Alemannia Fan-Forum WFB anschlusstor  

Zurück   Alemannia Fan-Forum WFB > Fußball allgemein > National/International > Europameisterschaft 2008

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #161  
Alt 30.06.2008, 12:06
Benutzerbild von Dirk
Dirk Dirk ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 6.746
Abgegebene Danke: 4.542
Erhielt 2.384 Danke für 954 Beiträge
Zitat:
Zitat von Urbs Aquensis Beitrag anzeigen
Noch einmal: Wo soll die Form denn herkommen? Er hatte über das Jahr mit Knieverletzungen zu kämpfen. Zu allem Überfluss hat er sich nebenbei dann auch noch eine Rippe (an)gebrochen.
Keine Frage, er war lange Zeit verletzt. Dann darf in der Bundestrainer halt nicht mitnehmen. Eigentlich sollten nur die aktuell besten Spieler mitfahren und TF gehörte schon vor dem Turnier auf Grund seiner langen Verletzung nicht in diesen Kreis. Ich hätte auch Marin mitgenommen, gerade sein Auftritt im Testländerspiel gg. ??? hat doch gezeigt, dass er für den einen oder anderen überraschenden Moment gut gewesen wäre.

Ebenfalls hätte ich gestern mit zwei echten Spitzen von Anfang an gespielt. Das hätte die Spanier sicher überrascht und Klose hätte nicht auf verlorenem Posten gestanden. Aus der Erinnerung heraus haben wir auch mit dieser Taktik die besten Qualifikationsländerspiele gespielt, den Wechsel auf 4-5-1 habe ich nicht verstanden.

Gut, das es vorbei ist.

cu -> Dirk
Mit Zitat antworten
Werbung
  #162  
Alt 30.06.2008, 12:13
Benutzerbild von ToGo
ToGo ToGo ist offline
Experte
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 744
Abgegebene Danke: 62
Erhielt 15 Danke für 10 Beiträge
Zitat:
Zitat von Willi Beitrag anzeigen
Ich bin mir nicht sicher, ob es ins Konzept von Seeberger passt ?
Könnte Ärger geben ?
Aber möglicherweise ist dann schon jemand anders Trainer bei AA.

Die INFO stammt aus der Zeitung.

Willi
oh mann, man könnte glatt meinen: so früh am morgen schon angetrunken....

wird zeit, das die tivoli-tore wieder geöffnet werden.
__________________
Als ich von den schlimmen Folgen des Trinkens las, gab ich sofort das Lesen auf.
Mit Zitat antworten
  #163  
Alt 30.06.2008, 12:22
Benutzerbild von Urbs Aquensis
Urbs Aquensis Urbs Aquensis ist offline
Experte
 
Registriert seit: 02.08.2007
Beiträge: 623
Abgegebene Danke: 136
Erhielt 487 Danke für 74 Beiträge
Zitat:
Zitat von Dirk Beitrag anzeigen
Keine Frage, er war lange Zeit verletzt. Dann darf in der Bundestrainer halt nicht mitnehmen. Eigentlich sollten nur die aktuell besten Spieler mitfahren und TF gehörte schon vor dem Turnier auf Grund seiner langen Verletzung nicht in diesen Kreis. Ich hätte auch Marin mitgenommen, gerade sein Auftritt im Testländerspiel gg. ??? hat doch gezeigt, dass er für den einen oder anderen überraschenden Moment gut gewesen wäre.
Grundsätzlich hast Du recht. Ich denke aber, dass TF in der Hierarchie dieser Mannschaft einen wichtigen Platz einnimmt und Löw ihn deshalb mitgenommen hat. Er ist in seinen Entscheidungen leider nicht so unabhängig wie Klinsmann.

Gruß,

UA
__________________
Meine Stadt, mein Verein!
Mit Zitat antworten
  #164  
Alt 01.07.2008, 03:38
svenc
Gast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Dirk Beitrag anzeigen
....

Jetzt noch 5 Wochen Pause und dann beginnt der richtige Fußball endlich wieder. Ohne Rudelgucken (public viewing) mit 50% Frauenanteil, mindestens 2 Fahnen an jedem Auto, Autocorsi auch nach unwichtig gewonnen Spielen etc. . Was freue ich mich!

cu -> Dirk
dabei hatte das mit den Fahnen auch etwas Gutes....

