Alemannia Fan-Forum WFB anschlusstor  

Zurück   Alemannia Fan-Forum WFB > Alemannia > Fan-Forum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #41  
Alt 22.07.2017, 08:06
Rodannia Rodannia ist offline
Vielschreiber
 
Registriert seit: 29.08.2013
Beiträge: 88
Abgegebene Danke: 115
Erhielt 74 Danke für 31 Beiträge
Böse unglaublich

es ist schon unglaublich, mit welcher Unverfrorenheit sich dieser Herr Goy, der maßgeblich mit an der neueren Misere beteiligt ist, die Frechheit besitzt, sich dieser Wahl stellt. Er hat damals einfach seine Zahlungen eingestellt und damit die letzte Saison schon in Frage stellt. Dieser Mensch wusste ja, dass Alemannia jeden Cent braucht und die ansonsten seinen Firmenschriftzug mit Sicherheit nicht aus Wohlwollen zu seiner Firma auf die Trikots der Spieler gesetzt hatte. Die einzige Entschuldigung, die ich gelten lassen kann, dass er die Zahlungen einstellt, aber dies auch nur nach gerichtlichen Verfahren und einem öffentlichen Bekenntnis wäre, dass es seiner Firma schlecht ging und er somit Mitarbeiter nicht mehr hätte bezahlen können. Aber dies ist nie kommuniziert worden.
Dieser fadenscheinige Vorwurf, dass er damals wegen Tihange nicht informiert gewesen sei ist ja wohl himmelschreiend, zumal er in der Öffentlichkeit zu dieser Zeit gerade deshalb in gutem Licht dastand, weil dies so geschehen war.
Meines Erachtens kann man die Gruppierung, die sich so jemanden zur Wahl ins Boot holen nicht wählen, da sie sich hiermit selbst disqualifiziert hat.
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Rodannia für den nützlichen Beitrag:
Oche_Alaaf_1958 (22.07.2017), Wissquass (22.07.2017)
Werbung
  #42  
Alt 22.07.2017, 10:05
Benutzerbild von Wissquass
Wissquass Wissquass ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 08.12.2014
Beiträge: 1.835
Abgegebene Danke: 1.228
Erhielt 1.266 Danke für 510 Beiträge
Zitat:
Zitat von Heinsberger LandEi Beitrag anzeigen
Also meinst Du, unser Versagerteam 2018 samt dem "insolvenzerfahrenen" Geschäftsführer hat hervorragend gewirtschaftet und die Pleite ist ausschließlich den Einnahmeausfällen des Hauptsponsors zuzurechnen?

Mit dem Geld von Check2Win hätten wir womöglich ein paar Wochen länger überlebt, aber die Insolvenz stand doch im Grunde schon längst fest, nur nicht das Datum.

Und einseitige Schuldzuweisungen, die gleichzeitig einen Versuch der Reinwaschung der verantwortlichen GmbH-Funktionsträger darstellen, halte ich für ziemlich weltfremd.

Unabhängig davon, ob ich Herrn Goy und seine Firma jetzt für seriös halten kann oder nicht: Skrzypski und Co. würde ich keine 5 Euro leihen ohne Notarvertrag und Bankbürgschaft.


was Skrz.. angeht Zustimmung, ohne den jungen Mann persönlich angreifen zu wollen, er war für diese Position nicht geeignet. Ein nogo war das permanente Fan bashing, die wenigen Chaoten, die sich auswärts reinschleichen, sind nicht auf dem Tivoli.
Bei Steinborn und Co wär ich in der Beurteilung 'Versagerteam' zurückhaltender, vermutlich hätten die meisten an gleicher Stelle die gleichen Fehler (im Nachhinein betrachtet) begangen:
Klitze klang hoffnungsfroh, dass seine Persönlichkeitsstrukur derart problematisch war, wussten wohl nur die wenigsten.
Den Etat am oberen Limit fahren, da nur so der Traum vom Aufstieg zu realisieren ist, hätten auch die meisten gewagt,
dass schließlich der erhoffte Zuschauerschnitt nicht erreicht wurde, brachte die Kalkulation bedrohlich ins Wanken..

