Alemannia Fan-Forum WFB anschlusstor  

Zurück   Alemannia Fan-Forum WFB > Alemannia > Spieltags-Forum > Spieltags-Archiv

 
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 11.03.2018, 20:22
Benutzerbild von Mott
Mott Mott ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 1.489
Abgegebene Danke: 2.331
Erhielt 2.305 Danke für 397 Beiträge
Zitat:
Zitat von Gorgar Beitrag anzeigen
Diese Diskussion ist doch echt überflüssig.

Ohne die Ultras wäre tote Hose im Stadion.
Keine Ahnung, ob das so stimmt. Aber mit den Ultras ist nun auch mal keine Stimmung im Stadion. Oder nennst Du das, was da heute & sonst geträllert wurde/wird etwa Stimmung? Das hatte zu keiner Zeit auch nur ein Jota damit zu tun, was auf dem Platz passierte. Das war einschläfernd, pomadig, energielos, desinteressiert, eitel. Ein einziger Egotrip. Trallala für einen Höllenritt mit dem Paternoster im Einwohnermeldeamt. Aber bestimmt nicht für ein Stadion in dem auf dem Rasen Alemannia Aachen spielt. ALEMANNIA AACHEN, kapiert?

Wir hatten in Deutschland mal ein ziemliches Alleinstellungsmerkmal. "Kein vergleichbare Atmosphäre in einem Bundesligastadion", "Das Stadion mit der gefürchtetsten Atmosphäre der zweiten Liga", "Der Star ist das Stadion". Alles Zitate aus deutschen Medien. Ich könnte Dir mehr Zitate im Dutzend liefern. Und was ist daraus geworden? Selbstgefälliger Einheitsbrei, der noch nicht einmal den Balljungen weiche Knie bereitet. Damit ein Spiel drehen? Never ever. Aber Hauptsache man schreibt in den einschlägigen Postillen wieder so was wie "Wir konnten hinter dem Tor einen guten akkustischen wie optischen Support präsentieren." Und warum man bei ca 60 Leuten ein Megafon einsetzen muss, erschließt sich mir eigentlich auch nicht. Aber das gehört wahrscheinlich zur Ultra-Standardausrüstung. Muss einfach sein.

Aber wahrscheinlich bin ich auch nur ein altmodischer Fußballewiggestriger, der dieses moderne Ultrading partout nicht verstehen will. Also komme ich lieber zu etwas Wichtigerem: Klasse Leistung der Mannschaft. Bis auf 10-15 Findungsminuten eine beeindruckend souveräne Leistung. Ich glaube, Fortuna Zwo hatte nicht eine echte Torchance. Andererseits hätten sich die kleinen Fortunen auch nicht wundern dürfen, wenn es bei ihnen fünf oder sechs Mal geklingelt hätte. Ich behaupte mal, dass uns in dieser Liga in Sachen Laufbereitschaft, Einsatzwille, Bissigkeit und Kampflust ohnehin kaum einer das Wasser reichen kann. Heute kamen dazu noch eine große Portion taktische Disziplin und ein strukturierter Spielaufbau. Lezteres zeigen wir leider nicht immer. Ich freue mich jedenfalls auf BvB II, auch wenn das ein ganz anderes Kaliber sein wird als es die Flingerer heute waren.
__________________