Früher musste man in ein Auto reinschauen, um zu erkennen, ob ein Blödmann drin sitzt

Gruss

svenc
Mit Zitat antworten
  #165  
Alt 01.07.2008, 07:53
Benutzerbild von Fantomas
Fantomas Fantomas ist offline
Vielschreiber
 
Registriert seit: 20.09.2007
Beiträge: 111
Abgegebene Danke: 227
Erhielt 13 Danke für 7 Beiträge
Daumen runter Trostlose Truppe

Leute, Spanien hat natürlich verdient gewonnen, aber von unserer Truppe bin ich maßlos enttäuscht. Man kommt halt manchmal schlecht ins Spiel, aber wo war der Kampf, die Leidenschaft? Man spielt vor Milionen von Zuschauern, etwas geileres kann es doch nicht geben und dann lässt man sich so vorführen. Es kann doch nicht sein, dass alle 10 Feldspieler, in so einem Spiel, weit unter ihren Möglichkeiten bleiben. Gegen Portugal hat es ja funktioniert. Vielleicht sollten die Weiber der Spieler nicht so oft im Hotel auftauchen , wer weiss, was den Schweini so ausgepowert hat, aber bestimmt nicht das Training. Der hat je überhaupt keinen Zweikampf mehr gewonnen. Anschließend beim Bankett sind wir dann aber die wahren Europameister beim Feiern. Eigentlich hätten man die Truppe in Berlin auspfeifen müssen, stattdessen stimmt unser Lukas noch eine "Humba" an. Verkehrte Welt.
__________________
Die zarteste Versuchung seit es Schokolade gibt....!!!
Mit Zitat antworten
  #166  
Alt 01.07.2008, 08:01
Benutzerbild von nilson
nilson nilson ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 1.644
Abgegebene Danke: 66
Erhielt 14 Danke für 10 Beiträge
Zitat:
Zitat von Fantomas Beitrag anzeigen
Eigentlich hätten man die Truppe in Berlin auspfeifen müssen, stattdessen stimmt unser Lukas noch eine "Humba" an. Verkehrte Welt.
Naja, du darfst dich jetzt aber nicht nur aufs letzte Spiel beziehen... Natürlich war es grottig. Aber die Jungs wurden für ihren Turniererfolg gefeiert... Platz 2... Das ist ordentlich...
Wie sie gespielt haben, dass ist in einigen Wochen dann eh egal...
Mit Zitat antworten
  #167  
Alt 01.07.2008, 08:29
Benutzerbild von ToGo
ToGo ToGo ist offline
Experte
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 744
Abgegebene Danke: 62
Erhielt 15 Danke für 10 Beiträge
Zitat:
Zitat von svenc Beitrag anzeigen
dabei hatte das mit den Fahnen auch etwas Gutes....

Früher musste man in ein Auto reinschauen, um zu erkennen, ob ein Blödmann drin sitzt

