Alemannia Fan-Forum WFB anschlusstor  

Zurück   Alemannia Fan-Forum WFB > Alemannia > Fan-Forum > Die Fan-IG informiert

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #81  
Alt 12.08.2017, 00:44
Benutzerbild von Aachener Alemanne
Aachener Alemanne Aachener Alemanne ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 12.298
Abgegebene Danke: 477
Erhielt 5.035 Danke für 2.099 Beiträge
Zitat:
Zitat von tjangoxxl Beitrag anzeigen
sollen wir Euch alleine lassen?
HdF!

Jetzt chatten hier die Top-Poster!

Ich möchte dabei betonen, dass ich hier jetzt die "Danke-Hure" mit über 5.000 davon bin. Also reden sie mir jefällichst mit "Sir" an!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #82  
Alt 12.08.2017, 00:54
Benutzerbild von Heinsberger LandEi
Heinsberger LandEi Heinsberger LandEi ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 02.08.2007
Beiträge: 2.034
Abgegebene Danke: 1.796
Erhielt 2.233 Danke für 773 Beiträge
Zitat:
Zitat von Turbolator Beitrag anzeigen
Als Beispiel:
Wenn ich einen Vertrag mit einem Lieferanten habe wo geregelt ist, dass ich von diesem wöchentlich eine Lieferung erhalte und ich hier für jede Lieferung einen Betrag X bezahlen müsse, diese Lieferung jedoch einmalig ausbleiben würde, könnte ich mit Sicherheit für -dieses Mal- dann mit dem Lieferanten über einen Ausgleich sprechen (z.B. Geld für dieses mal zurück). Jedoch kann ich nicht von dem Tag an bis Jahresende/Vertragsende einfach jegliche Zahlungen einstellen! Und das obwohl ich bis auf das eine Mal jede Woche die vereinbarten Lieferungen erhalte...
Dein Beispiel hinkt im letzten Satz. Die Alemannia hat nämlich in der Rückrunde nicht mehr weiter "geliefert", sondern nach der Kündigung von Check2win wieder für DocMorris geworben. Die ausgebliebene Zahlung von Check2win betraf ebenfalls nur die Rückrunde.

Es gab also beidseitig seit der Winterpause keine Leistungserbringung mehr. Was den logischen Schluss folgern lässt, dass aus dieser Zeit eigentlich auch niemand mehr dem anderen etwas schulden kann.

Die Alemannia hätte sich nach meiner Meinung ihren Anspruch nur sichern können, indem sie weiter für Check2win wirbt und das Entgelt für diese Leistung dann einklagt. Aber dafür war man zu dringend auf kurzfristiges Bargeld angewiesen.

So hat man "Pech" vermute ich. Es sei denn, es gäbe anderslautende vertragliche Regelungen zu Gunsten der Alemannia.
Mit Zitat antworten
  #83  
Alt 12.08.2017, 06:50
Benutzerbild von Blackthorne
Blackthorne Blackthorne ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 07.08.2007
Beiträge: 6.169
Abgegebene Danke: 893
Erhielt 2.614 Danke für 919 Beiträge
Zitat:
Zitat von Heinsberger LandEi Beitrag anzeigen
Es gab also beidseitig seit der Winterpause keine Leistungserbringung mehr. Was den logischen Schluss folgern lässt, dass aus dieser Zeit eigentlich auch niemand mehr dem anderen etwas schulden kann
Zunächst einmal muss festgestellt werden (vermutlich gerichtlich), ob der Alemannia Schadensersatz zugesprochen werden kann, weil check2win vertragswidrig die Leistungserbringung eingestellt hat. Vielleicht existiert aber auch ein Passus im Vertrag, nachdem check2win die Zahlungen hätte einstellen können. Wir wissen das nicht, da wir den Vertrag nicht kennen. Sollte das Gericht zu dem Schluss kommen, dass check2win vertragswidrig gehandelt hat, ist die Höhe des Schadens festzustellen. Dieser ist gleich der Summe der Zahlungen, die check2win noch hätte leisten müssen abzüglich der Gelder, die DocMorris geleistet hat.

