Alemannia Fan-Forum WFB anschlusstor  

Zurück   Alemannia Fan-Forum WFB > Alemannia > Fan-Forum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 25.02.2017, 17:13
Go Go ist offline
Experte
 
Registriert seit: 03.08.2007
Beiträge: 714
Abgegebene Danke: 970
Erhielt 526 Danke für 203 Beiträge
Petition: Abschaffung der Aufstiegsrelegation der Regionalligen

In der Petition gibt es aus Aachen bisher gerade mal 165 Stimmen, die meisten kommen derzeit aus Essen (796) und Cottbus (713), auch Wuppertal (246) und Oberhausen (216) liegen vor uns.

Das drückt sehr deutlich die Stimmung bei uns aus. Ich weiß, dass wir z.Zt. ganz andere Probleme haben. Aber wenn wir es jemals schaffen, diese Probleme zu lösen, kommt das in der Petition behandelte Thema mit voller Wucht wieder auf uns zu. Daher ist es auch in unserer derzeitigen Lage wichtig, gegen die Irrsinns-Aufstiegsregelung abzustimmen, um Aufmerksamkeit beim DFB zu erzeugen.

Die Petition läuft noch bis zum 28.03.2017. Hier könnt Ihr abstimmen:
https://www.openpetition.de/petition...-regionalligen
__________________

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Go für den nützlichen Beitrag:
Cello (01.03.2017)
Werbung
  #2  
Alt 25.02.2017, 22:02
Mostellaria Mostellaria ist offline
Vielschreiber
 
Registriert seit: 23.06.2012
Beiträge: 121
Abgegebene Danke: 28
Erhielt 26 Danke für 19 Beiträge
Nu ma ehrlich: Is doch nett hier.

Als wenn Alemannen-Fans keine anderen Probleme hätten!
"Petitition zur Abschaffung der Aufstiegspenetration der Regionalligen"!

Darauf einen dreifach Fejzullahu!
__________________
toestipped
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 31.08.2017, 10:44
Benutzerbild von horst
horst horst ist offline
Vielschreiber
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 138
Abgegebene Danke: 122
Erhielt 101 Danke für 32 Beiträge
Meister müssen aufsteigen!

Die 11FREUNDE macht hier in einer Petition einen sehr konstruktiven und m.E. aussichtsreichen Vorschlag mit folgenden Kernpunkten:

- Aus fünf werden wieder drei Regionalligen.
- Alle Meister steigen auf.
- Die Reserveteams verlassen die Regionalliga.

Hier unterschreiben: https://www.openpetition.de/petition...-regionalligen
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu horst für den nützlichen Beitrag:
I LOV IT (31.08.2017), Wissquass (31.08.2017)
  #4  
Alt 31.08.2017, 11:02
Benutzerbild von a.tetzlaff
a.tetzlaff a.tetzlaff ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 15.965
Abgegebene Danke: 2.548
Erhielt 4.998 Danke für 2.112 Beiträge
Solche online- Petitionen können rein garnichts bezwecken. Änderungen an der jetzigen Regionalliga- Konstellation kann es nur über den DFB bzw. die Regional-Verbände geben.

Und die haben andere Interessen.
__________________
" Der Verein ist jetzt finanziell gut aufgestellt, dass ich ihn mit ruhigem Gewissen an meinen Nachfolger übergeben kann" F. Kraemer im Sommer 2012
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 31.08.2017, 11:58
Benutzerbild von DerPaul
DerPaul DerPaul ist offline
Experte
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 762
Abgegebene Danke: 635
Erhielt 301 Danke für 136 Beiträge
Zitat:
Zitat von a.tetzlaff Beitrag anzeigen
Solche online- Petitionen können rein garnichts bezwecken. Änderungen an der jetzigen Regionalliga- Konstellation kann es nur über den DFB bzw. die Regional-Verbände geben.

Und die haben andere Interessen.
Soo schlecht darf man das nicht reden.
So eine Aktion bringt Öffentlichkeit, Bekanntheit, stärkt die Seriosität als Gruppierung.
Solange dadurch die Diskussion ans Laufen kommt, ist das super. Die 11Freunde ist ja keine kleine Klitsche mehr...