Und nun kommt wieder der Hauptsponsor ins Spiel, ein verantwortungsvoller und seriöser (und liquider) Partner hätte hier zur Wieder Stabilisierung beigetragen.,
Check sowieso tat das Gegenteil und dann war's nicht mehr zu schaffen ..
__________________
Da hat doch jetzt tatsächlich einer eine zusätzliche Flasche aufs Spielfeld geworfen..
(Werner Hansch)
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Wissquass für den nützlichen Beitrag:
Braveheart (22.07.2017)
  #43  
Alt 22.07.2017, 11:14
Ehrlich? Ehrlich? ist offline
Vielschreiber
 
Registriert seit: 13.04.2016
Beiträge: 158
Abgegebene Danke: 45
Erhielt 34 Danke für 27 Beiträge
Zitat:
Zitat von Wissquass Beitrag anzeigen
was Skrz.. angeht Zustimmung, ohne den jungen Mann persönlich angreifen zu wollen, er war für diese Position nicht geeignet. Ein nogo war das permanente Fan bashing, die wenigen Chaoten, die sich auswärts reinschleichen, sind nicht auf dem Tivoli.
Bei Steinborn und Co wär ich in der Beurteilung 'Versagerteam' zurückhaltender, vermutlich hätten die meisten an gleicher Stelle die gleichen Fehler (im Nachhinein betrachtet) begangen:
Klitze klang hoffnungsfroh, dass seine Persönlichkeitsstrukur derart problematisch war, wussten wohl nur die wenigsten.
Den Etat am oberen Limit fahren, da nur so der Traum vom Aufstieg zu realisieren ist, hätten auch die meisten gewagt,
dass schließlich der erhoffte Zuschauerschnitt nicht erreicht wurde, brachte die Kalkulation bedrohlich ins Wanken..

Und nun kommt wieder der Hauptsponsor ins Spiel, ein verantwortungsvoller und seriöser (und liquider) Partner hätte hier zur Wieder Stabilisierung beigetragen.,
Check sowieso tat das Gegenteil und dann war's nicht mehr zu schaffen ..
Check sowieso konnte nicht anders. Der krebst selbst vor dem Abgrund.
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Ehrlich? für den nützlichen Beitrag:
Einzelkind (22.07.2017)
  #44  
Alt 22.07.2017, 11:39
Benutzerbild von Oche_Alaaf_1958
Oche_Alaaf_1958 Oche_Alaaf_1958 ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 7.486
Abgegebene Danke: 2.274
Erhielt 4.034 Danke für 1.475 Beiträge
Zitat:
Zitat von Heinsberger LandEi Beitrag anzeigen
Sollte Check2Win hierzu gefragt worden sein und das abgelehnt haben, ist das natürlich moralisch zu hinterfragen.

Andererseits hat die Alemannia sich verpflichtet, die vertraglichen Leistungen zu erbringen und kann das nicht einfach einseitig unterlassen.
Ob Skrzypski oder der AR das entschieden hat, es ist unprofessionell, unseriös und schlichtweg rechtswidrig.

Stell Dir mal vor, Du bestellst einen Handwerker, der Dir dann einseitig absagt, weil er zu dem vereinbarten Termin lieber auf eine Anti-Tihange-Demo geht. Den vereinbarten Lohn will er aber trotzdem von Dir haben, auch wenn er nicht bei Dir war. Ist eigentlich genau die selbe Konstruktion.

Man hätte sich in diesem Fall auf einen Kompromiss - Sponsorenlogo plus Anti-Tihange-Logo auf dem Trikot - einigen sollen.
Quatsch, die gemachten Verträge beziehen sich normalerweise auf alle Pflichtspiele wie Ligaspiele, Pokalspiele etc. u. gegebenenfalls noch auf Vorbereitungsspiele u. Freundschaftsspiele. Ein Benefizspiel zur ideellen Unterstützung einer Initiative in Sachen einer existentiellen Frage für alle Menschen in dieser Region ist da eine ganz andere Kiste, bei der alle Beteiligten selbstredend auf alle Gewinneinnahmen zugunsten dieser Sache verzichten ( auch der FC Köln hat auf alle Einnahmen verzichtet und zudem keine normale Trikotwerbung getragen !!! ).

Wer das nicht kapiert und hieraus gedenkt noch einen wie auch immer gearteten finanziellen Gewinn rausholen zu wollen hat nicht nur den Schuss nicht gehört, er disqualifiziert sich in seiner primitiven Raffgier derartig, dass er einem anschließend auch nicht mehr mit einem moralischen Gesülze von wegen, wie wichtig ihm die Alemannia doch sei etc.pp. zu kommen braucht.

Nein, die denken nur egoistisch an sich und ausser ihrem Profit gehts denen am Allerwertesten vorbei, und sei es, die Alemannia geht in die Insolvenz durch nicht ausgezahltes Sponsorengeld.