__________________
Ein „strukturelles Defizit“ ist betriebswirtschaftlicher Unfug
Prof. Dr. Mönning, AN vom 28.09.2016

Geändert von Blackthorne (12.08.2017 um 06:53 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #84  
Alt 12.08.2017, 08:04
Benutzerbild von Heinsberger LandEi
Heinsberger LandEi Heinsberger LandEi ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 02.08.2007
Beiträge: 2.034
Abgegebene Danke: 1.796
Erhielt 2.233 Danke für 773 Beiträge
Zitat:
Zitat von Blackthorne Beitrag anzeigen
Sollte das Gericht zu dem Schluss kommen, dass check2win vertragswidrig gehandelt hat, ist die Höhe des Schadens festzustellen. Dieser ist gleich der Summe der Zahlungen, die check2win noch hätte leisten müssen abzüglich der Gelder, die DocMorris geleistet hat.
Wobei die Alemannia als Reaktion den Vertrag im Januar ebenfalls fristlos gekündigt hatte:
http://alemannia-aachen.de/aktuelles...ponsor-23813v/

Von außen betrachtet könnte man nun darauf kommen, dass die Alemannia damit auch auf die ausstehenden Zahlungen für den anteiligen Zeitraum ab Kündigung verzichtet hat. Ich hielt das damals schon für eine "Kurzschlussreaktion".

Es sei denn, die Alemannia hätte sich dieses Recht im Vertrag zugesichert in einer Weise, nach welcher ihr trotz Kündigung noch die entsprechenden Gelder zustünden, obwohl hierfür kein werblicher Gegenwert mehr erbracht wird. Ob der Sponsor so etwas unterschrieben hätte, ist zumindest fragwürdig. Wir werden es vermutlich irgendwann nach Abschluss des Gerichtsverfahrens erfahren.
Mit Zitat antworten
  #85  
Alt 12.08.2017, 08:34
Benutzerbild von Blackthorne
Blackthorne Blackthorne ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 07.08.2007
Beiträge: 6.169
Abgegebene Danke: 893
Erhielt 2.614 Danke für 919 Beiträge
Zitat:
Zitat von Heinsberger LandEi Beitrag anzeigen
Wir werden es vermutlich irgendwann nach Abschluss des Gerichtsverfahrens erfahren.
Ich gebe mal eine Pronose ab:

Alemannia bekommt keinen Cent.

__________________
Ein „strukturelles Defizit“ ist betriebswirtschaftlicher Unfug
Prof. Dr. Mönning, AN vom 28.09.2016
Mit Zitat antworten
  #86  
Alt 12.08.2017, 10:41
tivolino tivolino ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 15.08.2007
Beiträge: 2.052
Abgegebene Danke: 1.908
Erhielt 3.372 Danke für 908 Beiträge
Zitat:
Zitat von Heinsberger LandEi Beitrag anzeigen
Wobei die Alemannia als Reaktion den Vertrag im Januar ebenfalls fristlos gekündigt hatte:
http://alemannia-aachen.de/aktuelles...ponsor-23813v/

Von außen betrachtet könnte man nun darauf kommen, dass die Alemannia damit auch auf die ausstehenden Zahlungen für den anteiligen Zeitraum ab Kündigung verzichtet hat. Ich hielt das damals schon für eine "Kurzschlussreaktion".

Es sei denn, die Alemannia hätte sich dieses Recht im Vertrag zugesichert in einer Weise, nach welcher ihr trotz Kündigung noch die entsprechenden Gelder zustünden, obwohl hierfür kein werblicher Gegenwert mehr erbracht wird. Ob der Sponsor so etwas unterschrieben hätte, ist zumindest fragwürdig. Wir werden es vermutlich irgendwann nach Abschluss des Gerichtsverfahrens erfahren.
Herr Niering sieht das ganz anders. Er hat am Dienstag noch mal bekräftigt, dass man neben dem entgangenen Geld aus der vergangenen Saison (39.000 Euro) von Goy auch Anspruch auf das Geld für die gesamte laufende Saison habe, solange kein anderer Brustsponsor gefunden werde. Das könnten zusammen über 250.000 Euro werden. Seiner Meinung nach könnte sich die Alemannia theoretisch sogar jetzt noch "Check2Win" auf die Brust drucken lassen und dann von Goy Geld für diese Werbeleistung verlangen. Weiß der Mann gar nicht, dass auch die Alemannia selbst fristlos gekündigt hat?