Geändert von DerPaul (31.08.2017 um 13:20 Uhr)
Mit Zitat antworten
Folgende 5 Benutzer sagen Danke zu DerPaul für den nützlichen Beitrag:
horst (01.09.2017), I LOV IT (31.08.2017), Jonas (31.08.2017), Michi Müller (01.09.2017), Rolli Kucharski (31.08.2017)
  #6  
Alt 31.08.2017, 12:45
Benutzerbild von Oche_Alaaf_1958
Oche_Alaaf_1958 Oche_Alaaf_1958 ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 7.376
Abgegebene Danke: 2.248
Erhielt 3.996 Danke für 1.453 Beiträge
Zitat:
Zitat von a.tetzlaff Beitrag anzeigen
Solche online- Petitionen können rein garnichts bezwecken. Änderungen an der jetzigen Regionalliga- Konstellation kann es nur über den DFB bzw. die Regional-Verbände geben.

Und die haben andere Interessen.
Klar haben die andere Interessen. Nämlich in der Öffentlichkeit stehen und sich in einem positiven Image sonnen.

Von daher interessiert die die Regionalliga einerseits nicht wirklich, andererseits aber interessiert die die öffentliche Meinung. Und ebendiese kann man schon beeinflussen. Dazu müssten allerdings die Leute massenhaft an solch einer Petition teilnehmen.

Ich hab`s zumindest eben gemacht, wie sieht es mit dir aus?
__________________
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Oche_Alaaf_1958 für den nützlichen Beitrag:
Rolli Kucharski (31.08.2017), Wissquass (01.09.2017)
  #7  
Alt 31.08.2017, 13:05
Benutzerbild von a.tetzlaff
a.tetzlaff a.tetzlaff ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 15.965
Abgegebene Danke: 2.548
Erhielt 4.998 Danke für 2.112 Beiträge
Zitat:
Zitat von Oche_Alaaf_1958 Beitrag anzeigen
Klar haben die andere Interessen. Nämlich in der Öffentlichkeit stehen und sich in einem positiven Image sonnen.

Von daher interessiert die die Regionalliga einerseits nicht wirklich, andererseits aber interessiert die die öffentliche Meinung. Und ebendiese kann man schon beeinflussen. Dazu müssten allerdings die Leute massenhaft an solch einer Petition teilnehmen.

Ich hab`s zumindest eben gemacht, wie sieht es mit dir aus?
Es hilft kaum, aber schadet auch nicht.
Also mache ich es.
__________________
" Der Verein ist jetzt finanziell gut aufgestellt, dass ich ihn mit ruhigem Gewissen an meinen Nachfolger übergeben kann" F. Kraemer im Sommer 2012
Mit Zitat antworten
Folgende 12 Benutzer sagen Danke zu a.tetzlaff für den nützlichen Beitrag:
AlexSchröder (04.09.2017), carlos98 (31.08.2017), heijo (02.09.2017), Heinsberger LandEi (05.09.2017), horst (01.09.2017), I LOV IT (01.09.2017), Jonas (31.08.2017), Landalemanne (01.09.2017), Michi Müller (01.09.2017), Oche_Alaaf_1958 (31.08.2017), Rolli Kucharski (31.08.2017), Wissquass (01.09.2017)
  #8  
Alt 01.09.2017, 08:50
Benutzerbild von I LOV IT
I LOV IT I LOV IT ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 28.05.2008
Beiträge: 3.227
Abgegebene Danke: 3.858
Erhielt 1.567 Danke für 565 Beiträge
Zitat:
Zitat von a.tetzlaff Beitrag anzeigen
Es hilft kaum, aber schadet auch nicht.
Also mache ich es.
Irgendwo muss man anfangen. Wenn jetzt eines der größten Magazine im Fußballsport sich sachlich der Sache annimmt, hat das mehr Gewicht als die sooft ignorierten Fans. Schaden kann es auf jeden Fall nicht. Also hilft es
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu I LOV IT für den nützlichen Beitrag:
Rolli Kucharski (01.09.2017)
  #9  
Alt 01.09.2017, 14:18
Benutzerbild von Wolfbiker
Wolfbiker Wolfbiker ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 873
Abgegebene Danke: 144
Erhielt 561 Danke für 192 Beiträge
Unterschrieben aus dem Landskreis München.