these colours don't run
Folgende 27 Benutzer sagen Danke zu Mott für den nützlichen Beitrag:
a.tetzlaff (11.03.2018), Aachener Alemanne (11.03.2018), Adam (11.03.2018), AndreAC (17.03.2018), Andreas (11.03.2018), Anton (12.03.2018), BigAl (13.03.2018), Black-Postit (11.03.2018), Cello (12.03.2018), DerPaul (11.03.2018), ErwinvdB (11.03.2018), Eschweiler (12.03.2018), Flutlicht (12.03.2018), Geheimniskremer (11.03.2018), Heinsberger LandEi (14.03.2018), horst (12.03.2018), kaiserstädter (12.03.2018), LaPalma (11.03.2018), Monti (12.03.2018), Niemand (12.03.2018), Oche_Alaaf_1958 (11.03.2018), quexar (11.03.2018), Rodannia (12.03.2018), Steen (11.03.2018), Thai-Man (11.03.2018), Turbolator (12.03.2018)
Werbung
  #22  
Alt 11.03.2018, 21:29
Benutzerbild von Oche_Alaaf_1958
Oche_Alaaf_1958 Oche_Alaaf_1958 ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 8.167
Abgegebene Danke: 2.426
Erhielt 4.532 Danke für 1.688 Beiträge
Zitat:
Zitat von Schwarzgelbwal Beitrag anzeigen
Schöner, am Ende ungefährdeter Sieg! Der Einsatz aller Spieler war - im Gegensatz zum Oberhausen-Spiel - konsequent und leidenschaftlich. Das musste aber auch sein, denn sooo schlecht fand ich die Fortuna II nun auch nicht. Wenn um die 60.-75. Minute (Fortunas kleine Drangperiode) das 1:2 gefallen wäre, hätte vielleicht wieder das große Zittern angefangen. Gut nur, dass der Gegner schwach im Abschluss war und Depta (fast) jederzeit die Sache buchstäblich im Griff hatte.
Das 3:0 kam diesmal zur rechten Zeit und Fortuna resignierte und die Alemannia konnte - im Gegensatz zum Hinspiel - das Ganze runterspielen. Gefreut hat es mich für Joy-Slayd Mickels, der nicht nur das wichtige 2:0 erzielte, sondern aufgrund seines unermüdlichen Einsatzes sogar zu einer Art Publikumsliebling aufstieg! Ein Nachmittag, der Spaß gemacht hat und Lust auf nächste Woche macht! Einziger Wermutstropfen: Wie können die Verantwortlichen am Gästeeingang eine halbe Stunde vor dem Spiel die Sitztribüne für ausverkauft erklären??!? Letztlich war die nicht mal zur Hälfte besetzt. Zu wenige Karten gedruckt??? Für einen Zweitligisten absolut amateurhaft!
Völlige Zustimmung. Die haben an der Kasse einem Fan vor mir mit Schwerbehindertenausweis keine Karte für die Sitzplatztribüne verkaufen wollen mit der Begründung, die wäre restlos ausverkauft .

Erst nach heftigster und mehrfach wiederholter massiver Intervention beim Chef der Security kam Bewegung in die Sache und man hat ihn erst dann wiederwillig auf die fast völlig leere Sitzplatztribüne gelassen.

So etwas geht gar nicht und ist ein glasklarer Bruch von Rechtsvorschriften. Ein Skandal erster Güte, dem von offizieller Seite der Alemannia dringendst nachgegangen werden sollte. So kann man mit Besuchern einer solch öffentlichen Veranstaltung einfach nicht umgehen.
__________________
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu Oche_Alaaf_1958 für den nützlichen Beitrag:
Aachener Alemanne (11.03.2018), Cello (12.03.2018), Heinsberger LandEi (14.03.2018), Schwarzgelbwal (11.03.2018)
  #23  
Alt 11.03.2018, 21:48
Benutzerbild von Oche_Alaaf_1958
Oche_Alaaf_1958 Oche_Alaaf_1958 ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 8.167
Abgegebene Danke: 2.426
Erhielt 4.532 Danke für 1.688 Beiträge
Zitat:
Zitat von Mott Beitrag anzeigen
Keine Ahnung, ob das so stimmt. Aber mit den Ultras ist nun auch mal keine Stimmung im Stadion. Oder nennst Du das, was da heute & sonst geträllert wurde/wird etwa Stimmung? Das hatte zu keiner Zeit auch nur ein Jota damit zu tun, was auf dem Platz passierte. Das war einschläfernd, pomadig, energielos, desinteressiert, eitel. Ein einziger Egotrip. Trallala für einen Höllenritt mit dem Paternoster im Einwohnermeldeamt. Aber bestimmt nicht für ein Stadion in dem auf dem Rasen Alemannia Aachen spielt. ALEMANNIA AACHEN, kapiert?