Gruss

svenc
Schön, das die Welt so einfach ist.
__________________
Als ich von den schlimmen Folgen des Trinkens las, gab ich sofort das Lesen auf.
Mit Zitat antworten
  #168  
Alt 01.07.2008, 08:46
Benutzerbild von Alles wird gut!
Alles wird gut! Alles wird gut! ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 1.896
Abgegebene Danke: 15
Erhielt 16 Danke für 10 Beiträge
Zitat:
Zitat von Dirk Beitrag anzeigen
Jetzt noch 5 Wochen Pause und dann beginnt der richtige Fußball endlich wieder. Ohne Rudelgucken (public viewing) mit 50% Frauenanteil, mindestens 2 Fahnen an jedem Auto, Autocorsi auch nach unwichtig gewonnen Spielen etc. . Was freue ich mich!
cu -> Dirk
100% richtig. Eigentlich ganz gut, daß wir nur Zweiter geworden sind. Damit ist die Euphorie hoffentlich auf ein Normalmaß geschrumpft. Vielleicht haben einige, die sonst nie ein Spiel sehen, festgestellt, daß Karneval zum Feiern vielleicht doch der bessere Anlaß ist. Und vor allem vorhersagbarer, weil es da für gute Stimmung nicht noch notwendig ist, daß so eine blöde Fußballmannschaft ihr Spiel gewinnt.
Mit Zitat antworten
  #169  
Alt 01.07.2008, 10:36
Benutzerbild von Stephanie
Stephanie Stephanie ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 31.07.2007
Beiträge: 7.094
Abgegebene Danke: 1.147
Erhielt 3.121 Danke für 1.104 Beiträge
Zitat:
Zitat von Fantomas Beitrag anzeigen
Leute, Spanien hat natürlich verdient gewonnen, aber von unserer Truppe bin ich maßlos enttäuscht. Man kommt halt manchmal schlecht ins Spiel, aber wo war der Kampf, die Leidenschaft? Man spielt vor Milionen von Zuschauern, etwas geileres kann es doch nicht geben und dann lässt man sich so vorführen. Es kann doch nicht sein, dass alle 10 Feldspieler, in so einem Spiel, weit unter ihren Möglichkeiten bleiben. Gegen Portugal hat es ja funktioniert. Vielleicht sollten die Weiber der Spieler nicht so oft im Hotel auftauchen , wer weiss, was den Schweini so ausgepowert hat, aber bestimmt nicht das Training. Der hat je überhaupt keinen Zweikampf mehr gewonnen. Anschließend beim Bankett sind wir dann aber die wahren Europameister beim Feiern. Eigentlich hätten man die Truppe in Berlin auspfeifen müssen, stattdessen stimmt unser Lukas noch eine "Humba" an. Verkehrte Welt.
In einigen Dingen teile ich Deine Meinung durchaus. Nach dem Portugalspiel dachte ich, die packen das. Gegen die Türkei war es dann nicht mehr ganz so dolle, aber da vermutete man ja irgendwie, dass es vielleicht an dem Druck lag "gegen die darf man einfach nicht verlieren". Aber Sonntag war schon ziemlich deprimierend. Wir waren in Wien beim Spiel und es war enttäuschend. Vorm Spiel herrschte unter den Fans eine unglaubliche Euphorie und alle dachten, dass der Siegeswille unserer Elf das Spiel entscheidet. Als sie zum Warmmachen kamen, das Stadion zu 75% mit Deutschen voll, kam richtig gute Stimmung auf, die spanischen Fans wurden immer ruhiger und die waren sich ihrer Sache immer weniger sicher. Aber während des Spiels, grausam. Die deutschen Fans haben auf den Rängen alles gegeben und auf dem Platz sah es zeitweise aus als hielten die ein Nickerchen (das überträgt sich irgendwann dann übrigens auch auf die Fans).

Ballack vollkommen überfordert mit seinen Aufgaben, Frings nur mit sich beschäftigt (die Fans hofften auf Rolfes), Klose ein Schatten seiner selbst (da tut es manchmal weh zuzuschauen, wie der sich da brotlos bemüht), Lehmann einfach auch nicht das richtige Sprachorgan und der Rest machte den Anschein als warte man auf irgendein Signal zur Attacke oder so.

Was mir absolut gefehlt hat, ist dieses Gefühl gewesen, das die bis zur letzten Sekunde daran glauben, das Spiel zu drehen und dafür alles geben. Dieses "nie aufgeben-Gen" hatte am Sonntag leider keiner. Die Fans, die waren da und waren am Ende schon dankbar, wenn der Ball mal in der spanischen Hälfte auftauchte.

Der erzählt der Bundestrainer, dass er Mitte der 2. Hälfte merkte, dass es nur durch ein Hau-ruck zum Ausgleich kommen könnte. Nun ja, das Gefühl beschlich uns auf den Rängen auch. Aber wenn der Torwart beispielsweise nicht mal einen weiten Abschlag an den eigenen Mann bekommt, die Stürmer gar nicht mehr im gegnerischen Strafraum auftauchen bzw. wenn sie dann mal da waren, dass da nie ein Ball landete usw. Wie soll da denn ein Tor fallen?

Ich spreche der Mannschaft nicht ab, dass sie gewinnen wollte. Das wäre Quatsch. Aber das, was den deutschen Fußball in den letzten Jahren auszeichnete, eben dieses "wir geben nie auf", dieser Wille war Sonntag nicht da. Und wenn ich gegen starke Spanier spiele, kann ich nicht darauf hoffen, dass sich das dann so von selbst irgendwie "regelt".

Unterm Strich ist Spanien verdient Europameister.
Mit Zitat antworten
  #170  
Alt 01.07.2008, 11:33
Benutzerbild von LaPalma
LaPalma LaPalma ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 1.519
Abgegebene Danke: 239
Erhielt 420 Danke für 94 Beiträge
Neuanfang?