Abgesehen davon ist dein Handwerker - Beispiel derartig an den Haaren herbeigezogen und hat nullkommanichts mit dem unsäglichen Vorgehen und Verhalten dieser Nullcheckerfirna zu tun.
__________________
Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Oche_Alaaf_1958 für den nützlichen Beitrag:
Aachener Alemanne (22.07.2017), Braveheart (22.07.2017), Grenzwolf (22.07.2017)
  #45  
Alt 22.07.2017, 14:56
Benutzerbild von Heinsberger LandEi
Heinsberger LandEi Heinsberger LandEi ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 02.08.2007
Beiträge: 2.084
Abgegebene Danke: 1.862
Erhielt 2.278 Danke für 795 Beiträge
Zitat:
Zitat von Oche_Alaaf_1958 Beitrag anzeigen
Quatsch, die gemachten Verträge beziehen sich normalerweise auf alle Pflichtspiele ... . Ein Benefizspiel zur ideellen Unterstützung einer Initiative in Sachen einer existentiellen Frage für alle Menschen in dieser Region ist da eine ganz andere Kiste,
...

Abgesehen davon ist dein Handwerker - Beispiel derartig an den Haaren herbeigezogen und hat nullkommanichts mit dem unsäglichen Vorgehen und Verhalten dieser Nullcheckerfirna zu tun.
Das Anti-Tihange-Spiel gegen Köln II war ein reguläres Ligaspiel!
Und für dieses war Alemannia verpflichtet, das Logo des Sponsoren auf der Brust zu tragen, dafür wurde bezahlt.

Selbst wenn uns der Sponsor noch so unysmpathisch und der gute Zweck dieser Veranstaltung noch so heilig sein sollte, die Alemannia durfte hier nicht eigenmächtig handeln.

Und es unterscheidet sich in nichts von meinem Handwerkerbeispiel.
Nur weil gerade "Wahlkampf" ist, sollte man trotzdem nicht die Tatsachen verdrehen. Ich hätte bisher für mich persönlich die Wahl eines Teams mit Goy und Rambau kaum in Erwägung gezogen; wenn aber auf der anderen Seite mit Unwahrheiten und Schmutzkampagnen Stimmung gemacht wird, beginne ich, zu zweifeln.

Also Butter bei die Fische, hättest Du den Handwerker für's Demonstrieren bezahlt? Falls nicht, wärest Du nach Deinen eigenen Maßstäben auch nur ein raffgieriger Egoist.
Mit Zitat antworten
  #46  
Alt 22.07.2017, 15:18
Benutzerbild von Wolfgang
Wolfgang Wolfgang ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 31.07.2007
Beiträge: 1.790
Abgegebene Danke: 200
Erhielt 1.262 Danke für 360 Beiträge
Mal eine andere Frage:

Wer nicht in diesem Forum liest, weißt doch jetzt von diesem "ganzen Kram" gar nichts, oder?
__________________
Leute, die zu nichts fähig sind, sind zu allem fähig.
(John Steinbeck, USA - Nobelpreisträger für Literatur 1962)
Mit Zitat antworten
  #47  
Alt 22.07.2017, 15:27
Benutzerbild von Black-Postit
Black-Postit Black-Postit ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 3.478
Abgegebene Danke: 1.909
Erhielt 881 Danke für 387 Beiträge
Zitat:
Zitat von Wolfgang Beitrag anzeigen
Mal eine andere Frage:

Wer nicht in diesem Forum liest, weißt doch jetzt von diesem "ganzen Kram" gar nichts, oder?
Das "Netz" kennt dies Mitteilung nur auf dieser Seite. Bisher. Daher war die Frage nach der Quelle durchaus gerechtfertigt.
__________________
Der Kluge lernt aus allem und von jedem,
der Normale aus seinen Erfahrungen und
der Dumme weiß alles besser. (Sokrates)
Mit Zitat antworten
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu Black-Postit für den nützlichen Beitrag:
a.tetzlaff (22.07.2017), easy (22.07.2017), Franz Wirtz (22.07.2017), Wolfgang (22.07.2017)
  #48  
Alt 22.07.2017, 15:53
Benutzerbild von Oche_Alaaf_1958
Oche_Alaaf_1958 Oche_Alaaf_1958 ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 7.486
Abgegebene Danke: 2.274
Erhielt 4.034 Danke für 1.475 Beiträge
Zitat:
Zitat von Heinsberger LandEi Beitrag anzeigen
Das Anti-Tihange-Spiel gegen Köln II war ein reguläres Ligaspiel!
Und für dieses war Alemannia verpflichtet, das Logo des Sponsoren auf der Brust zu tragen, dafür wurde bezahlt.

Selbst wenn uns der Sponsor noch so unysmpathisch und der gute Zweck dieser Veranstaltung noch so heilig sein sollte, die Alemannia durfte hier nicht eigenmächtig handeln.