Geändert von tivolino (12.08.2017 um 11:08 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #87  
Alt 12.08.2017, 12:14
tjangoxxl tjangoxxl ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 3.446
Abgegebene Danke: 246
Erhielt 3.171 Danke für 1.050 Beiträge
Zitat:
Zitat von tivolino Beitrag anzeigen
Herr Niering sieht das ganz anders. Er hat am Dienstag noch mal bekräftigt, dass man neben dem entgangenen Geld aus der vergangenen Saison (39.000 Euro) von Goy auch Anspruch auf das Geld für die gesamte laufende Saison habe, solange kein anderer Brustsponsor gefunden werde. Das könnten zusammen über 250.000 Euro werden. Seiner Meinung nach könnte sich die Alemannia theoretisch sogar jetzt noch "Check2Win" auf die Brust drucken lassen und dann von Goy Geld für diese Werbeleistung verlangen. Weiß der Mann gar nicht, dass auch die Alemannia selbst fristlos gekündigt hat?
Ich glaube, da wird es um juristische Feinheiten gehen.

Hätte Alemannia ünerhaupt Doc Morris nehmen dürfen, wenn man gleichzeitig die Kündigung von Goy als nicht rechtens ansieht?

Mussten die ggfls zwangsläufig kündigen, um zumindest etwas Geld zu bekommen und damit auch den evtl Schaden für Goy zu minimieren.

Ich habe da keinen Plan, hoffe aber, dass in so einer großen Kanzlei wie der von Niering, sich einige Leute mit ausstehenden Forderungen und der entsprechenden Rechtslage auskennen. So viel Dummheit traue ich Niering nicht zu, dass er einen laufenden Rechtsstreit, wo ja auch untereinander anscheinend gesprochen wurde gar nicht auf dem Schirm hat und eine Gegenkündigung nicht kennt.
Mit Zitat antworten
  #88  
Alt 12.08.2017, 12:16
tjangoxxl tjangoxxl ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 3.446
Abgegebene Danke: 246
Erhielt 3.171 Danke für 1.050 Beiträge
Zitat:
Zitat von Aachener Alemanne Beitrag anzeigen
HdF!

Jetzt chatten hier die Top-Poster!

Ich möchte dabei betonen, dass ich hier jetzt die "Danke-Hure" mit über 5.000 davon bin. Also reden sie mir jefällichst mit "Sir" an!
Ok Sir,

vermutlich hat sich Tetzlaff 5.000 mal bei Dir bedankt.

Wofür, darf Euer Geheimnis bleiben
Mit Zitat antworten
  #89  
Alt 13.08.2017, 14:01
Benutzerbild von a.tetzlaff
a.tetzlaff a.tetzlaff ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 15.828
Abgegebene Danke: 2.495
Erhielt 4.852 Danke für 2.041 Beiträge
Zitat:
Zitat von Blackthorne Beitrag anzeigen
Ich gebe mal eine Pronose ab:

Alemannia bekommt keinen Cent.

Vorher einigt man sich.
__________________
" Der Verein ist jetzt finanziell gut aufgestellt, dass ich ihn mit ruhigem Gewissen an meinen Nachfolger übergeben kann" F. Kraemer im Sommer 2012
Mit Zitat antworten
  #90  
Alt 14.08.2017, 11:16
Benutzerbild von AndreAC
AndreAC AndreAC ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 1.498
Abgegebene Danke: 234
Erhielt 1.148 Danke für 325 Beiträge
Zitat:
Zitat von tjangoxxl Beitrag anzeigen
Ich glaube, da wird es um juristische Feinheiten gehen.

Hätte Alemannia ünerhaupt Doc Morris nehmen dürfen, wenn man gleichzeitig die Kündigung von Goy als nicht rechtens ansieht?

Mussten die ggfls zwangsläufig kündigen, um zumindest etwas Geld zu bekommen und damit auch den evtl Schaden für Goy zu minimieren.