Wir hatten in Deutschland mal ein ziemliches Alleinstellungsmerkmal. "Kein vergleichbare Atmosphäre in einem Bundesligastadion", "Das Stadion mit der gefürchtetsten Atmosphäre der zweiten Liga", "Der Star ist das Stadion". Alles Zitate aus deutschen Medien. Ich könnte Dir mehr Zitate im Dutzend liefern. Und was ist daraus geworden? Selbstgefälliger Einheitsbrei, der noch nicht einmal den Balljungen weiche Knie bereitet. Damit ein Spiel drehen? Never ever. Aber Hauptsache man schreibt in den einschlägigen Postillen wieder so was wie "Wir konnten hinter dem Tor einen guten akkustischen wie optischen Support präsentieren." Und warum man bei ca 60 Leuten ein Megafon einsetzen muss, erschließt sich mir eigentlich auch nicht. Aber das gehört wahrscheinlich zur Ultra-Standardausrüstung. Muss einfach sein.

Aber wahrscheinlich bin ich auch nur ein altmodischer Fußballewiggestriger, der dieses moderne Ultrading partout nicht verstehen will. Also komme ich lieber zu etwas Wichtigerem: Klasse Leistung der Mannschaft. Bis auf 10-15 Findungsminuten eine beeindruckend souveräne Leistung. Ich glaube, Fortuna Zwo hatte nicht eine echte Torchance. Andererseits hätten sich die kleinen Fortunen auch nicht wundern dürfen, wenn es bei ihnen fünf oder sechs Mal geklingelt hätte. Ich behaupte mal, dass uns in dieser Liga in Sachen Laufbereitschaft, Einsatzwille, Bissigkeit und Kampflust ohnehin kaum einer das Wasser reichen kann. Heute kamen dazu noch eine große Portion taktische Disziplin und ein strukturierter Spielaufbau. Lezteres zeigen wir leider nicht immer. Ich freue mich jedenfalls auf BvB II, auch wenn das ein ganz anderes Kaliber sein wird als es die Flingerer heute waren.
Da reicht ein einfaches Danke nicht.

Die Entwicklung in Sachen Alleinstellungsmerkmal der Aachener Fußballszene ist einfach nur noch enttäuschend und frustrierend

Aus der einzigartigen Stimmung ist ein Schallalllallla-Einheitsbrei geworden, monoton und langweilig bis zum geht nicht mehr, der mit klassischer Fußballstimmung einfach nichts mehr zu tun hat.

Und das traurigste von allem ist, dass viele es gar nicht mehr anders kennen und zur Zeit die Ultras mit ihrem Käse tatsächlich die einzigen sind, die Stimmung machen, wenn auch auf ihre nervtötende Art u. Weise.
__________________
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Oche_Alaaf_1958 für den nützlichen Beitrag:
a.tetzlaff (11.03.2018), karue 71 (12.03.2018)
  #24  
Alt 11.03.2018, 22:40
Benutzerbild von Aachener Alemanne
Aachener Alemanne Aachener Alemanne ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 12.464
Abgegebene Danke: 529
Erhielt 5.281 Danke für 2.171 Beiträge
Zitat:
Zitat von Oche_Alaaf_1958 Beitrag anzeigen
Da reicht ein einfaches Danke nicht.

Die Entwicklung in Sachen Alleinstellungsmerkmal der Aachener Fußballszene ist einfach nur noch enttäuschend und frustrierend

Aus der einzigartigen Stimmung ist ein Schallalllallla-Einheitsbrei geworden, monoton und langweilig bis zum geht nicht mehr, der mit klassischer Fußballstimmung einfach nichts mehr zu tun hat.

