Einzelnen Beitrag anzeigen
  #83  
Alt 12.08.2017, 06:50
Benutzerbild von Blackthorne
Blackthorne Blackthorne ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 07.08.2007
Beiträge: 6.392
Abgegebene Danke: 970
Erhielt 2.867 Danke für 1.015 Beiträge
Zitat:
Zitat von Heinsberger LandEi Beitrag anzeigen
Es gab also beidseitig seit der Winterpause keine Leistungserbringung mehr. Was den logischen Schluss folgern lässt, dass aus dieser Zeit eigentlich auch niemand mehr dem anderen etwas schulden kann
Zunächst einmal muss festgestellt werden (vermutlich gerichtlich), ob der Alemannia Schadensersatz zugesprochen werden kann, weil check2win vertragswidrig die Leistungserbringung eingestellt hat. Vielleicht existiert aber auch ein Passus im Vertrag, nachdem check2win die Zahlungen hätte einstellen können. Wir wissen das nicht, da wir den Vertrag nicht kennen. Sollte das Gericht zu dem Schluss kommen, dass check2win vertragswidrig gehandelt hat, ist die Höhe des Schadens festzustellen. Dieser ist gleich der Summe der Zahlungen, die check2win noch hätte leisten müssen abzüglich der Gelder, die DocMorris geleistet hat.

__________________
Ein „strukturelles Defizit“ ist betriebswirtschaftlicher Unfug
Prof. Dr. Mönning, AN vom 28.09.2016

Geändert von Blackthorne (12.08.2017 um 06:53 Uhr)
Mit Zitat antworten