Zitat:
Zitat von Stephanie Beitrag anzeigen
In einigen Dingen teile ich Deine Meinung durchaus. Nach dem Portugalspiel dachte ich, die packen das. Gegen die Türkei war es dann nicht mehr ganz so dolle, aber da vermutete man ja irgendwie, dass es vielleicht an dem Druck lag "gegen die darf man einfach nicht verlieren". Aber Sonntag war schon ziemlich deprimierend. Wir waren in Wien beim Spiel und es war enttäuschend. Vorm Spiel herrschte unter den Fans eine unglaubliche Euphorie und alle dachten, dass der Siegeswille unserer Elf das Spiel entscheidet. Als sie zum Warmmachen kamen, das Stadion zu 75% mit Deutschen voll, kam richtig gute Stimmung auf, die spanischen Fans wurden immer ruhiger und die waren sich ihrer Sache immer weniger sicher. Aber während des Spiels, grausam. Die deutschen Fans haben auf den Rängen alles gegeben und auf dem Platz sah es zeitweise aus als hielten die ein Nickerchen (das überträgt sich irgendwann dann übrigens auch auf die Fans).

Ballack vollkommen überfordert mit seinen Aufgaben, Frings nur mit sich beschäftigt (die Fans hofften auf Rolfes), Klose ein Schatten seiner selbst (da tut es manchmal weh zuzuschauen, wie der sich da brotlos bemüht), Lehmann einfach auch nicht das richtige Sprachorgan und der Rest machte den Anschein als warte man auf irgendein Signal zur Attacke oder so.

Was mir absolut gefehlt hat, ist dieses Gefühl gewesen, das die bis zur letzten Sekunde daran glauben, das Spiel zu drehen und dafür alles geben. Dieses "nie aufgeben-Gen" hatte am Sonntag leider keiner. Die Fans, die waren da und waren am Ende schon dankbar, wenn der Ball mal in der spanischen Hälfte auftauchte.

Der erzählt der Bundestrainer, dass er Mitte der 2. Hälfte merkte, dass es nur durch ein Hau-ruck zum Ausgleich kommen könnte. Nun ja, das Gefühl beschlich uns auf den Rängen auch. Aber wenn der Torwart beispielsweise nicht mal einen weiten Abschlag an den eigenen Mann bekommt, die Stürmer gar nicht mehr im gegnerischen Strafraum auftauchen bzw. wenn sie dann mal da waren, dass da nie ein Ball landete usw. Wie soll da denn ein Tor fallen?

Ich spreche der Mannschaft nicht ab, dass sie gewinnen wollte. Das wäre Quatsch. Aber das, was den deutschen Fußball in den letzten Jahren auszeichnete, eben dieses "wir geben nie auf", dieser Wille war Sonntag nicht da. Und wenn ich gegen starke Spanier spiele, kann ich nicht darauf hoffen, dass sich das dann so von selbst irgendwie "regelt".

Unterm Strich ist Spanien verdient Europameister.
Eine sehr gute Analyse, der ich zustimme.
Irgendwie habe ich das Gefühl, es wäre Zeit für einen Umbruch. Aber mir fallen nur Spieler ein, die nicht mehr dabei sein sollten, leider keine, die sie ersetzen könnten (ersetzen natürlich im Sinne von: besser sein, es besser machen). Das mag an meiner Entfernung zum Tatort liegen. Gibt es denn keine deutsche Spieler, die man jetzt aufbauen könnte?
__________________
Gruß von der isla bonita!
Mit Zitat antworten
  #171  
Alt 01.07.2008, 14:54
Benutzerbild von Tante Käthe
Tante Käthe Tante Käthe ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 3.585
Abgegebene Danke: 669
Erhielt 121 Danke für 79 Beiträge


Ein sehr bemerkenswerter Artikel, der zum Nachdenken bewegt ...
__________________
"Europa besteht aus Staaten, die sich nicht vorschreiben lassen wollen, was sie vorher selber beschlossen haben."
(Werner Schneyder, Kabarettist)
Mit Zitat antworten
  #172  
Alt 01.07.2008, 17:03
Benutzerbild von Black-Postit
Black-Postit Black-Postit ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 3.478
Abgegebene Danke: 1.906
Erhielt 881 Danke für 387 Beiträge
Dazu nicht ganz unpassend: http://www.tagesspiegel.de/sport/EM-...t17481,2559735
__________________
Der Kluge lernt aus allem und von jedem,
der Normale aus seinen Erfahrungen und
der Dumme weiß alles besser. (Sokrates)