Und es unterscheidet sich in nichts von meinem Handwerkerbeispiel.
Nur weil gerade "Wahlkampf" ist, sollte man trotzdem nicht die Tatsachen verdrehen. Ich hätte bisher für mich persönlich die Wahl eines Teams mit Goy und Rambau kaum in Erwägung gezogen; wenn aber auf der anderen Seite mit Unwahrheiten und Schmutzkampagnen Stimmung gemacht wird, beginne ich, zu zweifeln.

Also Butter bei die Fische, hättest Du den Handwerker für's Demonstrieren bezahlt? Falls nicht, wärest Du nach Deinen eigenen Maßstäben auch nur ein raffgieriger Egoist.
Nicht nur Quatsch, sondern Quark. Das eine schließt das andere nicht aus. Auch ein Ligaspiel kann gleichzeitig zu einem Benefizspiel deklariert werden. Alle haben mitgemacht, der Verband, der OB, die Stadt Aachen, der AVV, der Städteregionsrat, die StädteRegion Aachen, die Alemannia, der FC Köln, der Sponsor vom FC.

Alle? Nein, nur die Nullcheker vom Doppelgewinn wollten
wegen der hohen Zuschauerzahl aufgrund des Benefizcharakters doppelten Werbegewinn erzielen.

Solche Charaktere können wir bei der Alemannia nicht gebrauchen.

Ansonsten, die Handwerkertätigkeiten zuhause erledige ich selbst. Weswegen dein Vergleich nach wie vor für'n Popo ist.

Und wenn du deine Entscheidungen tatsächlich von solch einem Strunx wie von dir angedeutet abhängig machst , dann...... ach lassen wir das.
__________________
Mit Zitat antworten
  #49  
Alt 22.07.2017, 16:11
Benutzerbild von easy
easy easy ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 10.08.2007
Beiträge: 1.746
Abgegebene Danke: 79
Erhielt 964 Danke für 251 Beiträge
Alemannia: "Check2win"-Geschäftsführer bricht sein Schweigen - klick
__________________
Das Gras möge bitte über die Sache wachsen. Das Gras bitte!
Mit Zitat antworten
  #50  
Alt 22.07.2017, 16:13
Benutzerbild von AndreAC
AndreAC AndreAC ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 1.525
Abgegebene Danke: 244
Erhielt 1.215 Danke für 339 Beiträge
Zitat:
Zitat von Heinsberger LandEi Beitrag anzeigen
Und es unterscheidet sich in nichts von meinem Handwerkerbeispiel.
Das Handwerkerbeispiel hinkt nicht nur, es missachtet einige sehr wichtige Aspekte:

1. Dein Beispiel ist eine einmalige Leistung, die nicht erbracht wurde. Wir sprechen aber über eine Teilleistung (ein Spiel) eines Gesamtpaketes. Da kann man eine Minderung des Gesamtpreises fordern, aber hier eine Begründung für eine vollständige und fristlose Kündigung abzuleiten halte ich (wohlgemerkt als Laie) für gewagt.

2. In deinem Beispiel wurde keine Leistung erbracht. Im Alemannia-Fall wurde aber in der Presseerklärung dem Hauptsponsor Check2Win sowie e.GO explizit für diesen Verzicht gedankt. Die entsprechende Mitteilung fand bundesweit Beachtung, wenn man etwas googelt wird der Dank an die Sponsoren in vielen verschiedenen Medien zitiert. Hier könnte man sogar abwägen, ob die Aktion nicht sogar einen größeren Werbeeffekt hatte, als es die gewohnte Trikotwerbung gehabt hätte. Zumindest ob eine Minderung hier über ein ganzes Spiel möglich wäre, würde ich hinterfragen.

Davon abgesehen: Die Alemannia hat einen Monat vor dem Spiel öffentlich auf die Aktion hingewiesen. In der geposteten Argumentation sehe ich nicht, dass im Vorfeld des Spiels eine Lösung angestrebt wurde. Außerdem mag man der damaligen Alemannia-Führung sicher einiges nachsagen, die Herren im Aufsichtsrat waren jedoch alle gestandene und angesehene Geschäftsleute in der Region - es fällt mir schwer, hier zu glauben, dass sie eine Ankündigung der Aktion mit Verweis auf den Sponsor zugelassen hätten, wenn die Hintergründe nicht geklärt gewesen wären.

Die Herren finde ich persönlich glaubwürdiger als eine Firma, deren Pressemitteilungen und Webseite auf mich nicht professionell wirken (gerade bei dieser Mitteilung, so sie denn echt ist, hätte ich mich doch von Profis beraten lassen), die ihr Geld mit Einspartricks bei Mitarbeitern verdient, die ich als bedenklich empfinde, und die noch nicht mal ihre Video-Software bezahlt, um die Wasserzeichen zu entfernen, bevor das Material auf YouTube geladen wird.