Sind doch schon einige Unterschriften aus Bayern da.
Darauf, dass es noch mehr werden und der BFV-Präsident Koch mit seinem Bayernliga-Fetisch abdankt.

Cheerio!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 01.09.2017, 14:49
Benutzerbild von Oche_Alaaf_1958
Oche_Alaaf_1958 Oche_Alaaf_1958 ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 7.376
Abgegebene Danke: 2.248
Erhielt 3.996 Danke für 1.453 Beiträge
Zitat:
Zitat von a.tetzlaff Beitrag anzeigen
Es hilft kaum, aber schadet auch nicht.
Also mache ich es.
Geht doch!

Wenn nur 10% der User eines solchen Forums mitmachen, kommt doch schon was zusammen.

Machen dann noch viele andere Regionalligisten mit, gibt das schon ne richtige Welle.
__________________
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 01.09.2017, 23:43
Benutzerbild von Braveheart
Braveheart Braveheart ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 03.10.2015
Beiträge: 847
Abgegebene Danke: 1.033
Erhielt 1.338 Danke für 380 Beiträge
Done!
Ist ne schöne Intitiative. Fair geht vor - im Namen aller mitleidenden Traditionsvereine und Freunde aus allen Teilen der Republik.
Und weg mit der Wettbewerbsverzerrung durch die Zwoten!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 02.09.2017, 15:03
Benutzerbild von ZappelPhilipp
ZappelPhilipp ZappelPhilipp ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 8.405
Abgegebene Danke: 3.593
Erhielt 1.457 Danke für 753 Beiträge
Habe auch unterschrieben!
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 03.09.2017, 04:00
Franz Wirtz Franz Wirtz ist offline
Experte
 
Registriert seit: 30.08.2016
Beiträge: 433
Abgegebene Danke: 419
Erhielt 213 Danke für 95 Beiträge
Ausrufezeichen „Alle Meister steigen auf“ ...

Zitat:
Zitat von williwup Beitrag anzeigen
Hallo, war 14 Tage in Bulgarien (...).
Denke, es läuft gut für AA. Nur der Meister steigt immer noch nicht auf.
Egal wie. - Eine scheiß Liga. Gruß Willi
Innerhalb einer 14-tägigen Urlaubsreise eine Änderung der Aufstiegsregelung der Regionalligen zu erwarten, war eventuell etwas zu optimistisch. „Alle Meister steigen auf“, klingt vielversprechend, erhöht aber für keinen einzigen der beteiligten Vereine die Chance tatsächlich aufzusteigen. Jedenfalls nicht, wenn wie in der aktuellen 11FREUNDE-Petition geplant, aus fünf wieder drei Regionalligen werden. 3 von 92 steigen auf, daran ändert ein derart veränderter Spiel-Modus überhaupt nichts. Dass alle Reserveteams, wie gefordert „verschwinden“, kann ich mir nicht vorstellen, andernfalls hätte dies logischerweise Einfluss auf die Aufstiegswahrscheinkichkeit der verbliebenen Vereine.

Entsprechend „hoch“ zeigen sich die Begeisterungsstürme allerorts:
Zitat:
Zitat von a.tetzlaff Beitrag anzeigen
Es hilft kaum, aber schadet auch nicht. Also mache ich es.
Zitat:
Zitat von I LOV IT Beitrag anzeigen
Irgendwo muss man anfangen. (...)
Schaden kann es auf jeden Fall nicht. Also hilft es
„Aus fünf werden wieder drei Regionalligen. Alle Meister steigen auf. Die Reserveteams verlassen die Regionalliga. Das sind die Kernpunkte einer Reform, von 11FREUNDE ausgearbeitet und von zahlreichen Klubs unterstützt. (...)“

Begründung:
„Dass fünf Regionalligen lediglich drei Aufsteiger ausspielen, ist die größte Ungerechtigkeit, die es im deutschen Ligensystem gibt. (...)“

Wenn der sportliche Gegner in einem Relegationsspiel ein Tor mehr schießt, als die eigene Truppe, hat dies 'per se' absolut nichts mit Ungerechtigkeit zu tun, allenfalls mit Glück, Pech oder bestenfalls Können. - Schade, dass sich bereits der zentrale Ansatz einer geforderten Reform als Missverständnis entpuppt.