Geändert von Black-Postit (01.07.2008 um 17:19 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #173  
Alt 01.07.2008, 17:15
Benutzerbild von a.tetzlaff
a.tetzlaff a.tetzlaff ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 16.014
Abgegebene Danke: 2.566
Erhielt 5.038 Danke für 2.135 Beiträge
Zitat:
Zitat von Black-Postit Beitrag anzeigen
Der Nationalmannschafts-Event-Fan ist die Steigerungs des Vereins-Event -Fans.
Wenn ich Poldi in Berlin bei der Pröll-Humba mit den Event-Fans sehe, kriege ich das Grausen.
__________________
" Der Verein ist jetzt finanziell gut aufgestellt, dass ich ihn mit ruhigem Gewissen an meinen Nachfolger übergeben kann" F. Kraemer im Sommer 2012
Mit Zitat antworten
  #174  
Alt 01.07.2008, 19:14
Benutzerbild von Stephanie
Stephanie Stephanie ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 31.07.2007
Beiträge: 7.094
Abgegebene Danke: 1.147
Erhielt 3.121 Danke für 1.104 Beiträge
Zitat:
Zitat von schorschknöpfle Beitrag anzeigen
Der Nationalmannschafts-Event-Fan ist die Steigerungs des Vereins-Event -Fans.
Wenn ich Poldi in Berlin bei der Pröll-Humba mit den Event-Fans sehe, kriege ich das Grausen.
Na ja, ich glaube, die Wahrheit liegt irgendwo in der Mitte zwischen Humba und Fußball-Pur. Zumindest wenn es um das Finale vom Sonntag geht. Ich brauche auch keinen Iglesias, der da vorm Spiel noch auftritt oder so. Davon los gelöst bleibt aber in meinen Augen die Leistung, die am Sonntag mir persönlich einfach nicht ausgereicht hat. Und wenn bei der FAZ steht, Herr Ballack habe seine Ruhe gebraucht, na ja, ich hätte es anständig gefunden, man wäre kurz nach dem Schlusspfiff mal zu den Fans in die Kurve gegangen. Das gehört sich im Verein so und bei der Nationalmannschaft eben auch - ist meine Meinung. Ob er da ein Plakat hoch halten muss, ist ein anderes Thema (das Plakat hätte ich jetzt nicht vermißt, wenn er ohne in die Kurve gekommen wäre), aber ich fand es schwach, dass man erst nach langem Hin und Her vereinzelt mal in Richtung Fans geht. Wenn sie gewonnen haben, kommen sie ja auch direkt in die Kurve.

Meine Mutter sagte auch entschuldigend: "Die waren eben enttäuscht." Nun ja, die meisten Fans auch. Und ich will nicht wissen, was mancher an Weg und Geld auf sich genommen bzw. investiert hat. Und das kann ich nicht damit abtun "sind alles Eventfans". Natürlich garantiert mir beim Kauf einer Eintrittskarte (auch wenn sie noch so teuer ist) niemand, dass gewonnen wird oder gut gespielt wird. Aber ich habe mich schon gewundert, dass erst einmal keiner in die Kurve ging.

Also ich wäre garantiert nicht auf die Idee gekommen, gestern nach Berlin zu fahren. Selbst wenn ich da leben würde, hätte ich mir das Spektakel nicht angetan. Ich habe Hochachtung davor, dass die Mannschaft ins Finale gekommen ist, aber die Leistung im Finale war für mich nicht so, dass ich den Drang gehabt hätte, in Jubel auszubrechen.

Andersherum finde ich es aber auch nicht wirklich schlimm, dass man in Deutschland auch zeigen kann, dass man stolz ist, wenn Deutschland gewinnt. Diese Errungenschaft der WM 2006 und dieses Zusammenhalten finde ich persönlich gut. Wenn wir diesen Zusammenhalt auch bei anderen Themen außerhalb des Sports hätten, ginge es uns als Bürgern vielleicht besser.
Mit Zitat antworten
  #175  
Alt 01.07.2008, 20:07
Benutzerbild von Tante Käthe
Tante Käthe Tante Käthe ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 3.585
Abgegebene Danke: 669
Erhielt 121 Danke für 79 Beiträge
So, oder ähnlich - hatte ich mir nach dem Spiel auch meinen Teil dabei gedacht !! Ich hatte nur in den ersten 10 Minuten und irgendwo zwischen der 60sten - 70sten Minute den Eindruck, dass man Europameister werden will. Unsere vielgerühmte Konditionsstärke - damit ist es wohl auch einstweilen vorbei. Der Deutsche Panzer hat keinen Sprit mehr ...