Ich habe da keinen Plan, hoffe aber, dass in so einer großen Kanzlei wie der von Niering, sich einige Leute mit ausstehenden Forderungen und der entsprechenden Rechtslage auskennen. So viel Dummheit traue ich Niering nicht zu, dass er einen laufenden Rechtsstreit, wo ja auch untereinander anscheinend gesprochen wurde gar nicht auf dem Schirm hat und eine Gegenkündigung nicht kennt.
Ich denke erstmal, dass Niering öffentlich keinerlei Zugeständnisse machen wird, selbst wenn er nicht an den vollen Betrag glaubt. Stellt euch einfach vor, Niering würde irgendwo verkünden, dass der Alemannia ja nur ein Schaden von 10.000 Euro entstanden sei - die Gegenseite wird das gerne für sich verwenden, sollte Alemannia letztlich Recht bekommen.

Die Kündigung beurteile ich ähnlich wie du: Hätte man selbst nicht gekündigt, würde Recht bekommen, das die Kündigung von Check2Win nicht rechtens war, aber zugleich schon Verträge mit einem neuen Partner schließen, würde sich der nächste Streit vermutlich anschließen. Außerdem: Ich weiß nicht, ob solche Spitzfindigkeiten juristisch nützen, aber hätte Alemannia ohne eigene Kündigung einen neuen Partner an Bord geholt, könnte man ja auch wiederum argumentieren, dass man die Kündigung der Gegenseite ja offensichtlich doch akzeptiert habe.

Und last but not least: Nach aktuellem Kenntnisstand glaube ich schon, dass die Alemannia in der Kernfrage recht bekommt. Bei der monetären Bewertung teile ich aber die Einschätzung, dass es nach Abzug DocMorris etc. pp. durchaus auf ein Nullsummenspiel herauslaufen könnte. Vielleicht ein 4- oder kleiner 5-stelliger Betrag. Geht man dann noch davon aus, dass aufgrund der Komplexität des Themas Alemannia nicht in allen Detailpunkten recht bekommt, könnte es noch sein, dass die Verfahrenskosten in einem gewissen Verhältnis aufgeteilt werden. Das würde für mich erklären, wieso Niering (der ja auch die eigene Arbeitszeit bzw. die seiner Mitarbeiter berechnen muss) kein Interesse an der Weiterverfolgung während der Insolvenz hat, da Aufwand und Nutzen in keinem sinnigen Verhältnis zueinander stünden.

Nach der Insolvenz sollte die Alemannia das Thema dann aber wieder aufnehmen, und sei es eben nicht für das Geld, sondern für die eigene Reputation und die finale Klärung dieser unschönen Geschichte, die uns jetzt schon wieder viel zu lange beschäftigt und uns die kommende Neuaufstellung madig macht.
Mit Zitat antworten
  #91  
Alt 14.08.2017, 11:57
alemannia-olè alemannia-olè ist offline
Neuling
 
Registriert seit: 19.07.2017
Beiträge: 13
Abgegebene Danke: 4
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Zitat:
Zitat von tivolino Beitrag anzeigen
Herr Niering sieht das ganz anders. Er hat am Dienstag noch mal bekräftigt, dass man neben dem entgangenen Geld aus der vergangenen Saison (39.000 Euro) von Goy auch Anspruch auf das Geld für die gesamte laufende Saison habe, solange kein anderer Brustsponsor gefunden werde. Das könnten zusammen über 250.000 Euro werden. Seiner Meinung nach könnte sich die Alemannia theoretisch sogar jetzt noch "Check2Win" auf die Brust drucken lassen und dann von Goy Geld für diese Werbeleistung verlangen. Weiß der Mann gar nicht, dass auch die Alemannia selbst fristlos gekündigt hat?

Also hier hätte ich mal eine Frage :
Es wird ja überall propagandiert, dass der ehem. Hauptsponsor mit dafür verantwortlich war/ist , dass die Alemannia Insolvenz anmelden mußte. So war es in der AZ und überall zu lesen.
Aber glaubt Ihr wirklich, dass diese "fehlenden" 39.000EUR die Insolvenz verhindert hätten ?
Weil es zählt ja eigentlich nur der Betrag, der für die letzte Saison fällig gewesen wäre (da dort ja auch die Insolvenz angemeldet wurde ), und nicht der, der für die gesamte Vertragslaufzeit Saison 2016/2017 + 2017/2018 (jetzt) gezahlt worden wäre.