Würde ich in deinem Beispiel bleiben wollen, sprechen wir also um eine wiederkehrende handwerkliche Leistung, sagen wir ein Gärtner. Der Gärtner erscheint regelmäßig und erbringt die Leistung. Mit einem Monat Vorlauf kündigt er nun an, an der Demo teilzunehmen und stellt mir einen (aus seiner Sicht gleichwertigen Ersatz). Mit dem Ersatz mag ich nun unzufrieden sein und eine Minderung fordern, insbesondere wenn der Ersatz nicht mit mir abgesprochen war, das war es aber erstmal.

Und ja, es gab sicher viele Faktoren, die zur Insolvenz der Alemannia beigetragen haben. Die öffentlichkeitswirksame Kündigung des Hauptsponsors eines Vertrags über noch ausstehende 150.000 EUR(?), die in der Situation enorm viel Geld waren, war aber alles andere als hilfreich und mögen eben der entscheidende Stoß gewesen sein, wenn die Ersatzleistung von DocMorris vielleicht schon zu spät erfolgte.

Nachtrag: Und wie Niering, obwohl ja kein Vertrag mehr besteht, einen Vertragsbruch begehen konnte, leuchtet mir auch nicht wirklich ein?!

Geändert von AndreAC (22.07.2017 um 16:17 Uhr)
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu AndreAC für den nützlichen Beitrag:
Oche_Alaaf_1958 (22.07.2017)
  #51  
Alt 22.07.2017, 16:36
Benutzerbild von Wolfgang
Wolfgang Wolfgang ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 31.07.2007
Beiträge: 1.790
Abgegebene Danke: 200
Erhielt 1.262 Danke für 360 Beiträge
Zitat:
Zitat von Heinsberger LandEi Beitrag anzeigen
Das Anti-Tihange-Spiel gegen Köln II war ein reguläres Ligaspiel!
Und für dieses war Alemannia verpflichtet, das Logo des Sponsoren auf der Brust zu tragen, dafür wurde bezahlt.

Selbst wenn uns der Sponsor noch so unysmpathisch und der gute Zweck dieser Veranstaltung noch so heilig sein sollte, die Alemannia durfte hier nicht eigenmächtig handeln.

....
Lt. dem Pressebericht (der seit ein paar Minuten online ist) liegen Steinborn und der Reaktion eine SMS vor, in der sich Goy darüber beschwert, dass sein Verzicht bei dem besagten Spiel medial nicht richtig kommuniziert wurde.

Wie denn jetzt
__________________
Leute, die zu nichts fähig sind, sind zu allem fähig.
(John Steinbeck, USA - Nobelpreisträger für Literatur 1962)
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Wolfgang für den nützlichen Beitrag:
Oche_Alaaf_1958 (22.07.2017), Wissquass (22.07.2017)
  #52  
Alt 22.07.2017, 16:45
Benutzerbild von Niemand
Niemand Niemand ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 22.11.2012
Beiträge: 3.870
Abgegebene Danke: 604
Erhielt 1.963 Danke für 934 Beiträge
Zitat:
Zitat von Wolfgang Beitrag anzeigen
Lt. dem Pressebericht (der seit ein paar Minuten online ist) liegen Steinborn und der Reaktion eine SMS vor, in der sich Goy darüber beschwert, dass sein Verzicht bei dem besagten Spiel medial nicht richtig kommuniziert wurde.