Grüßle an die Elbe
Udo



Zitat:
Zitat von Stephanie Beitrag anzeigen
Na ja, ich glaube, die Wahrheit liegt irgendwo in der Mitte zwischen Humba und Fußball-Pur. Zumindest wenn es um das Finale vom Sonntag geht. Ich brauche auch keinen Iglesias, der da vorm Spiel noch auftritt oder so. Davon los gelöst bleibt aber in meinen Augen die Leistung, die am Sonntag mir persönlich einfach nicht ausgereicht hat. Und wenn bei der FAZ steht, Herr Ballack habe seine Ruhe gebraucht, na ja, ich hätte es anständig gefunden, man wäre kurz nach dem Schlusspfiff mal zu den Fans in die Kurve gegangen. Das gehört sich im Verein so und bei der Nationalmannschaft eben auch - ist meine Meinung. Ob er da ein Plakat hoch halten muss, ist ein anderes Thema (das Plakat hätte ich jetzt nicht vermißt, wenn er ohne in die Kurve gekommen wäre), aber ich fand es schwach, dass man erst nach langem Hin und Her vereinzelt mal in Richtung Fans geht. Wenn sie gewonnen haben, kommen sie ja auch direkt in die Kurve.

Meine Mutter sagte auch entschuldigend: "Die waren eben enttäuscht." Nun ja, die meisten Fans auch. Und ich will nicht wissen, was mancher an Weg und Geld auf sich genommen bzw. investiert hat. Und das kann ich nicht damit abtun "sind alles Eventfans". Natürlich garantiert mir beim Kauf einer Eintrittskarte (auch wenn sie noch so teuer ist) niemand, dass gewonnen wird oder gut gespielt wird. Aber ich habe mich schon gewundert, dass erst einmal keiner in die Kurve ging.

Also ich wäre garantiert nicht auf die Idee gekommen, gestern nach Berlin zu fahren. Selbst wenn ich da leben würde, hätte ich mir das Spektakel nicht angetan. Ich habe Hochachtung davor, dass die Mannschaft ins Finale gekommen ist, aber die Leistung im Finale war für mich nicht so, dass ich den Drang gehabt hätte, in Jubel auszubrechen.

Andersherum finde ich es aber auch nicht wirklich schlimm, dass man in Deutschland auch zeigen kann, dass man stolz ist, wenn Deutschland gewinnt. Diese Errungenschaft der WM 2006 und dieses Zusammenhalten finde ich persönlich gut. Wenn wir diesen Zusammenhalt auch bei anderen Themen außerhalb des Sports hätten, ginge es uns als Bürgern vielleicht besser.
__________________
"Europa besteht aus Staaten, die sich nicht vorschreiben lassen wollen, was sie vorher selber beschlossen haben."
(Werner Schneyder, Kabarettist)
Mit Zitat antworten
  #176  
Alt 02.07.2008, 02:48
svenc
Gast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Tante Käthe Beitrag anzeigen
So, oder ähnlich - hatte ich mir nach dem Spiel auch meinen Teil dabei gedacht !! Ich hatte nur in den ersten 10 Minuten und irgendwo zwischen der 60sten - 70sten Minute den Eindruck, dass man Europameister werden will. Unsere vielgerühmte Konditionsstärke - damit ist es wohl auch einstweilen vorbei. Der Deutsche Panzer hat keinen Sprit mehr ...

Grüßle an die Elbe
Udo
guck Dir das Bild mal an...

Kuranyi... Manoman... fährt der gleich mit dem 3er Cabrio in die Antoniusstraße, kassieren?

auweiah... der hat in der Nationalmannschaft nix verloren...

Gruss

svenc
Mit Zitat antworten
  #177  
Alt 02.07.2008, 05:39
Benutzerbild von Aachener Alemanne
Aachener Alemanne Aachener Alemanne ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 12.400
Abgegebene Danke: 511
Erhielt 5.189 Danke für 2.141 Beiträge
Zitat:
Zitat von svenc Beitrag anzeigen
guck Dir das Bild mal an...

Kuranyi... Manoman... fährt der gleich mit dem 3er Cabrio in die Antoniusstraße, kassieren?

auweiah... der hat in der Nationalmannschaft nix verloren...