Also mit 39000 EUR mehr auf dem Konto wäre die Insolvenz auch nicht abzuwenden gewesen wären , oder?

Das hätte ja nicht mal einen Monat weitergeholfen....
Mit Zitat antworten
  #92  
Alt 14.08.2017, 12:52
Benutzerbild von Oche_Alaaf_1958
Oche_Alaaf_1958 Oche_Alaaf_1958 ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 7.227
Abgegebene Danke: 2.206
Erhielt 3.856 Danke für 1.401 Beiträge
Zitat:
Zitat von alemannia-olè Beitrag anzeigen
Also hier hätte ich mal eine Frage :
Es wird ja überall propagandiert, dass der ehem. Hauptsponsor mit dafür verantwortlich war/ist , dass die Alemannia Insolvenz anmelden mußte. So war es in der AZ und überall zu lesen.
Aber glaubt Ihr wirklich, dass diese "fehlenden" 39.000EUR die Insolvenz verhindert hätten ?
Weil es zählt ja eigentlich nur der Betrag, der für die letzte Saison fällig gewesen wäre (da dort ja auch die Insolvenz angemeldet wurde ), und nicht der, der für die gesamte Vertragslaufzeit Saison 2016/2017 + 2017/2018 (jetzt) gezahlt worden wäre.

Also mit 39000 EUR mehr auf dem Konto wäre die Insolvenz auch nicht abzuwenden gewesen wären , oder?

Das hätte ja nicht mal einen Monat weitergeholfen....
Nun hat der Staat Schulden in Billionenhöhe. Warum soll ich denn nun noch Steuern zahlen. Wenn er bankrott geht, hat es dann bestimmt eh nicht an meinen nicht gezahlten Steuern gelegen .

Auch eine Logik. Aber im Ernst, hier geht es um die Frage einer Kandidatur von Goy für die Entscheidungsebenen der Alemannia, mit denen er wegen nicht gezahlter Gelder vor Gericht steht.

Das wäre so, als wenn du dich als säumiger Steuerzahler fürs die Spitze des Finanzministerium bewerben würdest...........
__________________
Mit Zitat antworten
  #93  
Alt 14.08.2017, 14:36
Thai-Man Thai-Man ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 26.05.2012
Beiträge: 247
Abgegebene Danke: 154
Erhielt 124 Danke für 56 Beiträge
Zitat:
Zitat von alemannia-olè Beitrag anzeigen
Also hier hätte ich mal eine Frage :
Es wird ja überall propagandiert, dass der ehem. Hauptsponsor mit dafür verantwortlich war/ist , dass die Alemannia Insolvenz anmelden mußte. So war es in der AZ und überall zu lesen.
Aber glaubt Ihr wirklich, dass diese "fehlenden" 39.000EUR die Insolvenz verhindert hätten ?
Weil es zählt ja eigentlich nur der Betrag, der für die letzte Saison fällig gewesen wäre (da dort ja auch die Insolvenz angemeldet wurde ), und nicht der, der für die gesamte Vertragslaufzeit Saison 2016/2017 + 2017/2018 (jetzt) gezahlt worden wäre.

Also mit 39000 EUR mehr auf dem Konto wäre die Insolvenz auch nicht abzuwenden gewesen wären , oder?

Das hätte ja nicht mal einen Monat weitergeholfen....
DieseThematik des Falles "Check2Win" gut/schön-reden kann doch nur einer:
Sind Sie es Herr Goy?

Geändert von Thai-Man (14.08.2017 um 14:40 Uhr)
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Thai-Man für den nützlichen Beitrag:
Braveheart (14.08.2017)
  #94  
Alt 14.08.2017, 15:46
Mausi Mausi ist offline
Vielschreiber
 
Registriert seit: 01.12.2016
Beiträge: 159
Abgegebene Danke: 23
Erhielt 161 Danke für 62 Beiträge
Wenn alles so klar ist frage ich mich wieso Goy sich versteckt und sich nicht mal in einer Diskussionsrunde stellt, wo die Herren doch grossspurig ankündigen die Vergangenen Wochen und Monate transparent erklären zu wollen. Ich finde das alles sehr kurios.