Wie denn jetzt
http://i.imgur.com/2mbe2Z8.gif
__________________
Gesendet von meiner iZahnbürste
Mit Zitat antworten
  #53  
Alt 22.07.2017, 18:46
Benutzerbild von Braveheart
Braveheart Braveheart ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 03.10.2015
Beiträge: 874
Abgegebene Danke: 1.088
Erhielt 1.379 Danke für 392 Beiträge
Sei es wie es sei: Die Außenwirkung der Schlammschlacht ist verheerend. Es geht allein darum, nach vorne zu schauen und mit dem Hintern nicht alles wieder einzureißen, was Fuat, unsere Jungs und viele Gutwillige derzeit zu erreichen versuchen.
Für mich als zahlendes Mitglied und Bedauerkartenfan ist daher klar:
1. G. ist für mich untragbar, war das Abtauchen seiner Firma doch wesentlich, wenn nicht entscheidend für den Zeitpunkt der 2. Inso;
2. Das Anti-Tihange-Spiel war auch eine großartige Werbung für unsere Alemannia (übrigens auch für den FC und meine Haltung zu ihm, trotz '63 and all that) - wenn ich als GF einer "großen" Firma das nicht erkenne und nicht mittue, kann ich Herrn G. auch nicht helfen;
3. Wenn Herr G. nun ernsthaft als Teil eines Pakets auf der nächsten JHV kandidiert und ich nicht einzeln über die Kandidaten entscheiden kann, ist für mich das ganze Team unwählbar.
4. Bleibt für mich das andere Team, dem ich mein Vertrauen schenke.
So.
Mit Zitat antworten
Folgende 11 Benutzer sagen Danke zu Braveheart für den nützlichen Beitrag:
a.tetzlaff (22.07.2017), Andreas (22.07.2017), Brücke 10 (23.07.2017), Dibe (23.07.2017), Eike (22.07.2017), Michi Müller (23.07.2017), Oche_Alaaf_1958 (22.07.2017), Rodannia (22.07.2017), Steen (23.07.2017), Thai-Man (22.07.2017), Wissquass (22.07.2017)
  #54  
Alt 22.07.2017, 22:21
Benutzerbild von Pit
Pit Pit ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 06.08.2007
Beiträge: 326
Abgegebene Danke: 87
Erhielt 94 Danke für 35 Beiträge
Die Quelle: Kartoffelkäfer bei Facebook.
Mit Zitat antworten
  #55  
Alt 22.07.2017, 22:41
Benutzerbild von Pit
Pit Pit ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 06.08.2007
Beiträge: 326
Abgegebene Danke: 87
Erhielt 94 Danke für 35 Beiträge
Ich denke Niemand hier im Forum ist in der Lage den Sachverhalt bzgl. Alexander Goy und der fristlosen Kündigung des Sposoring Vertrages objektiv aufzuklären. Ob ein Gericht sich diesem Thema noch annehmen wird, entscheidet sich noch. Bisher wurde der Klageweg durch den Insolvenzverwalter nicht beschritten. Den Sponsoring Vertrag und entscheidenden Schriftwechsel ( email Verkehr) zwischen den Vertragsparteien, der Geschäftsleitung von Alemannia Aachen und Alexander Goy hat von uns wahrscheinlich Niemand in Kopie gesehen. Alle verständlichen emotionalen Statement, denn davon lebt der Fussball" werden dem Sachverhalt nicht gerecht. Wenn es innerhalb kürzester Zeit zu zwei Insolvenzen einen "kleinen Unternehmens" der Alemannia GmbH kommt, dann sollte doch darüber nachgedacht werden, welche Protagonisten der dafür VERANTWORTLICH sind und waren. Am Ende der Schlacht wurde wiederholt deutlich mehr Geld ausgegeben als eingenommen wurde. Deshalb nocheinmal meine Frage, welche Personen bei der Alemannia im Präsidium, im Aufsichtsrat und der Geschäftsführung waren, die während dieser Zeit Verantwortung übernommen haben? Macht es Sinn entsprechenden Personen bei der nächsten Hauptversammlung und den Wahlen zu den Gremen wiederum Vertrauen zu schenken? Letztendlich muss sich jedoch auch jeder an Alemannia interessierte angesprochen fühlen, der NICHT als zahlender Zuschauer zum Tivoli kommt und nicht bereit war regelmäßig Regionalliga Fussball zu gucken. Auch die viel gescholtenen "Modefans" werden dringend für eine bessere Zukunft gebraucht. Die kommen jedoch nur, wenn bei der Alemannia attraktiver Fussball geboten wird.
Mit Zitat antworten
  #56  
Alt 23.07.2017, 08:35
Benutzerbild von Öcher Wellenbrecher
Öcher Wellenbrecher Öcher Wellenbrecher ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 05.06.2016
Beiträge: 255
Abgegebene Danke: 269
Erhielt 543 Danke für 144 Beiträge
Wie man es auch betrachtet, diese öffentliche Diskussion schadet der Alemannia mehr als das sie ihr hilft. Es schreckt mal wieder potentielle Sponsoren ab und rückt Alemannia Aachen in der breiten Öffentlichkeit wieder einmal in die Ecke eines " Chaosclubs " - für einen erneuten Neuanfang pures Gift
Ich kann hier nur appellieren umgehend damit aufzuhören.
Herrn Goy kann man nur empfehlen das noch ausstehende Geld umgehend auf ein Treuhandkonto ( bis zur Klärung ) zu zahlen und von einer Kandidatur abzusehen.
__________________
Zusammenstehen & Alemannia unterstützen.

