 1.242 Danke für 547 Beiträge
Zitat:
Zitat von a.tetzlaff Beitrag anzeigen
Möchtest Du beim Fußball Schiedsrichter sein ?
Ich nicht!
Ich auch nicht!
Und genau das ist der Punkt.
Es möchten nur noch wenige.
Darunter leidet die Qualität.
Ohne geht es nicht, daher ist dem Verband ein schwacher lieber als gar keiner.
Ich gehe sogar noch weiter, ich denke Idealisten werden immer weniger, Selbstdarsteller und diejenigen, die ein wenig Macht ausüben wollen nehmen überhand.

Die jüngsten Ereignisse tragen auch keineswegs zur Verbesserung bei.
Die potenziellen Schirianwärter werden genau hinschauen, was zu ihrem Schutz in diesem Urteil entschieden wird.
__________________

Mit Zitat antworten
  #799  
Alt 09.11.2017, 21:27
Benutzerbild von Kalle-TSV
Kalle-TSV Kalle-TSV ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 27.09.2008
Beiträge: 1.552
Abgegebene Danke: 99
Erhielt 326 Danke für 146 Beiträge
Daumen hoch So kann man es sehen!

Zitat:
Zitat von DerLängsteFan Beitrag anzeigen
Ich auch nicht!
Und genau das ist der Punkt.
Es möchten nur noch wenige.
Darunter leidet die Qualität.
Ohne geht es nicht, daher ist dem Verband ein schwacher lieber als gar keiner.
Ich gehe sogar noch weiter, ich denke Idealisten werden immer weniger, Selbstdarsteller und diejenigen, die ein wenig Macht ausüben wollen nehmen überhand.

Die jüngsten Ereignisse tragen auch keineswegs zur Verbesserung bei.
Die potenziellen Schirianwärter werden genau hinschauen, was zu ihrem Schutz in diesem Urteil entschieden wird.
Wenn man die Berichte aus den unteren Ligen liest, körperliche Angriffe auf Schiedsrichter schon im Jugendbereich! Das ist unter aller Kanone. Ich habe dies sogar schon in meiner Jugendzeit erlebt, die Einflüsse von aussen von den Eltern waren schon zu diesem Zeitpunkt von Aggresivität geprägt. Es ist aber meine Meinung das man für Schiedsrichter starke Persönlichkeiten braucht die so geschult werden müssen, diesen Aufgaben gewachsen zu sein. Dieser Job ist kein Zuckerschlecken sondern erfodert auch viel Disziplin. Ich persönlich würde in fast jedem Spiel die Trainer und sonstige Verantwortlichen auf die Tribüne schicken, ein gutes Beispiel ist Thorsten Lieberknecht von BS oder Streich von Freiburg! Könnte ich !
__________________
Irren ist menschlich, sprach der Igel, und stieg von der Bürste!
Mit Zitat antworten
  #800  
Alt 09.11.2017, 21:44
Benutzerbild von #14
#14 #14 ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 875
Abgegebene Danke: 130
Erhielt 1.014 Danke für 204 Beiträge
Vorbericht Rhynern inkl. Video raus.
Und bisher kein Wort zu Wattenscheid,keine Erklärung des Vereins, somit einzig Fuats wörtliche (an sich sehr glaubwürdige und integere) Einlassung dazu, aber nichts "Offizielles".
Hat nen Geschmack von "zur Tagesordnung übergehen", für sehr kritische Stimmen auch "untern Teppich kehren/bagatellisieren". Souverän ist das nicht.
Ich denke,die Chance eines offenen Umgangs mit der Situation inkl. der Möglichkeit einer kritischen Einordnung der schlechten SchiRi- Leistung (denn da hat Oche Alaaf komplett recht,um blindes Schlucken kann es ja auch nicht gehen) sollte m.E. von Vereinsseite besser nicht vertan werden,was jetzt aber schon ziemlich eng wird. Ne undifferenzierte Opfer- Narration nach dem Urteil wäre in jedem Fall der Worst Case.
Die SchiRi- Leistung war desaströs und Fuats VERHALTEN daneben. Das müsste doch öffentlichkeitsarbeitsmäßig drin sitzen und wäre m.E im Wortsinne selbstbewusst, keineswegs ein Abrücken oder so.
Sonst schwingt immer son kindlicher "ist doch wahr"- Trotz mit... Und die Sache mit dem "schwebenden Verfahren" orgelt ja nicht mal mehr der DFB rauf und runter(und das will was heißen).
Oder gibt's da aktuell schlicht keine Zuständigen?

alemannia- fehlerfreundlichkeit
#14

Geändert von #14 (10.11.2017 um 07:19 Uhr)
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu #14 für den nützlichen Beitrag:
Turbolator (10.11.2017)
Antwort

Werbung


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:47 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.

Werbung