Die werden Donnerstag noch ein paar Nebelkerzen zünden und unnötig stänkern. Und die Interessengemeinschaft spielt dieses ekelhafte Spiel noch mit

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Mausi für den nützlichen Beitrag:
Thai-Man (15.08.2017)
  #95  
Alt 14.08.2017, 22:43
Benutzerbild von Heinsberger LandEi
Heinsberger LandEi Heinsberger LandEi ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 02.08.2007
Beiträge: 2.034
Abgegebene Danke: 1.796
Erhielt 2.233 Danke für 773 Beiträge
Zitat:
Zitat von Thai-Man Beitrag anzeigen
DieseThematik des Falles "Check2Win" gut/schön-reden kann doch nur einer:
Sind Sie es Herr Goy?
Was hat das mit schönreden zu tun?
Ich finde eher, hier werden Nebelkerzen geworfen und die wahren Ursachen der Insolvenz verdunkelt. Sicher kann das Verhalten des damaligen Hauptsponsors als mitverantwortlich bezeichnet werden, aber im Verhältnis zu den Gesamtschulden ist dessen Summe tendenziell lächerlich.

Es ist eher nachteilig für eine vernünftige Aufarbeitung und Fehleranalyse, wenn hier nur ein einzelner Sündenbock herausgesucht wird und man dabei vergisst, dass die Alemannia insgesamt wieder mal sinnlos über ihre Verhältnisse gelebt und in einer Amateurliga mit noch gar nicht sicher vorhandenen Geldern der Zukunft gezockt hat.
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Heinsberger LandEi für den nützlichen Beitrag:
alemannia-olè (16.08.2017), Einzelkind (15.08.2017)
  #96  
Alt 15.08.2017, 07:10
Thai-Man Thai-Man ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 26.05.2012
Beiträge: 247
Abgegebene Danke: 154
Erhielt 124 Danke für 56 Beiträge
Zitat:
Zitat von Heinsberger LandEi Beitrag anzeigen
Was hat das mit schönreden zu tun?
Ich finde eher, hier werden Nebelkerzen geworfen und die wahren Ursachen der Insolvenz verdunkelt. Sicher kann das Verhalten des damaligen Hauptsponsors als mitverantwortlich bezeichnet werden, aber im Verhältnis zu den Gesamtschulden ist dessen Summe tendenziell lächerlich.

Es ist eher nachteilig für eine vernünftige Aufarbeitung und Fehleranalyse, wenn hier nur ein einzelner Sündenbock herausgesucht wird und man dabei vergisst, dass die Alemannia insgesamt wieder mal sinnlos über ihre Verhältnisse gelebt und in einer Amateurliga mit noch gar nicht sicher vorhandenen Geldern der Zukunft gezockt hat.
Mir ist wohl bewusst, dass die besagte Person nicht allein an der Insolvenz Schuld ist. Mir geht es auf den Zeiger, dass der User in mehreren Posts den Sachverhalt so darstellt, als ob Goy ein Heiliger ist und die Kündigung von Check2Win rechtens war.
Mit Zitat antworten
  #97  
Alt 15.08.2017, 08:06
Geheimniskremer Geheimniskremer ist offline
Neuling
 
Registriert seit: 23.12.2015
Beiträge: 30
Abgegebene Danke: 12
Erhielt 60 Danke für 18 Beiträge
Zitat:
Zitat von Thai-Man Beitrag anzeigen
Mir ist wohl bewusst, dass die besagte Person nicht allein an der Insolvenz Schuld ist. Mir geht es auf den Zeiger, dass der User in mehreren Posts den Sachverhalt so darstellt, als ob Goy ein Heiliger ist und die Kündigung von Check2Win rechtens war.

Ich finde den Themenschwerpunkt dieses Users auch auffällig "seltsam eintönig"!