Gruss

svenc
Ist es nicht fuerchterlich gleichgueltig ob er Schmuck oder Strapse in seiner Freizeit traegt?
Dass er in der N11 nichts verloren hat, bewies er einmal mehr auf dem Platz und nicht in der Disco.

Andererseits entspricht das Foto zu 100% dem von Dir erwaehnten Klischee. Als ich das Foto zum ersten mal sah, dachte ich, dass es sich um eine Motto-Party hielt.
Mit Zitat antworten
  #178  
Alt 02.07.2008, 05:42
Benutzerbild von sivan
sivan sivan ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 4.443
Abgegebene Danke: 37
Erhielt 572 Danke für 335 Beiträge
Zitat:
Zitat von svenc Beitrag anzeigen
guck Dir das Bild mal an...

Kuranyi... Manoman... fährt der gleich mit dem 3er Cabrio in die Antoniusstraße, kassieren?

auweiah... der hat in der Nationalmannschaft nix verloren...

Gruss

svenc
manchmal fehlen einem nur die worte.

in tiefer trauer
gruß
__________________
“Ich mache nie Kommentare über Schiedsrichter. Und diese lebenslange Gewohnheit werde ich für diesen A.r.s.c.h. nicht aufgeben.” (Ron Atkinson)
Mit Zitat antworten
  #179  
Alt 04.07.2008, 18:59
Benutzerbild von a.tetzlaff
a.tetzlaff a.tetzlaff ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 16.014
Abgegebene Danke: 2.566
Erhielt 5.038 Danke für 2.135 Beiträge
Zitat:
Zitat von Stephanie Beitrag anzeigen
Na ja, ich glaube, die Wahrheit liegt irgendwo in der Mitte zwischen Humba und Fußball-Pur. Zumindest wenn es um das Finale vom Sonntag geht. Ich brauche auch keinen Iglesias, der da vorm Spiel noch auftritt oder so. Davon los gelöst bleibt aber in meinen Augen die Leistung, die am Sonntag mir persönlich einfach nicht ausgereicht hat. Und wenn bei der FAZ steht, Herr Ballack habe seine Ruhe gebraucht, na ja, ich hätte es anständig gefunden, man wäre kurz nach dem Schlusspfiff mal zu den Fans in die Kurve gegangen. Das gehört sich im Verein so und bei der Nationalmannschaft eben auch - ist meine Meinung. Ob er da ein Plakat hoch halten muss, ist ein anderes Thema (das Plakat hätte ich jetzt nicht vermißt, wenn er ohne in die Kurve gekommen wäre), aber ich fand es schwach, dass man erst nach langem Hin und Her vereinzelt mal in Richtung Fans geht. Wenn sie gewonnen haben, kommen sie ja auch direkt in die Kurve.

Meine Mutter sagte auch entschuldigend: "Die waren eben enttäuscht." Nun ja, die meisten Fans auch. Und ich will nicht wissen, was mancher an Weg und Geld auf sich genommen bzw. investiert hat. Und das kann ich nicht damit abtun "sind alles Eventfans". Natürlich garantiert mir beim Kauf einer Eintrittskarte (auch wenn sie noch so teuer ist) niemand, dass gewonnen wird oder gut gespielt wird. Aber ich habe mich schon gewundert, dass erst einmal keiner in die Kurve ging.

Also ich wäre garantiert nicht auf die Idee gekommen, gestern nach Berlin zu fahren. Selbst wenn ich da leben würde, hätte ich mir das Spektakel nicht angetan. Ich habe Hochachtung davor, dass die Mannschaft ins Finale gekommen ist, aber die Leistung im Finale war für mich nicht so, dass ich den Drang gehabt hätte, in Jubel auszubrechen.

Andersherum finde ich es aber auch nicht wirklich schlimm, dass man in Deutschland auch zeigen kann, dass man stolz ist, wenn Deutschland gewinnt. Diese Errungenschaft der WM 2006 und dieses Zusammenhalten finde ich persönlich gut. Wenn wir diesen Zusammenhalt auch bei anderen Themen außerhalb des Sports hätten, ginge es uns als Bürgern vielleicht besser.
Hallo,

mir persönlich ist der Fussball zu sehr in Richtung Humba abgedriftet.
Natürlich geht es heutzutage nicht mehr mit Fussball pur.
Aber muss man vor den Spielen diesen ganzen Ringelpitz mit Musik, Tanz und sonstwas veranstalten oder nach den Spielen die Mannschaft mit vorbereiteteten Fahnen auf das Spielfeld schicken ?