Und das traurigste von allem ist, dass viele es gar nicht mehr anders kennen und zur Zeit die Ultras mit ihrem Käse tatsächlich die einzigen sind, die Stimmung machen, wenn auch auf ihre nervtötende Art u. Weise.
Ich muss, nein ich will und werde Dir da genauso wie Mott absolut Recht geben. Wir sind wahrlich nicht immer einer Meinung aber das muss ja nicht sein. Zum 1000.mal, die Mannschaft braucht stimmungsbezogenen "SUPPORT" und kein Dauersingsang der das ganze Stadion schläfrig macht!

Wir müssen insbesondere Auswärts ALLE an einem Strang ziehen und unsere Mannschaft bedingungslos unterstützen. Alles andere bringt nichts! Kein Schalala und Lalala, sondern "Aachen Aachen Aachen!!!"
Jetzt gilt es wenn wir noch etwas holen wollen. Der Zug ist noch nicht abgefahren!!!
Folgende 5 Benutzer sagen Danke zu Aachener Alemanne für den nützlichen Beitrag:
a.tetzlaff (11.03.2018), karue 71 (12.03.2018), Oche_Alaaf_1958 (11.03.2018), Rodannia (12.03.2018)
  #25  
Alt 11.03.2018, 23:12
Geheimniskremer Geheimniskremer ist offline
Vielschreiber
 
Registriert seit: 23.12.2015
Beiträge: 82
Abgegebene Danke: 17
Erhielt 103 Danke für 35 Beiträge
Zitat:
Zitat von Mott Beitrag anzeigen
Keine Ahnung, ob das so stimmt. Aber mit den Ultras ist nun auch mal keine Stimmung im Stadion. Oder nennst Du das, was da heute & sonst geträllert wurde/wird etwa Stimmung? Das hatte zu keiner Zeit auch nur ein Jota damit zu tun, was auf dem Platz passierte. Das war einschläfernd, pomadig, energielos, desinteressiert, eitel. Ein einziger Egotrip. Trallala für einen Höllenritt mit dem Paternoster im Einwohnermeldeamt. Aber bestimmt nicht für ein Stadion in dem auf dem Rasen Alemannia Aachen spielt. ALEMANNIA AACHEN, kapiert?

Wir hatten in Deutschland mal ein ziemliches Alleinstellungsmerkmal. "Kein vergleichbare Atmosphäre in einem Bundesligastadion", "Das Stadion mit der gefürchtetsten Atmosphäre der zweiten Liga", "Der Star ist das Stadion". Alles Zitate aus deutschen Medien. Ich könnte Dir mehr Zitate im Dutzend liefern. Und was ist daraus geworden? Selbstgefälliger Einheitsbrei, der noch nicht einmal den Balljungen weiche Knie bereitet. Damit ein Spiel drehen? Never ever. Aber Hauptsache man schreibt in den einschlägigen Postillen wieder so was wie "Wir konnten hinter dem Tor einen guten akkustischen wie optischen Support präsentieren." Und warum man bei ca 60 Leuten ein Megafon einsetzen muss, erschließt sich mir eigentlich auch nicht. Aber das gehört wahrscheinlich zur Ultra-Standardausrüstung. Muss einfach sein.

Aber wahrscheinlich bin ich auch nur ein altmodischer Fußballewiggestriger, der dieses moderne Ultrading partout nicht verstehen will. Also komme ich lieber zu etwas Wichtigerem: Klasse Leistung der Mannschaft. Bis auf 10-15 Findungsminuten eine beeindruckend souveräne Leistung. Ich glaube, Fortuna Zwo hatte nicht eine echte Torchance. Andererseits hätten sich die kleinen Fortunen auch nicht wundern dürfen, wenn es bei ihnen fünf oder sechs Mal geklingelt hätte. Ich behaupte mal, dass uns in dieser Liga in Sachen Laufbereitschaft, Einsatzwille, Bissigkeit und Kampflust ohnehin kaum einer das Wasser reichen kann. Heute kamen dazu noch eine große Portion taktische Disziplin und ein strukturierter Spielaufbau. Lezteres zeigen wir leider nicht immer. Ich freue mich jedenfalls auf BvB II, auch wenn das ein ganz anderes Kaliber sein wird als es die Flingerer heute waren.
Ich glaube auch nicht, dass diese Kids der Alemannia oder derer Fans irgendetwas Schlechtes möchten oder gar wissen, was sie kaputtgemacht haben.
Aber hier und andernorts nehmen Sie die Lust am spielbezogenen Support.
Ein wenig in Schutz muss ich sie schon nehmen, denn für den Stadion-Neubau sind sie ja nicht verantwortlich, der sicher auch sehr viel Stimmung gekostet hat. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass auch nur ein paar von denen selber Fussball spielen oder sich dafür interessieren. Aber sie ergötzen sich eben an ihrer eigenen Geltungssucht, die hier gestillt werden soll. Allerdings kann die nicht so weit her sein, denn es werden ja Gott sei Dank immer weniger.