Abgesehen davon verstehe ich die Aufregung vieler Leute hier gar nicht.
An dem Kommenden Abend können diese verhinderte Vorständler Stellung beziehen. Sie können dann Ihre Ausführungen mit stichhaltigen Beweisen belegen oder Ihre Einlassungen sind so schlüssig, dass es sich lohnt, die Gegenstellungnahme evtl. Beschuldigter einzuholen. Alles was diesem nur nahe kommt oder schlechter ist, sind für mich dann wirklich nur Nebelkerzen.

Als leidgeplagter Fan interessiert mich aber mittlerweiler sehr wohl alles, was einer Aufarbeitung zuträglich ist. Die ständige Vertuschung alter Missstände und Fehlverhalten unter dem Deckmantel des Neuanfangs hat auch immer eine Teilschuld an dem nächsten "Fast-Untergang" oder Tiefpunkt gehabt.
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Geheimniskremer für den nützlichen Beitrag:
Thai-Man (15.08.2017)
  #98  
Alt 15.08.2017, 09:41
Benutzerbild von Michi Müller
Michi Müller Michi Müller ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 7.757
Abgegebene Danke: 3.116
Erhielt 1.889 Danke für 989 Beiträge
Zitat:
Zitat von Blackthorne Beitrag anzeigen
Zunächst einmal muss festgestellt werden (vermutlich gerichtlich), ob der Alemannia Schadensersatz zugesprochen werden kann, weil check2win vertragswidrig die Leistungserbringung eingestellt hat. Vielleicht existiert aber auch ein Passus im Vertrag, nachdem check2win die Zahlungen hätte einstellen können. Wir wissen das nicht, da wir den Vertrag nicht kennen. Sollte das Gericht zu dem Schluss kommen, dass check2win vertragswidrig gehandelt hat, ist die Höhe des Schadens festzustellen. Dieser ist gleich der Summe der Zahlungen, die check2win noch hätte leisten müssen abzüglich der Gelder, die DocMorris geleistet hat.

"keine Geld = keine Leistung" ist so eine Sache!

Nehmen wir mal an, jemand hat einen SKY- oder Handy-Vertrag über 24 Monate abgeschlossen. Nun zahlt er nach 12 Monaten nicht mehr, weil er vielleicht arbeitslos geworden ist. Dann würden SKY und der Telefon-Anbieter die Anschlüsse sperren. Trotzdem müsste man den KOMPLETTEN Vertrag zu Ende zahlen, auch wenn man die Leistung nicht mehr bekommt...
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Michi Müller für den nützlichen Beitrag:
alemannia-olè (16.08.2017)
  #99  
Alt 15.08.2017, 13:36
Benutzerbild von Blackthorne
Blackthorne Blackthorne ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 07.08.2007
Beiträge: 6.169
Abgegebene Danke: 893
Erhielt 2.614 Danke für 919 Beiträge
Zitat:
Zitat von Michi Müller Beitrag anzeigen
"keine Geld = keine Leistung" ist so eine Sache!

Nehmen wir mal an, jemand hat einen SKY- oder Handy-Vertrag über 24 Monate abgeschlossen. Nun zahlt er nach 12 Monaten nicht mehr, weil er vielleicht arbeitslos geworden ist. Dann würden SKY und der Telefon-Anbieter die Anschlüsse sperren. Trotzdem müsste man den KOMPLETTEN Vertrag zu Ende zahlen, auch wenn man die Leistung nicht mehr bekommt...
Nicht, wenn sky vertragsbrüchig geworden wäre - genau das wird das Gericht klären müssen. Wir werden dazu nichts sagen können, da wir den Vertrag nicht kennen.

__________________
Ein „strukturelles Defizit“ ist betriebswirtschaftlicher Unfug
Prof. Dr. Mönning, AN vom 28.09.2016
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Blackthorne für den nützlichen Beitrag:
Michi Müller (15.08.2017)
  #100  
Alt 16.08.2017, 13:27
Benutzerbild von Pit
Pit Pit ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 06.08.2007
Beiträge: 313
Abgegebene Danke: 61
Erhielt 88 Danke für 32 Beiträge
DIE KÜNDIGUNG AUS WICHTIGEM GRUND BESTEHT IN JEDEM VERTRAG. Ist eine drohende Insolvenz ein wichtiger Kündigungsgrund?
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Werbung


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:47 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.

Werbung