PS:
Der Anführer der vorangegangenen Aufstiegs-Kampagne, Professor Dr. Michael Welling, geschäftsführender Vorstandsvorsitzender von Rot-Weiss-Essen, hat aktuell wohl auch eher andere Sorgen:

RWE-Kommentar: „Zusammen hoch 3“ ist gescheitert
http://www.reviersport.de/357494---r...scheitert.html
.
__________________
„Sicher ist, dass nichts sicher ist. Selbst das nicht.“
Joachim Ringelnatz
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 03.09.2017, 14:14
chris2010 chris2010 ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 21.12.2010
Beiträge: 1.011
Abgegebene Danke: 836
Erhielt 1.032 Danke für 334 Beiträge
Zitat:
Zitat von Franz Wirtz Beitrag anzeigen
Innerhalb einer 14-tägigen Urlaubsreise eine Änderung der Aufstiegsregelung der Regionalligen zu erwarten, war eventuell etwas zu optimistisch. „Alle Meister steigen auf“, klingt vielversprechend, erhöht aber für keinen einzigen der beteiligten Vereine die Chance tatsächlich aufzusteigen. Jedenfalls nicht, wenn wie in der aktuellen 11FREUNDE-Petition geplant, aus fünf wieder drei Regionalligen werden. 3 von 92 steigen auf, daran ändert ein derart veränderter Spiel-Modus überhaupt nichts. Dass alle Reserveteams, wie gefordert „verschwinden“, kann ich mir nicht vorstellen, andernfalls hätte dies logischerweise Einfluss auf die Aufstiegswahrscheinkichkeit der verbliebenen Vereine. ...

Wenn es nur noch 3 Regionalligen gibt, werden diese nicht aus 2 x 31 und 1 x 30 Mannschaften bestehen, damit alle 92 dort weiter spielen können. Den Spielplan mit 58 bzw. 60 Spielen würde selbst der DFB nicht den Champions-League-Amateuren zumuten.
Man kann also von einer Reduzierung auf 3 x 18 (= 54) oder maximal 3 x 20 (= 60) Mannschaften ausgehen, und somit natürlich von einer besseren Chance. Alles andere wäre auch Mumpitz.

Ich war mal so frei, für diejenigen, die keinen Taschenrechner zur Hand haben, die Zahlen schon auszurechnen...
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu chris2010 für den nützlichen Beitrag:
Braveheart (03.09.2017), Franz Wirtz (03.09.2017)
  #15  
Alt 03.09.2017, 16:35
Franz Wirtz Franz Wirtz ist offline
Experte
 
Registriert seit: 30.08.2016
Beiträge: 433
Abgegebene Danke: 419
Erhielt 213 Danke für 95 Beiträge
Ausrufezeichen Ich folge Deiner Argumentation ...

Zitat:
Zitat von chris2010 Beitrag anzeigen
Wenn es nur noch 3 Regionalligen gibt, werden diese nicht aus 2 x 31 und 1 x 30 Mannschaften bestehen, damit alle 92 dort weiter spielen können. Den Spielplan mit 58 bzw. 60 Spielen würde selbst der DFB nicht den Champions-League-Amateuren zumuten.
Man kann also von einer Reduzierung auf 3 x 18 (= 54) oder maximal 3 x 20 (= 60) Mannschaften ausgehen, und somit natürlich von einer besseren Chance. Alles andere wäre auch Mumpitz.

Ich war mal so frei, für diejenigen, die keinen Taschenrechner zur Hand haben, die Zahlen schon auszurechnen...
jedenfalls versuche ich es. Ich lese daraus, dass es demnach für alle Vereine zunächst 'mal darum ginge, eine anstehende Vorsortierung in „oben/unten“ zu bestehen? Vermutlich wäre der abschließende Tabellenplatz nach einer Saison hierfür maßgeblich. Angesichts der augenblicklich „kriselnden“ Situation manch' Traditionsvereins, kein gänzlich ungefährliches Unterfangen.

