Einzelnen Beitrag anzeigen
  #109  
Alt 18.08.2017, 09:36
Benutzerbild von Pit
Pit Pit ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 06.08.2007
Beiträge: 336
Abgegebene Danke: 104
Erhielt 102 Danke für 40 Beiträge
Das was Pauly heute in der AZ verschwieg...

Ich habe mir Gestern einige Notizen gemacht und dann auch später noch im 4 Augen Gespräch nachgehakt. TEIL 1: Niering hat die jetzige Insolvenz damit begründet, das die Steuerlasten der Alemannia aus der ersten Insolvenz so hoch waren, das man deshalb gar nicht umhin kam die zweite Insolvenz anzumelden, wegen drohender Überschuldung. Diese Überschuldung gibt es jedoch seit dem 27.4.2017 nicht mehr, weil das Bundesfinanzministerium gesagt hat: " Alle alten Planinsolvenzverfahren, die bis zum 8.2.2017 abgewickelt waren und hierunter fällt Alemannia Aachen, denn am 8.2.2017 hat der BFH das Urteil zu der Steuerpflicht der Insolvenzgewinne gefällt, hat die Konsequenz, das den jeweiligen Insolvenzunternehmen ( auch Alemannia Aachen) die Steuerlasten aus diesen Insolvenzgewinnen vollständig erlassen werden. Den von Niering auf dem Sponsorenabend genannte Grund für die zweite Insolvenz gab es da also schon gar nicht mehr. Herr Niering wurde darüber von Herrn Horst Raumbau am Sponsorenabend der Alemannia öffentlich angesprochen und informiert. Entsprechende Zeugen waren Ole Melgaard und Paul Wynands. Diese gestern im IG Fan Haus vorgetragene Info von Herrn Rambau ist natürlich so unwichtig, das Herr Pauly diese in seinem am 18.8.2017 verfassen Artikel über den gestrigen Abend dann mal einfach unter den Tisch hat fallen lassen. Meine Meinung dazu: Somit wäre die jetzige Insolvenz 0 und nichtig und sofort zu beenden. TEIL 2 folgt...

Geändert von Pit (19.08.2017 um 00:54 Uhr)
Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Pit für den nützlichen Beitrag:
Braveheart (18.08.2017), Jonas (18.08.2017), Kosh (18.08.2017)