Wenn die Leistung schlecht war, so wie beim Endspiel, habe ich erst recht keine Lust auf dieses Drumherum. Und auch nicht mehr am nächsten Tag.

Wenn die Berichte stimmen, kotzt der Eventscheiß bei der Nationalmannschaft ja Spieler wie Ballack oder Frings schon an. Vielleicht waren sie deshalb so schlecht.

Und der grölende Poldi in Berlin war doch zum Kotzen. Das war Ballermann pur.

Aber Du weisst ja, dass ich von gestern bin

Grüße
rolf
__________________
" Der Verein ist jetzt finanziell gut aufgestellt, dass ich ihn mit ruhigem Gewissen an meinen Nachfolger übergeben kann" F. Kraemer im Sommer 2012
Mit Zitat antworten
  #180  
Alt 05.07.2008, 00:13
Benutzerbild von Stephanie
Stephanie Stephanie ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 31.07.2007
Beiträge: 7.094
Abgegebene Danke: 1.147
Erhielt 3.121 Danke für 1.104 Beiträge
Zitat:
Zitat von schorschknöpfle Beitrag anzeigen
Hallo,

mir persönlich ist der Fussball zu sehr in Richtung Humba abgedriftet.
Natürlich geht es heutzutage nicht mehr mit Fussball pur.
Aber muss man vor den Spielen diesen ganzen Ringelpitz mit Musik, Tanz und sonstwas veranstalten oder nach den Spielen die Mannschaft mit vorbereiteteten Fahnen auf das Spielfeld schicken ?

Wenn die Leistung schlecht war, so wie beim Endspiel, habe ich erst recht keine Lust auf dieses Drumherum. Und auch nicht mehr am nächsten Tag.

Wenn die Berichte stimmen, kotzt der Eventscheiß bei der Nationalmannschaft ja Spieler wie Ballack oder Frings schon an. Vielleicht waren sie deshalb so schlecht.

Und der grölende Poldi in Berlin war doch zum Kotzen. Das war Ballermann pur.

Aber Du weisst ja, dass ich von gestern bin

Grüße
rolf
Hallo Rolf!

Wie ich eingangs ja geschrieben habe, hätte ich auch nichts vermisst, wenn beispielsweise Iglesias nicht gesungen hätte. Ich differenziere aber auch zwischen dem, was die beiden Länder als Veranstalter noch geboten haben - also eine kurze Abschlusszeremonie - und dem, was man als Nationalteam selbst an Kommerz rein bringt. Die Abschiedszeremonie, das gestehe ich denen zu, schließlich ist so ein Turnier schon etwas Besonderes.

Was der DFB sonst so alles veranstaltet, das steht dann in meinen Augen auf einem anderen Papier. Ob ich Ballack und Frings das so abnehmen soll, das wiederum weiß ich nicht. Wenn Ballack für Samsung Werbung macht, stört es ihn sonst auch nicht. Also da möchte ich mir an dieser Stelle kein Urteil erlauben, inwieweit er das wirklich als störend empfindet oder ob man sich dieser Thematik nur mal bedient, weil es bei den Leuten draußen gut ankommt.

Wie gesagt, der muss nicht mit einem Plakat in die Kurve kommen - hat niemand erwartet (zumindest nicht von denen, die um uns herum standen), aber dass man es lange Zeit überhaupt nicht schafft, sich in die Kurve zu begeben - dabei bleibe ich - das fand ich alles andere als gut. Viele haben nach dem Schlusspfiff auf die Mannschaft gewartet und als niemand kam, haben sie die Siegerehrung gar nicht mehr abgewartet, sondern sind schon vorher gegangen. Das kam einfach nicht gut an: Erst schlecht spielen und dann die Fans erstmal außer Acht lassen und dann auf Geheiß doch noch dahin stiefeln.

Ich bin auch ganz Deiner Meinung: Mich hat das montags auch noch geärgert, dass wir da so miserabel ein Finale gespielt haben. Da kannst Du mich auch in vier Monaten noch nach fragen, da werde ich das auch nicht positiver sehen. Für ein Finale fand ich das Spiel ziemlich traurig...

LG Stephanie
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Werbung


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:21 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.

Werbung