Geändert von Öcher Wellenbrecher (23.07.2017 um 08:56 Uhr)
Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Öcher Wellenbrecher für den nützlichen Beitrag:
a.tetzlaff (23.07.2017), Kosh (24.07.2017), Steen (23.07.2017)
  #57  
Alt 23.07.2017, 09:16
Flamebird Flamebird ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 2.157
Abgegebene Danke: 415
Erhielt 1.429 Danke für 392 Beiträge
Zitat:
Zitat von Oche_Alaaf_1958 Beitrag anzeigen
Nicht nur Quatsch, sondern Quark. Das eine schließt das andere nicht aus. Auch ein Ligaspiel kann gleichzeitig zu einem Benefizspiel deklariert werden. Alle haben mitgemacht, der Verband, der OB, die Stadt Aachen, der AVV, der Städteregionsrat, die StädteRegion Aachen, die Alemannia, der FC Köln, der Sponsor vom FC.

Alle? Nein, nur die Nullcheker vom Doppelgewinn wollten
wegen der hohen Zuschauerzahl aufgrund des Benefizcharakters doppelten Werbegewinn erzielen.

Solche Charaktere können wir bei der Alemannia nicht gebrauchen.

Ansonsten, die Handwerkertätigkeiten zuhause erledige ich selbst. Weswegen dein Vergleich nach wie vor für'n Popo ist.

Und wenn du deine Entscheidungen tatsächlich von solch einem Strunx wie von dir angedeutet abhängig machst , dann...... ach lassen wir das.
Ich würde das differenzierter sehen:
Natürlich hat der Hauptsponsor das Recht auf sein Logo in JEDEM Ligaspiel und was die Alemannia getan hat, wäre ein Rechtsbruch.
Unabhängig von dem höheren Ziel der Aktion. Das Handwerkerbeispiel hinkt, ist so falsch aber nicht.

Aber: Wer glaubt denn, dass es so gelaufen ist? Die SMS an Steinborn scheint ja eine Absprache zu belegen, dazu kommt die Frage der Plausibilität. Die ganze Aktion war doch wochenlang im Voraus bekannt. Warum hat der Sponsor damals nicht reagiert?

Das ist doch alles Quark. Für mich bleibt jeder unwählbar, der den Namen Goy in seiner Nähe duldet, selbst wenn dieser noch zurücktritt. Das Team hat sich selbst diskreditiert.
__________________
Fußball ist immer noch wichtig...
Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Flamebird für den nützlichen Beitrag:
Brücke 10 (23.07.2017), Dibe (23.07.2017), Oche_Alaaf_1958 (23.07.2017)
  #58  
Alt 23.07.2017, 12:54
Kimble Kimble ist offline
Vielschreiber
 
Registriert seit: 18.11.2012
Beiträge: 184
Abgegebene Danke: 130
Erhielt 325 Danke für 89 Beiträge
Horst Rambau scheint von Herrn Goy sehr überzeugt zu sein, er hat unter der "Pressemitteilung" von Check2Win direkt seine Meinung hinterlassen