Vielleicht würde es helfen, wenn die Fan-Clubs und Fans wieder mehr "zusammenarbeiten" würden.
Aber am meisten würden 2 weitere Siege helfen und 5000 Zuschauer mehr.
Dann gehen die recht zügig unter.

Und falls hier Sympathisanten wieder erzählen: Ohne die Ultras wäre ja nichts los...
Wenn die "Sing-Sang-Schockstarre" der Fans nach 3-5 Spielen gelöst ist, wird die Stimmung besser sein, als ihr bisher erlebt habt. Und vielleicht gefällt es den einem oder anderen ja auch. Einen Versuch für die Rückrunde wäre es doch wert. Wir haben ja nun auch sehr laaaaaaaanngeeee zugehört.


Die Mannschaft hätte jedenfalls echte Unterstützung verdient. Ich bin begeistert vom Team. Wenn man das Team halten könnte, wären nächste Saison evtl sogar noch ein paar Punkte mehr drin, weil eingespielt. So jedenfalls meine Hoffnung.

Geändert von Geheimniskremer (11.03.2018 um 23:18 Uhr)
Folgende 5 Benutzer sagen Danke zu Geheimniskremer für den nützlichen Beitrag:
a.tetzlaff (11.03.2018), AlemanniaOche (12.03.2018), karue 71 (12.03.2018), quexar (11.03.2018), Rodannia (12.03.2018)
  #26  
Alt 11.03.2018, 23:39
Benutzerbild von a.tetzlaff
a.tetzlaff a.tetzlaff ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 16.557
Abgegebene Danke: 2.804
Erhielt 5.404 Danke für 2.317 Beiträge
Zitat:
Zitat von Gorgar Beitrag anzeigen
Das zeigt nur, das Du dich nicht richtig mit der Sportart befasst.
Bewerbe dich doch mal in der 1. liga.
__________________
" Der Verein ist jetzt finanziell gut aufgestellt, dass ich ihn mit ruhigem Gewissen an meinen Nachfolger übergeben kann" F. Kraemer im Sommer 2012
  #27  
Alt 12.03.2018, 08:38
Cindy Lou Cindy Lou ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 29.07.2014
Beiträge: 275
Abgegebene Danke: 208
Erhielt 97 Danke für 55 Beiträge
Zitat:
Zitat von Gorgar Beitrag anzeigen
Peinlich finde ich es, das man immer wieder darauf hinweist, das man vor der Saison aber auch gar nichts von den Jungs gehalten hat und schon den Abstieg befürchtete.
Ich finde es nicht peinlich, aber ich kann kein Dein Argument nicht nur gut nachvollziehen, sondern teile es auch!

Denn ich habe auch viele Beiträge gelesen, wo die Mannschaft noch nicht als reif beschrieben wurde u.a. weil im Mittelfeld einige erfahrene, abgezockte Spieler fehlen würden! Dementgegen habe ich darauf hingewiesen, dass unsere, etwa Pütz, Kühnel, Mohr in diese Rolle in dieser SAISON reinwachsen könnten! Und, war das aus heutiger Sicht- so verkehrt?

In meinem Post # 45 VOR dem Spiel beim KFC habe ich geschrieben... der aktuelleTabellenführer empfängt heute den Zukünftigen ...!