Sofern diese erste Hürde erfolgreich genommen wäre, ginge es darum, sich aus einer deutlich erstarkten 18-20er Gruppe als Erster zu behaupten. Als Belohnung der neuen Regelung entfiele das bislang übliche Relegationsspiel, gegen einen anderen Ersten einer anderen Gruppe.

Zusammengefasst, „über den Daumen gepeilt“, erkenne ich (noch) nicht, aus welchem Umstand sich eine Erhöhung der Aufstiegschance zwingend ableiten ließe? Der Wegfall des gefürchteten Relegationsspiels würde durch die Gefährdung der Vorsortierung und der erschwerten Wettbewerbssituation innerhalb der neuen 18-20er Gruppen, zumindest teilweise kompensiert.
.
__________________
„Sicher ist, dass nichts sicher ist. Selbst das nicht.“
Joachim Ringelnatz
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 03.09.2017, 17:59
Benutzerbild von Blackthorne
Blackthorne Blackthorne ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 07.08.2007
Beiträge: 6.226
Abgegebene Danke: 909
Erhielt 2.657 Danke für 942 Beiträge
Zitat:
Zitat von Franz Wirtz Beitrag anzeigen
Ich lese daraus, dass es demnach für alle Vereine zunächst 'mal darum ginge, eine anstehende Vorsortierung in „oben/unten“ zu bestehen? Vermutlich wäre der abschließende Tabellenplatz nach einer Saison hierfür maßgeblich. Angesichts der augenblicklich „kriselnden“ Situation manch' Traditionsvereins, kein gänzlich ungefährliches Unterfangen
Wenn es denn schief gehen sollte, können sich die Befürworter der drei Regionalligen hier in Aachen über die Aufstiegsregelung der dann neu geschnittenen fünften Liga aufregen und Petitionen in Gang setzen. Wahrscheinlich wird dann nämlich nicht mehr jeder Meister der 5. Liga in die dreigliedrige Regionalliga aufsteigen können.

__________________
Ein „strukturelles Defizit“ ist betriebswirtschaftlicher Unfug
Prof. Dr. Mönning, AN vom 28.09.2016
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Blackthorne für den nützlichen Beitrag:
Franz Wirtz (03.09.2017)
  #17  
Alt 03.09.2017, 21:24
Benutzerbild von ottwiller
ottwiller ottwiller ist offline
Vielschreiber
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 201
Abgegebene Danke: 42
Erhielt 50 Danke für 31 Beiträge
Zitat:
Zitat von Blackthorne Beitrag anzeigen
Wenn es denn schief gehen sollte, können sich die Befürworter der drei Regionalligen hier in Aachen über die Aufstiegsregelung der dann neu geschnittenen fünften Liga aufregen und Petitionen in Gang setzen. Wahrscheinlich wird dann nämlich nicht mehr jeder Meister der 5. Liga in die dreigliedrige Regionalliga aufsteigen können.