https://www.facebook.com/DieKartoffe...087519400733:0

Zitat:
Wer die Pressemitteilung aufmerksam liest, erkennt, dass man jetzt Stellung bezieht, weil der Insolvenzverwalter Dreck ausgegossen hat. Herr Goy ist sich mit Sicherheit im Klaren darüber, dass er belastet ist. Alles andere wäre töricht und naiv. Das trifft auf ihn aber nicht zu.
Er war aber stets an einer vernünftigen Lösung interessiert. Wieviel Geld aus dem Vertrag für 2016/2017 fehlte denn zur 100 prozentigen Erfüllung? Wenn man dem Insolvenzverwalter folgt, spricht man schnell von 250.000 Euro. Hiervon entfallen aber wohl 200.000 Euro auf das Vertragsjahr 2017/2018. Bleiben 50.000 Euro übrig, abzüglich der angesprochenen Verfahrenskosten, die bei 10.000 Euro liegen dürften. Macht also einen Fehlbetrag von ca. 40.000 Euro. Wer glaubt, dass das der Insolvenz-Auslöser war, der hat echt den Knall nicht gehört. Außerdem hat der Insolvenzverwalter klar gesagt, dass die drohende Steuerlast aus der 1. Insolvenz ursächlich war. Wer das aber wiederum glaubt, der hat ebenfalls den Knall nicht gehört!
Ergo, nicht alles glauben, was geschrieben wird und dennoch jedem der mit Schmutz beworfen wird, das Recht einräumen, dass er sich dazu äußert. Wir leben Gott sei Dank in einem Rechtsstaat. Vorverurteilungen und Sippenhaft gehören hier eigentlich nicht hin.
Diese sogenannte Pressemitteilung, ist einfach nur zum #Fremdschämen. Da ist inhaltlich keine auch nur ansatzweise juristisch relevante Erklärung zum Vertragsbruch enthalten. Wenn man schon das Wasser bis zur Nasenspitze stehen hat, sollte man nicht auch noch Wellen schlagen.
Mit Zitat antworten
  #59  
Alt 23.07.2017, 13:21
Benutzerbild von a.tetzlaff
a.tetzlaff a.tetzlaff ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 16.019
Abgegebene Danke: 2.569
Erhielt 5.040 Danke für 2.136 Beiträge
Zitat:
Zitat von Pit Beitrag anzeigen
Ich denke Niemand hier im Forum ist in der Lage den Sachverhalt bzgl. Alexander Goy und der fristlosen Kündigung des Sposoring Vertrages objektiv aufzuklären. Ob ein Gericht sich diesem Thema noch annehmen wird, entscheidet sich noch. Bisher wurde der Klageweg durch den Insolvenzverwalter nicht beschritten. Den Sponsoring Vertrag und entscheidenden Schriftwechsel ( email Verkehr) zwischen den Vertragsparteien, der Geschäftsleitung von Alemannia Aachen und Alexander Goy hat von uns wahrscheinlich Niemand in Kopie gesehen. Alle verständlichen emotionalen Statement, denn davon lebt der Fussball" werden dem Sachverhalt nicht gerecht. Wenn es innerhalb kürzester Zeit zu zwei Insolvenzen einen "kleinen Unternehmens" der Alemannia GmbH kommt, dann sollte doch darüber nachgedacht werden, welche Protagonisten der dafür VERANTWORTLICH sind und waren. Am Ende der Schlacht wurde wiederholt deutlich mehr Geld ausgegeben als eingenommen wurde. Deshalb nocheinmal meine Frage, welche Personen bei der Alemannia im Präsidium, im Aufsichtsrat und der Geschäftsführung waren, die während dieser Zeit Verantwortung übernommen haben? Macht es Sinn entsprechenden Personen bei der nächsten Hauptversammlung und den Wahlen zu den Gremen wiederum Vertrauen zu schenken? Letztendlich muss sich jedoch auch jeder an Alemannia interessierte angesprochen fühlen, der NICHT als zahlender Zuschauer zum Tivoli kommt und nicht bereit war regelmäßig Regionalliga Fussball zu gucken. Auch die viel gescholtenen "Modefans" werden dringend für eine bessere Zukunft gebraucht. Die kommen jedoch nur, wenn bei der Alemannia attraktiver Fussball geboten wird.
Diese Frage ist für die zur Wahl stehenden Personen beantwortet worden.
Sage doch bitte, was Du damit meinst!
__________________
" Der Verein ist jetzt finanziell gut aufgestellt, dass ich ihn mit ruhigem Gewissen an meinen Nachfolger übergeben kann" F. Kraemer im Sommer 2012
Mit Zitat antworten
  #60  
Alt 23.07.2017, 14:40
Go Go ist offline
Experte
 
Registriert seit: 03.08.2007
Beiträge: 714
Abgegebene Danke: 970
Erhielt 526 Danke für 203 Beiträge
Zitat:
Zitat von Kimble Beitrag anzeigen
Horst Rambau scheint von Herrn Goy sehr überzeugt zu sein, er hat unter der "Pressemitteilung" von Check2Win direkt seine Meinung hinterlassen

https://www.facebook.com/DieKartoffe...087519400733:0



Diese sogenannte Pressemitteilung, ist einfach nur zum #Fremdschämen. Da ist inhaltlich keine auch nur ansatzweise juristisch relevante Erklärung zum Vertragsbruch enthalten. Wenn man schon das Wasser bis zur Nasenspitze stehen hat, sollte man nicht auch noch Wellen schlagen.
Naja, fehlende Verschwiegenheit und Vertraulichkeit durch die Alemannia (mit Sicherheit gegenseitig vertraglich zugesichert) kann man schon als juristisch relevant bewerten, auch wenn die in der Presseerklärung von Goy nicht genannt wird. Das ganze ist eine derzeit ruhende juristische Angelegenheit und hat in der Öffentlichkeit überhaupt nichts zu suchen. Und auch hier bringt sich mancher in die Nähe der üblen Nachrede. Niemand geht ein Sponsoring ein, um dann am Nasenring durch die Manege gezogen zu werden. Auch ein Grund, wieso es so schwer ist, Firmen für Alemannia zu begeistern.
__________________

Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Werbung


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:17 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.

Werbung