Ganz so unwahrscheinlich scheint das -wie wir sehen-nicht zu sein! Die aktuelle Tabellenkonstallation sowie -wenn auch sehr schwer- das Restprogramm könnte die Plattform dafür sein!

Denn die anderen, KFC und Viktoria, sind NICHT besser!

Hoffe sehr, dass Tobi und Toru bald wieder richtig fit und dabei sind!
Folgender Benutzer sagt Danke zu Cindy Lou für den nützlichen Beitrag:
Gorgar (12.03.2018)
  #28  
Alt 12.03.2018, 09:02
pierrevermeulen
Gast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Oche_Alaaf_1958 Beitrag anzeigen
Da reicht ein einfaches Danke nicht.

Die Entwicklung in Sachen Alleinstellungsmerkmal der Aachener Fußballszene ist einfach nur noch enttäuschend und frustrierend

Aus der einzigartigen Stimmung ist ein Schallalllallla-Einheitsbrei geworden, monoton und langweilig bis zum geht nicht mehr, der mit klassischer Fußballstimmung einfach nichts mehr zu tun hat.

Und das traurigste von allem ist, dass viele es gar nicht mehr anders kennen und zur Zeit die Ultras mit ihrem Käse tatsächlich die einzigen sind, die Stimmung machen, wenn auch auf ihre nervtötende Art u. Weise.
Gestern hat die Ecke links hinter dem Tor ja mal versucht, den Milchbubis Einhalt zu singen. Keine Chance leider. Selbst ein ole Alemannia kam nicht zustande. Diese lächerliche selbstgefällige Gurkentruppe gehört aufs Abstellgleis.
  #29  
Alt 12.03.2018, 09:33
Cello Cello ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 350
Abgegebene Danke: 134
Erhielt 69 Danke für 41 Beiträge
[QUOTE=Cindy Lou;542266].............................

Ganz so unwahrscheinlich scheint das -wie wir sehen-nicht zu sein! Die aktuelle Tabellenkonstallation sowie -wenn auch sehr schwer- das Restprogramm könnte die Plattform dafür sein!

Denn die anderen, KFC und Viktoria, sind NICHT besser!
.................................................
Wir haben eine Chance. Nicht mehr und nicht weniger. Ultras sind kein Alemannia - Problem und Alemannias Probleme kommen wohl kaum von den Ultras Und wie hier schon geschrieben- mit 5000 Leuten mehr auf dem Tivoli .... Ich hoffe auf eine spannende Saison -die englischen Wochen für alle Mannschaften würzen die Regionalligasuppe mächtig scharf.
  #30  
Alt 12.03.2018, 09:45
Philipp Philipp ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 22.04.2014
Beiträge: 307
Abgegebene Danke: 136
Erhielt 276 Danke für 101 Beiträge
Vorneweg: Ich mag den Sing-Sang der Ultras auch nicht,...

... bin aber sehr zwiegespalten was unsere "Yellow Connection" angeht. Man muss anerkennen, dass sich die Ultras in Sachen Pyro etc. zusammenreißen. Das soll kein Lob sein, da es eigentlich selbstverständlich ist, nichts rechtswidriges zu tun, aber es ist halt eine "Verbesserung"!

Außerdem finde ich es toll, wenn viele Fahnen geschwenkt und Choreos durchgeführt werden. Ganz klarer positiver Effekt dieser Gruppe (lassen wir mal die Fahne für Stadionverbotler weg). Stimmungstechnisch haben wir aber leider noch unendlich viel Luft nach oben. Vor allem bei Heimspielen! Da muss die Süd zusammen richtig laut sein. Das ist bei den Ultra-Liedern schlicht unmöglich!