Das stimmt - Die einfachste und risikofreieste Lösung für alle wäre eine Aufstockung der 3. Liga auf 24 Verein - Da wäre sogar ein Aufstieg für den 2. aus Süd-West drin -- Die englische Championship (2.Liga) u. die League One (3.Liga) spielen auch mit jeweils 24 Vereinen - und besseres Wetter haben die auch nicht.
__________________
Jeder Mensch kann über´s Wasser gehen, es muss nur gefroren sein.
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu ottwiller für den nützlichen Beitrag:
Aachener Alemanne (03.09.2017)
  #18  
Alt 03.09.2017, 21:54
chris2010 chris2010 ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 21.12.2010
Beiträge: 1.011
Abgegebene Danke: 836
Erhielt 1.032 Danke für 334 Beiträge
Zitat:
Zitat von ottwiller Beitrag anzeigen
Das stimmt - Die einfachste und risikofreieste Lösung für alle wäre eine Aufstockung der 3. Liga auf 24 Verein - Da wäre sogar ein Aufstieg für den 2. aus Süd-West drin -- Die englische Championship (2.Liga) u. die League One (3.Liga) spielen auch mit jeweils 24 Vereinen - und besseres Wetter haben die auch nicht.
Die Aufstockung kannst Du aber nur einmal machen - oder willst Du jedes Jahr 6 Absteiger aus Liga 3? Das wäre ein Viertel der Liga.
3 Regionalligen, unter jeder Regionalliga 3 Oberligen, unter jeder Oberliga 2 Verbandsligen usw. Im ersten Jahr steigen überall mehr Vereine als sonst ab, danach normalisiert sich das. Man muss es nur wollen. Ist natürlich mit weiteren Fahrten verbunden.
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 03.09.2017, 21:54
Benutzerbild von Aachener Alemanne
Aachener Alemanne Aachener Alemanne ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 12.388
Abgegebene Danke: 504
Erhielt 5.158 Danke für 2.135 Beiträge
Zitat:
Zitat von ottwiller Beitrag anzeigen
Das stimmt - Die einfachste und risikofreieste Lösung für alle wäre eine Aufstockung der 3. Liga auf 24 Verein - Da wäre sogar ein Aufstieg für den 2. aus Süd-West drin -- Die englische Championship (2.Liga) u. die League One (3.Liga) spielen auch mit jeweils 24 Vereinen - und besseres Wetter haben die auch nicht.
Absolut Korrekt, aber da der DFB da nicht mitspielt, hagelt es zu Recht Proteste. Das ist ja nicht das einzige Problem. Man achtet dann auf Vereine wie Erndtebrück und Rödinghausen, die einen Aufstieg gar nicht befürworten. Au Huur, wo sind wir nur gelandet??!! Da darf man schonmal sagen "**** Dich DFB!" Sorry, ist aber so.
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 03.09.2017, 22:05
chris2010 chris2010 ist offline
Veteran
 
Registriert seit: 21.12.2010
Beiträge: 1.011
Abgegebene Danke: 836
Erhielt 1.032 Danke für 334 Beiträge
Zitat:
Zitat von Franz Wirtz Beitrag anzeigen
jedenfalls versuche ich es. Ich lese daraus, dass es demnach für alle Vereine zunächst 'mal darum ginge, eine anstehende Vorsortierung in „oben/unten“ zu bestehen? Vermutlich wäre der abschließende Tabellenplatz nach einer Saison hierfür maßgeblich. Angesichts der augenblicklich „kriselnden“ Situation manch' Traditionsvereins, kein gänzlich ungefährliches Unterfangen.

Sofern diese erste Hürde erfolgreich genommen wäre, ginge es darum, sich aus einer deutlich erstarkten 18-20er Gruppe als Erster zu behaupten. Als Belohnung der neuen Regelung entfiele das bislang übliche Relegationsspiel, gegen einen anderen Ersten einer anderen Gruppe.

Zusammengefasst, „über den Daumen gepeilt“, erkenne ich (noch) nicht, aus welchem Umstand sich eine Erhöhung der Aufstiegschance zwingend ableiten ließe? Der Wegfall des gefürchteten Relegationsspiels würde durch die Gefährdung der Vorsortierung und der erschwerten Wettbewerbssituation innerhalb der neuen 18-20er Gruppen, zumindest teilweise kompensiert.
.

Das ist ja nicht die erste Reform. Man kündigt das in der Regel ein paar Jahre vorher an und dann gibt es ein Punktesystem, in dem die besten 18 der nächsten 2 oder 3 Jahre in die neu geschaffene Liga kommen, oder man macht den Cut nach einer Saison und hat dann mehr Absteiger.
Wenn die leidigen Zweitvertretungen der Erst- und Zweitligisten wegfallen, würde die neue Regionalliga nicht unbedingt stärker in der Spitze sein, vielleicht ausgeglichener.
Zugegeben, die Erhöhung der Aufstiegschance ergibt sich in erster Linie mathematisch - 3 aus 54 statt 3 aus 96... Aber zumindest hat der Meister dann den verdienten Aufstieg sicher, und ist nicht nochmal vom Glück in der Relegation abhängig.
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu chris2010 für den nützlichen Beitrag:
Franz Wirtz (03.09.2017)
Antwort

Lesezeichen

Werbung


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:19 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.

Werbung