Einzelnen Beitrag anzeigen
  #42  
Alt 02.07.2013, 18:41
Benutzerbild von blue_lagoon
blue_lagoon blue_lagoon ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 25.11.2007
Beiträge: 8.210
Abgegebene Danke: 2.426
Erhielt 2.780 Danke für 1.385 Beiträge
Zitat:
Zitat von Stephanie Beitrag anzeigen
Warum eigentlich so aggressiv?
Sollte gar nicht so krawallig rüberkommen, entschuldige, ich war nur engagiert, mehr nicht!

Zitat:
Es geht darum, dass es bei jedem normalen Menschen eine Grenze der Belastbarkeit gibt. Bei Dir mag die nach oben offen sein, bei vielen anderen eben nicht. Orientieren muss ich mich bei der Preisgestaltung aber nicht an denen, die das Geld ohne mit der Wimper zu zucken raushauen, sondern an dem Umstand, dass das Stadion weiterhin gefüllt sein muss. Nur wenn Fans kommen, sind wir interessant für Sponsoren und kann der Verein im Stadion weiter Umsatz generieren.

Ich habe auch nicht gesagt, dass ich sie kenne, aber wenn Wolfgang schreibt, dass man den Preis auch der Ligazugehörigkeit anpassen muss, dann hat er Recht. Zumal eben ein Argument mit der kostenlosen Beförderung nun auch noch weg fällt.

Das müssen wir uns doch jetzt nicht schöner reden, als es ist. Du liest hier doch sicher, was mancher für Mehrkosten haben wird, wenn er nun die An- und Abreise zusätzlich zu tragen hat. Das ist doch alles Geld, das jeder für sich erstmal verdienen muss - normalerweise.

Und natürlich ist es Überlebenskampf. Aber wir kämpfen mit jedem Posten, der dem Fan aus der Tasche gezogen wird ums Überleben. Und irgendwann laufen wir auch damit gegen eine Wand. Den Ausweg daraus kenne ich auch nicht, aber ich kann eben durchaus verstehen, wenn es Menschen gibt, denen die Alemannia auch alles bedeutet, aber die eben an ihrer finanziellen Belastbarkeit nun angekommen sind. Wie die Alemannia aus dem Dilemma kommt, keine Ahnung. Es kann aber eben nicht sein, dass jeder Fan, der mal was nicht mitmachen möchte, sich anhören muss, dass er dann Schuld sein wird, wenn es die Alemannia nicht mehr gibt. Das ist doch Unsinn. Die Alemannia, wenn es kaputt geht, ist nicht wegen der Fans da, wo sie dann ist. Der Fan zahlt und zahlt und zahlt. Und irgendwann ist eben auch beim Fan die Tasche leer und die Alemannia muss anderweitig sehen, wie sie sich am Leben hält.

Und wenn es konkret um die DK geht, hat man nix gewonnen, wenn man die Preise zu hoch ansetzt und am Ende nur noch ein Bruchteil kommt.
Unter normalen Umständen alles richtig was du schreibst, aber wir befinden uns bei weitem in keiner normalen Situation.
Wem es zu teuer ist, der muss eben nur jedes xte Heimspiel besuchen.
Das ist traurig, traurig um jeden Alemannen, der aus Geldgründen zuhause bleiben muss, aber ich verstehe auch die Zwänge von M.
__________________
Dissident innerhalb des Merkel-Regimes ن
Wenn das die Lösung ist, hätte ich gern mein Problem zurück!
Mit Zitat antworten