Es wäre schön, wenn die Ultras noch etwas in diese Richtung tun könnten.
__________________
“Das nächste Spiel ist immer das nächste.” - Matthias Sammer
  #31  
Alt 12.03.2018, 12:42
Benutzerbild von Turbolator
Turbolator Turbolator ist offline
Vielschreiber
 
Registriert seit: 01.03.2011
Beiträge: 107
Abgegebene Danke: 43
Erhielt 93 Danke für 26 Beiträge
Zitat:
Zitat von Mott Beitrag anzeigen
Keine Ahnung, ob das so stimmt. Aber mit den Ultras ist nun auch mal keine Stimmung im Stadion. Oder nennst Du das, was da heute & sonst geträllert wurde/wird etwa Stimmung? Das hatte zu keiner Zeit auch nur ein Jota damit zu tun, was auf dem Platz passierte. Das war einschläfernd, pomadig, energielos, desinteressiert, eitel. Ein einziger Egotrip. Trallala für einen Höllenritt mit dem Paternoster im Einwohnermeldeamt. Aber bestimmt nicht für ein Stadion in dem auf dem Rasen Alemannia Aachen spielt. ALEMANNIA AACHEN, kapiert?

Wir hatten in Deutschland mal ein ziemliches Alleinstellungsmerkmal. "Kein vergleichbare Atmosphäre in einem Bundesligastadion", "Das Stadion mit der gefürchtetsten Atmosphäre der zweiten Liga", "Der Star ist das Stadion". Alles Zitate aus deutschen Medien. Ich könnte Dir mehr Zitate im Dutzend liefern. Und was ist daraus geworden? Selbstgefälliger Einheitsbrei, der noch nicht einmal den Balljungen weiche Knie bereitet. Damit ein Spiel drehen? Never ever. Aber Hauptsache man schreibt in den einschlägigen Postillen wieder so was wie "Wir konnten hinter dem Tor einen guten akkustischen wie optischen Support präsentieren." Und warum man bei ca 60 Leuten ein Megafon einsetzen muss, erschließt sich mir eigentlich auch nicht. Aber das gehört wahrscheinlich zur Ultra-Standardausrüstung. Muss einfach sein.

Aber wahrscheinlich bin ich auch nur ein altmodischer Fußballewiggestriger, der dieses moderne Ultrading partout nicht verstehen will. Also komme ich lieber zu etwas Wichtigerem: Klasse Leistung der Mannschaft. Bis auf 10-15 Findungsminuten eine beeindruckend souveräne Leistung. Ich glaube, Fortuna Zwo hatte nicht eine echte Torchance. Andererseits hätten sich die kleinen Fortunen auch nicht wundern dürfen, wenn es bei ihnen fünf oder sechs Mal geklingelt hätte. Ich behaupte mal, dass uns in dieser Liga in Sachen Laufbereitschaft, Einsatzwille, Bissigkeit und Kampflust ohnehin kaum einer das Wasser reichen kann. Heute kamen dazu noch eine große Portion taktische Disziplin und ein strukturierter Spielaufbau. Lezteres zeigen wir leider nicht immer. Ich freue mich jedenfalls auf BvB II, auch wenn das ein ganz anderes Kaliber sein wird als es die Flingerer heute waren.


Ich hab schon in Oberhausen gesagt, dass man mit den Kengers kein Spiel gedreht bekommt und so kam es ja leider auch (nicht)… Da fehlte jeder Grell, jeder motivierende Sprechgesang für die Mannschaft oder auch einzelne Spieler. Ich gehe sogar noch weiter, dass man auch mal ruhig wieder etwas „unschöne Gesänge“ in Richtung Schiedsrichter (z.B. bei Fehlentscheidungen) oder gegen unseren Gegner lautstark bringen müsste. So wird sich der Schiri bei der Entscheidung vielleicht doch noch mal überlegen, ob er diesmal richtig pfeift und der Gegner spielt auf einmal doch den ein oder anderen Fehlpass mehr.
Jedoch wenn diese sich im Stadion wie inner liebevollen wohltuenden Schlafoase fühlen, dann pfeift der Schiri bzw. spielen die Gegner auch so „harmonisch“.

Wie gesagt nicht falsch verstehen, ich find schön, dass die Jungens Alemannia gerne unterstützen wollen und auch auswärts immer dabei sind, aber mit diesem Spiel unbezogenen „Support“ kannst du einfach keine engen Spiele drehen und das wäre gerade in unserer derzeitigen Situation doch so verdammt wichtig!

__________________
Än se krij- jen os, än se krij- jen os, än se krij- jen os net kapott - tralalala lalalala - Wenn das so weiter geht - ein halbes Jahr - hab'n wir`s Tilerium - hallelujah
Folgender Benutzer sagt Danke zu Turbolator für den nützlichen Beitrag:
Pit (14.03.2018)
  #32  
Alt 13.03.2018, 09:06
pierrevermeulen
Gast
 
Beiträge: n/a
Die Jungs aus der Kaiserstadt

Zitat:
Zitat von Turbolator Beitrag anzeigen
Ich hab schon in Oberhausen gesagt, dass man mit den Kengers kein Spiel gedreht bekommt und so kam es ja leider auch (nicht)… Da fehlte jeder Grell, jeder motivierende Sprechgesang für die Mannschaft oder auch einzelne Spieler. Ich gehe sogar noch weiter, dass man auch mal ruhig wieder etwas „unschöne Gesänge“ in Richtung Schiedsrichter (z.B. bei Fehlentscheidungen) oder gegen unseren Gegner lautstark bringen müsste. So wird sich der Schiri bei der Entscheidung vielleicht doch noch mal überlegen, ob er diesmal richtig pfeift und der Gegner spielt auf einmal doch den ein oder anderen Fehlpass mehr.
Jedoch wenn diese sich im Stadion wie inner liebevollen wohltuenden Schlafoase fühlen, dann pfeift der Schiri bzw. spielen die Gegner auch so „harmonisch“.

Wie gesagt nicht falsch verstehen, ich find schön, dass die Jungens Alemannia gerne unterstützen wollen und auch auswärts immer dabei sind, aber mit diesem Spiel unbezogenen „Support“ kannst du einfach keine engen Spiele drehen und das wäre gerade in unserer derzeitigen Situation doch so verdammt wichtig!
Die Jungs aus der Kaiserstadt machen die Alemannia platt
Folgender Benutzer sagt Danke zu für den nützlichen Beitrag:
Rodannia (13.03.2018)
  #33  
Alt 17.03.2018, 20:33
Benutzerbild von Braveheart
Braveheart Braveheart ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 03.10.2015
Beiträge: 1.202
Abgegebene Danke: 1.548
Erhielt 1.807 Danke für 520 Beiträge
Mittendrin in Fanszenen

Zitat:
Zitat von pierrevermeulen Beitrag anzeigen
Die Jungs aus der Kaiserstadt machen die Alemannia platt
Vielleicht für unsere Dauerdebatten hier um den "richtigen" Support von Interesse: Gerade ist ein tolles Buch erschienen, das für einen sehr günstigen Preis tiefe Einblicke in Fanseelen (auch jenseits der BL) bietet, aber auch diskutiert, wie szenekundige Beamte und Funktionäre ticken:

https://www.bpb.de/shop/buecher/zeit...784/mittendrin

"Fußball ist der liebste Sport der Deutschen, gerade der Profifußball zieht eine gigantische Aufmerksamkeit auf sich. Die Fans sind dabei ein wichtiger Faktor. Sie sind zentrales Element der Fußballkultur und gleichzeitig die Konstante in einem schnelllebigen Geschäft. Aber sind sie auch politische Akteure? Kein Fan legt seine politische Einstellung am Stadiontor ab. Was in den Fanszenen passiert, ist auch ein Seismograph gesellschaftlicher Debatten und Konflikte. Anne Hahn und Frank Willmann sind durch das Fußballland Deutschland gereist. Sie haben die Aussagen zahlreicher Fans protokolliert, aber auch mit Fanarbeitern, Wissenschaftlern und Funktionären gesprochen. Das Ergebnis ist ein vielschichtiges und differenziertes Bild deutscher Fanszenen."
 

Werbung


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:08 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.

Werbung